Deutsche Meisterschaft DM Downhill 2016 Tabarz Deutsche Meisterschaft DM Downhill 2016 Tabarz

Deutsche Meisterschaften Downhill 2016

Rübesam und Hartenstern holen DM-Titel in Tabarz

Moritz Ablinger am 20.07.2016

Mit einem unerwarteten Ergebnis ging die Downhill-DM 2016 in Tabarz zu Ende. Julius Sauer und Sandra Rübesam gewannen die Rennen der Elite-Klasse, Max Hartenstern brachte die schnellste Zeit ins Ziel.

Beim Seeding Run der deutschen Downhill-Meisterschaft am 16.07.2016 schien es noch offensichtlich, dass Fischbach, Textor, Strasser und Jauch wohl den Titel in der Elite-Klasse unter sich ausmachen würden. Mit einer Zeit von 2:23.671 Minuten legte Johannes Fischbach (Radon Magura Factory) als Schnellster die Messlatte für die Entscheidung am Sonntag hoch.

Deutsche Meisterschaft DM Downhill 2016 Tabarz

Beim Seeding-Run zeigte sich die Strecke noch äußerst trocken und staubig – was sich am Renntag ändern sollte.

Wolkenbruch verhindert Favoritensieg

Doch am Renntag kam es wie so oft anders als gedacht – und so setzte mitten im Feld der Elite Men Regen ein, der die zuvor staubtrockene Strecke in ein Schlammbad verwandelte. "Im Wald ist es jetzt richtig dunkel und extrem rutschig, da sich der lose Staub mit dem Regen verbindet", so einer der Fahrer im Ziel.

Deutsche Meisterschaft DM Downhill 2016 Tabarz

Die Stimmung hielt länger als das Wetter.

Zu diesem Zeitpunkt wurde klar, dass die Zeit des in Führung liegenden Julius Sauer vom Team Soulrider (Foto ganz oben) nur schwer zu schlagen sein würde. Trotzdem blieb das Rennen bis zum letzten Fahrer spannend. Favorit Johannes Fischbach schaffte es hinter Silas Grandy zwar noch als Dritter aufs Podium, kam aber nicht mehr an die Bestzeit heran.

Deutsche Meisterschaft DM Downhill 2016 Tabarz

Nichts mit der Titelverteidigung wurde es für Johannes Fischbach.

Zweiter DM-Titel für Rübesam – Bestzeit für Hartenstern

Das Rennen der Damen fand noch bei einheitlichen Bedingungen auf der rund zwei Kilometer langen Strecke statt. Hier setzte sich die amtierende deutsche Meisterin Sandra Rübesam (Rose Factory Racing) mit einer Zeit von 2:46.879 Minuten und über 4 Sekunden Vorsprung klar vor Kim Schwemmer durch. Die 6-fache DM-Medaillengewinnerin Harriet Rücknagel komplettierte das Podest als Dritte.

Deutsche Meisterschaft DM Downhill 2016 Tabarz

Sieg in Quali und am Renntag: Sandra Rübesam.

Die schnellste Zeit des Tages brachte aber ein anderer in Ziel. Der 17-Jährige Max Hartenstern (MTB-Bande Schatzki) konnte nicht nur die U19-Kategorie für sich entscheiden, sondern unterbot sogar die Bestzeit der Elite-Klasse mit einer Zeit von 2:30.414 Minuten. Laut Regelwerk erhielt somit nicht Sauer, sondern Hartenstern das Meistertrikot.

Weitere Informationen und die vollständigen Ergebnisse gibts auf www.ixsdownhillcup.com

Deutsche Meisterschaft DM Downhill 2016 Tabarz

Der schnellste des Tages und ab sofort für ein Jahr im Trikot des Deutschen Meisters unterwegs: Max Hartenstern.

Moritz Ablinger am 20.07.2016
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren