Stoneman Arduenna Belgien MTB-Tour Stoneman Arduenna Belgien MTB-Tour

Stoneman Arduenna MTB-Tour

Neu 2020: Stoneman Arduenna in Belgien

BIKE Magazin am 01.06.2020

Nach Italien, Deutschland, der Schweiz und Österreich kommt der Stoneman – die Mountainbike-Challenge des Ex-Profis Roland Stauder – 2020 auch in die belgische Eifel und die Ardennen.

"Stoneman going Belgium" - nach Italien, Deutschland, der Schweiz und Österreich kommt der Stoneman, die Mountainbike-Challenge des Ex-MTB-Marathonweltmeisters Roland Stauder, nach Ostbelgien. „Stoneman Arduenna“ heißt die neue MTB-Tour, die ab dem Frühsommer 2020 sowohl leistungsorientierte Mountainbiker als auch Freizeitsportler nach Ostbelgien locken soll. Auf einem 176 km langen Rundkurs mit etwa 3400 Höhenmetern durch die belgische Eifel-Ardennen-Region können Stoneman-Starter selbst entscheiden, ob sie die Rundtour in einer, zwei oder drei Tagesetappen zurücklegen. 

Stoneman Arduenna Belgien MTB-Tour

Zu einem Viertel fährt man beim Stoneman Arduenna auf schmalen Trails. 

Der Stoneman Arduenna in Ostbelgien startet am 3. Juli 2020 in seine erste Saison. Biken in urwüchsigen Wäldern, zum höchsten Punkt Belgiens, im größten ursprünglichen Moor und drei Ländern (Belgien, Luxemburg und Deutschland). Sichere Dir bereits jetzt ein exklusives Starterpaket und bezwinge die BIKE Stoneman Grand Tour 2020. Hier geht's direkt zu deinem Stoneman-Abenteuer >> Stoneman Grand Tour Starterpakete

„Es ist ein absolutes Premium-Angebot, weil es dieses Angebot nur einmal und einzigartig in Belgien geben wird", sagte die Tourismusministerin nach der Unterschrift. Was die Streckenführung betrifft, werden die bestehenden MTB-Trails im Süden Ostbelgiens genutzt und durch einige anspruchsvolle und landschaftlich reizvolle Abschnitte ergänzt. „Die Mountainbiker suchen vor allem das Naturerlebnis und die körperliche Anstrengung, also möglichst viele Höhenmeter. Mit der Streckenführung des Stoneman Arduenna können wir den Sportlern beides bieten", sagte belgische Streckenplaner.

BIKE war bereits im Herbst 2019 auf der noch jungfräulichen Stoneman-Arduenna-Strecke unterwegs. Und zwar mit dem 12-jährigen Anton, der bei unserer BIKE-Leseraktion „Wüsch' Dir was!“ beworben hatte, um mit seinem Idol Steffi Marth einen Stoneman zu rocken. Gesagt, getan. Die Reportage zur dreitägigen Tour auf dem belgischen Stoneman gab's in BIKE 1/20. 

Stoneman Arduenna Wünsch Dir was BIKE

Mit Steffi Marth als Co-Pilotin für den Stoneman Arduenna hat Anton einen Volltreffer gelandet: Drei Tage lang gab es Fahrtechniktraining und Profitipps fürs Leben.

Stoneman Arduenna Belgien MTB-Tour

Arduenna bedeutet Hochland. Bei der belgischen Ausgabe des Stonemans bikt man im welligen Auf und Ab durch weite Landschaften und dichte Wälder.

Stoneman Arduenna BIKE Magazin

Mit 693 Metern der Höhepunkt der Tour und des Landes: das Hochmoor Hohe Venn.

Infos zum Stoneman Arduenna

Das Revier
Der "Neue im Westen": Mit dem Arduenna expandiert Stoneman-Erfinder Roland Stauder sein Projekt bereits in das fünfte Land. Nach den Stoneman-Challenges in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz findet sich der Neuzugang im Osten Belgiens, nah der deutschen und luxemburgischen Grenze. Arduenna kommt aus dem Keltischen und bedeutet "Hochland". Als Dreifachschleife schlängelt sich die Strecke zwischen den Städtchen St. Vith, Malmédy, Bütgenbach und Herresbach durch zahllose Dörfer, über Hügel, durch dicht bewachsene Wälder und an Flüssen, Bächen und Stauseen entlang. Die Ardennen sind durchaus als Mountainbike-Revier bekannt, unter anderem dank des Cross-Country-Weltcup-Klassikers in Houffalize.

Stoneman Arduenna Belgien MTB-Tour

Ab 3. Juli für Biker geöffnet: der Stoneman Arduenna in Ostbelgien.

Die Strecke
Der Trail-Anteil auf dem neuen Stoneman beläuft sich offiziell mit rund 45 Kilometern von 176 Kilometern auf ein Viertel der Gesamtstrecke. Die Trails sind schmal, die Anstiege gern kurz und knackig, die Wege zumeist menschenleer. Der höchste Punkt der Strecke ist mit seinen 694 Metern auch der höchste Punkt Belgiens: Der Signal de Botrange liegt im Hohen Venn, einer Hochmoorlandschaft.

Die Etappen
Wer den Stoneman Arduenna Gold anstrebt, darf an einem Tag 176 Kilometer mit insgesamt 3400 Höhenmetern absolvieren. Wer die Runde in zwei Tagen zurücklegt, hat sich die silberne Auszeichnung verdient, und Bronze bekommen diejenigen, die sie in drei Etappen fahren. Bei der Bronzevariante empfiehlt sich eine Aufteilung in Abschnitte von einmal 73 Kilometer und zweimal rund 52 Kilometer. So kommt man auf etwa 1450, 950 und 1000 Höhenmeter pro Etappe. Für Silber empfiehlt sich eine Aufteilung der Strecken mit Start in Bütgenbach oder Burg Reuland. Alternativ bieten sich als Startorte entweder Malmédy im Norden der Strecke oder Schönberg an. 

Anreise
Vom Süden Deutschlands über die A8/A1 – Entfernung München–St.Vith: 600 km. Von Mitteldeutschland über die A3/A1 – Frankfurt–St.Vith: 250 km. Von Köln über die A1 – Entfernung: 120 km.
Mit der Bahn wird die Anreise etwas komplizierter: Ein IC fährt bis Verviers, danach geht’s mit dem Regionalzug nach Malmédy. Fahrtzeit Köln–Malmédy: rund 3 Stunden.

>> Stoneman Grand Tour – jetzt Starterpaket sichern <<

BIKE Magazin am 01.06.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren