Immer locker bleiben mit der Akku-Massage-Hose Immer locker bleiben mit der Akku-Massage-Hose Immer locker bleiben mit der Akku-Massage-Hose

Kurztest: Reboots Go Recovery Pants

Immer locker bleiben mit der Akku-Massage-Hose

  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor einem Jahr

Nach harten Touren brauchen Beine Erholung, doch das kann eine mühsame Angelegenheit sein. Die Akku-Massage-Hose von Reboots macht die Beine auf Knopfdruck locker. Lohnen sich die 900 Euro?

Kaum etwas ist so anstrengend wie richtige Erholung. Zumindest dann, wenn man nach einer anstrengenden Tour am nächsten Tag wieder Vollgas geben will. Der Abbau der körpereigenen "Schlacke" bedeutet Hochleistung für den Körper. Milchsäurespiegel senken. Verhärtungen und Verklebungen der Faszien lösen. Das alles überfordert einen gestressten Körper und benötigt Unterstützung. Etwa durch das Geknete eines Physiotherapeuten. Oder durch den Einsatz einer Faszien-Rolle, deren Anwendung hoch effizient, aber auch mühsam ist.

Stefan Frey Dieser BIKE Festival-Besucher weckte 2018 erstmals unsere Aufmerksamkeit für die Reboots-Stiefel. Sie massieren mit Hilfe von Luftdruck die Beine und sollen den Abtransport von Abfallprodukten wie Laktat aus den Beinen fördern und Muskelverspannungen lösen.

Die Reboots sind so etwas wie eine Mischung aus Massage-Gerät und Faszien-Rolle zum Anziehen. Sie kneten die Beine und stimulieren den Abtransport der körpereigenen Stoffwechselprodukte, während man gemütlich auf dem Sofa sitzt. Von der Funktion der Reboots One, der klassischen, stiefelartigen Version mit je acht Luftkammern, konnten wir uns vor einiger Zeit bereits überzeugen. Nun gibt es eine neue Version in Hosenform, die zusätzlich zu den Beinen auch die Gesäßmuskeln massiert. Ebenfalls neu: Die akkubetriebene Steuereinheit, mit der man die Reboots unabhängig von Steckdosen nutzen kann.

Kleine Akku-Einheit und leichte Bedienung

Praktisch: Die Akku-Version ist deutlich kleiner und leichter als die normale (und ebenfalls erhältliche) Steuereinheit, die ausschließlich für den Betrieb mit Strecker konzipiert ist. Kaum größer als eine Brotzeitbox findet sie Platz in jeder Reisetasche. Die Bedienung ist gewohnt intuitiv und ohne Blick in die Gebrauchsanweisung möglich. Zeit, Kompressionsdruck und Art der Massage sind so easy einstellbar wie Lautstärke oder Titelanwahl einer Stereo-Anlage.

Das Reinschlüpfen in die Hose dagegen gestaltet sich etwas umständlicher als bei der Stiefel-Variante. Ist man erst mal drin, kann man sich entspannt zurücklehnen und die Luftkammern ihre Arbeit erledigen lassen. Im Gegensatz zu den Reboots-Stiefeln, die über je acht Luftkammern verfügen, hat die Hose nur sechs Kammern je Bein. Kammer für Kammer arbeitet sich der Druck nach oben, was sich ähnlich entspannend anfühlt, als würden einem die zupackenden Hände eines Masseurs die Müdigkeit aus den Beinen kneten.

Henri Lesewitz Im Gegensatz zur klassischen Stiefel-Variante mit acht Luftkammern pro Bein besitzt die neue Hosen-Version nur sechs Kammern pro Seite. Ob sich der Luftdruck Kammer für Kammer langsam nach oben arbeitet, ober ob alle sechs Kammern vollgepumpt werden, um dann wieder bei Null zu beginnen, lässt sich mit einem Tastendruck einstellen. 

Je nach Sitzposition kann die letzte Luftkammer etwas unangenehm sein. Befindet sich der Oberkörper in aufrechter Position, wie etwa beim Fernsehschauen, kann die Luftkammer den Bauch abdrücken. Was aber kein Problem ist, denn jede einzelne Luftkammer kann mit einem einzigen Tastendruck deaktiviert bzw. aktiviert werden. Wer sitzt, der knipst die Po-/Bauch-Kammer einfach aus.

Leiser Kompressor, aber hoher Preis

Ebenfalls top: Der Kompressor arbeitet so leise, dass man problemlos in die Glotze schauen kann, ohne die Lautstärke hochzudrehen. Es brummt, es zischt. Aber gerade noch so leise und gedämpft, um es nicht als nervig zu empfinden, oder Stress mit den Mitbewohnern zu riskieren. Ist das Programm zu Ende, das maximal 30 Minuten dauert, fühlen sich die Beine tatsächlich freier und erholter an.

Henri Lesewitz Die Steuereinheit ist kompakt wie eine Brotzeitbox und intuitiv bedienbar. 

Die Akku-Laufzeit beträgt bis zu drei Stunden, wobei wir beim Test den Eindruck hatten, dass mit abnehmendem Akku-Stand die Massage-Power etwas nachlässt. Sobald man das Steuergerät an den Strom anschließt, packen die Luftkammern wieder merklich kräftiger zu. Wer die Reboots ohnehin eher daheim oder im Hotel nutzen will, kann so oder so ruhig zum deutlich günstigeren Steuergerät mit Netzanschluss only greifen.

Pro und contra: Reboots Go Recovery Pants

+ guter Massageeffekt
+ spürbar lockere Beine
+ einfache Bedienung
+ leise Betriebsgeräusche
+ ortsunabhängig nutzbar
+ Möglichkeit zum Testen (Infos Herstellerwebsite)

- Preis
- im Sitzen nur eingeschränkt nutzbar (Bauch wird abgequetscht)


Fazit: Die Reboots Go Recovery Pants sind das perfekte Tool, um nach einer harten Tour die Regeneration der Beine anzukurbeln. Sie sind zudem auch perfekt, um sich nach einem anstrengenden Arbeitstag zu entspannen. Der Preis von bis zu 989 Euro macht sie vor allem für Rennfahrer interessant, die nach dem letzten Prozent streben. Wer finanziellen Spielraum hat, kann aber auch ohne sportliche Ambitionen über eine Anschaffung nachdenken. Etwa, um nach einem langen Bürotag die schweren Beine zu lockern. Wem der Preis für das Reboots-Set zu teuer ist, der greift zur bewährten Faszien-Rolle. Die kostet nur knapp 30 Euro, hat einen ähnlichen Effekt, fordert den Benutzer aber deutlich mehr.

Henri Lesewitz Vollverwöhn-Programm für die Beine: Die Reboots mit Akkubetrieb massieren die Beine, wo immer es einem beliebt.

Themen: newsletter_bike_2020_11_1Reboots


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kurztest: Blackroll Recovery Pillow
    Ausprobiert: Ergo-Kopfkissen von Blackroll

    24.07.2020Blackroll, bekannt für seine Hartschaum-Tools zum Faszientraining, hat ein ergonomisches Kopfkissen entwickelt, das den Schlaf und damit die Performance verbessern soll. Ein ...

  • Kurztest 2019: Recovery Tools für die Beine
    Für müde Biker: Tools zur schnelleren Regeneration

    11.08.2019Eine Blackroll ist super für die Regeneration, aber leider oft zu anstrengend nach einer langen Bike-Tour. Mit diesen Recovery Tools lassen sich die Beine entspannter lockern...

  • Regeneration für Radsportler
    Richtig regenerieren: Das macht müde Beine munter

    30.11.2019Wer die Erschöpfung schneller aus den Beinen schüttelt, kann nach kurzer Zeit wieder aufs Tempo drücken. Viele Tools versprechen bessere Regeneration. Doch nicht jeder spürt ...

  • UCI MTB Worldcup 2020 Nove Mesto #2: Rennbericht
    Ferrand-Prevot & Avancini gewinnen WM-Generalprobe

    05.10.2020Mit der französischen Weltmeisterin und dem Brasilianer Henrique Avancini belohnen sich zwei der stärksten Fahrer der letzten Tage mit Siegen beim abschließenden MTB-Worldcup in ...

  • Adventskalender 2020
    Reboots - Go Recovery Boots

    22.12.2020Adventskalender Türchen 22: Heute verlosen wir ein Reboots Go Recovery Boots Gerät im Wert von 899 Euro.

  • Tuning: Was bringt Leichtbau und was kostet es?
    Das Experiment: Schneller durch Tuning

    18.09.2020Wer Zeit auf der Strecke gutmachen will, muss investieren – in meist sündhaft teure Komponenten. Wie viel Zeit teures Tuning wirklich spart, haben wir in einem aufwändigen ...

  • Erstes MTB-Plattformpedal von Look: Trail Roc
    Look Trail Roc: Flatpedal mit großer Standfläche

    16.09.2020Plattformpedale sind im MTB-Sport nicht mehr wegzudenken. Look schließt sich dem Trend an und nimmt sein erstes Flatpedal ins Sortiment auf.

  • BIKE Festival Willingen 2018 – Highlights
    Bikes, Teile, People – Festival-Fotos aus Willingen

    21.05.2018Während die großen Hersteller ihre Neuheiten schon am Gardasee abfeuern, kommen in Willingen auch mal andere zum Zug. Wir haben die spannendsten Teile, Typen und News vom Festival ...

  • Test 2020: MTB Sommerhosen
    16 MTB Shorts für Drunter und Drüber im Vergleich

    17.09.2020Baggy-Shorts sind Trend. Blöd im Sommer: Als Kombi Außen-/Innenhose wird’s schnell zu warm. Lösen besonders luftige Modelle das Problem? Acht Shorts für drüber und acht für ...

  • Kurztest 2019: Recovery Tools für die Beine
    Für müde Biker: Tools zur schnelleren Regeneration

    11.08.2019Eine Blackroll ist super für die Regeneration, aber leider oft zu anstrengend nach einer langen Bike-Tour. Mit diesen Recovery Tools lassen sich die Beine entspannter lockern...

  • Fake Shops: Online-Betrüger erkennen
    Abzocke im Netz: So erkennen Sie Internet-Betrüger

    16.09.2020Findige Betrüger im Internet schaffen es immer wieder, sich das Vertrauen der Kunden zu erschleichen. Die Masche ist stets gleich, die Umsetzungen werden immer kreativer. Selbst ...

  • Deutschland: MTB Revier-Guide Thüringen
    Die schönsten Mountainbike-Touren Thüringens

    19.09.2020Die Saale schlingert so wild durchs Thüringer Schiefergebirge, dass auch die Trails viele Kehren einlegen müssen, um ihr zu folgen. Umwege, die man als Mountainbiker nur zu gerne ...