Racefully reloaded: Santa Cruz Blur Racefully reloaded: Santa Cruz Blur Racefully reloaded: Santa Cruz Blur

Santa Cruz Blur – Neuheiten 2022

Racefully reloaded: Santa Cruz Blur

  • Max Fuchs
 • Publiziert vor 2 Monaten

Pünktlich zu Olympia befeuert Santa Cruz Race-Biker mit dem neu aufgelegten Blur. Um Gewicht zu sparen, verzichten die US-Amerikaner bei ihrem 2022er Racefully auf den VPP-Hinterbau.

Damit die Fahrer des Santa Cruz FSA Worldcups-Teams mit dem besten Material bei Olympia an den Start gehen können, hat Santa Cruz das 100-Millimeter-Fully Blur komplett neu aufgelegt. Das Racebike verzichtet nun auf den typischen VPP-Hinterbau und spart damit laut Hersteller bei einem Rahmengewicht von 1975 Gramm (Größe L, inkl. Dämpfer) ganze 289 Gramm gegenüber dem Vorgänger. Neben der leichteren CC-Version gibt es auch eine C-Variante des 29-Zoll-Rahmens. Anstatt zusätzliche Lager zu verbauen, setzt das Blur auf flexende Kettenstreben. So landet das fahrfertige Racebike von Marotte bei 10,1 Kilo. „Der größte Unterschied zum alten Blur besteht darin, dass wir keinen VPP-Hinterbau mehr verbauen. Wir haben zwar versucht, an dem Konzept festzuhalten, es wurde aber schnell klar, dass wir auf eine einfachere Bauweise zurückgreifen müssen, wenn wir Gewicht sparen wollen. Zudem können wir mit dem neuen Hinterbausystem den knappen Federweg effektiver nutzen als mit VPP-Hinterbau. Und natürlich ist das Bike dem Trend entsprechend länger und mit einem 68,3er-Lenkwinkel flacher geworden,“ sagt Todd Ford, Projekt-Manager bei Santa Cruz.

Max Fuchs War bei den Worldcups in Albstadt und Nove Mesto bereits auf dem neuen Blur unterwegs: Maxime Marotte. Den Traum von Olympia 2021 in Tokio musste der Franzose allerdings begraben, er wurde von seinem Verband nicht nominiert.

Max Fuchs Ab Rahmengröße M verfügt das Blur am Unterrohr über eine dritte Flaschenhalteraufnahme.

Max Fuchs Um Gewicht zu sparen, setzt der Hinterbau auf Flex statt eine zusätzliche Lagerung.

Max Fuchs Optional bei allen Blur-Modellen: Die 28 Millimeter breiten Reserve XC Carbon-Laufräder von Santa Cruz.

Bei der Rahmengröße haben Kunden beim neuen Santa Cruz Blur die Wahl zwischen S, M, L und XL. Dabei wächst die Hinterbaulänge mit der Rahmengröße. Das Blur wird es in zwei Ausführungen geben: Neben dem klassischen Racefully mit 100 Millimetern Federweg soll eine TR-Variante mit 120er-Gabel und 115 Millimetern Federweg am Heck (größerer Dämpferhub) auch sportliche Touren-Fahrer glücklich machen.

Max Fuchs Die Hinterbaulänge wächst mit der Rahmengröße.

Screenshot Die Geometriedaten zum Santa Cruz Blur 2022 im Überblick.

Das Race-Blur kommt wahlweise mit einer X01-AXS- oder XX1-AXS-Schaltgruppe und Rockshox-Fahrwerk. Bei den TR-Modellen kann der Kunde zwischen einer Shimano-XT-Ausstattung und Sram-X01-Komponenten wählen. Die Federelemente kommen bei den Serien-Bikes von Rockshox. Als Option gibt's bei allen Modellen die 28 Millimeter breiten Santa Cruz Reserve XC Carbon-Laufräder, die pro Satz 1367 Gramm auf die Waage bringen. Genaue Preise in Euro sind derzeit noch nicht bekannt.

Max Fuchs Neben Maxime Marotte fährt auch der italienische Meister Luca Braidot das neue Blur. Er war bei Olympia 2016 in Rio Siebter und dürfte auch in Tokio am Start stehen.

Max Fuchs Die Züge verlaufen im Rahmeninneren.

Max Fuchs Die TR-Version setzt auf denselben Rahmen wie die abgebildete 100-mm-Variante. Die 115 Millimeter Federweg kommen über einen Dämpfer mit mehr Hub zustande.

Max Fuchs Die hintere Bremsaufnahme im Detail.

Max Fuchs Eine kleine Kettenführung hält die Kette vorne auf dem Blatt.

Hersteller Die aufgebohrte TR-Version des neuen Blur: Das Down-Country-Bike besitzt 120/115 Millimeter Federweg, robustere Reifen, eine längere Teleskopstütze, keinen Lockout-Hebel am Lenker und größere Bremsscheiben.

Themen: 29 ZollBlurCarbonCross CountryDown-Country-BikeMarathon-FullyMarathon-FullysMaxime MarotteNeuheiten 2021Olympia-Tokio-2021RacefullyRace-FullySanta Cruz


Die gesamte Digital-Ausgabe 7/2021 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neu 2020: Specialized Epic Hardtail
    Das neue Epic: Vielseitige Vollgas-Race-Maschine

    06.08.2019Das Specialized Epic Hardtail des Jahrgangs 2020 lässt die Handflächen von Racern vor Aufregung feucht werden, gibt sich jedoch dank breiter Reifen und optionaler Tele-Stütze sehr ...

  • Einzeltest 2021: Santa Cruz Bullit CC X01 Reserve
    Wolf im Schafspelz: Santa Cruz Bullit CC X01 Reserve im Test

    22.02.2021Auf dem Datenblatt gibt sich das Santa Cruz Bullit unauffällig. Auf dem Trail aber verwan­delt sich das US-Enduro in ein wildes Tier.

  • Test Orbea Oiz M Team
    Testsieger Race-Fullys: Orbea Oiz Team

    25.03.2021Leicht, schick, schnell und am Ende das beste Gesamtpaket: Das Orbea Oiz ist ein Race-Bike der Extraklasse und holt sich den Sieg im BIKE-Vergleichstest der Race-Fullys 2021.

  • Aktuelle Racebike-Trends im Profi-Check
    Hot or not? Racebikes mit Vario-Stützen und breiten Reifen

    01.02.2021Breite Reifen und Vario-Sattelstützen machen Racebikes trailtauglich. Aber was sagen Profi-Rennfahrer zu solchen Trends? Nachgefragt bei Karl Platt und Pirmin Sigel.

  • Test 2021: Santa Cruz Heckler MX
    Flinker Spielkamerad für außergewöhnlichen Fahrspaß

    26.12.2020Das Heckler MX hebt sich mit seinem leichtfüßigen Handling ab. Eine echte Spaßmaschine! Um den Testsieg streiten sich aber andere, denn das E-MTB von Santa Cruz ist speziell.

  • Santa Cruz Nomad 2021
    Nomad-Update: Santa Cruz renoviert seinen Freerider

    15.12.2020Ordentlich Federweg und eine spielfreudige Laufradgröße bleiben dem neuen Santa Cruz Nomad erhalten. Einige Detailverbesserungen hat der Freeride-Bike für 2021 dennoch im Gepäck.

  • Bike of the Year 2020: Santa Cruz Hightower
    Sieger All Mountain: Das Santa Cruz Hightower

    28.08.2020Das Santa Cruz Hightower ist seit seiner Erstvorstellung ein Dauerbrenner im Line-Up der Kalifornier. Für 2020 kommt das Hightower mit aktualisierter Geometrie und neuem Rahmen.

  • Specialized Epic 2021
    Specialized Epic: Legendäres Race-Fully neu aufgelegt

    23.06.2020Geometrie-Update, geringeres Gewicht und überarbeitetes Brain: Specialized adressiert das neue Epic ganz klar an Treppchenjäger. Wir konnten das 11599 Euro teure Race-Fully ...

  • Test 2021: leichte MTB-Helme für Racer
    12 leichte MTB-Helme im Crash-Test

    25.01.2021Neue Technologien sollen Race-Helme sicher und leicht gleichermaßen machen. Wir haben einen eigenen Prüfstand entwickelt und suchen den sichersten MTB-Helm für Race- und ...

  • Test 2021: MTB-Federgabeln 100/120 mm
    Diese Race-Gabeln machen schnell: 6 Modelle im Vergleich

    26.04.2021100 Millimeter Federweg sind nicht viel. Schaffen es die aktuellen Leichtbau-Federgabeln trotz knapper Reserven, ein sicheres Fahrgefühl zu vermitteln? Sechs Modelle im Test.

  • Test 2021: Race-Hardtails
    Ziel-Sprint: 3 Race-Hardtails im harten Vergleich

    10.11.2020Die WM in Albstadt wurde wegen Corona abgesagt, ihre neuen Race-Hardtails bringen BMC, Canyon und Trek trotzdem. Wir haben Twostroke, Exceed CFR und Procaliber im direkten ...

  • Test 2021: Santa Cruz 5010
    Test Santa Cruz 5010 – Trailbike oder Mini-Enduro?

    30.08.2020Mit dem neuen 5010 verpasst Santa Cruz dem letzten Bike seiner Modellpalette einen tiefliegenden Dämpfer. Mit den kleinen 27,5-Zoll-Laufrädern birgt der Neuling neben Fahrspaß ...

  • Syncros Silverton SL Laufradsatz aus Carbon
    Syncros Silverton SL: 3500-Euro-Laufradsatz

    30.04.2018Nicht nur der Preis der neuen Syncros-Laufräder ist jenseits von Gut und Böse und polarisiert maximal. Auch bei der Optik und dem maximalen Einsatz an Carbon heben sich die ...

  • Aserra Steckachsen – Neuheiten 2019
    Neu: Carbon-Titan-Steckachsen aus Freiburg

    02.07.2019Beim BIKE-Festival am Gardasee hat uns Markus Spenninger erstmals seine edlen Steckachsen präsentiert. Nun gibt's die Carbon-Titan-Achsen von Aserra zu kaufen.

  • Carbon-Sattelstützen

    30.11.2008Wer auf ultimativen Leichtbau steht, kommt bei Sattelstützen an Carbon schlecht vorbei. Der BIKE-Crash-Test zeigt Gefahren und Stärken bei zehn aktuellen Modellen.

  • Eurobike-Neuheiten 2015: Ritchey

    02.09.2014Die beiden Stahl-Hardtails P-650B und P-29er erhalten nicht nur einen frischen Anstrich, sondern auch feine neue Details.

  • Test 2021: Pivot Trail 429 Pro X01 Reynolds
    Pivot Trail 429 Pro im Test

    07.06.2021Wer sich vom exorbitanten Preis und dem knappen Federweg nicht abschrecken lässt, bekommt mit dem Pivot Trail 429 ein extrem vielseitiges und leichtes Trailbike.

  • Neuheiten 2021: Teleskop-Sattelstützen
    Tele-Stützen 2021: Jetzt auch leicht mit wenig Hub

    25.01.2021Absenkbare Sattelstützen sind nur was für Trailbiker? Mitnichten. Sogar die XC-Elite setzt mittlerweile auf Dropper-Posts. Neue, leichte Modelle mit wenig Hub machen's möglich.

  • UCI MTB Worldcup Les Gets 2021: Short Track
    Short-Track-Siege für Ferrand-Prévot & Flückiger

    03.07.2021Die Short-Track-Rennen beim Worldcup in Les Gets waren schnell und hektisch. Ferrand-Prévot siegt vor Frei und Rissveds. Pidcock stürzt, Flückiger gewinnt und Brandl wird Sechster.

  • Test: 29er All Mountains 2012

    31.08.2012Für maximalen Fahrspaß: Je schwerer das Gelände wird, desto wohler fühlen sich die 29er aus unserem Test in BIKE 8/12. Mit 120 bis 140 Millimetern Federweg planieren sie jeden ...

  • Santa Cruz Tallboy Carbon

    15.08.2011Das Tallboy ist eine Visitenkarte. Ein sehr gutes 29er mit großem Einsatzbereich. Teurer Rahmen!