MTB-Schaltung springt - was tun, wenn die Gänge haken

BIKE Redaktion

 · 22.12.2022

MTB-Schaltung springt - was tun, wenn die Gänge hakenFoto: Georg Grieshaber
Wir zeigen, wie Sie die häufigsten Probleme an der Mountainbike-Gangschaltung beheben.

Rasselnde Ketten und krachende Gangwechsel sind fast so grausig wie das Bohrgeräusch beim Zahnarzt. Nur, wenn alle Teile einer MTB-Schaltung exakt zusammenarbeiten, flutschen die Gänge. Wir zeigen, wie Sie die häufigsten Probleme an der Mountainbike-Gangschaltung beheben.

Inhalt dieses Bike Service-Artikels zu MTB-Schaltungen:

Beim Hochschalten hakt es oder die Kette überspringt gar einen Gang: Dann sollten Sie handeln, sich auf Fehlersuche begeben und die Schaltung am Mountainbike notfalls neu einstellen. Foto: Wolfgang Watzke
Beim Hochschalten hakt es oder die Kette überspringt gar einen Gang: Dann sollten Sie handeln, sich auf Fehlersuche begeben und die Schaltung am Mountainbike notfalls neu einstellen.

MTB-Schaltung: Die richtige Grundeinstellung

Shimano MTB-Schaltung: Umwerfer einstellen

Kettenrasseln und hakelige Gangwechsel können einem die schönste Tour vermiesen. Wer an den richtigen Schrauben ansetzt, kann in wenigen Schritten die Schalt-Performance erheblich verbessern. Wir zeigen, wie die Kette leise und geschmeidig läuft. - Hans-Peter Ettenberger, Mitarbeiter BIKE-Labor
Hans-Peter Ettenberger, Mitarbeiter BIKE-Labor Foto: Georg Grieshaber
Hans-Peter Ettenberger, Mitarbeiter BIKE-Labor
Verlagssonderveröffentlichung
1. Höhenabstand: Wenn die Kette auf dem größten Kettenblatt liegt, sollten zwischen dem äußeren Leitblech und den Zähnen des großen Kettenblatts ein bis drei Millimeter Abstand sein. Die Dicke eines Zollstocksegments passt in der Regel gerade so zwischen Leitblech und großes Kettenblatt. Die Höhe des Umwerfers lässt sich mit Hilfe der Befestigungsschraube des Umwerfers am Rahmen einstellen.
Foto: Georg Grieshaber

MTB-Schaltung Schaltwerk einstellen: How-to Anleitung

1. Bike aufhängen: Ein Montageständer ist ein idealer Helfer beim Einstellen der Schaltung. Wer keinen hat, hängt das Bike mit dem Sattel an eine Stange. So kann man mit der linken Hand an der Kurbel drehen und mit der rechten den Schalthebel bedienen.
Foto: Georg Grieshaber

Tipps zum MTB-Schaltung einstellen: Abstand zwischen Schaltwerk & Kassette

Manche Abstandsregeln gelten nicht erst seit Corona. Für eine einwandfreie Funktion des Schaltwerks an einer Mountainbike-Schaltung ist, wie unten beschrieben, der je nach Modell leicht unterschiedliche Abstand zwischen Schaltwerk und Kassette wichtig.

Sram bietet für seine Eagle 1x12 MTB-Schaltwerke eine Montagemesslehre aus Kunststoff (Sram Chaingap Tool) an. Damit lässt sich der Abstand vom Schaltwerk zum Ritzelpaket haargenau einstellen >> zur Anleitung.

Defekt und Verschleiß Das Schaltwerk funktioniert trotz korrekter Einstellung immer noch nicht? Das kann an einem verbogenen Schaltauge liegen.

Weitere Gründe können verschlissene Ketten oder Ritzel sein. Und auch verschmutzte oder abgenutzte Schaltzüge verschlechtern die Schaltungsfunktion.

Unterschiedlicher Abstand zwischen Schaltwerk und Kassette - mit der Montagemesslehre von Sram kann man sein Sram Eagle-Schaltwerk einfach anpassen. Foto: Georg Grieshaber
Unterschiedlicher Abstand zwischen Schaltwerk und Kassette - mit der Montagemesslehre von Sram kann man sein Sram Eagle-Schaltwerk einfach anpassen.

Schaltauge am MTB: Biegen oder tauschen?

Das Schaltauge verbindet am Fahrrad den Rahmen und die Schaltung - genau genommen das Schaltwerk. Ist das Schaltauge - das meist aus Aluminium besteht und den Rahmen bei Stürzen schützen soll - stark verbogen, geht beim Schalten so gut wie nichts mehr. Am besten, man besorgt sich für den Fall der Fälle schon mal ein Austauschschaltauge (Achtung: Je nach Hersteller und Modell unterschiedlich!) und steckt es ins Werkzeugfach des Bike-Rucksacks.

Das Schaltauge ist ein unscheinbares Teilchen am Mountainbike, das oft dafür verantwortlich ist, dass die Schaltung nicht einwandfrei funktioniert. Man bemerkt es aber sofort, wenn es verbogen oder gebrochen ist.  Foto: Max Fuchs
Das Schaltauge ist ein unscheinbares Teilchen am Mountainbike, das oft dafür verantwortlich ist, dass die Schaltung nicht einwandfrei funktioniert. Man bemerkt es aber sofort, wenn es verbogen oder gebrochen ist.

Was ist ein Schaltauge am MTB und wann geht es kaputt?

Ein Schaltauge findet sich an jedem Bike. Oft wird es übersehen. Und doch kommt ihm eine entscheidende Funktion zu. Das Schalt­auge fungiert als Sollbruchstelle zwischen Rahmen und Schaltwerk. Es soll beide vor gröberen Schäden schützen, wenn das Schaltwerk etwa an einer Wurzel oder einem Ast hängen bleibt. Deshalb ist das Schaltauge aus sprödem Material gefertigt. Wird die Belastung zu hoch, bricht es. Bevor es knackt, kann es aber auch verbiegen. Dann funktioniert die Mountainbike-Schaltung nur noch eingeschränkt, da die Flucht von Schaltwerk und Ritzeln nicht mehr stimmt. Bisweilen sind Schaltaugen sogar im Neuzustand leicht verbogen. Um sie behutsam auszurichten, arbeitet man am besten mit einem speziellen Richtwerkzeug. Stark verbogene Exemplare tauscht man besser aus.

Zum Ausrichten des Schaltauges muss das Hinterrad gerade im Rahmen sitzen, und es sollte keinen Seitenschlag haben. Danach wird mit der Richtlehre oben und unten an der Felge Maß genommen. Ist das Schalt­auge gerade, sollte der Abstand der Lehre zur Felge überall gleich sein. Falls nicht, das Schaltauge vorsichtig zurechtbiegen.  Foto: Georg Grieshaber
Zum Ausrichten des Schaltauges muss das Hinterrad gerade im Rahmen sitzen, und es sollte keinen Seitenschlag haben. Danach wird mit der Richtlehre oben und unten an der Felge Maß genommen. Ist das Schalt­auge gerade, sollte der Abstand der Lehre zur Felge überall gleich sein. Falls nicht, das Schaltauge vorsichtig zurechtbiegen.
Bei stark verbogenen oder gebrochenen Schaltaugen hilft nur ein Tausch. Es gibt abhängig vom Bike-Rahmen unzählige Schaltaugentypen. Am besten besorgt man sich schon vor dem Defekt eines auf Reserve. Bei der Montage Drehmomentangabe des Herstellers beachten. Gegebenenfalls mittelfestes Loctite auf die Schraube geben. Foto: Georg Grieshaer
Bei stark verbogenen oder gebrochenen Schaltaugen hilft nur ein Tausch. Es gibt abhängig vom Bike-Rahmen unzählige Schaltaugentypen. Am besten besorgt man sich schon vor dem Defekt eines auf Reserve. Bei der Montage Drehmomentangabe des Herstellers beachten. Gegebenenfalls mittelfestes Loctite auf die Schraube geben.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element