Cube Stereo Hybrid 140 HPC Race 625 - Test E-Touren-Fullys 2022

Adrian Kaether

 · 05.08.2022

Cube Stereo Hybrid 140 HPC Race 625 - Test E-Touren-Fullys 2022Foto: Max Fuchs
Powered by

Das Cube Stereo Hybrid 140 HPC Race 625 ist ein waschechtes E-Touren-Fully. Das hat der Plattform in den letzten Jahren schon viel Lob in unseren Tests gebracht.

Zwei wesentliche Schwächen kosten dieses Mal aber Punkte. Nummer eins: das Chassis. Zwar ist der Hauptrahmen aus Carbon, trotzdem bringt das Cube Stereo Hybrid 140 etwas mehr auf die Waage als die Konkurrenz von Canyon, Thok und Giant. Hinzukommen Mängel bei der Montagequalität, und auch der Speichenmagnet ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Wie das besser geht, zeigt Cube selbst mit dem neuen Rahmen für Boschs Smart-System, der aber erst in höheren Preisregionen zum Einsatz kommt.

Cube Stereo Hybrid 140: bergab handlich und komfortabel

Das mäßige Fahrwerk ist die zweite Schwäche. Es gibt den Federweg etwas bereitwillig frei und bot dadurch in hartem Gelände wenig Reserven. Dafür liefert es auf moderaten Trails viel Komfort. Das passt genauso gut zur komfortablen Auslegung wie die gemäßigte Geometrie. Man sitzt kompakt und aufrecht, die hohe Front entlastet die Handgelenke, ohne dass das Vorderrad bergauf zu früh steigt. Außerdem gefallen die Power des Bosch-Motors und das unkomplizierte Handling. Nur das Stevens E-Inception kann dem Cube davonklettern. Bergab bleibt das Stereo handlich und ist auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten und passiver Fahrweise gut zu kontrollieren. Die Schaltung ist knackig, das Display hochwertig, die Bremse die beste im Test, und auch sonst fällt die Ausstattung besser aus, als bei manch teurerem Kandidaten. Der Lenker könnte etwas breiter, Verarbeitung und Montagequalität etwas besser sein. Außerdem fällt das Cube kompakt aus. Im Zweifel lieber zur größeren Größe greifen.

Verlagssonderveröffentlichung
Das hochwertige Kiox-Display bietet viele Informationen. Achtung: Durch Kontakt mit den Knien kann das Display auch aus der Halterung purzeln. 
Foto: Max Fuchs
Das hochwertige Kiox-Display bietet viele Informationen. Achtung: Durch Kontakt mit den Knien kann das Display auch aus der Halterung purzeln.
Hohe Toleranzen bei einem Lager in der Kettenstrebe führten zu Klappern, der Steuersatz knarzte, Schrauben lösten sich. Da hatte es bei der Montage jemand wohl etwas eilig.Foto: Max Fuchs
Hohe Toleranzen bei einem Lager in der Kettenstrebe führten zu Klappern, der Steuersatz knarzte, Schrauben lösten sich. Da hatte es bei der Montage jemand wohl etwas eilig.
Boschs Performance CX4 (85 Nm) steckt in Cube und Stevens und liefert bei hoher Eigenleistung die Spitzenleistung im Testfeld. Außerdem lässt sich die Kraft im E-MTB-Modus gut dosieren. Auf die  aktuelle Spitzen­technik des Smart-Systems und das Feintuning der Unterstützungsstufen muss man aber verzichten.
Foto: Max Fuchs
Boschs Performance CX4 (85 Nm) steckt in Cube und Stevens und liefert bei hoher Eigenleistung die Spitzenleistung im Testfeld. Außerdem lässt sich die Kraft im E-MTB-Modus gut dosieren. Auf die aktuelle Spitzen­technik des Smart-Systems und das Feintuning der Unterstützungsstufen muss man aber verzichten.
Integration: Endlich steckt auch bei den meisten günstigen Bikes der Magnet für den Speed-Sensor in der hinteren Bremsscheibe. Nur Cube setzt weiterhin auf einen veralteten und anfälligen Speichenmagneten.Foto: Max Fuchs
Integration: Endlich steckt auch bei den meisten günstigen Bikes der Magnet für den Speed-Sensor in der hinteren Bremsscheibe. Nur Cube setzt weiterhin auf einen veralteten und anfälligen Speichenmagneten.

Fazit zum Cube Stereo Hybrid 140 HPC Race 625

Komfortabel und einsteigertauglich. Auch wenn in hartem Gelände etwas die Fahrsicherheit fehlt, ist das Cube ein ausgewogenes und stark ausgestattetes E-Touren-Fully zum fairen Kurs. Fällt klein aus.

Technische Daten

Allgemein

Messwerte

  • Reichhöhe 1): 1630 (+0) hm
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 13,4 km/h
  • Gewicht 2): 25,1 kg
  • Größen / Rahmenmaterial: S / M / L / XL / Carbon / Alu (getestet in L)

Ausstattung

  • Zul. Gesamtgewicht 3): 135 kg
  • Gabel / Dämpfer: Rockshox 35 Silver TK / Rockshox Deluxe Select+
  • Federweg (v. / h.): 140 mm / 140 mm
  • Teleskopstütze: Cube Dropper, 150 mm
  • Bremse / Disc Ø (vorne / hinten): Shimano MT520 / 203 mm / 203 mm
  • Laufräder: Shimano MT400-Naben; Cube EX30 TR-Felgen
  • Reifen: Nobby Nic Performance, 29 x 2,60"
Die Geometriedaten des Cube Stereo Hybrid 140  HPC Race 625Foto: EMTB-Testabteilung
Die Geometriedaten des Cube Stereo Hybrid 140 HPC Race 625

Den Test zu allen E-Touren-Fullys aus EMTB 2/2022 mit allen Daten, Übersichtstabellen und Noten können sie hier als PDF downloaden:


1) Die Reichhöhe wurde bei standardisierten Messfahrten an einem Asphaltanstieg mit 12,2 Prozent Steigung ermittelt. Höchste Unterstützungsstufe, 150 Watt Tretleistung des Fahrers, Fahrergewicht inkl. Ausrüstung 90 kg. In Klammern die Höhenmeter im deutlich gedrosselten Notlauf-Modus. Die Durchschnittsgeschwindigkeit bezieht sich auf die Fahrt bei voller Unterstützung.

2) Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale. Akku-Gewicht ggf. inkl. verschraubtem Cover.

3) Herstellerangabe

4) Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element