Doppel-Worldcup in Leogang steht an Doppel-Worldcup in Leogang steht an Doppel-Worldcup in Leogang steht an

Doppel-Worldcup Leogang 2021 – Vorschau

Doppel-Worldcup in Leogang steht an

  • Tim Folchert
 • Publiziert vor einem Jahr

Nach dem ersten Training scheint es, als ob die Worldcup-Rennen in Leogang ähnlich nass und fordernd werden könnten wie die WM 2020. Hier unsere Vorschau mit Favoriten und Übertragungszeiten.

Heute startet das Doppel-Worldcup-Wochenende in Leogang. Die dritte Station für die weltbesten Cross-Country-Racer und -Racerinnen bildet das beschauliche Leogang im Salzburger Land. Für die Downhiller ist die Speedster-Piste im Leoganger Bikepark die erste Strecke im Worldcup-Termin-Kalender . Erstmals dürfen in dieser Saison auch 600-700 Zuschauer dabei sein, alle anderen können die Rennen wie gewohnt via Livestream verfolgen: https://www.redbull.com/de-de/events/uci-mountain-bike-world-cup-leogang .

Saalfelden Leogang Touristik GmbH Da Mathieu van der Poel und Tom Pidcock in Leogang nicht am Start stehen, könnte Nino Schurter auf seinem neuen Scott Spark seinen 33. Worldcup-Sieg einfahren.

Ohne van der Poel und Pidcock

2021 scheint das Jahr der Umbrüche zu werden. Zumindest im Cross-Country-Zirkus gab es mit Victor Koretzky (FRA) und Tom Pidcock (GBR) zwei Überraschungssieger in Albstadt und Nove Mesto. Bei den Damen dominierte die 21-jährige Loana Lecomte (FRA) sowohl in Albstadt, als auch im tschechischen Nove Mesto die Konkurrenz.

Auf der anspruchsvollen Strecke in Leogang dürfte es ähnlich unvorhersehbar werden. Denn der derzeitige Gesamtführende Mathieu Van der Poel wird im Salzburger Land nicht an den Start gehen. Er bestreitet derzeit die Tour de Suisse. Tom Pidcock, der in Nove Mesto ganz oben auf dem Treppchen stand, wird aufgrund eines gebrochenen Schlüsselbeins fehlen. Das könnte den Weg für die beiden Schweizer Nino Schurter und Mathias Flückiger frei machen. Außerdem lauert der amtierende Weltmeister Jordan Sarrou in Angriffsstellung.

Auch wenn die Französin Loana Lacomte die letzten beiden Worldcup-Rennen dominierte, befand sie sich seit Nove Mesto in der Olympiavorbereitung und stand seitdem bei keinem Rennen am Start. So sind ihr die Amerikanerin Haley Batten und Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot dicht auf den Fersen. Doch auch Sina Frei und Lokalmatadorin Laura Stigger sollte man auf der Liste haben.

Saalfelden Leogang Touristik GmbH Die österreichische XC-Hoffnung Laura Stigger gehört auf der anspruchsvollen Strecke in Leogang zu den Anwärterinnen auf die vorderen Plätze.

Short-Track-Rennen am Freitagabend

Eine erste Entscheidung fällt bereits am Freitagabend bei den Short-Track-Rennen. Klare Favoriten zu benennen, ist allerdings sehr schwer. Das liegt einerseits an dem spannenden Rennformat, aber auch daran, dass mit Mathieu van der Poel und Tom Pidcock zwei heiße Favoriten nicht an den Start gehen werden. So wird der Weg frei für den Schweizer Meister Mathias Flückiger, der als kletterstarker Fahrer bekannt ist. Doch auch die französischen Top-Fahrer wie Victor Koretzky, Maxime Marotte und Jordan Sarrou haben da noch ein Wörtchen mitzureden. Bei den Damen dominierte Loana Lacomte zwar die XC-Wertung. Doch auch die Österreicherin Laura Stigger, die Leogang-Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot und die Siegerin des Short-Track-Rennens in Nove Mesto, die US-Amerikanerin Haley Batten, werden um den Sieg kämpfen.

Downhill

Im Downhill ist alles offen. Da dieses Jahr noch keine größeren Downhill-Rennen über die Bühne gingen, wird Leogang das erste Kräftemessen der Top-Fahrer. Der Überraschungs-Weltmeister aus dem letzten Jahr hieß Reece Wilson und er wird auch beim Worldcup-Auftakt alles daran setzen, dem Regenbogentrikot gerecht zu werden. Doch auch die französischen Downhiller sind stärker denn je. Mit Loic Bruni und Loris Vergier stellt Frankreich gleich zwei potenzielle Siegfahrer.

Saalfelden Leogang Touristik GmbH Die österreichische Favoritin Vali Höll bei einem Trainingslauf auf ihrer Hausstrecke in Leogang.

Bei der Damen-Elite gilt Vali Höll als heiße Favoritin für das Auftaktrennen auf ihrer Heimstrecke. Bei der WM im letzten Oktober stürzte die Österreicherin in einem Trainingslauf und musste das Finale aus dem Krankenhaus verfolgen. Doch nun ist sie wieder fit und bereit anzugreifen, auch wenn sie extrem nervös ist. „Schließlich ist es mein erster Elite-Weltcup überhaupt. Ich habe extrem hohe Erwartungen an mich selbst. Theoretisch müsste man ja dorthin zurück, wo man aufgehört hat, und ich habe Angst davor vielleicht „nur“ Fünfte werden zu können. Aber ich muss lernen, meine Zielsetzungen neu zu definieren, fühle mich auf dem neuen Material extrem wohl und im oberen Teil der Strecke bin ich schon wieder schnell“, sagte Höll nach dem ersten Trainingslauf. Die zwei deutschen Fahrerinnen Nina Hoffman und Raphaela Richter sind ebenfalls bereit, vorne mitzufahren.

Red Bull Content Pool Ähnlich matschig wie bei der WM 2020 könnte es im unteren Teil der Downhill-Strecke werden, aber zumindest wird es nicht so kalt sein.

Zeitplan für den Doppel-Worldcup Leogang 2021:

Freitag 11. Juni

  • 17:30 Uhr: Short Track Damen Elite
  • 18:15 Uhr: Short Track Herren Elite

Samstag 12. Juni

  • 9:45 Uhr: Downhill Junioren Finale
  • 10:30 Uhr: Downhill Juniorinnen Finale
  • 12:30 Uhr: Downhill Damen Elite Finale
  • 13:30 Uhr: Downhill Herren Elite Finale

Sonntag 13. Juni

  • 08:30 Uhr: Cross Country U23 Damen
  • 10:15 Uhr: Cross Country U23 Herren
  • 12:20 Uhr: Cross Country Damen Elite
  • 14:50 Uhr: Cross Country Herren Elite

Hier geht's zum Livestream der Worldcup-Rennen in Leogang auf Red Bull TV .

Themen: Cross CountryDownhillLeogangSaalfelden LeogangShort Track RaceUCI Cross Country Mountain Bike World CupUCI Mountain Bike Downhill World CupUCI WorldcupWeltcupWorldcup


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rennbericht: BJT beim MTB-Worldcup in Albstadt
    Junior Series: Top-Plätze für Schmid und Schehl

    12.05.2021Beim Worldcup-Rennen in Albstadt gelang Paul Schehl mit Rang 15 ein Achtungserfolg bei den Junioren. Finnja Schmid fuhr nur knapp an einem Punkterang vorbei.

  • Rennbericht: BJT beim MTB-Worldcup in Nove Mesto
    U23-Worldcup: Pirmin Sigel steigt vorzeitig aus

    21.05.2021Nach Platz 53 eim Albstadt-Worldcup wollte BIKE Junior Team-Fahrer Pirmin Sigel in Nove Mesto angreifen. Doch Regen und Kälte zwangen ihn zum vorzeitigen Ausstieg.

  • UCI MTB Worldcup Leogang 2021 mit Zuschauern
    Doppel-Worldcup Leogang mit Zuschauern

    25.05.2021Vor 600-700 Zuschauern startet die Downhill-Elite auf der WM-Strecke in die Worldcup-Saison 2021, im Cross Country wird Leogang eins der letzten Kräftemessen vor Olympia.

  • XC-Worldcup 2021: Neue Favoriten
    Mountainbike Worldcup Racing: 2021 wird spannend

    17.05.2021Nino Schurters Dominanz der letzten Jahre ist gebrochen. Kurz vor den Olympischen Spielen setzen plötzlich andere Fahrer die Akzente im Mountainbike-Worldcup. Auch bei den Damen ...

  • UCI MTB XC-Worldcup Nove Mesto 2021: Short Track
    Worldcup: van der Poel und Batten im Short Track vorne

    14.05.2021Mit den Short-Track-Rennen ist der zweite XC-Worldcup in Nove Mesto gestartet. Haley Batten siegt, Ferrand-Prevot stürzt. Mathieu van der Poel schlägt Tom Pidcock, Brandl auf Rang ...

  • UCI MTB Worldcup XC 2017 Val di Sole: Rennbericht
    Perfekte Saison: Schurter schreibt Geschichte

    28.08.2017Nino Schurter hat sich beim Worldcup-Finale in Val di Sole den sechsten Sieg in Folge geholt – das gab's noch nie. Bei den Damen meldet sich Jolanda Neff zwei Wochen vor der WM ...

  • UCI MTB Weltmeisterschaft 2021 - Short Track Rennen
    Sina Frei holt Short-Track-Gold – Bronze für Brandl

    26.08.2021Zum ersten Mal in der WM-Geschichte wurden in Val di Sole Medaillen im Short Track vergeben. Gold gingen an Sina Frei (SUI) und Christopher Blevins (USA), Max Brandl holte Bronze.

  • Manuel Fumic CC-Tagebuch: Hadleigh Park International 2016
    Koffer packen für Kanada und Brasilien

    02.08.2016Für Manuel Fumic geht es in die heiße Phase für die Olympischen Spiele in Rio. Wie Schurter, Absalon & Co. nutzte auch der Deutsche ein Rennen auf dem Olympia-Kurs von London 2012 ...

  • MTB Bundesliga Bad Säckingen 2016: Rennbericht
    Absalon und Neff gewinnen MTB-Bundesliga-Auftakt

    11.04.2016Julien Absalon und Jolanda Neff siegen zum Auftakt der MTB-Bundesliga in Bad Säckingen. Der Franzose schlug Weltmeister Nino Schurter aus der Schweiz. Sabine Spitz wurde als beste ...

  • Downhill Worldcup 2018 #3 Fort William: Rennbericht
    Machtvakuum in Schottland – kein Sieg für Amerika

    04.06.2018Großes Drama beim Worldcup in Schottland: Aaron Gwin stürzte schwer, Rachel Atherton und Myriam Nicole ebenfalls. Der Sieg ging an eine Britin und einen Franzosen.

  • Die Top-Race-Hardtails im großen BIKE-Test
    Test 2015: Die schnellsten Race-Hardtails

    16.01.2015Keine anderen Mountainbikes klettern so gierig, wiegen so wenig und sind so verschwenderisch ausgestattet wie die Königsklasse der Race-Hardtails. Wir haben zwölf Luxus-Rennfeilen ...

  • Video: Megavalanche Alpe d'Huez 2016
    Megavalanche: Legendärer 2600-hm-Downhill-Marathon

    14.07.2016Wenn sich Hunderte Mountainbiker beim Massen-Downhill Megavalanche Alpe d’Huez im Knäuel über die Schneefelder des Pic Blanc ins Tal stürzen, stockt einem der Atem. Hier das ...

  • Olympia 2016: Jaroslav Kulhavy und sein Specialized Epic
    Das Olympia-Bike von Jaroslav Kulhavy

    16.08.2016Das Gespann Kulhavy und Specialized Epic gehört zu den Top-Favoriten um Olympia-Gold. Wir hätten in Albstadt sein Wettkampf-Rad auf der Worldcup-Strecke testen dürfen, konnten es ...

  • Deutsche Meisterschaft Cross Country 2015 in Saalhausen
    Manuel Fumic und Helen Grobert Deutsche Meister

    23.06.2015Die Bedingungen bei der Deutschen Meisterschaft in Saalhausen waren tückisch. Regen machte den Kurs zur Rutschpartie, Defekte und Stürze warfen Routiniers aus dem Sattel.