BIKE Header Campaign
20 Bikeparks im großen Vergleichstest 20 Bikeparks im großen Vergleichstest

Bikepark-Test: Serfaus-Fiss-Ladis (Österreich)

Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis im großen Vergleichstest

Laurin Lehner am 31.12.2015

Der Park in Serfaus-Fiss-Ladis ist ein Newcomer und begeisterte mit aufwändigen Strecken schon in der ersten Saison die Besucher.

Ganz oder gar nicht, lautet das Motto der Parkbetreiber Serfaus-Fiss-Ladis. Sie stampften innerhalb kürzester Zeit diesen Park aus dem Boden. Es gibt fünf Hauptstrecken (420 Höhenmeter). Zwei Freeride Strecken (Brechsand), zwei Downhills (Waldboden) und eine Familien-Line (Brechsand). Die Family-Line wellt sich sehr zahm ins Tal und wendet sich nur an komplette Parkneulinge. Die blaue Freeride-Strecke ist für Parkeinsteiger: Tables und Anlieger erleichtern hier gut das Rantasten ans Park-Freeriden. Die rote Strada del Sole hat es dagegen in sich. Meist gut dimensionierte Tables, Doubles und Drops machen Spaß und lassen Lufteinlagen zu. Der schwarze Downhill Hill Bill ist eigentlich eher eine Enduro-Abfahrt. Die Strecke verläuft im Wald (nässeempfindlich), ist schnell, wurzelig und begeistert mit einigen Stunts. Die neueste Strecke ist eine weitere Downhill-Abfahrt. Sie verläuft direkt unter dem Lift und ist mit der ein oder anderen Mutprobe bestückt. Super: der Mini-Slopestylepark und der Pumptrack an der Talstation.

Fazit Gelungener Bikepark! Serfaus zählt zu unseren Favoriten.

PLUS Schnelle Bahn, Stunt-Angebot, familientauglich, Streckenvielfalt
MINUS Teuer

Streckenanzahl 5
Lift Gondel
Saisonbeginn Juni
Infos www.bikepark-sfl.at
Bike-Verleih Ja
Preis 34 Euro

Bikepark-Test: Serfaus-Fiss-Ladis (Österreich)

Bikepark-Test: Serfaus-Fiss-Ladis (Österreich)
Die Note spiegelt den Gesamteindruck des Parks wider und kann nur eine grobe Orientierung liefern. 

Bikepark-Test: Serfaus-Fiss-Ladis (Österreich)

Bikepark-Test: Serfaus-Fiss-Ladis (Österreich)

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 5/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Laurin Lehner am 31.12.2015