4 Messgeräte für den richtigen Luftdruck 4 Messgeräte für den richtigen Luftdruck 4 Messgeräte für den richtigen Luftdruck

Test: Luftdruckmesser für Mountainbike Reifen

4 Messgeräte für den richtigen Luftdruck

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 5 Jahren

Der richtige Luftdruck in Mountainbike-Reifen entscheidet über Grip, Durchschlagschutz und Traktion. Luftdruckmesser helfen beim exakten Einstellen. Wir haben vier Modelle auf Genauigkeit getestet.

Luftpumpen zeigen den Luftdruck meist ungenau an. Wer sich auf das eigene Daumen-Drück-Gefühl nicht verlassen will und auf eine exakte Abstimmung Wert legt, sollte auf ein Messgerät zurückgreifen.

DRC G101

Das einzige analoge Manometer im Test bringt fast 100 Gramm auf die Waage. Die Messung ist sehr konstant und nur etwa 0,1 bar unter dem geeichten Referenzwert. Weniger gefallen hat uns, dass sich der exakte Wert nur schwer ablesen lässt. Positiv auffallend ist, dass bei der Anwendung nur wenig Luftdruck verloren geht und das Gerät mit einem Druckablasser ausgestattet ist.

Preis: 15,95 Euro >> z.B. bei Maciag Offroad erhältlich *

Daniel Simon DRC G101 *

Handhabung   4 von 6 Punkten
Genauigkeit    5 von 6 Punkten


Schwalbe Airmax Pro

Dem wohl meist verkauften Luftdruckmesser merkt man den günstigen Preis optisch an. Doch das macht nichts. Das Gerät ist mit nur einem Knopf unkompliziert zu bedienen. Der Airmax Pro misst ca. 0,12 bar (ziemlich konstant) unter dem Referenzwert und lässt den Reifen bei einer Anwendung nur etwa 0,01 bar an Luftdruck verlieren. Gut: Mit lauten Piepstönen gibt das Gerät hilfreiche Signale von sich.

Preis: 16,90 Euro >> z.B. bei Rosebikes erhältlich *

Daniel Simon Schwalbe Airmax Pro *

Handhabung   5 von 6 Punkten
Genauigkeit    5 von 6 Punkten


SKS Airchecker

Der Airchecker liegt gut in der Hand und besitzt eine leuchtende Anzeige. Das Gerät misst konstant um 0,15 bar unter dem geeichten Referenzwert, zeigt die Werte allerdings nur auf 0,05 bar genau an. Dafür in weniger als einer Sekunde. Beim An- und Abstecken verliert der Reifen leider merklich an Luft. Bei der Bedienung der Ablassfunktion muss das Gerät erneut aufs Ventil gesetzt werden.

Preis: 19,99 Euro >> z.B. bei Rosebikes erhältlich *

Daniel Simon SKS Airchecker *

Handhabung   4 von 6 Punkten
Genauigkeit    4 von 6 Punkten


TOPEAK Smart Gauge D2

Der Smart Gauge D2 wirkt robust und punktet mit einer guten Verarbeitung. Die Messwerte liegen konstant 0,2 bar unter dem tatsächlichen Wert und werden ruckzuck angezeigt. Das Gerät sollte schnell aufs Ventil gesetzt werden, damit nicht zu viel Luft entweicht. Sehr gut funktioniert der Luftablassmodus. Schade: Auf dem Display werden die Messwerte nur auf eine Nachkommastelle angezeigt.

Preis: 29,95 Euro >> z.B. bei Bobshop erhältlich *

Daniel Simon Topeak Smart Gauge D2 *

Handhabung   5 von 6 Punkten
Genauigkeit    3 von 6 Punkten


So testet BIKE:
Handhabung: Unkompliziertheit und Zuverlässigkeit in der Bedienung und praktischen Anwendung.
Genauigkeit: Abweichung der gemessenen Werte von der geeichten Messung (2 bar) und Differenziertheit des Wertes.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: DRCLuftdruckLuftdruckmesserSchwalbeSKSTestTopeak


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test-Duell: Marathon-Bikes mit 120-mm-Gabel
    Specialized Epic Evo vs. Cube AMS 100 TM

    11.12.2018Specialized Epic und Cube AMS sind vom Ursprung her reinrassige Marathon-Bikes. In der Evo- und TM-Ausführung haben beide ein Werks-Tuning mit längerer Gabel bekommen. Wer rückt ...

  • Test 2020: Trail-Federgabeln
    MTB-Federgabeln: 4 Trail-Gabeln im Vergleich

    27.12.2019Diese 120-Millimeter-Gabeln finden Käufer vor allem in sportlichen Trailbikes. Wir haben 4 Federgabeln auf Herz und Nieren getestet

  • Müsing Twenty Nine Comp

    25.02.2014Beim Händler Probe fahren, im Internet eine aus 240 Farbvarianten aussuchen und das Bike wenig später gut vormontiert im Shop abholen: Dieses Custom-Programm ermöglicht Müsing ...

  • Test: getunte Race-Enduro-Mountainbikes
    Acht Race-Enduros 2013 mit Race-Tuning

    25.07.2013BIKE testet acht rennfertige Enduros mit 150-180 Millimeter Federweg und Tuning ab Werk bei der Specialized SRAM Enduro Series am Gardasee. Mit dabei: die Bikes von Jérôme ...

  • Test Heimplanet Motion Series Ellipse
    Heimplanet: Neuer Stern am Rucksack-Himmel?

    06.12.2016Die Hamburger Ideenschmiede Heimplanet sammelt gerade erfolgreich auf Kickstarter Geld für seine neue Motion Rucksack-Serie. Das Ziel ist längst übertroffen. Wir konnten den ...

  • Salsa Beargrease XX1 Fatbike im Test
    Für Racer: Salsa Fatbike mit Carbon-Rahmen

    13.01.2014Nur zwölf Kilo und ganz viel Carbon machen das Salsa zum Racer unter den Fatbikes. Erstaunlich schnell und feinstens verarbeitet. Und natürlich sehr teuer.

  • Test YT Industries Jeffsy 29 AL Comp
    YT Jeffsy 29 AL Comp im BIKE-Test

    28.02.2019Das Jeffsy AL Comp ist die teure Version der beiden Alu-Modelle. Darüber sind beim Versender YT Industries noch drei Carbon-Modelle ab 3499 Euro erhältlich.

  • Salsa Mukluk 2 Fatbike im Test
    Fatbike-Spezialist Salsa zeigt kleine Schwächen

    10.11.2014Drei Hardtails und das erste Serien-Fully führt die US-Schmiede Salsa unter der Kategorie Fatbikes im Programm. Das Mukluk 2 bietet Federgabel, variable Ausfallenden und einen ...

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Radon Slide Carbon 160
    Radon Slide Carbon 160 9.0 HD im Test

    07.08.2016Mit leichtem Vollcarbon-Rahmen (2198 g) und ordentlicher Ausstattung lässt Radon beim Enduro Slide Carbon 160 9.0 HD seine Versendermuskeln spielen.