3-fach-Weltmeisterin Mitterwallner zu Cannondale

Stefan Loibl

 · 14.12.2021

3-fach-Weltmeisterin Mitterwallner zu CannondaleFoto: Salva Moreno
3-fach-Weltmeisterin Mitterwallner zu Cannondale

Die 19-jährige Mona Mitterwallner wechselt ins Worldcup-Team von Cannondale. Die Marathon- und U23-Weltmeisterin will 2022 bei der Cross-Country-Elite angreifen.

Über einen Mangel an Radsport-Talenten im Offroad-Bereich kann man sich in Österreich nicht beschweren: Vali Höll (20) mischt im Downhill-Worldcup ganz vorne mit, Laura Stigger (21) hat im Oktober den Cape-Epic-Gesamtsieg geholt und Mona Mitterwallner sicherte sich nach einer perfekten Saison im U23-Worldcup die Goldmedaille bei der Marathon-WM in der Elite. Dass Mitterwallner das Team Trek-Vaude nach nur einem Jahr verlassen wird, stand schon länger fest. Nun wurde bekannt, dass die 19-jährige Tirolerin kommenden Saison die Farben des Cannondale Factory Racing Teams tragen wird. Die U23-Welt- und Europameisterin im Cross Country wechselt damit an die Seite von Henrique Avancini, Simon Andreassen und Alan Hatherly. Mit gerade einmal 19 Jahren hat das 1,58 Meter große Leichtgewicht bereits mehrfach gezeigt, welches Talent in ihr steckt. Im Mai schlug sie Stigger bei der Staatsmeisterschaft im Cross Country, im Herbst wurde sie bei der Straßen-Europameisterschaft Elfte in der U23-Klasse.

Verlagssonderveröffentlichung
  Bei Marathon- und Cross-Country-Rennen in der U23-Klasse darf Mitterwallner das Regenbogen-Trikot in der kommenden Saison tragen.Foto: Salva Moreno
Bei Marathon- und Cross-Country-Rennen in der U23-Klasse darf Mitterwallner das Regenbogen-Trikot in der kommenden Saison tragen.

Im Alltag recht bescheiden, steckt die junge Österreicherin ihre sportlichen Ziele von Anfang an hoch. „Ich will die beste Radsportlerin aller Zeiten werden“, sagt Mitterwallner zu ihren Karrierezielen. Nach dem Karriereende von Manuel Fumic sieht Team-Manager Daniel Hespeler in Mitterwallner einen starken Zugewinn. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass Mona nun bei uns im Team ist und auch Olympia 2024 auf Cannondale fahren wird. Sie hat ein riesiges Talent, was sie in der Vergangenheit bereits eindrucksvoll bewiesen hat. Wir als Team werden Mona bei ihrem Weg nach ganz oben zur Seite stehen. Mona wird 2022 in der Elite-Klasse starten und wir können es daher kaum erwarten, sie auf der Strecke zu sehen“, so Hespeler. Wie ihre zwei Jahre ältere Landsfrau Stigger wird damit auch Mitterwallner 2022 im UCI-MTB-Worldcup bei der Damen-Elite am Start stehen, obwohl beide eigentlich noch in der U23-Klasse starten dürften. Als Racebike wird Mona Mitterwallner ein Cannondale Scalpel sowie das neue Scalpel HT fahren. Der Vertrag läuft bis Ende 2024.

  Mit 19 schon drei Mal Weltmeisterin: Neben den zwei WM-Titeln 2021 steht in Mitterwallners Erfolgsbilanz auch ein Junioren-Titel im Cross Country von 2020.Foto: Salva Moreno
Mit 19 schon drei Mal Weltmeisterin: Neben den zwei WM-Titeln 2021 steht in Mitterwallners Erfolgsbilanz auch ein Junioren-Titel im Cross Country von 2020.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element