Aufregend: Integrierte Dämpfer im Fully Aufregend: Integrierte Dämpfer im Fully Aufregend: Integrierte Dämpfer im Fully

Systemintegration: Rahmen und Dämpfer

Aufregend: Integrierte Dämpfer im Fully

  • Tim Folchert
 • Publiziert vor einem Monat

Ein Fully ohne Dämpfer? 2015 sorgte Bold mit dem Unplugged für Aufsehen. Der Dämpfer steckte im Rahmeninneren. Andere Hersteller gehen mit semi-integrierten Dämpfern eigene Wege.

Die kompromisslose Integration des Dämpfers im Rahmen – das haben sich einige Hersteller zur Aufgabe gemacht. Ob vollintegriert wie bei Bold und bei Scotts neuem Spark, oder semi-integriert, wie bei Treks Supercaliber. Die Dämpfer zu verstecken, hat nicht nur optische Gründe. Der teilintegrierte Dämpfer am Trek soll in Verbindung mit den flexenden Streben am Hinterbau die Steifigkeit des Racefullys erhöhen und die Lücke zwischen Hardtail und Fully schließen. Bei Scott und Bold liegt der Dämpfer komplett im Rahmen verborgen. Das sorgt neben der einzigartigen Optik auch für einen tieferen Schwerpunkt. So soll ein agileres Fahrverhalten realisiert werden. Das Patent auf die spezielle Umlenkung kommt allerdings nicht von Scott selbst, sondern von Bold-Ingenieur Vincenz Droux, der auch das 2015 vorgestellte erste Fully ohne sichtbaren Dämpfer entwickelt hat. Die Mehrheitsanteile an Bold gehören heute Scott. Die Schweizer haben das System weiter verfeinert und 2021 das neue Spark vorgestellt. Anstatt stehend im Sitzrohr, ist der Dämpfer beim Bold liegend vor dem Tretlager montiert (Foto ganz oben) und lässt den Schwerpunkt noch tiefer sinken. Einstellungen und Wartungsarbeiten ermöglicht bei Scott wie bei Bold eine Service-Klappe am Unterrohr.

Wolfgang Watzke Leicht, steif, kompakt – der integrierte Dämpfer in Scotts neuem Spark soll viele Vorteile bieten.

Das hat mehrere Vorteile: Man kann den Dämpfer nach wie vor im Rahmen abstimmen, zudem erleichtert die große Öffnung die interne Zugverlegung. Obendrein findet bei Bold im Unterrohr auch noch ein Notfall-Kit mit Schlauch, Reifenhebern, Ersatzteilen, Mini-Tool und sogar einer Mini-Pumpe seinen Platz. Ein Kofferraum im Rahmen sozusagen. Auch Hersteller wie Specialized, Trek, Scor und Last statten ihre Bikes mit einem Staufach aus. So wird der Platz im Rahmen zwar optimal genutzt, doch leider steigt dadurch in der Regel auch das Gewicht etwas an. Das Einstellen des Dämpfers gestaltet sich trotz der großen Wartungsklappe ebenfalls schwieriger als bei einem frei liegenden Dämpfer.

Die Kosten

Beim Dämpferausbau macht es für einen geübten Mechaniker zeitlich kaum einen Unterschied, ob der integriert oder nicht integriert ist. Vorausgesetzt, der Mechaniker kennt die Besonderheiten des jeweiligen Herstellers. Kleiner Dämpfer-Service ab ca. 140 Euro

Hersteller Der semi-integrierte Dämpfer am Trek Supercaliber erhöht die Steifigkeit und sorgt mit 80 Millimetern Federweg für ein Komfort-Plus gegenüber einem Hardtail.

Daniel Geiger Bold Linkin: Neben dem Dämpfer versteckt sich ein Notfall-Set mit Ersatzteilen und Werkzeugen im Rahmen. So kann der Rucksack zu Hause bleiben.

Georg Grieshaber Das sagt unser Experte Dominik Scherer, BIKE Testlabor: Durch die große Wartungsklappe lassen sich interne Züge und Leitungen zwar gut verlegen, doch um den Dämpfer einzustellen und auszubauen, braucht es mehr Aufwand als bei einem frei liegenden Dämpfer. Den Mehrwert eines versteckten Dämpfers sehe ich kritisch.

Themen: DämpferKomponentenRahmenSystemintegration


Die gesamte Digital-Ausgabe 5/2022 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Systemintegration: Rahmen und Teile verschmelzen zur Einheit
    Mega-Trend Systemintegration: Sinnvoll oder nur teuer?

    14.05.2022Bikes wie aus einem Guss! Das ist schick, leicht und schützt sensible Bauteile vor Schmutz und Verschleiß. Doch der Integrations-Trend birgt auch Nachteile.

  • Systemintegration: Cockpit und Steuersatz
    Lenker-Vorbau-Kombi: Was bringt die Systemintegration?

    17.05.2022Zu viele Kabel und Komponenten lassen die Front chaotisch wirken. Systemintegration sorgt für ein cleanes Cockpit - steigert allerdings nicht nur den Wohlfühlfaktor.

  • Systemintegration: Kurbel und Innenlager
    Macht Systemintegration bei Kurbel und Lager Sinn?

    23.05.2022Pressfit-Innenlager mögen Vorteile haben, doch für Schrauber sind sie der Albtraum. Einige Hersteller rudern bereits zurück zum wartungsfreundlichen BSA-Lager.

  • Systemintegration: Teleskopstützen
    Voll integriert: ferngesteuerte Teleskopstützen

    26.05.2022Den Sattel vor der Abfahrt per Hand absenken? Das ist seit der Erfindung der Teleskopstütze passé. Die Stütze samt Kabel zu verbauen, das ist Systemintegration.

  • Systemintegration: Züge und Leitungen
    Zugzwang Systemintegration: Schaltzüge im Vorbau verstecken?

    20.05.2022Schaltung und Bremsen werden über Züge und Leitungen angesteuert. Zum Schutz und wegen der cleaneren Optik werden sie zunehmend ins Rahmeninnere verlegt.

  • Caminade: Leichtbau aus der Luftfahrt
    Super-Werkstoff: Leichter als Titan?

    21.06.2017Der französischen Firma Caminade soll der ganz große Wurf gelungen sein. Ein Rahmen, leichter als Titan, weniger anfällig als Carbon und dann auch noch recyclebar.

  • Test 2016: Mountainbike Dämpfer Fox Float X2
    MTB Dämpfer Fox Float X2 im Kurztest

    26.08.2016Er gilt als der potenteste Luftdämpfer im Fox-Portfolio. Selbst Überflieger Aaron Gwin vertraute in so manchem Downhill-Worldcup auf das neue Produkt ohne Stahlfeder.

  • Bestandteile eines Mountainbikes
    Mountainbike-Bestandteile: Komponenten 1x1

    20.04.2021Damit die Freude über ein neues Mountainbike auch von Dauer ist, gibt es einiges zu beachten. Auf diese Bestandteile und Komponenten sollte man besonders achten.

  • Reduzierte MTB-Produkte Juni 2020
    Die besten Juni-Angebote für Biker

    05.06.2020In den vergangenen Wochen erlebten Fahrradläden und Online-Shops einen großen Ansturm. Wir haben reduzierte Bike-Schnäppchen, MTB-Angebote und Testsieger-Produkte herausgefiltert, ...

  • DT Swiss 232: Federgabel, Dämpfer, Teleskopstütze
    DT Swiss bringt Neuheiten für Racer

    23.01.2020DT Swiss präsentiert mit der 232-One-Plattform neben einem komplett neu entwickelten Fahrwerk auch eine leichte Teleskop-Sattelstütze für Racer. BIKE konnte die neuen Produkte ...

  • So smart sind aktuelle E-MTBs
    E-Details: Tops und Flops

    18.08.2021Smarte Antriebssysteme und integrierte Akkus fordern gut durchdachte Details am E-MTB, damit man als Nutzer nicht genervt ist. Unsere Tops und Flops aus EMTB 4/21.

  • Neuheiten 2022: Digit Datum
    Digit Bikes integriert Dämpfer im Oberrohr

    12.11.2021Beim auf der Eurobike prämierten Digit Datum sitzt der Dämpfer direkt im Oberrohr. Das ermöglicht eine neuartige Dämpferkonstruktion, der Hinterbau kommt fast ohne Gelenke und ...

  • Fehlerteufel im Enduro-Special in BIKE 6/16
    Dämpfer-Quiz: Bilder richtig zuordnen

    02.06.2016Im Enduro-Special in der BIKE-Ausgabe 6/16 ist uns auf Seite 28 ein Fehler unterlaufen: Die Bilder wurden vertauscht. Wer die richtige Zuordnung zu den Texten weiß, kann eine ...

  • Eurobike 2017: Federgabeln & Dämpfer
    Neue MTB-Federgabel und Dämpfer für 2018

    01.09.2017Das Angebot an Federelementen wird wieder bunter. Gerade im langhubigen Bereich tut sich was. Neben Rock Shox und Fox drängen kleinere Marken auf den Markt.