Alu in Reinform: Das Alutech CNC E-Fanes Alu in Reinform: Das Alutech CNC E-Fanes Alu in Reinform: Das Alutech CNC E-Fanes

E-MTB-Neuheiten: Alutech CNC E-Fanes

Alu in Reinform: Das Alutech CNC E-Fanes

  • Tim Folchert
 • Publiziert vor 7 Monaten

Ein Traum aus Aluminium – zumindest für Alutech-Chef Jürgen Schlender ist das CNC E-Fanes ein wahrgewordener Traum. Der CNC-gefräste E-Enduro-Rahmen ist ein Hingucker und vereint Raumfahrt-Technik mit Leichtbau.

Der Rahmen wird aus riesigen Alublöcken gefräst. Die verwendeten CNC-Maschinen aus dem Allgäu fräsen normalerweise feine Flugzeugteile. Dadurch ist es möglich, die Rahmenhälften mit sehr geringen Toleranzen zu fertigen. Außerdem werden die Materialstärken an die Kraftverläufe angepasst. Dadurch wird Gewicht eingespart. Anschließend werden die beiden Hälften miteinander verschweißt. Das ist sehr aufwändig, soll aber im Vergleich zum herkömmlichen Kleben oder Schrauben, ein Plus an Steifigkeit und Haltbarkeit bringen. Die glatte Oberfläche ist ungewöhnlich für einen Rahmen aus der Fräse. Unter anderem deshalb dauert die Fertigung einer einzelnen Rahmenhälfte ganze zwölf Stunden.

Holger Thalmann/holgerthalmann.de Die glatte Oberfläche verdankt der Rahmen der aufwändigen Frästechnik aus der Luft- und Raumfahrt. Das hochwertige Fox-Factory-Fahrwerk soll mit seinen 170 Millimetern Hub genug Reserven für raue Enduro-Pisten bieten.

Während das E-Fanes bereits für 6999 Euro zu haben ist, muss man für die Nobelversion aus der Fräse unglaubliche 15999 Euro auf den Tisch legen. Dafür bekommt man neben einem glattpolierten Oberrohr und dem unkonventionellen Rahmen nur die besten Komponenten samt Carbon-Laufrädern. Die Rahmengrößen sind auf M und L begrenzt. Das CNC-Bike aus Norddeutschland soll knapp 1,5 Kilo leichter sein als sein Bruder aus herkömmlicher Herstellung. Der Käufer muss sich auf Lieferzeiten von mindestens vier Monaten einstellen, da jedes Bike auf Bestellung gefertigt wird.

Holger Thalmann/holgerthalmann.de Jürgen Schlender, der stolze Chef von Alutech, mit seinem „besten Pferd im Stall“.

Die Geometrie des CNC E-Fanes orientiert sich an der Super-Enduro-Geometrie des „normalen“ E-Fanes und kommt im Mullet-Aufbau (vorne 29 Zoll, hinten 27,5 Zoll). Am STS-Hinterbau hat man die Möglichkeit, die Kettenstrebenlänge zu verändern. Die 38er Fox Factory-Gabel, der Fox X2 Factory-Dämpfer und eine riesige 220-mm-Bremsscheibe an der Front sollen für die überzeugende Downhill-Fähigkeiten sorgen.

Der kleine und leichte Shimano EP8 Motor liefert 85 Nm Drehmoment und ist die treibende Kraft im CNC E-Fanes. Er ist leise, stark und kann im Konfigurator mit einem 504 Wh- oder 630 Wh-Akku ausgestattet werden.

Holger Thalmann/holgerthalmann.de Die Kettenstrebenlänge kann am STS-Hinterbau individuell eingestellt werden. Ein Shimano EP8-Motor ist das Aggregat der Wahl im Alutech.

Die Fakten zum Alutech CNC E-Fanes

  • Shimano EP 8 Motor
  • herausnehmbarer 504 Wh-Akku bzw. 630 Wh-Akku
  • Federweg: 170/170 mm
  • Laufradgröße: 29“/27,5“ (Mullet)
  • Gewicht: 21,15 kg (Herstellerangabe)
  • Preis: ab 15999 Euro

Die Geometrie des CNC-E-Fanes

Die Geometrie des noblen E-Enduros ist nahezu identisch mit der des E-Fanes. ist Das CNC E-Fanes ist mit seinen 170 Millimetern Federweg und der flachen Geometrie auf Abfahrt getrimmt. Die Geometriedaten beziehen sich auf den Aufbau als MX/Mullet-Bike.

Größe

M (in mm)

L (in mm)

Sitzrohrlänge

435

450

Oberrohrlänge (horizontal)

596

625

Kettenstreben

428,5

428,5

Tretlagerhöhe

353

353

Tretlagerabsenkung

9

9

Radstand

1214

1244

Lenkwinkel

64°

64°

Sitzwinkel

76,5°

76,5°

Überstandshöhe

718

723

Reach

450

480

Stack

613

623

Einbaulänge Gabel

562

562

Holger Thalmann/holgerthalmann.de „made in Germany“ – die Rahmenhälften werden im Allgäu gefräst und in Norddeutschland miteinander verschweißt.

Holger Thalmann/holgerthalmann.de Die neueste Schöpfung in der Alutech-Flotte: Hier testet Chef Schlener das in der CNC-Fräse entstandene E-Bike vor dem namensgebenden Dolomitenmassiv.

Themen: AluminiumAlutechCNCE-MountainbikeE-MTB-Neuheiten 2021FanesJürgen SchlenderShimano EP8


Die gesamte Digital-Ausgabe 6/2020 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Laufräder: Carbon und Aluminium für 491 bis 1480 Euro
    14 Carbon- und Alu-Laufradsätze im Test

    12.01.2018Breit und leicht und stark – unter den aktuellen MTB-Laufrädern mit Boost-Standard gibt es echte Perlen. Im Test: sechs Carbon- und acht Aluminium-Laufradsätze zwischen 491 und ...

  • Test 2020: Hardtail-Vergleich Alu, Carbon, Titan, Stahl
    Alu, Carbon, Stahl, Titan - Welches Hardtail gewinnt?

    10.10.2020Vier Hardtails, vier verschiedene Materialien – eine Gemeinsamkeit. Alle vier Bikes fahren sich laut BIKE-Wertung „sehr gut“. Die Unterschiede bewegen sich eher auf ...

  • Cannondale Moterra Neo 5: Erstmals in Aluminium
    Cannondale Moterra Neo 5: Klassiker in Alu

    05.05.2020Das Cannondale Moterra Neo machte sich als laufruhiges Touren-Enduro einen Namen. Bisher gab es das Bike nur in Carbon, jetzt schiebt Cannondale eine preisbewusste Alu-Variante ...

  • Test 2017: Shocker Laufräder Alu gegen Carbon
    Duell: Sind Carbonlaufräder wirklich leichter als Alu?

    14.07.20171000 Euro! Damit kann man einen schönen Kurzurlaub buchen oder sich einige nette Upgrades am Bike leisten. Genau diese Preiskluft liegt zwischen den beiden Testlaufrädern aus ...

  • Frace F160 – CNC-Bike „made in Germany“
    Fräsmaschine

    28.05.2020Bernd Iwanow aus Sachsen-Anhalt fertigt CNC-Teile für die Autoindustrie, doch er träumte davon, ein Mountainbike zu erfinden. Sein Frace F160 ist komplett gefräst und soll in ...

  • Carbon: Schwarzer Kunststoff – Potenzial fürs Mountainbike
    Kunststoff-Diät: Alu chancenlos gegen Carbon

    16.08.2016Die Herstellung von Carbon-Bauteilen ist sehr aufwändig: Mancher Rahmen wird aus rund 400 Teilen zusammengepuzzelt. Doch die Verarbeitungstechniken schreiten voran. Das ergibt ...

  • Test-Duell 2019: Pole Machine gegen Radon Swoop
    Pole Machine EN vs. Radon Swoop 9.0

    21.12.2019Viele Bike-Marken fertigen bei denselben Asia-Herstellern. Es gibt aber noch Bike-Schmieden, die auf eigenwillige Konzepte setzen. Doch ist anders besser? Oder liegt man mit ...

  • Test 2019: Pole Bicycles Machine
    Pole Machine – Das Super-Bike im Test

    07.11.2019Nicht alles lässt sich in Messwerten und Noten ausdrücken. Gutes Beispiel: Das Pole Machine mit einem Rahmen aus CNC-Halbschalen.

  • CNC-gefrästes Freeride-Bike Ribisu
    Ribisu: CNC-Skulptur aus 100 Kilogramm Aluminium

    28.07.2014Ribisu – ein Kunstwerk auf zwei Rädern. Der filigrane Rahmen in Fachwerk-Bauweise ist aus dem Vollen gefräst und gut für bis zu 220 Millimeter Federweg.

  • Einzeltest 2019: KCNC 12fach-Kassette
    Schon gefahren: KCNC 12fach-Kassette

    30.10.2019Zwölffach hat sich mit Turbogeschwindigkeit zum neuen Standard entwickelt. Die Schaltvorgänge funktionieren präzise, die große Bandbreite macht Umwerfer überflüssig. Doch es gibt ...

  • Test: Specialized Turbo Levo Comp
    Wie gut ist das Alu-Levo?

    12.08.2019Das Levo von Specialized ist hoch dekoriert und viel gelobt, die Topversion kostet allerdings 11000 Euro. Kann auch die günstigere Variante überzeugen, oder sind unter 6000 Euro ...

  • Test Radon Jealous AL 8.0
    Radon Jealous AL 8.0 – BIKE-Testsieger aus 4/19

    04.04.2019Das Radon Jealous für 1299 Euro ist ein rundum gelungenes, sportliches Hardtail mit breitem Einsatzbereich und hochwertiger Ausstattung. Die Fahreigenschaften überzeugten im Test ...

  • Test 2020: Frace Bike F160
    Das besondere Bike: Frace-Bike F160 im Test

    20.07.2020Bernd Iwanow lebt in der ostdeutschen Provinz. Er fährt nicht Mountainbike. Aber er wollte unbedingt eins erfinden. Wir haben das Frace F160 nach dem Labortest durchs Gelände ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Haibike All Mtn 6 & 7
    Voll auf Trail! Haibike bringt neue Spaßgeräte

    25.08.2020Eins für alles, so kündigt Haibike seine neuen E-MTBs mit Yamaha-Antrieb an. Vollcarbon, sportliche Gene, 160 Millimeter: Die Bikes sollen sich im ernsten Gelände wohlfühlen. Und ...

  • Last Neuheiten 2020: Glen und Coal
    1 Plattform – 2 neue Bikes: Last Glen und Coal

    18.06.2020Last zeigt mit dem Glen und dem Coal zwei neue Aluminium-Bikes als 29er und MX-Version. Das All Mountain und das Enduro des Versenders teilen sich ab sofort eine gemeinsame ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Moustache Samedi 29
    Moustache: Große Räder für den Trail-Klassiker

    04.08.2020Dicke Gabeln, große Laufräder, kleine Updates: Der französische E-MTB-Spezialist Moustache rüstet seine Palette für härtere Einsätze. Am meisten wurde am Trailbike Samedi 29 Trail ...

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Sram GX/X01/XX1 Eagle
    Mehr Bandbreite am E-Bike mit der Sram Eagle

    11.06.2020Ein Zahn mehr als Shimano: Sram verpasst seinen mechanischen Eagle-MTB-Schaltungen eine 10-52er-Kassette. Vor allem die GX Eagle, die wir bereits testen konnten, profitiert vom ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Niner zeigt erste E-Mountainbikes
    Niner Bikes: Bosch-Doppel zum E-MTB-Debüt

    07.07.2020Beim Thema 29er-Mountainbikes war Niner Bikes früh dran. Jetzt zeigen die Amerikaner ihre ersten E-MTBs. Statt klein anzufangen, gibt´s bis zu 180 Millimeter Federweg. Und: ...

  • Test 2021: E-MTB-Federgabeln Fox 38 vs. Rockshox ZEB
    Duell: Fox 38 Factory E-Opt. vs Rockshox ZEB Ultimate 29"

    22.11.2020Bisher blieben Gabeln schlank, aber: Mit der Fox 38 und der Rockshox ZEB kommt nun eine neue Generation extradicker Forken auf den E-MTB-Markt.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Propain Ekano 165
    Neu mit Shimano EP8: Propain Ekano

    04.09.2020Nach nur einem Jahr gibt´s das erste große Update für das Propain Ekano. Neu dabei: der Shimano EP8-Motor. Erhalten bleibt das starke Preis-Leistungsverhältnis und das gute ...