Leicht und spritzig: E-MTB Orbea Rise im Test Leicht und spritzig: E-MTB Orbea Rise im Test Leicht und spritzig: E-MTB Orbea Rise im Test

Einzeltest 2021: Orbea Rise

Leicht und spritzig: E-MTB Orbea Rise im Test

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 3 Monaten

Das Orbea Rise ist der nächste Kandidat einer neuen E-Ära. Die Idee: E-MTBs sollen sich auf dem Trail endlich genau so fahren wie motorlose Bikes. Funktioniert das Konzept?

Xabi Narbaiza ist ein Mountainbike-Enthusiast. Einer, der auch ohne Motor am Bike glücklich wird. Er habe sich lange schwergetan, E-MTBs als Teil seiner Sportart Mountainbiken zu akzeptieren, gibt er zu. Mit dem Wild FS hat Orbea unter Xabis Regie schon vor einiger Zeit ein erfolgreiches E-MTB für rassige Trails kreiert. Doch so wirklich warm ist er mit klassischen E-MTBs noch immer nicht geworden. Dieses Gefühl bekommt man zumindest, wenn man ihn von seinem neuesten Projekt schwärmen hört. „Weniger E, mehr Bike“, so der passende Slogan hinter dem Orbea Rise *. Ein Herzensprojekt von Xabi, dem sportlichen, besessenen Spanier.

Das Rise ist eine Kampfansage an kraftstrotzende, akku-bepackte E-MTB-Boliden. Aber auch an klassische Trail-Mountainbikes ohne Motor. Es schlägt in die gleiche Kerbe wie ein Levo SL von Specialized oder das brandneue Rotwild R.X 375. Egal, ob man sie Light-E-MTBs oder Minimal-Assist-Bikes nennen will, eine Kernkompetenz eint die neue Klasse: Sie sind leicht. Das Rise schafft es in der edlen, trail-orientierten Team-Ausstattung auf 17,96 Kilo in Größe L. Die Top-Version, eher auf schnelle Touren getrimmt, soll sogar noch über ein Kilo darunter liegen. Wie schaffen es die Spanier zu diesem geringen Gewicht?

Einen detailierten Fahrbericht mit allen Fakten und Laborwerten findet Ihr als PDF unten im Download-Bereich. Das PDF kostet 0,99 Euro. Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in EMTB. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Wolfgang Watzke Optik und Fahrgefühl erinnern an ein Trailbike ohne Motor, doch der EP8 RS gibt mächtig Schub. Mit dem schlanken 360-Wh-Akku muss man allerdings gut haushalten, wenn man längere Touren angeht.

Wolfgang Watzke Die aufgeklebte Vignette „RS“ zeigt’s an: Im Orbea steckt eine spezielle Version des Shimano EP8. Der Motor liefert maximal 60 Newtonmeter.

Wolfgang Watzke Ist das tatsächlich ein E-MTB? Ja, in diesem schlanken Unterrohr steckt ein Akku mit 360 Wattstunden – der allerdings nicht entnommen werden kann.

Wolfgang Watzke Gut gelöst: Die Ladebuchse ist gedichtet, der Verschluss sitzt fest und klapperfrei. Über den Port wird auch der optionale Zusatz-Akku mit dem System ver­bunden. Der Range-Extender (252 Wh) passt in den Flaschenhalter.

Wolfgang Watzke Smart verbunden: Eine Orbea-App macht die Motordaten auf Garmin-Geräten sichtbar – inklusive prozentgenauer Akku-Standsanzeige. Die Idee dahinter: Das Rise wird komplett ohne Display ausgeliefert. Wer möchte, kann einen klassischen Screen im Konfigurator dazubuchen.

Wolfgang Watzke 180-Millimeter-Bremsscheiben sind auch an einem leichten E-Trailbike zu klein. Aktuell kann man im Konfigurator auch keine größeren Discs buchen. Das soll sich laut Orbea aber noch ändern.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: E-TrailbikeOrbeaTest

  • 0,99 €
    E-MTB Orbea Rise

Die gesamte Digital-Ausgabe 6/2020 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2019: E-Mountainbike-Fullys / E-Trailbikes
    8 E-Trailbikes im Praxistest in vier Trailparks

    25.01.2020Immer nur auf ausgetretenen Pfaden biken? Langweilig! Mit dem Transporter ging es gen Osten. In Slowenien und Österreich haben wir acht E-Trailbikes durch vier Trailparks ...

  • EMTB-Test: Thok E-Bikes Mig
    Bella E-Talia: Trailbike Thok Mig im Einzeltest

    27.04.2019Mit Thok E-Bikes drängt ein junger italienischer Direktversender auf den E-MTB-Markt. Wir sind mit dem Trailbike MIG auf Tour gegangen.

  • Neu 2019: Pivot Cycles Shuttle
    Bigger Shuttle – Pivot stellt E-Trailbike auf 29-Zöller

    28.05.2019Pivot stellt sein edles E-Trailbike auf größere Füße. 29-Zoll-Räder, verbesserte Details und eine günstigere Version ergänzen die Produktreihe. Wir haben das neue E-MTB von Pivot ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Orbea Rise Light-E-MTB
    Weniger E, mehr Bike: Orbea Rise – ab 16,2 Kilo!

    22.10.2020Ein Köder für klassische Biker: Das Orbea Rise ist mehr als nur der nächste Kandidat einer neuen E-MTB-Generation. Es ist das vermutlich leichteste Serien-Trail-E-MTB überhaupt.

  • EMTB of the Year 2020: Trail
    E-Trailbike of the Year: Specialized Levo SL

    19.08.2020Bei den E-MTBs legte Specialized schon immer wert auf ein geringes Gewicht und natürliches Fahrgefühl. Das 17 Kilo leichte Levo SL setzt dem Ganzen die Krone auf. Das E-Trailbike ...

  • Einzeltest 2019: Rocky Mountain Altitude Powerplay
    E-Trailbike: Rocky Mountain Altitude Powerplay im Check

    09.01.2020Ein exklusiver Antrieb und ein ganz eigener Ansatz: Rocky Mountain hat mit dem Altitude Powerplay ein eigenständiges Trailbike am Markt etabliert.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Giant Trance X E+ Pro 29
    Erwachsenes E-Trailbike: Das neue Giant Trance X E+

    16.09.2020Mehr Akku, mehr Optionen: Giant rüstet seinen E-Allrounder mit großen Laufrädern für die kommende Saison. Außerdem gibt’s weitere spannende Updates, die das Bike sehr vielseitig ...

  • Test: Mondraker eFactor XR+
    Für versierte Trailbiker: Mondraker eFactor XR+ im Test

    02.01.2019Mit ihrer gestreckten Forward-Geometrie stechen Mondraker-Bikes aus allen Testfeldern heraus. Auch das eFactor XR+ fällt durch ein sehr langes Oberrohr auf.

  • Test 2019: EMTB Trailbike Conway eWME 627MX
    Gelungenes Gesamtpaket: Trailbike Conway eWME 627MX

    14.09.2019Die eWME-Serie von Conway ist auf sportliche Trailbiker ausgelegt. Der Neuling eWME 627MX ist der kleine Bruder des 27,5-Zoll-Enduros.

  • Neuheiten 2018: Orbea Wild HT Bosch
    Orbea Wild HT: Trail-Hardtail mit Bosch-Antrieb

    18.01.2018Erst vor kurzem haben die Basken von Orbea das Wild HT mit Shimano-Motor und gutmütiger Geometrie vorgestellt. Jetzt gibt´s das Hardtail auch mit Bosch Performance CX-Antrieb.

  • Einzeltest 2019: E-Mountainbike Cannondale Cujo Neo
    Verspieltes Trailbike: Cannondale Cujo Neo im Check

    13.09.2019Mit moderaten Federwegen und moderner Trail-Geometrie will das Cannondale Cujo Neo Spielgefährte für eine breite Zielgruppe sein.

  • EMTB-Test Focus Jam² C 29
    Verspieltes Trailbike: Focus Jam² C 29

    03.04.2019Optisch gewinnt der schlanke, elegante Carbon-Flitzer den Vergleich haushoch. Das Focus Jam² ist ein agiles und verspieltes Trailbike mit hohem Spaßfaktor.

  • Test-Duell: Ghost Hybride SL AMR X vs Specialized Levo Exp.
    Wer baut das beste E-Trailbike? Ghost oder Specialized?

    07.11.20192018 hat uns Ghost mit dem Hybride SL AMR X überzeugt, es kassierte das beste EMTB-Urteil des Jahres. 2019 schickt Specialized das neue Levo ins Rennen. Ein Duell der Extraklasse.

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Mondraker Vantage RR+
    Mondraker Vantage RR+ im Test

    16.11.2017Das Vantage RR+ hat die Optik eines Schwertransporters – lang, tief, breit. Eigentlich wenig einladend. Doch schon beim ersten Aufsitzen rutscht den Testern ein erstauntes "Oh!" ...

  • Test 2012: Federgabeln All Mountain & Enduro
    12 All Mountain- und Enduro-Federgabeln im Test

    09.01.2012Neben guten Reifen und ausgewogener Geometrie entscheidet das Fahrwerk und damit die Federgabel maßgeblich über die Qualität eines Bikes. Zwölf Gabeln für All Mountain und ...

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Bulls Duro
    Bulls Duro im Test

    16.11.2017Bulls liefert mit dem Duro einen spannenden Ansatz: hinten Plus, vorne 29 Zoll – wobei die Fox-Gabel die Möglichkeit offen lässt, vorne ebenfalls ein Plus-Laufrad zu montieren.

  • 15 Minitools im Vergleich: BBB Microfold XL
    Test 2015: Minitool BBB Microfold XL

    01.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für das Minitool BBB Microfold XL.

  • Test 2014: Specialized S-Works Stumpjumper 29
    Straffer Edel-Racer: Specialized S-Works Stumpjumper

    10.09.2014S-Works – dieser Schriftzug lässt bei Hobby-Racern den Puls in die Höhe schnellen und bringt die Oberschenkel zum Zucken. Wie bei Auto-Fans ein Mercedes-AMG oder ein M-Modell von ...

  • Test 2014: Giant Trance Advanced 27.5 0
    Giant Trance Advanced 27.5 O

    24.10.2013Redakteur Stefan Frey jagte das Topmodell der Trance-Palette von Giant bei der Präsentation in Utah über die Trails.

  • Orbea Occam 29 S10

    30.10.2012In Spanien und Frankreich eine große Nummer, in Deutschland noch unterschätzt: Orbea will weg vom Race-Hardtail-Image, das Julien Absalon lange transportiert hat. Vorhang auf ...

  • Test 2017: Trek Fuel EX 9.8
    All Mountain: Trek Fuel EX 9.8 im Test

    10.04.2017Mehr Federweg, flacherer Lenkwinkel und spannende Detaillösungen vereint das neue Fuel EX in einem komplett schwarzen Äußeren.

  • Test 2017 – Trailbikes: Canyon Neuron AL 6.9
    Canyon Neuron AL 6.9 im Test

    17.08.2017Die Trailbikes aus Koblenz heißen ab sofort Neuron und nicht mehr Nerve. Am Rahmen hat sich im Gegensatz zum Namen aber nichts geändert.