BH iLynx: 18 Kilo mit Riesentank BH iLynx: 18 Kilo mit Riesentank BH iLynx: 18 Kilo mit Riesentank

Im Test: BH iLynx Race LT

BH iLynx: 18 Kilo mit Riesentank

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor einem Monat

Das iLynx von BH Bikes denkt die Kategorie Light-E-MTB neu: Ausdauer statt Mini-Akku! Geht das Konzept des schlanken Racers auf? Der Labor- und Praxistest klärt auf.

Light-E-MTBs sind die neuen Boom-Bikes am E-Mountainbike-Markt. Das Konzept dahinter lässt sich am griffigsten mit dem Werbeslogan einer Marke erklären: Mehr Bike, weniger E. Die Hersteller beschneiden die Power des Motors und die Kapazität des Akkus und sparen dadurch massiv Gewicht. Mit Bikes um 18 Kilo soll das natürliche Fahrgefühl in den Vordergrund rücken. Angesprochen werden alle, denen klassische E-MTBs zu klobig und träge sind.

Max Fuchs 120 Millimeter, 29 Zoll, 18,2 Kilo: Das BH iLynx Race 8.4 LT Pro gibt´s für 7999 Euro.

Das ist auch beim superschlanken iLynx von BH der Fall. Doch die Spanier fahren eine andere Strategie als die klassischen Light-E-MTBs à la Levo SL , Orbea Rise oder die Fazua-Bikes . Zwar spart auch BH am maximalen Motor-Bumms, aber nur bedingt an der Akku-Kapazität. Der fest integrierte Energieträger mit 540 Wattstunden kann um einen Range-Extender mit 180 Wattstunden erweitert werden. Das soll das Bike zu einer starken Reichweite treiben.

Die Fakten zum BH iLynx Race 8.4 LT Pro

  • BH 2ESMAG Motor (max. 65 Nm)
  • 540 Wattstunden fest im Unterrohr integriert
  • 180 Wh Zusatzakku (Trinkflaschenformat) inklusive
  • 120 mm Federweg
  • 29 Zoll
  • 18,2 Kilo (Größe L, EMTB-Messung)
  • 7999 Euro
  • Vollcarbonrahmen

Der Antrieb des BH iLynx

Herzstück des schlanken iLynx ist ein eigener Motor, der auf den Namen BH 2ESMAG hört. 2210 Gramm wiegt der Antrieb. Das sind rund 400 bis 700 Gramm weniger als die klassischen Shimano-, Bosch- und Brose-Motoren. Auch die Abmessungen sind deutlich kompakter. Das maximale Drehmoment gibt BH mit 65 Newtonmetern an. Damit spielt der Antrieb etwa in der Fazua-Liga und ist auf dem Papier deutlich kräftiger als ein Specialized SL-Motor.

Max Fuchs 2210 Gramm wiegt der kompakte 2ESMAG von BH Bikes. Damit setzt er sich deutlich von den klassischen E-MTB-Motoren ab.

Max Fuchs Kaum zu glauben, dass in diesem schlanken Unterrohr 540 Wattstunden stecken sollen. Doch im Reichweitentest bewies das iLynx die entsprechende Ausdauer. Zum Laden oder schnellen Wechsel kann der Akku nicht herausgenommen werden.

Max Fuchs In den Flaschenhalter passt ein Zusatzakku mit 180 Wattstunden (975 Gramm). Bei unserem Testbike ist die Pulle im Preis inklusive.

Max Fuchs Spannendes Feature: Die Unterstützungsstufen lassen sich direkt über Display und Remote feintunen, ganz ohne App. Das Display sitzt gut geschützt hinter dem Lenker.

Die nackten Zahlen des Antriebs vermitteln einen vielversprechenden Eindruck. Doch wie sieht es im Gelände aus? Wie ist die Geräuschkulisse und die Kraftentfaltung des Motors? Wie sieht es mit der Reichweite aus? Wir haben den 2ESMAG im direkten Vergleich mit anderen minimalistischen E-Antrieben getestet und auf standardisierten Messfahrten verglichen.

Alle Ergebnisse und Erfahrungen zum BH 2ESMAG lest ihr in EMTB 5/2021 – aktuell im Handel, gedruckt wie digital erhältlich!

Das Chassis des BH iLynx Race LT

In der unmotorisierten Welt würden wir das iLynx Race LT direkt in die junge Kategorie der Downcountry-Bikes packen. Mit 120 Millimetern an Front und Heck ist es die etwas aufgebohrte Variante des noch strafferen iLynx Race mit 100 Millimetern Hub. Unter E-MTBs sind Bikes mit derart sportlichem Chassis und kurzem Hub die absolute Ausnahme. Am besten vergleichbar ist das iLynx Race mit dem E-Caliber von Trek , das ebenfalls auf Race- und Marathon-Gene setzt.

Max Fuchs Schmaler Maxxis Ardent Race, schlanke Fox 34: Für E-MTB-Verhältnisse sind die Anbauteile am iLynx Race schmächtig bemessen. Doch auf flachen, schnellen Kursen spielt das Bike seine Stärken aus.

Wenn wir auf die iLynx-Palette schauen, macht nach unserem Eindruck die LT-Variante bei einem E-MTB deutlich mehr Sinn. Mit Teleskopstütze und etwas mehr Federwegsreserven soll das Bike auf Touren und seichten Trails zu Hause sein. Und das Konzept geht auf! Gerade auf flachen Kursen spielt das schnelle, leichtfüßige Bike seine Stärken voll aus. Genau dort, wo klassische E-MTBs zu behäbig sind. An die Gelände-Performance eines echten Trailbikes mit mehr Federweg und robusten Reifen kommt das iLynx Race freilich nicht heran.

Max Fuchs Die Züge laufen über den Steuersatz ins Rahmeninnere, das lässt das Cockpit aufgeräumt erscheinen.

Max Fuchs Trotz minimalistischem Leichtbau setzt BH auf kräftige Stopper mit 200er-Scheiben. Gut so!

Das BH iLynx Race LT auf dem Trail

Max Fuchs Volle Kraft voraus! Wir konnten das iLynx Race LT bereits ausgiebig über die Trails scheuchen. Wie fährt sich das Bike? Geht das Konzept mit abgeschwächtem Motor und verhältnismäßig großem Akku auf? Wie performt der Antrieb auf dem Trail, und wie schlägt sich das iLynx im Reichweitentest? Die Antwort gibt's in EMTB 5/2021!

EMTB Magazin EMTB 5/2021 – jetzt im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im  Abo , in unserem  Onlineshop  sowie als App-Ausgabe für Apple und Android .

Themen: BHBH BikesE-MTBEMTB 5/2021LightlynxMinimal AssistTest


Die gesamte Digital-Ausgabe 5/2021 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BH Lynx 2021: Race-Bike im neuen Gewand
    Vielseitig, steif, leicht: BH Lynx 2021

    17.12.2020Für 2021 stellt BH sein Race-Bike Lynx neu auf. Der Rahmen wird stark überarbeitet, die Geometrie angepasst. Neu: eine Version mit 120 Millimeter Federweg.

  • Test 2022: Bulls Sonic Evo AM SL-1
    Friedenstifter: Federleicht und Reichweiten-Monster zugleich

    20.10.2021Dicke Akkus und geringes Gewicht stehen sich bei E-MTBs unversöhnlich gegenüber. Bis jetzt. Denn das Bulls Sonic Evo AM will mit 750er-Akku und 21,5 Kilo beide Fronten vereinen.

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Bulls mit neuem Bosch-System
    Bulls 2022: Bosch-E-MTBs mit 750 Wh

    31.08.2021Das neue Bosch-System ist da und mit ihm auch jede Menge neue E-Mountainbikes. So bläst auch Bulls mit dem smarten Antrieb und den neuen 750-Wattstunden-Akkus frischen Wind in ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Trek Rail mit 750 Wh
    Trek Rail: Update für den Alleskönner

    28.10.2021Das Rail von Trek ist ein echter Vielseitigkeitskünstler. Für 2022 wird das E-MTB dank Boschs neuem Smart System noch ausdauernder. Doch das sind nicht alle Neuerungen.

  • EMTB 5/2021: Test-Bikes im Heft
    Die Test-Bikes in EMTB 5/2021

    13.10.2021Spannend – Einzeltests 2022er-E-MTBs: BH iLynx LT, Bulls Sonic Evo, Cube Stereo Hybrid 140, Nox Hybrid All-Mnt PLUS das YT Decoy gegen Testsieger Specialized.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: BH iLynx
    Neue Liga: E-Race-Fully für Marathons

    14.01.2021Mit dem iLynx bringt BH das erste E-Race-Fully auf den Markt. Das ist eine neue Evolutionsstufe in der Entwicklung von E-MTBs und ziemlich mutig!

  • Test 2021: Specialized Kenevo SL Expert
    Edel-Hiller: Specialized Kenevo SL Expert

    20.10.2021Light-E-MTBs zeigen, wie zukünftige E-Bikes aussehen könnten – nämlich wie herkömmliche Bikes. Nachteil: weniger E-Leistung. Und unanständig teuer sind sie auch.

  • Heftvorschau EMTB 5/2021
    EMTB 5/2021 – hier kommt die neue Ausgabe!

    09.10.202150 Seiten neue Bikes • Das neue Bosch-System • Verschleißtest Antriebe • Duell Levo gegen Decoy • Bulls mit Mega-Reichweite • Neue E-MTB-Touren in Finale Ligure

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Conway Xyron
    Conway: Leicht-Allrounder mit neuem Bosch-Motor [Video]

    03.07.2019625 Wattstunden, 140 Millimeter Federweg, 21,5 Kilo: Mit diesen Daten präsentiert sich Conways neuestes E-Fully. Das Xyron kommt in einer Alu- und einer Carbon-Variante.

  • Bikepark-Test: Bischofsmais (Deutschland)
    Bikepark Bischofsmais im großen Vergleichstest

    22.12.2015Der Park im Bayerischen Wald kann höhenmetermäßig nicht mit den großen Alpen-Parks mithalten. Dafür glänzt er mit vielseitigen und durchdachten Strecken.

  • Test 2017 – Trailbikes: Kona Process 134
    Kona Process 134 im Test

    15.04.2017Das Kona wirkt massiv wie ein Mini-Downhiller – fette Schwinge, kompakter Hauptrahmen, grobstollig zupackende Schlappen. Und auch das Gewicht signalisiert: Wellige Trails sind ...

  • Test 2017 – All Mountains: Rotwild R.X1 FS Comp
    Rotwild R.X1 FS Comp im Test

    09.10.2017Durch die S-Kurve wuseln oder an der Welle abziehen? Das R.X1 FS von Rotwild lädt regelrecht zum Spielen ein

  • Test MTB Hosen 2015: Löffler Bike-Hose Basic Gel
    Radhosen Test: Löffler Bike-Hose Basic Gel Damen

    13.01.2016Hier finden Sie die Testergebnisse und weitere Informationen zur Radhose Löffler Bike-Hose Basic Gel für Damen.

  • Test 2017 – Enduros: Alutech Teibun 2.0 Custom
    Alutech Teibun 2.0 Custom im Test

    09.05.2017Alutech nutzt sein Custom-Programm geschickt, um das Teibun aus dem Einheitsbrei ausbrechen zu lassen.

  • Test 2014: Standpumpen
    16 MTB-Standpumpen im Test

    19.12.2014Ohne Luft im Reifen geht beim Mountainbiken gar nichts. Im BIKE-Test müssen 16 Standpumpen beweisen, ob sie einen wahren Wirbelsturm entfachen können, oder nur laue Luft ...

  • Cannondale Trigger 29 Carbon 1

    19.02.2014Beatrix Kiddo, Code-Name Black Mamba, alias the Bride: eine langbeinige Allzweckwaffe. Wie das Trigger Carbon 29.

  • Test 2017 – Racefullys: Centurion Numinis Carbon XC Team.29
    Centurion Numinis Carbon XC Team.29 im Test

    22.08.2017Fahrfertige 10,0 Kilo samt Schläuchen sind eine Ansage. Jetzt wissen wir auch, warum Centurion-Entwickler Matthias Pfrommer letztes Jahr beim Cape Epic so verdammt schnell war.