Rennrad-Marke Factor launcht Fully-MTB und Hardtail für Racer Rennrad-Marke Factor launcht Fully-MTB und Hardtail für Racer Rennrad-Marke Factor launcht Fully-MTB und Hardtail für Racer

MTB-Neuheiten 2022: Factor Lando XC & HT

Rennrad-Marke Factor launcht Fully-MTB und Hardtail für Racer

  • Max Fuchs
 • Publiziert vor 3 Monaten

Die Bikes von Factor kennt man aus dem Straßen-Rennsport. Jetzt betreten die Briten mit einem Fully und Hardtail den Mountainbike-Sektor. Entwicklungsschwerpunkt: Race!

Die englische Marke Factor bringt zwei neue Mountainbikes für Cross-Country- und Marathon-Racing auf den Markt. Also ganz neue. Gestern noch zeichneten auf der Webseite von Factor zahlreiche Rennräder, Triathlon-Raketen und Aero-Bikes ein klares Bild: Die Kernkompetenzen des Herstellers liegen auf der Straße. Dass die Briten auch mit dem Offroad-Sektor liebäugelten, war aber längst kein Geheimnis mehr. Die Vorstellung des LS-Gravel-Bikes vor zwei Jahren markierte bereits den ersten Schritt weg vom reinen Straßen-Sport hin zu mehr Geländetauglichkeit.

Dass sich dieser Entwicklungsansatz über die letzten zwei Jahre bei Factor weiterentwickelt hat und auch der Kundkreis offenbar vermehrt ins Gelände will, zeigen die Carbon-Spezialisten in Form zweier brandneuer Racebikes. Um der Firmen-DNA weiterhin treu zu bleiben, hat Factor das Fully Lando XC und das Hartdtail Lando HT speziell ambitionierten Marathon- und Cross-Country-Fans auf den Leib geschneidert. Beide Modelle sind ab April erhältlich. Der Preis für das Lando-Fully liegt bei 8399 Euro. Das Hardtail soll 6499 Euro kosten.

Factor Bikes Erster Härtetest: Das Factor Lando XC verhalf dem afrikanischen Amani-Mixed-Team beim diesjährigen Cape Epic zum vierten Platz bei den gemischten Teams.

Lando XC: Das neue Race-Fully von Factor

Factor Bikes Das Fully Factor Lando XC gibt es nur mit Top-Ausstattung. Dafür werden 8399 Euro fällig.

Racebike-typisch lautete auch bei der Entwicklung des Lando XC die Devise: minimales Gewicht für maximalen Vortrieb. 29-Zoll-Laufräder, wahlweise mit 100- der 120-Millimeter-Gabel und ein 2,1 Kilo leichter Vollcarbon-Rahmen (inkl. Dämpfer) bieten dafür die perfekte Basis. Passend zur längeren Gabel stellen die 120-Millimeter-Modelle auch 115 Millimeter Hub am Hinterbau bereit. Mit dem längeren Federweg platziert sich das Lando XC etwas in Richtung aktueller Down-Country-Bikes . Zumindest an der 120er-Variante vermissen wir daher eine serienmäßige Vario-Stütze.

Die 100-Millimeter-Variante setzt dagegen auf klassische 100 Millimeter am Heck. Flexende Sitzstreben ersetzen das Hinterbaulager, reduzieren das Gewichts und erhöhen die Haltbarkeit. Ähnliche Konstruktionen kennen wir bereits von Racefullys wie dem Cannondale Scalpel oder dem Trek Supercaliber.

Freunde der Langstrecke freuen sich neben der traditionellen Flaschenhalterung auf dem Unterrohr über zwei weitere Montagepunkte unter und auf dem Oberrohr. Hier findet auch Verpflegung oder Werkzeug Platz. Wer sich mit dem Bike in alpines Gelände wagt, hat zudem die Möglichkeit, Reifen bis zu einer Breite von 2,4-Zoll zu verbauen. Clevere Details wie die großzügigen Rahmenprotektoren oder das universelle UDH-Schaltauge von Sram runden den gelungenen Gesamteindruck ab.

Die Fakten zum Factor Lando XC

  • 100 oder 120 Millimeter Federweg vorne
  • 100 oder 115 Millimeter Federweg hinten
  • 29-Zoll-Laufräder
  • Vollcarbon-Rahmen
  • Rahmengewicht: 2,1 Kilogramm (inkl. Dämpfer, Herstellerangabe)
  • Preis: 1 Modell für 8399 Euro

Factor Bikes Factor Lando XC: Ausstattung im Überblick

Das Lando XC im Detail

5 Bilder

Die Geometrie zum Lando XC

Um den stetig wachsenden Ansprüchen aktueller Marathon- und Cross-Country-Kurse gerecht zu werden, fühlen die Ingenieure in Sachen Geometrie am Puls der Zeit. Die moderne und aggressive Bauweise mit flachem 67er-Lenkwinkel und kurzen Kettenstreben (435 Millimeter) verspricht ein gesundes Maß an Laufruhe und spielerische Wendigkeit zugleich.

Der 75,5 Grad steile Sitzwinkel soll den Piloten weit vorne positionieren und so viel Druck auf das Vorderrad bringen. Bergauf hilft der steile Winkel, um die Front auch ohne aktive Gewichtsverlagerung am Boden zu halten. Der Reach liegt im moderaten Mittelmaß und misst in den Größen S bis XL zwischen 394 und 476 Millimeter.

Factor Bikes Die Geometrie des Factor Lando XC.

Lando HT: Das neue Hardtail von Factor

Factor Bikes Das Factor Lando HT kostet 6499 Euro.

Auch das Hardtail Factor Lando HT leugnet seinen Ursprung im Rennsport nicht. Der Rahmen wiegt laut Hersteller nur 850 Gramm und gehört damit in Sachen Gewicht zu den Besten am Markt – die perfekte Vorraussetzungen also für ein pfeilschnelles Race-Hardtail.

Unter dem Steuerrohr soll eine DT-Swiss-Federgabel mit 110 Millimetern Federweg auch bei schneller Fahrt die Kontrolle über das Vorderrad sichern. Hinten sorgen die tiefer angesetzten, elastischen Sitzstreben für einen gewissen Sitzkomfort. Für Gewichtsfetischisten ist das Bike auch mit der Black-Inc-Starrgabel (720 Gramm) erhältlich.

Die Fakten zum Factor Lando HT

  • 110 Millimeter Federweg vorne
  • 29-Zoll-Laufräder
  • Vollcarbon-Rahmen
  • Rahmengewicht: 850 Gramm (Herstellerangabe)
  • 1 Modell für 6499 Euro

Das Factor Lando HT im Detail

4 Bilder

Factor Bikes Die Ausstattung des Factor Lando HT.

Factor Bikes Die Geometrie zum Factor Lando HT.

Alle Bikes sollen ab dem 2. April 2022 verfügbar sein. Infos: https://factorbikes.com/

Factor-Mountainbikes mit Black-Inc-Parts vom Feinsten:

Laufräder, Flaschenhalter, Lenker und Sattelstützen: Unter dem Namen des Schwester-Unternehmens Black Inc entwickelt Factor seit geraumer Zeit auch seine eigenen Carbon-Komponenten. Passend zum Launch der beiden Race-Bikes ergänzt die Edelschmiede ihr Sortiment um Carbon-Komponenten speziell für Mountainbikes. Darunter ein Laufradsatz mit 27er-Maulweite und Lagern von Ceramic-Speed, eine Starrgabel mit integrierter Kabelführung für die Bremsleitung und eine Lenker-Vorbau-Einheit.

Factor Bikes Unter dem Namen der Schwester-Firma Black Inc produziert Factor ab 2022 auch eigene Carbon-Parts fürs Mountainbike.

Themen: HardtailMarathon-FullyNeuheiten 2022RacebikeRacefully


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Jetzt anmelden für den BIKE-Marathon in Riva am 30. April!
    Scott Mountainbike Marathon beim Riva BIKE Festival

    21.04.2022Das BIKE-Festival in Riva steht vor der Tür. Jetzt noch schnell anmelden und beim Scott Bike Marathon mitfahren. Chefredakteur Henri Lesewitz über die Ronda Extrema.

  • Trailbikes auf Marathon-Fully-Basis
    Aufgebohrte Marathon-Fullys: Die besseren Trailbikes?

    03.03.2022Trailbikes leiden an Übergewicht. Darum versuchen viele Firmen, ihre Marathon-Fullys mit mehr Federweg und breiteren Reifen für den Touren-Einsatz zu tunen. Alle spannenden ...

  • Trainingsplan für MTB-Marathons
    Faszination Marathon: Werden Sie in 9 Tagen fit fürs Rennen

    10.03.2022Sie haben für 2022 ein bis zwei Marathons oder eine stramme MTB-Alpenüber­querung geplant? Diese neuntägige Intensivkur bringt Sie topfit an den Start.

  • Bike-Check: Scott Spark RC Special Edition von Nino Schurter
    Bike-Check: Nino Schurters Scott Spark

    26.02.2022Kaum ein Bike hat 2021 mehr Aufsehen erregt als das neue Scott Spark mit vollintegriertem Dämpfer. Das Arbeitsgerät des neunfachen XC-Weltmeister Nino Schurter setzt noch einen ...

  • Test Orbea Oiz M Team
    Testsieger Race-Fullys: Orbea Oiz Team

    25.03.2021Leicht, schick, schnell und am Ende das beste Gesamtpaket: Das Orbea Oiz ist ein Race-Bike der Extraklasse und holt sich den Sieg im BIKE-Vergleichstest der Race-Fullys 2021.

  • Test 2021: leichte MTB-Helme für Racer
    12 leichte MTB-Helme im Crash-Test

    25.01.2021Neue Technologien sollen Race-Helme sicher und leicht gleichermaßen machen. Wir haben einen eigenen Prüfstand entwickelt und suchen den sichersten MTB-Helm für Race- und ...

  • Test 2021: MTB-Federgabeln 100/120 mm
    Diese Race-Gabeln machen schnell: 6 Modelle im Vergleich

    26.04.2021100 Millimeter Federweg sind nicht viel. Schaffen es die aktuellen Leichtbau-Federgabeln trotz knapper Reserven, ein sicheres Fahrgefühl zu vermitteln? Sechs Modelle im Test.

  • Test 2021: Race-Hardtails
    Ziel-Sprint: 3 Race-Hardtails im harten Vergleich

    10.11.2020Die WM in Albstadt wurde wegen Corona abgesagt, ihre neuen Race-Hardtails bringen BMC, Canyon und Trek trotzdem. Wir haben Twostroke, Exceed CFR und Procaliber im direkten ...

  • Test 2021 - Systemvergleich: Race-Hardtail bis Enduro-Bike
    Das perfekte Bike: 5 Konzepte im Vergleich

    14.09.2021Die Berge bezwingen – der Urgedanke des Mountainbikens. Dabei geht es stets rauf wie runter. Bikes aus fünf verschiedenen Kategorien mussten sich bewähren.

  • Test 2022: Radhosen
    For Him & Her: 18 Radhosen im großen Vergleichstest

    25.03.2022Nicht jede Radhose ist für die Langstrecke geeignet. Erst mit der perfekt passenden Bib Shorts lassen sich intensive Stunden im Bike-Sattel schmerzfrei genießen.

  • Test 2022: Giant Trance X Advanced
    Testsieger: Giant Trance X Advanced

    01.03.2022Das neu aufgelegte Giant Trance X Advanced besitzt seine Stärken in der Abfahrt und begeistert durch sein souveränes Handling und das feinfühlige Fahrwerk – unser Testsieger im ...

  • Test 2022: Racebikes
    Heiße Marathon-Duelle: Scott vs. KTM – Cube vs. Cannondale

    19.03.2022Moderne Marathon-Bikes sagen den konventionellen Werten den Kampf an. Maximaler Leichtbau und steile Winkel weichen mehr Federweg und flacheren Geometrien.

  • Race oder Trail: Welcher MTB-Schuh passt zu mir?
    Kaufberatung: Der perfekte MTB-Schuh

    04.03.2022Die Auswahl an Bike-Schuhen ist riesig, doch nicht jedes Modell passt zu jedem Einsatz-Zweck. Ob Race oder Trail – wir klären, welcher Schuh für Sie optimal ist.

  • Test Einsteiger-Hardtails 2022
    Einsteiger-Hardtails: 1000 Euro war einmal

    01.05.2022Einsteiger-Hardtails haben bereits eine lange Tradition bei BIKE und werden alljährlich im Frühjahr getestet, wenn die Saison so langsam an Fahrt aufnimmt. Die Bikes der ...

  • Profi-Bike: Ibis Exie von Jenny Rissveds
    Profi-Bikes aus Albstadt: Ibis Exie

    12.05.2022Leicht, exklusiv und pfeilschnell: Profi-Bikes laden zum Träumen ein. Wir waren beim Albstadt-Worldcup und zeigen das Ibis Exie von Jenny Rissveds.

  • Test 2013: Bulls Copperhead 29 Plus
    Bulls Copperhead 29 Plus

    24.05.2013Das Bulls Copperhead 29 Plus ist ein agiler Marathon-Sportler mit hochwertiger Ausstattung und schickem Rahmen. Die nur zweijährige Gewährleistung kostet Punkte.

  • Test 2017: Hardtails von 2200 bis 2600 Euro
    3 sprintstarke Hardtails im Vergleich

    30.12.2017Viel Bike für wenig Geld: Für 2300 Euro ist die Vielfalt groß: Carbon, Alu, Einfach-Antrieb oder Trail-orientiert? Wir schicken zwei Versender-Bikes gegen das Cube Reaction in den ...

  • BIKE Festival Riva 2022 Highlights
    Highlights vom BIKE Festival am Lago

    04.05.2022Über 160 Aussteller auf mehr als 25.000 m² Festival-Fläche und 60000 Besucher haben am Wochenende die Saison am Gardasee eingeläutet. Das waren die Highlights des größten BIKE ...

  • Test 2016: Corratec Revolution
    Schnell, aber gutmütig: Corratec Revolution im Test

    29.05.2016Corratecs neuester Wurf im Hardtail-Segment trägt den Namen Revolution und brüstet sich mit einer sechsjährigen Garantie auf den komplett neu entwickelten Rahmen.

  • Stevens präsentiert Tourenfully Juke

    30.08.2012Das neue 29er Fully von Stevens mit 120 Millimetern Federweg steht auf der Eurobike in den Startlöchern – je nach Rahmengröße auch in 27,5 Zoll.

  • Ghost RT Lector 7700

    19.04.2012Das Ghost Lector 7700 ist ein agiles, leichtes Marathon-Bike, das auch im Trail eine gute Figur abgibt.

  • Scott Gravel-Schuhe – Neuheiten 2022
    Scott-Schuhe für Gravel-Biker

    06.12.2021Hohe Steifigkeit und gleichzeitig genügend Gehkomfort, um sein Bike durch ein alpines Steinfeld zu tragen – das möchte Scott mit seinem neuen Gravel-Schuh bieten. Ein Schuh für ...

  • Test 2017 – Racefullys: Focus O1E Team
    Focus O1E Team im Test

    22.08.201713,3 Sekunden. In dieser Rekordzeit hat Florian Vogels Mechaniker das Hinterrad beim Albstadt-Worldcup 2016 gewechselt.