Cube Stereo Hybrid 140 TM im Test

Florentin Vesenbeckh

 · 26.12.2021

Cube Stereo Hybrid 140 TM im TestFoto: Max Fuchs
Cube Stereo Hybrid 140 TM im Test
Powered by

Wenn Bosch seine Neuheiten präsentiert, ist Branchenriese Cube nicht weit. Die Oberpfälzer bringen vier E-MTBs mit dem smarten System. Das Stereo Hybrid 140 im Test.

Wie gewohnt marschieren Cubes E-MTB-Modelle im Gleichschritt ins neue Modelljahr 2022. Vom Hardtail Reaction Hybrid bis zum Enduro Stereo Hybrid 160 kommt das neue System von Bosch zum Einsatz. Und auch die anderen technischen Updates haben alle vier Modelle gemeinsam. Ebenfalls einheitlich: Die günstigsten Ausstattungsvarianten setzen auf die Bauart und das Bosch-System der 2021er-Modelle. Heißt: Wer auf die angepassten Rahmen, den 750er-Powertube und die smarten Bosch-Features Wert legt, muss etwas weiter oben ins Regal greifen.

Verlagssonderveröffentlichung
  Unser Testbike: das <a href="https://luna.r.lafamo.com/ts/i5533923/tsc?amc=con.blbn.497955.507800.14129791&smc=BIKE&rmd=3&trg=https%3A%2F%2Fwww.fahrrad-xxl.de%2Fsuche%2F%3Fq%3DCube%2BStereo%2BHybrid%2B140%2BTM%2B2022" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Cube Stereo Hybrid 140 TM</a> *Foto: Max Fuchs
Unser Testbike: das Cube Stereo Hybrid 140 TM *

Beim Verkaufsschlager Stereo Hybrid 140 bedeutet das: Ab dem Modell SL für 4599 Euro gibt es das neue Paket, während die Varianten Pro und Race auf die ältere Technik setzen. Neben dem großen Akku mit 750 Wattstunden sind die neue Bedieneinheit LED Remote und das Display Kiox 300 Teil des neuen Bosch-Pakets. Cube liefert alle Bikes, die auf das smarte System setzen, sowohl mit Kiox als auch mit LED-Remote. So hat der Kunde die Wahl, ob er auf volle Information mit dem Display oder minimalistische Ausstattung nur mit LED- Remote vertrauen möchte. Dank plug-and-play-fähigem System kann das Display einfach an- und abgestöpselt werden. Die plakativste Neuerung ist allerdings der 750er-Powertube. Und der hat den Cube-Ingenieuren einige Kopfschmerzen bereitet. Denn der sieben Zentimeter längere Energieträger ist gar nicht so leicht ins Bike zu bekommen. Bei Cube hat das zur Folge, dass die kleinsten Rahmengrößen im kommenden Modelljahr nicht in den Luxus der Neuerungen kommen. Wie die günstigen Varianten setzen auch die kleinen Bikes auf Rahmen und Technik aus dem Vorjahr mit 625er-Akku. Doch es gibt auch positive Neuerungen für kleine Fahrer: Die beiden kleinsten Rahmengrößen setzen bei den 29er-Modellen auf kleinere 27,5er-Laufräder.

Trotz 750er-Powertube-Akku unter 25 Kilo

Eine andere Neuerung soll den Sorgen vieler E-Biker entgegenwirken. Der 750er-Akku bietet nicht nur mehr Reichweite, sondern auch deutlich mehr Gewicht. Durch Optimierungen des Rahmens und seiner Wandstärken will Cube 14 Prozent des Rahmengewichts eingespart haben, was in etwa dem Mehrgewicht des Akkus entsprechen soll. Fakt ist: Unser Test-Bike Stereo Hybrid 140 TM wiegt 24,8 Kilo. Damit ist es kein ausgewiesenes Leichtgewicht, liegt aber in der Tat auf dem ungefähren Niveau der Vorjahresmodelle.

Wenn Bosch seine Neuheiten präsentiert, ist Branchenriese Cube nicht weit. Die Oberpfälzer bringen vier E-MTBs mit dem smarten System. Doch nicht nur der Antrieb ist beim getesteten Stereo Hybrid 140 TM für 2022 neu.
Foto: Max Fuchs

Ob das Cube Stereo Hybrid 140 TM ein Alleskönner ist, erfahren Sie im Test. Das PDF mit allen Fakten und Laborwerten aus EMTB 5/2021 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen.

Der Test kostet 0,99 Euro. Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in EMTB. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Hunderttausende Euro jedes Jahr.

Fakten zum Cube Stereo Hybrid 140 TM

  • Preis: 5399 Euro (100 Euro teurer seit der Preiserhöhung Ende 2021)
  • Federweg: 150 / 140 Millimeter
  • Gewicht: 24,84 kg (Größe L)
  • Laufradgröße: 29 Zoll

Antrieb

Motor: Bosch Performance CX Smart System

Max. Drehmoment: 85 Nm

Akku / Gewicht / Preis Ersatz-Akku: Powertube 750 / 4384 g / 999 Euro

Schaltung: Sram GX Eagle (12fach)

Übersetzung (v. / h.): 34; 10–52

Display / Größe: Bosch Kiox 300 / 33 x 48 mm

Ausstattung

Zul. Gesamtgewicht: 135 kg

Gabel / Dämpfer: Fox 36 Float Performance / Fox Float X LSR

Teleskopstütze: Cube Dropper, 150 mm

Bremse / Disc Ø (vorne / hinten): Magura MT7 / 203 mm / 203 mm

Laufräder: Newmen Performance 30

Reifen: Maxxis Assegai EXO+ M.Grip / DHR II DD MGrip, 29 x 2,5"

  Wie sich das E-All-Mountain von Cube mit 750er-Powertube-Akku im Praxistest und im EMTB-Labor schlägt, lesen Sie im ausführlichen Testbericht unten.Foto: Max Fuchs
Wie sich das E-All-Mountain von Cube mit 750er-Powertube-Akku im Praxistest und im EMTB-Labor schlägt, lesen Sie im ausführlichen Testbericht unten.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element