Enduro-Mountainbike - Die wichtigsten Infos

ENDURO
YT Jeffsy Uncaged 8

Enduro-Test 2023
YT Jeffsy Uncaged 8

Mit 5499 Euro kostet unser Referenz-Bike, das YT Jeffsy Uncaged 8, rund 1400 bis 2000 Euro mehr als der Rest des Feldes und verfügt über weniger Federweg. Kann das Jeffsy, ein klassisches All Mountain Bike mit 150 Millimetern Federweg, über den höheren Preis den geringeren Federweg auch im Enduro-Einsatz kompensieren?

6 Enduro-Mountainbikes um 3500 Euro im Vergleich

BIKE-Test
6 Enduro-Mountainbikes um 3500 Euro im Vergleich

Fette Federwege, massive Reifen und extreme Geometrien – moderne Enduro-MTBs sind kompromisslose Abfahrer. Das hohe Gewicht grenzt den Einsatzbereich aber stark ein. Wir fragen uns im Test daher: Können Enduro-Biker in Zukunft auf die Downhill-Fähigkeiten leichterer All Mountains vertrauen?

Doppelschlag – Neue Merida One-Forty & One-Sixty Bikes

Merida-Bikes 2023
Doppelschlag – Neue Merida One-Forty & One-Sixty Bikes

Nach einiger Zeit jetzt gleich zwei Neue: Das Merida One-Sixty hat jetzt mehr Federweg für maximale Performance und Zuverlässigkeit in ruppigem Gelände. Das Merida One-Forty ist mehr die Allround-Trail-Waffe, die die Nehmerfähigkeiten eines All-Mountains mit der Uphill-Power eines guten Kletterers vereinen soll.

Ghost Riot CF - das Carbon Double-Feature

Ghost Riot CF - das Carbon Double-Feature

Das Ghost Riot marodiert bereits seit einigen Jahren über die Trails. Jetzt geht der Waldsassener Hersteller einen großen Schritt mit der Plattform Riot: Mit Riot CF AM und Trail kommt das MTB auch mit einem Carbon-Rahmen. Im Ghost Path Riot versteckt sich zu der neue Fazua Ride 60 Antrieb!

Pivot Shuttle LT mit mehr Federweg

E-Bike-Neuheit 2023
Pivot Shuttle LT mit mehr Federweg

Das Pivot Shuttle LT komplementiert mit 170-mm-Federgabel und 160 mm am Heck die Shuttle-E-Bike-Familie und ergänzt sie am oberen Ende der Federwegspalette.

Canyon Torque

Enduro BIKE of the Year 2022
Canyon Torque

„Draufsitzen, wohlfühlen“, so lautete der Eindruck des Deutschen Enduro-Meisters und BIKE-Gasttesters Christian Textor zum Freeride-Bike des Koblenzer Versenders. Auch die BIKE-Leser konnte das Canyon Torque mit seiner großen Auswahl an Laufradgrößen und Ausstattungsvarianten überzeugen.

Vier Favoriten der EMTB-Redaktion

Günstige Enduro E-Bikes
Vier Favoriten der EMTB-Redaktion

Mit den Enduro E-Bikes bis 7000 Euro musste sich beim großen Enduro-Test in Petzen/Jamnica die Königsklasse der E-MTBs beweisen. Günstigere E-Enduros mit viel Federweg zu finden ist dagegen nicht immer leicht – wir haben dennoch die vier spannendsten Kandidaten für kleines Geld zusammengestellt.

Light-Enduro oder volle Leistung? Das Specialized Kenevo SL im EMTB-Enduro-Test

Light-Enduro oder volle Leistung? Das Specialized Kenevo SL im EMTB-Enduro-Test

Gerade wenn’s vor allem um den Downhill geht: Ist nicht das gute Handling eines Light-E-MTBs viel wichtiger als die volle Leistung klassischer E-Enduros? Wir wollten’s wissen und haben im aktuellen E-Enduro-Test Specializeds Kenevo SL mit sechs Power-Bikes in den Ring geschickt.

Specialized Turbo Levo Expert

E-Enduro of the Year 2022
Specialized Turbo Levo Expert

Günstig ist das Specialized Turbo Levo nicht gerade. Ansonsten hat es wenig Schwächen. Dafür aber viel Akku- und Motorpower, ein tolles Handling und eine Abfahrtsperformance, von der mancher Konkurrent mit mehr Federweg nur träumen kann. Ein exklusives Superbike und ein würdiges E-MTB of the Year in der Kategorie Enduro.

Rotwild R.G 375 Pro

Light E-MTB of the Year 2022
Rotwild R.G 375 Pro

Das Rotwild R.G 375 Pro ist der kompromisslose Downhiller unter den Light-E-Bikes. Brachiale 180 Millimeter Federweg und eine knallharte Vollgas-Geometrie. Offenbar genau das richtige Rezept, um sich in unserer großen Leserwahl als Light E-MTB of the Year 2022 durchzusetzen.