Test Trailbikes 2023Rocky Mountain Element C70

Max Fuchs

 · 21.10.2022

Test Trailbikes 2023: Rocky Mountain Element C70Foto: Max Fuchs

Das Rocky Mountain Element C70 setzt als einziges Bike vorne wie hinten auf Trailbike-typische 130 Millimeter Federweg. Zwischen den aufgebohrten Abfahrtspezialisten und den ausgezehrten Down-Country-Bikes geht das Element als „normales“ Trailbike etwas unter.

Die Ausstattung des Elemet C70 erregt nur wenig Aufsehen. Shimano-XT-Komponenten, ein Fox-Performance-Elite-Fahrwerk und Alu-Laufräder – gemessen am Preis nicht gerade extravagant. Das Gewicht bleibt mit 12,43 Kilo ebenfalls angenehm unauffällig. Doch bereits mit der ersten Pedalumdrehung offenbart das C70 sein wahres Gesicht. Die Sitzposition gefällt auf Anhieb. Der angenehm steile Sitzwinkel platziert den Fahrer zentral im Bike. Der lange Reach sorgt dennoch für eine sportliche Sitzposition – perfekt für technische Anstiege und lange Touren. Der Hinterbau nickt leicht, fällt im Vergleich zur Konkurrenz aber nicht negativ auf.

Verlagssonderveröffentlichung
Passend zur abfahrtslastigen Geometrie hätten wir uns wenigstens am Vorderrad einen griffigeren Reifen gewünscht.Foto: Max Fuchs
Passend zur abfahrtslastigen Geometrie hätten wir uns wenigstens am Vorderrad einen griffigeren Reifen gewünscht.


Das Ansprechverhalten kann dagegen voll überzeugen: Das Rocky generiert massig Traktion. Auf rasanten Abfahrten hängt das Bike dank dem niedrigen Tretlager und einem extrem flachen Lenkwinkel sicher am Gas, lässt sich durch das geringe Gewicht aber noch mit wenig Körpereinsatz dirigieren. Das Fox-Fahrwerk liefert ebenfalls ab: Egal ob hochfrequente Schläge oder dicke Brocken, das Element fängt alle Unebenheiten souverän ab. Im Grenzbereich bieten die Bikes von Last, Canyon und Santa Cruz dennoch mehr Reserven. Echte Schwächen offenbart nur die Reifenwahl. Die zahm bestollten Maxxis-Rekon-Reifen erreichen besonders bei Nässe schnell ihre Traktionsgrenze. Dennoch: Als Gesamtpaket sticht das Rocky Mountain Element c70 mit seinen exzellenten Fahreigenschaften heraus – von einem Standard-Trailbike kann hier wirklich nicht die Rede sein.

Ebenso wie Cube fasst auch das Rocky mit zwei übereinander angebrachten Montagepunkten zwei Trinkflaschen.
Foto: Max Fuchs
Ebenso wie Cube fasst auch das Rocky mit zwei übereinander angebrachten Montagepunkten zwei Trinkflaschen.

Fazit von Max Fuchs, BIKE-Testredakteur:

“Auf dem Papier verhält sich das Rocky Mountain Element C70 unauffällig. Doch gerade weil das Bike kein Extrem anstrebt, gelingt ihm der Spagat zwischen Trail-Kompetenz und Tourentauglichkeit am besten.”
Max Fuchs, BIKE-TestredakteurFoto: Skyshot/Markus Greber
Max Fuchs, BIKE-Testredakteur

Technische Daten und Noten zum Rocky Mountain Element C70

Allgemeine Infos

Messwerte

  • Gewicht o. Pedale: 12,43 kg
  • Rahmengewicht o. Dämpfer: 2417 g
  • Gewicht Laufräder: 4569 g
  • Lenkerbreite: 780 mm
  • Federweg vorne / hinten: 132 / 132 mm

Ausstattung

  • Gabel: Fox 34 Float Performance Elite Fit4 3Pos
  • Dämpfer: Fox Float Performance Elite
  • Kurbel: Shimano XT
  • Schaltung: Shimano XT 1 x 12
  • Übersetzung / Bandbreite: 32; 10–51 / 510 %
  • Bremsanlage / Disc (vorne / hinten): Shimano XT BR-M 8100 / 180 mm / 180 mm
  • Teleskopstütze / Hub / Ø: Race Face Turbine R Dropper / 170 mm / 31,6 mm
  • Laufräder: WTB ST Light i27 TCS 2.0, Race-Face-Naben
  • Reifen: Maxxis Rekon; 3C MaxxTerra Exo Protection TR / Rekon; 3C MaxxSpeed Exo Protection TR 29 x 2,40
  • Wartungsfreundlichkeit: mittel

Bike-Testurteil²: sehr gut - 203.3 von 250

Rocky Mountain Element C70 - GeometriedatenFoto: BIKE-Testabteilung
Rocky Mountain Element C70 - Geometriedaten
Rocky Mountain Element C70 - CharakteristikFoto: BIKE-Testabteilung
Rocky Mountain Element C70 - Charakteristik
Rocky Mountain Element C70 - Federkennlinien: In der steilen Flipchip-Stellung ist der Federweg am größten. Am kürzesten misst er in der flachen Position.Foto: BIKE-Testabteilung
Rocky Mountain Element C70 - Federkennlinien: In der steilen Flipchip-Stellung ist der Federweg am größten. Am kürzesten misst er in der flachen Position.

¹ Preis ggf. zzgl. Kosten für Verpackung, Versand und Abstimmung.

² Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte (BIKE-Labormessung) und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder.

Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–180 P.), gut (179,75–155 P.), befriedigend (154,75–130 P.), mit Schwächen (129,75–105 P.), ungenügend (104,75–0 P.).

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element