Gabeln | Dämpfer

Fox bringt neue Federgabel für Gravelbikes

Tim Folchert

 · 05.04.2022

Fox bringt neue Federgabel für GravelbikesFoto: Hersteller

Der Federungsspezialist Fox bringt eine kurzhubige Federgabel für Gravelbikes. Damit soll der Komfort und die Geländegängigkeit der Gelände-Rennräder verbessert werden.

Das Gravelbike boomt. Kein Wunder, denn es ist ein regelrechter Alleskönner. Von langen Biketrips mit Gepäck, über den Weg zur Arbeit, Rennradausflügen bis hin zum Abstecher ins Gelände verkraften die sportlichen Bikes mit Rennlenker alles. Die breiten Reifen bieten zwar schon deutlich mehr Komfort als dünne Rennradpneus, doch mit Starrgabel hält sich dieser trotzdem in Grenzen. Fox will das mit der 32 Taper Cast ändern und dem Gravelbiker mehr Komfort, vor allem auf langen Touren bieten. Außerdem sollen die 40 bis 50 Millimeter Federweg bei Ausflügen ins Gelände für mehr Spaß sorgen. Für Bikepacker und Schlechtwetter-Fahrer: Die 32er Gravelbike-Gabel verfügt über Vorbereitungen für ein Schutzblech, wobei die maximale Reifenbreite dann 45 Millimeter beträgt.

  Mehr als nur sanfte Gravel-Pisten. Die neue Fox-Federgabel soll Mountainbike-Feeling ans Gravelbike bringen.Foto: Hersteller
Mehr als nur sanfte Gravel-Pisten. Die neue Fox-Federgabel soll Mountainbike-Feeling ans Gravelbike bringen.
  Das abgespeckte Unterteil, der hinten platzierte Casting-Steg und der geringe Federweg von 4-5 Zentimetern zeichnen die neue Fox-Federgabel für Gravelbikes aus.Foto: Hersteller
Das abgespeckte Unterteil, der hinten platzierte Casting-Steg und der geringe Federweg von 4-5 Zentimetern zeichnen die neue Fox-Federgabel für Gravelbikes aus.

Die Vorgänger-Version: 32 AX

Bereits 2017 versuchte sich Fox an einer Federgabel für Gravelbikes und Cross-Räder und stellte das Projekt auf dem Bike-Festival Sea Otter Classic vor. Durchgesetzt hat sich die kurzhubige Federgabel - die Fox 32 AX-Gabel bot 40 Millimeter Federweg - allerdings nicht. Nur Niner verbaute die Fox-Gabel in seinem Gravelbike-Fully, große Hersteller verzichteten bei ihren geländetauglichen Rennrädern auf den Komfort-Booster. Mit dem Gravelbike-Boom und der neu entwickelten 32 TC könnte sich das nun ändern.

  Niner setzt seit Jahren bei seinem Gravelbike-Fully MCR 9 RDO auf die Fox 32 SC AX-Gabel mit 40 Millimetern Federweg.Foto: Wolfgang Watzke
Niner setzt seit Jahren bei seinem Gravelbike-Fully MCR 9 RDO auf die Fox 32 SC AX-Gabel mit 40 Millimetern Federweg.

Die Fox 32 TC im Vergleich zur Rockshox Rudy

Auch Rockshox stellte kürzlich mit der Rudy eine gefederte Gravelbike-Gabel vor. Im BIKE-Testlabor brachte die neue Gravel-Federgabel von Fox mit 1281 Gramm lediglich fünf Gramm mehr auf die Waage als die Rockshox Rudy mit 40 Millimetern Hub. Die beiden Gravel-Gabeln schenken sich also in Sachen Gewicht nichts, im Vergleich zu 100-mm-MTB-Federgabeln (z.B. Fox 32 SC oder Rockshox SID SL) sind sie etwa 250-300 Gramm leichter. Auch auf unserem Steifigkeitsprüfstand haben wir die neue Fox-Gravel-Federgabel vermessen. Die Verdrehsteifigkeit der 32 TC liegt mit 18,5 Nm/° etwas höher als bei der Fox 32 Step-Cast (14,7 Nm/°). Zum Vergleich: Verwindungssteife, 100-mm-MTB-Gabel erreichen hier Werte zwischen 20 und 25 Nm/°. Bei der Bremssteifigkeit liegt Fox' neue Gravelbike-Gabel mit 177,6 Nm/° in Augenhöhe mit der 32er Step-Cast MTB-Gabel. Das zeigt, dass das abgespeckte, schlanke Casting steif genug sein sollte, um auch in ruppigem Gelände ausreichend Lenkpräzision liefern sollte.

  Die Fox 32 TC auf unserem Laborprüfstand: Die Kennlinie verläuft im Vergleich zur Rockshox Rudy deutlich linearer. Mit Luftkammer-Spacern (max. vier Stück) lässt sich die Kennlinie progressiver gestalten. Gemessener Federweg: 42 Millimeter.Foto: BIKE
Die Fox 32 TC auf unserem Laborprüfstand: Die Kennlinie verläuft im Vergleich zur Rockshox Rudy deutlich linearer. Mit Luftkammer-Spacern (max. vier Stück) lässt sich die Kennlinie progressiver gestalten. Gemessener Federweg: 42 Millimeter.
Fürs Grobe: Gravelbikes sollen mit der 32 TC und ihren 4-5 Zentimetern Federweg geländegängiger sein.Foto: Hersteller
Fürs Grobe: Gravelbikes sollen mit der 32 TC und ihren 4-5 Zentimetern Federweg geländegängiger sein.
Sogar Treppenstufen soll die Gravel-Federgabel entschärfen.Foto: Hersteller
Sogar Treppenstufen soll die Gravel-Federgabel entschärfen.
Die speziell angefertigten Verstellhebel und die Luftkammer-Schutzkappe können nicht mit MTB-Teilen getauscht werden. Der Gabelsteg sitzt bei der 32 TC hinter dem Casting.Foto: Hersteller
Die speziell angefertigten Verstellhebel und die Luftkammer-Schutzkappe können nicht mit MTB-Teilen getauscht werden. Der Gabelsteg sitzt bei der 32 TC hinter dem Casting.
Untypisch für Fox-Gabeln: Der Casting-Steg verläuft hinter den Standrohren.Foto: Hersteller
Untypisch für Fox-Gabeln: Der Casting-Steg verläuft hinter den Standrohren.
Leichter als MTB-Gabeln: Da die Dämpfungseinheit der 32 TC nicht bis zur Achse reicht, kann im unteren Teil des Castings Gewicht gespart werden.Foto: Hersteller
Leichter als MTB-Gabeln: Da die Dämpfungseinheit der 32 TC nicht bis zur Achse reicht, kann im unteren Teil des Castings Gewicht gespart werden.
Das nach unten zusammenlaufende Casting spart Gewicht und identifiziert die 32 TC eindeutig als Gravelbike-Federgabel.Foto: Hersteller
Das nach unten zusammenlaufende Casting spart Gewicht und identifiziert die 32 TC eindeutig als Gravelbike-Federgabel.
Die Fox 32 TC gibt es wie bei Fox üblich in drei Varianten und Qualitätsstufen: als Factory-, Performance Elite- und Performance-Version.Foto: Hersteller
Die Fox 32 TC gibt es wie bei Fox üblich in drei Varianten und Qualitätsstufen: als Factory-, Performance Elite- und Performance-Version.
Fürs Grobe: Gravelbikes sollen mit der 32 TC und ihren 4-5 Zentimetern Federweg geländegängiger sein.Foto: Hersteller
Fürs Grobe: Gravelbikes sollen mit der 32 TC und ihren 4-5 Zentimetern Federweg geländegängiger sein.
Sogar Treppenstufen soll die Gravel-Federgabel entschärfen.Foto: Hersteller
Sogar Treppenstufen soll die Gravel-Federgabel entschärfen.
Sogar Treppenstufen soll die Gravel-Federgabel entschärfen.
Die speziell angefertigten Verstellhebel und die Luftkammer-Schutzkappe können nicht mit MTB-Teilen getauscht werden. Der Gabelsteg sitzt bei der 32 TC hinter dem Casting.
Untypisch für Fox-Gabeln: Der Casting-Steg verläuft hinter den Standrohren.
Leichter als MTB-Gabeln: Da die Dämpfungseinheit der 32 TC nicht bis zur Achse reicht, kann im unteren Teil des Castings Gewicht gespart werden.
Das nach unten zusammenlaufende Casting spart Gewicht und identifiziert die 32 TC eindeutig als Gravelbike-Federgabel.
Die Fox 32 TC gibt es wie bei Fox üblich in drei Varianten und Qualitätsstufen: als Factory-, Performance Elite- und Performance-Version.
Fürs Grobe: Gravelbikes sollen mit der 32 TC und ihren 4-5 Zentimetern Federweg geländegängiger sein.

Der Zusatz "Taper Cast" bezieht sich auf die nach unten dünner werdende Form des Castings, das die Gabel optisch klar von den Mountainbike-Modellen abhebt und die 32 Taper Cast als Gravelbike-Federgabel identifiziert. Im Inneren arbeiten die bewährten Fit- und Grip-Kartuschen aus den Mountainbike-Modellen. Als Factory-, Performance Elite- und Performance-Version ist die kurzhubige Gabel zu haben und kostet je nach Ausführung zwischen 1039 und 1259 Euro >> z. B. hier erhältlich*.

  40 oder 50 Millimeter Federweg. Factory, Performance Elite oder Performance. Der Kunde hat die Wahl.Foto: Hersteller
40 oder 50 Millimeter Federweg. Factory, Performance Elite oder Performance. Der Kunde hat die Wahl.

Die Fakten zur Fox 32 TC Gravelbike-Gabel

  • Federweg: 40-50 Millimeter
  • Gewicht: 1281 Gramm (inkl. 12x100-mm-Steckachse / BIKE-Messung)
  • Laufradgröße: 28 Zoll
  • Max. Reifenbreite: 50 Millimeter
  • Bremssattel: Flatmount / 160 und 180 mm Bremsscheiben
  • Schaftabmessung: 1 1/2– 1 1/8 Zoll (tapered)
  • Schutzblech-Kompatibilität: ja (max. Reifenbreite 700C x 45 Millimeter)
  • Preis: 1039 bis 1259 Euro >> z. B. hier erhältlich*.
  Eine Lenkerfernbedienung fürs Lockout gibt es nicht. Stattdessen hat man am rechten Gabelholm der <a href="http://ridefox.com/family.php?m=bike&family=32tc" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Fox Gravel-Federgabel</a>  die drei Modi "Open - Medium - Firm" zur Auswahl.Foto: Hersteller
Eine Lenkerfernbedienung fürs Lockout gibt es nicht. Stattdessen hat man am rechten Gabelholm der Fox Gravel-Federgabel die drei Modi "Open - Medium - Firm" zur Auswahl.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel