Die neue Hope-Tech-4-Scheibenbremse Die neue Hope-Tech-4-Scheibenbremse Die neue Hope-Tech-4-Scheibenbremse

Hope Tech 4: Neue Hebel, neue Kolben, mehr Kraft

Die neue Hope-Tech-4-Scheibenbremse

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 3 Monaten

Fein gefräst und so schön bunt: Die neue Hope-Scheibenbremse hält an Bewährtem fest, soll aber deutlich an Bremskraft zugelegt haben. Mit der Tech 4 will Hope in die Riege der stärksten Mountainbike-Scheibenbremsen vorstoßen.

Die Teileschmiede Hope aus England ist bekannt für ihre schicken CNC-Frästeile made in Barnoldswick. Gerade bei Individualisten stehen die in sechs Farben erhältlichen Scheibenbremsen hoch im Kurs. Hope-Fans schätzen neben dem industriellen Look den klaren, harten Druckpunkt, die zahlreichen Einstellmöglichkeiten, die gute Dosierbarkeit und nicht zuletzt die gut funktionierenden Bremsscheiben.

Als Wehrmutstropfen in Kauf nehmen musste man dabei: die im Vergleich hohen Bedienkräfte am Hebel, frühes Belagfading und eine maximale Bremskraft, die hinter den Bremsen der Konkurrenz zurückblieb. Diese Schwachstellen will Hope beseitigt haben und schickt ab sofort die verbesserte Tech-4-Scheibenbremse ins Rennen.

Während die zuletzt vorgestellte Leichtbremse XCR die aktuell leichteste Hope-Bremse ist, soll die 2022er-Tech-4 neue Bestmarken bei der Bremskraft setzen. Dafür wurden in der Entwicklungsabteilung gleich mehrere Schrauben gedreht. Ein längerer Hebel und ein auf 9,5 Millimeter geschrumpfter Kolbendurchmesser steigern das Übersetzungsverhältnis und damit die Kraftübertragung vom Finger zur Bremsscheibe.

Hope Technology Die Hope Tech 4 X2 kombiniert den erstarkten Bremshebel mit einem leichten Zweikolbensattel. Die farbigen Parts gibt's serienmäßig in sechs verschiedenen Eloxal-Tönen, die Armaturen in Schwarz oder Silber.

Die Federkraft und damit der Gegendruck am Hebel wurde reduziert, zusätzlich lassen gedichtete Industrielager den Bremshebel geschmeidig rotieren. An den Einstellmöglichkeiten ändert sich nichts, auch an der neuen Hope Tech 4 sind Hebelweite und Druckpunktlage über Drehrädchen werkzeuglos verstellbar.

Im Bremssattel arbeiten nun Edelstahlkolben mit einem Mittelstück aus Kunstharz, das den Wärmeübergang vom Belag auf die Bremse verringert und so die Standfestigkeit weiter fördert. Die mit den gängigen Shimano- und Sram-Schalthebeln kompatible Hebelklemme ist vorne und hinten bis zu 30 Grad und auch seitlich justierbar, ein Scharnier vereinfacht die Montage.

Hope Technology Für Enduro und Trail: Im Vergleich zur Vorgängerversion soll die neue Hope Tech 4 E4 deutlich mehr Power bieten. Damit wären die möglichen Kritikpunkte weitgehend ausgemerzt.

Unterm Strich soll so ein erkleckliches Mehr an Brems-Power zusammengekommen sein. Hope gibt eine Steigerung des Bremsdrucks im Vergleich zur Hope Evo Tech 3 E4 um 30 % an. Im direkten Umfeld der stärksten und leichtesten Scheibenbremsen 2021 hätte Hope sich damit aus der hinteren Reihe unter die Top-Bremsen im Vergleich boostern können. Man darf gespannt sein auf den nächsten BIKE-Labortest.

Das Gewicht der Hope-Bremse konnte sich schon immer sehen lassen, und auch der Preis bleibt kundenfreundlich. Die zweiteiligen Bremsscheiben sind sehr standfest. Für den ultimativen Brems-Exzess halten die Engländer noch eine 2,3 Millimeter starke Heavy-Duty-Bremsscheibe mit bis zu 220 Millimeter Durchmesser in petto.

Hope Tech 4 – Details im Überblick:

  • Neu überarbeiteter Bremspumpe mit größerem Ausgleichsbehälter
  • kleinerer Geberkolbendurchmesser, verlängerter Handhebel
  • Neue organische Bremsbeläge mit höherem Reibwert
  • Edelstahlbremskolben mit Kunstharzeinsatz erhöhen Temperaturfestigkeit
  • Hebelklemme mit Scharnier, kompatibel mit aktuellen Sram- und Shimano-Schalthebel
  • In Schwarz, Silber, Rot, Orange, Lila und Blau erhältlich
  • CNC-gefräst in Barnoldswick, England
  • Insg. 3 Modelle mit Zwei- oder Vierkolbenbremszangen erhältlich
  • Tech 4 X2 (XC / Trail) – 220 Euro / Bremse
  • Tech 4 E4 (Enduro) – 245 Euro / Bremse
  • Tech 4 V4 (E-Bike / DH) 265 Euro / Bremse
  • Oben genannte Preise gelten für eine Bremse mit Kunststoffleitung, ohne Adapter und Bremsscheibe; alle Modelle auch mit Stahlflex-Bremsleitung zum Aufpreis von 10 Euro pro Bremse erhältlich

Hope Technology Hopes Bremsanker für schwere Einsätze: Die Hope Tech 4 V4 hat verglichen mit der Tech 4 E4 eine nochmals größere Bremskolbenfläche und damit noch mehr Kraft. Hier die Stahlflex-Variante komplett in Silber.

Themen: BremseHope


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2022: Bremse Hope XCR Pro X2
    Die macht Druck: Hope XCR Pro X2 im Praxistest

    21.09.2021Mit neu designtem Geberkolben und filigranen Carbon-Hebelchen wollen die Briten gewichtstechnisch zu den leichtesten Bremsen der Welt aufschließen.

  • Test 2021: MTB-Scheibenbremsen
    Have a Brake: 10 Scheibenbremsen im Härtetest

    16.05.2021Zwei oder vier Kolben? Welche Scheiben? Mit oder ohne Kühlbleche? Erfahren Sie in unserem Bremsentest, womit Sie sich bedenkenlos der Abfahrt hingeben können.

  • Neuheiten 2021: Bremsen und Cockpit
    Bremsen- & Cockpit-Neuheiten für 2021

    25.01.2021Gold ist im Trend: Von SQLab gibt's eine Fabio-Wibmer-Signature-Series mit passenden Akzenten, TRP bringt die DH-R Evo in exklusivem Gewand. Trickstuff hält mit Silber dagegen.

  • Einzeltest 2020: Bremse TRP DH-R Evo
    Silver Surfer: TRP-Bremse DH-R Evo im Test

    21.12.2020Die Silver-Surfer-Bremse TRP ist kräftig, gut dosierbar und bringt eine schicker Optik mit.

  • Einzeltest 2020: Hope HB.130
    Trailbike Hope HB.130 im Kurztest

    26.01.2020Hope, der englische Experte für Alu-Frästeile, feiert seine Komplett-Bike-Premiere gleich zu Beginn des Jahres 2020. Wir haben das Hope HB.130 gleich gefahren.

  • Schleifende Scheibenbremse und giftiger Bremsstaub
    Wenn die Bremse schleift: Beläge abschleifen?

    10.07.2019Weil nach dem Belagwechsel an seiner Scheibenbremse die Bremsbeläge an der Scheibe streiften, schliff ein BIKE-Leser die Beläge etwas ab. Geht das nicht auch anders? Und: Ist der ...

  • Scheibenbremse Beläge wechseln: Anleitung
    Scheibenbremse Beläge wechseln – So geht's

    01.06.2021Von keinem Teil hängt die Sicherheit beim Biken so enorm ab wie von Bremsbelägen. Deshalb sollte man sie regelmäßig checken und rechtzeitig austauschen. So klappt der Wechsel ...

  • Scheibenbremse ohne Leistung/Druckpunkt: Schrauber-Tipps
    Bremshebel lässt sich durchdrücken – Was tun?

    01.06.2021Wenn sich der Bremshebel durchdrücken lässt, ohne dass die Scheibenbremse zupackt, kann es auf dem Trail gefährlich werden. Wir zeigen die Ursachen für die fehlende Leistung und ...

  • MTB-Bremse: Alles über die Scheibenbremse
    6 Mythen und 4 Fakten rund um MTB-Scheibenbremsen

    21.06.2022Rund um das Thema Scheibenbremsen am Mountainbike kreisen zahlreiche Mythen. Wir haben die sechs populärsten Bremsen-Weisheiten auf ihren Wahrheitsgehalt hin untersucht.

  • Scheibenbremse quietscht & bremst schlecht: Schrauber-Tipps
    Scheibenbremse quietscht – Was tun?

    01.06.2021Quietschende Scheibenbremsen sind nicht nur der absolute Nervenkiller beim Mountainbiken, sondern haben oft auch weniger Leistung. Wir zeigen, wie man die Probleme schnell behebt.

  • Scheibenbremse schleift: Die richtige Einstellung
    Scheibenbremse schleift – Was tun?

    18.06.2022Schleifende MTB-Scheibenbremsen strapazieren nicht nur die eigenen Nerven, sondern auch die anderer Biker. Mit diesen Tricks lässt sich das Spaltmaß zwischen Bremsbelag und ...

  • Neue Zweikolben-Bremse: Hope XCR
    Leicht-Stopper: neue XC-Bremse von Hope

    01.06.2021An Cross-Country-Bikes wird alles auf Leichtbau getrimmt. Doch wie leicht kann eine Bremse sein, ohne an Bremsleistung und Standfestigkeit einzubüßen. Die Hope XCR soll den Spagat ...

  • Probleme mit Shimano-Bremsbelägen
    Bremsbeläge von Shimano fallen weiter (r)aus

    24.07.2014Bei Shimano-Sinter-Belägen kann sich der Reibbelag von der Trägerplatte lösen, was einen plötzlichen Ausfall der Scheibenbremse bedeutet. Erkennen lässt sich ein gefährdeter Belag ...

  • Tuning-Tipps für gebrauchte Mountainbikes
    Service: Tuning für Ihr altes Bike

    13.03.2013Ihr altes Bike hat lange genug im Keller vor sich hin gegammelt. Wir zeigen, wie Sie den Gaul wieder fit bekommen, wo sich Tuning-Maßnahmen lohnen und was Sie für neue Teile ...

  • Test 2007: Shimano XT
    Shimano XT: Härtetest

    28.11.2007Die neue „XT“ von Shimano war kaum auf dem Markt, da wurde sie von den BIKE-Testern schon über die Transalp geknüppelt.

  • Alles zu Maguras Neuen

    18.02.2011MT8, MT6, MT4 und MT2 heißen die neuen Bremsenmodelle, mit denen Magura den Bremsenmarkt ordentlich aufmischen will. BIKE durfte als einziges Magazin in Deutschland bereits die ...

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Shimano XT BL/BR-M8000
    Shimano XT BL/BR-M8000 im Labor- und Praxistest

    03.11.2016Im Handel genießen die Shimano-Bremsen den Status eines Sorglos-Produktes. Dranschrauben und genießen.

  • Bike-Lexikon: MTB-Fachbegriffe
    Was ist …? – MTB-Begriffe einfach erklärt

    31.03.2016Beim Beratungsgespräch im Bikeshop verstehen Sie nur Bahnhof? Wir erklären Ihnen die wichtigsten Technik-Begriffe in unserem Mountainbike-Lexikon.

  • Disc-Crosser von Chris King

    30.08.2012Chris King präsentiert schicke Neuheiten, darunter einen Crosser mit Scheibenbremsen. Für den hat er sogar extra Naben konstruiert.

  • Shimano XTR M9100 Fahrbericht
    Schon gefahren: Die Shimano XTR 12-fach Schaltung

    28.06.2018Die neue Shimano XTR-Schaltung kommt mit elf oder zwölf Gängen, 1- oder 2fach-Option sowie E-MTB-Freigabe. Wir konnten die Top-Gruppe aus Japan bereits ausgiebig ausprobieren. ...

  • Test Scheibenbremsen 2015: FSA K-Force
    Test Race-Bremsen 2015: FSA K-Force

    21.05.2015Hier finden Sie alle technischen Daten, Messwerte sowie das Testurteil zur FSA K-Force (Modell 2015).