Neu: Shimano Deore-Schaltung ab sofort 12fach Neu: Shimano Deore-Schaltung ab sofort 12fach Neu: Shimano Deore-Schaltung ab sofort 12fach

Shimano Neuheiten: Deore 12fach MTB-Schaltung

Neu: Shimano Deore-Schaltung ab sofort 12fach

  • Max Fuchs
 • Publiziert vor 2 Jahren

Bis jetzt markierte die SLX-Gruppe den günstigsten Einstieg ins 12fach-Schalten bei Shimano. Doch für das Modelljahr 2021 erweitert Shimano sein 1x12-Angebot um die günstigere Deore M6100.

Für 270 Euro galt die SLX-Gruppe bisher als die günstigste mit 1x12 Gängen von Shimano. Das soll sich nun ändern. Denn mit der der Einführung der Deore M6100 verbauen die Japaner sogar unterhalb des SLX-Niveaus erstmals 12 Gänge. Um die Nummer vier in Shimanos Komponentenhierachie massentauglich zu machen, setzt Shimano mit der neuen Deore sogar noch weiter unterhalb 300-Euro-Preisgrenze an. Die 11fach- und 10fach-Versionen der Deore wird es trotzdem weiterhin geben. Alle neuen Shimano Deore 12fach-Komponenten sind ab Juni 2020 im Fachhandel erhältlich.

Shimano Erstmals mit 12 Ritzeln und als Einfach-Version: die neue Shimano Deore M6100-Schaltgruppe.

Shimano Die 11fach-Version der Shimano Deore wird es auch weiterhin geben.

So schlägt sich Shimanos neue Einsteiger-Schaltgruppe gegenüber Sram

Laut Hersteller liegt der Preis der neuen Deore-Gruppe bei etwa 270 Euro. Der tatsächliche Preis dürfte sich also etwas bei knapp unter 250 Euro einpendeln. Damit bleibt die Deore auf dem gleichen Preis-Niveau wie das 2x11-Deore-Pendant und die 12fach-Einsteigergruppe Sram SX Eagle (etwa 250 Euro). Die Sram NX Eagle bekommt man im Internet aktuell für etwa 280 Euro >> z.B. bei Wiggle *.

Shimano 12fach-Gruppe setzt auf Technologien der XT-/XTR-Schaltungen

Shimano Die neue Deore-Kurbelgarnitur ist gespickt mit Technologien aus den teureren XT- und XTR-Gruppen.

Herzstück der neuen Deore M6100 ist die schicke 12fach-Kurbelgarnitur. Genau wie die teureren SLX-, XT- und XTR-Modelle profitiert auch die M6100 von der Dynamic Chain Engagement+ Technologie. Dabei sollen die speziell geformten Zähne den Rückhalt der Kette im Kettenblatt begünstigen, sowie Reibung und Geräuschentwicklungen reduzieren.

Dabei hält die Direct-Mount-Befestigung das Kettenblatt nicht nur sicher an Ort und Stelle und zahlt auf eine cleane Optik ein, sondern ermöglicht auch den reibungslosen Wechsel des Kettenblatts. Beim Kauf stehen dem Kunden neben der Kurbelarmlänge von wahlweise 170 oder 175 Millimetern auch zwei verschiedene Kettenblattgrößen mit 30 oder 32 Zähnen zur Wahl. Zudem sind die Kettenblätter der großen Geschwister (Shimano SLX, XT und XTR) mit dem neuen Familienmitglied M6100 kompatibel. Somit liegt es am Benutzer, das Spektrum wahlweise mit einem 28er, 30er, 32er, 34er oder gar 36er-Kettenblatt zu erweitern. Zuletzt bietet Shimano die Kurbelgarnitur mit drei verschiedenen Q-Faktoren (Abstand der zwei Kurbelarme im montierten Zustand) an: 172 Millimeter, 178 Millimeter und 181 Millimeter.

An der Kassette für die neue Deore-Gruppe verbaut Shimano 12 Edelstahl-Ritzel mit einer Bandbreite von 10-51 Zähnen. Wie bei den anderen Shimano 12fach-Schaltungen soll auch die neue Deore schneller, präziser und zuverlässiger Schalten als die Vorgänger-Schaltgruppe . In Kombination mit der spezielle M6100-Kette will Shimano eine signifikante Steigerung in Sachen Schalt-Performance im Vergleich zu früheren Deore-Modellen erreicht haben.

Shimano Die Deore-Kassette verfügt über 12 Edelstahl-Ritzel mit einer Bandbreite von 10-51 Zähnen.

Hinten sorgt an der neuen Deore ein Shadow RD+-Schaltwerk für präzise und reibungslose Gangwechsel und mehr Kettenspannung im groben Gelände. An Leit- und Spannrolle zählen wir 13 Zähne. Auch im Schalthebel stecken die Gene der teureren Shimano 12fach MTB-Schaltungen. Dank I-Spec-EV-Schelle lassen sich auch am kleinen Geschwisterchen Deore Schalt- und Bremshebel mit nur einer Schelle montieren. Mit Rapidfire Plus schaltet der Fahrer mit nur einem Druck am Hebel um bis zu drei Gänge zurück. Zudem gibt die „Two Way Release“-Funktion den Schaltzug wahlweise durch Ziehen mit dem Zeigefinger oder Drücken mit dem Daumen frei. So wie man das von Shimano-Schaltungen eben kennt.

Shimano Die Shadow RD+-Technologie dämmt das Kettenschlagen im ruppigen Gelände.

Shimano Neuer Deore-Schalthebel mit 12 Gängen und I-Spec-EV-Montage.

Deore-Scheibenbremse ab sofort auch mit vier Kolben

Gemeinsam mit der neuen Schaltgruppe führt Shimano von jetzt auch zwei neue Deore-Scheibenbremsen im Sortiment. Zum einen die altbekannte Deore mit Zweikolben-Bremssattel, zum anderen eine speziell für den Trail-/Enduro-Einsatz konzipierte Vierkolben-Variante. An beiden Modellen zieht der Pilot am selben überarbeiteten Bremshebel, welcher nach Herstellerangaben mit einer zusätzlichen Abstützung am Lenker für mehr Stabilität sorgen soll.

Um das Deore-Cockpit zu komplettieren, bietet Shimano nun auch einen Remote-Hebel für versenkbare Sattelstützen an.

Umfrage: Planen Sie in den nächsten vier Monaten ein Fahrrad zu kaufen?

Shimano Deore Vierkolben-Bremse richtet sich an Trail- und Enduro-Piloten.

Shimano Neuer Deore-Schalthebel mit 12 Gängen und I-Spec-EV-Montage.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: 12-fach1x12AntriebEinsteigergünstigKassetteNeuheiten 2021SchaltgruppeSchalthebelSchaltungSchaltwerkShimano DeoreVierkolben


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Specialized Epic 2021
    Specialized Epic: Legendäres Race-Fully neu aufgelegt

    23.06.2020Geometrie-Update, geringeres Gewicht und überarbeitetes Brain: Specialized adressiert das neue Epic ganz klar an Treppchenjäger. Wir konnten das 11599 Euro teure Race-Fully ...

  • Canyon Grand Canyon AL 6.9 2014

    24.04.2014Der Koblenzer Versender hat seine günstigste Hardtail-Linie komplett auf 29er umgestellt – los geht es ab 800 Euro.

  • Test Cannondale Scalpel SE
    Cannondale Scalpel SE – BIKE-Tipp im Test aus 7/20

    30.06.2020Cannondale gelingt mit dem neuen Scalpel SE ein exzellenter Wurf. In unserem Vergleichstest der leichten Touren-Fullys in BIKE 7/20 überzeugte es in allen Lebens­lagen und holte ...

  • Test 2021: Antriebsverschleiß 1x12 Schaltgruppen
    Kettenreaktion: Sram & Shimano auf dem Folterprüfstand

    03.10.2021Kette, Ritzel und Kettenblätter sind Verschleißteile, die beim Biken extrem gefordert werden. Wir wollten daher wissen: Wie standfest sind die Antriebe?

  • Test Specialized Rockhopper Comp
    Wie teuer muss Bike-Spaß sein?

    03.04.2017Gerade Edel-Bikefirmen übertrumpfen sich mit Hightech-Maschinen zu Rekord-Preisen. Günstige Preisregionen stehen unter dem Regiment der Versender. Was kann das Specialized ...

  • Test Focus Vice
    Preiswertes Trailbike: Focus Vice im Test

    20.03.2019Simple Technik, unkompliziertes Hinterbausystem, nur eine einzige Farb- und Ausstattungsoption: Mit dem Vice, das es bereits seit 2017 gibt, beschreitet Focus auf dem ...

  • Neuheiten Teile 2021
    Neuheiten 2021: Teile und Zubehör

    25.01.2021Von leichten Trail-Federgabeln über die neuesten Carbon-Laufräder bis hin zu Hybrid-Getriebe-Kettenschaltungen. Die spannendsten MTB-Zubehör-Neuheiten für 2021.

  • Reduzierte MTB-Produkte Dezember 2020
    Die besten Dezember-Angebote für Biker

    10.12.2020Ob als Last-Minute-Geschenk für Weihnachten oder als Inspiration für die Schnäppchen-Jagd zum Jahreswechsel: Wir zeigen die besten Online-Angebote für Mountainbiker im Dezember.

  • Neuheiten 2021: neue Farben bei Bold Cycles
    Bold-Bikes erstrahlen in neuem Glanz

    14.09.2020Beim Schweizer Radhersteller Bold Cycles wird aufgefrischt. Für 2021 erhalten die Enduro- und All-Mountain-Modelle Unplugged Volume 1 und 2 zusätzliche neue Anstriche.