Benekes Kultrahmen – Auktion für guten Zweck Benekes Kultrahmen – Auktion für guten Zweck Benekes Kultrahmen – Auktion für guten Zweck

Versteigerung Manitou-DH-Rahmen von 1994

Benekes Kultrahmen – Auktion für guten Zweck

  • Stefan Loibl
  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor einem Jahr

Jürgen Beneke war in den 90ern der Star der Downhill-Szene. Nun versteigert der ehemalige Gesamt-Worldcup-Sieger seinen originalen Manitou-DH-Rahmen von 1994 für einen guten Zweck.

Er gewann 1993 den Gesamt-Worldcup und wurde 1994 Zweiter. Jürgen "Beni" Beneke war der Star der Downhill-Szene. Der gebürtige Freiburger, der in den USA lebt, versteigert nun den originalen Manitou-DH-Rahmen, den er in der Saison 1994 fuhr – inklusive seines Worldcup-Führungstrikots. Der Erlös soll Wings for Life zugute kommen, der Stiftung für Rückenmarksforschung. „Mich hat das Schicksal von Tara Llanes, die seit ihrem Sturz 2007 im Rollstuhl sitzt, zutiefst bewegt. Es kann theoretisch jeden von uns treffen“, sagt Beneke. Die Auktion startet am 1. September.

Der Original-Manitou-DH-Rahmen von Jürgen Beneke

9 Bilder

Interview: Jürgen Beneke über den Rahmen, den Beweggrund und seinen Job


BIKE: Kannst Du etwas zu dem Rahmen erzählen? Bei welchen Rennen bist Du ihn gefahren?

Jürgen Beneke: In den Jahren 1993 und 1994 war mein Team eine One-Man-Show. Anstelle eines Mechanikers hatte ich zwei Downhill-Bikes. In der Regel bin ich im Training und Rennen mit einem der Bikes gefahren bis etwas kaputt ging, dann bin ich aufs zweite Rad umgestiegen. Nach dem Rennwochenende habe ich dann zuhause das defekte Bike repariert. Deshalbe gab es einige Wochenenden, an denen ich beide Bikes gefahren bin.

Jürgen Beneke Jürgen Beneke (48), gebürtiger Freiburger, lebt mittlerweile im Bundesstaat New York in den USA.


Was sind die interessanten technischen Details, Federweg, Unterschied zur Serienversion, ect.?

Das war das zweite Jahr auf den Downhill-Bikes von Manitou und es gab einige Verbesserungen wie mehr Federweg und bessere Elastomere, die ein wenig länger hielten. Wie viel Federweg das Rad genau hatte, weiß ich nicht mehr. Für mein Bike wurde extra eine längere Schwinge gebastelt, damit der Hinterbau mehr Hub hat. Bei langen Abfahrten wurden die Elastomere in der Federgabel vorne und in der Hinterbau-Gabel sehr heiß und zerbröselten. Auch bei größeren Sprüngen kam es vor, dass das Bike nicht mehr ausfederte. Dann waren wieder die Elastomere gebrochen.


Der Rahmen ist von 1994, Dein Worldcup-Sieg war 1993. Gehört das Trikot 1:1 zum Rahmen, oder sind das Dinge aus zwei verschiednen Saisons?

Das Trikot ist von 1993 als ich den Gesamt-Worldcup gewann. Der Rahmen stammt aus dem Jahr 1994, da wurde ich Zweiter. Zudem gewann ich 1994 zwei Worldcups, den Rebook Eliminator und die Deutsche Meisterschaft. Ich weiß nicht mehr genau, bei welchen Rennen ich ihn gefahren habe. Aber eins weiß ich sicher: Bei der Europameisterschaft stand ich damit am Start.


Was ist der Hintergrund, den Rahmen zu versteigern?

Dafür gibt es drei Gründe: Erstens weil man nicht alles behalten kann. Je älter ich werde, desto weniger interessieren mich materielle Dinge. Warum also nicht so etwas wie meinen Rahmen, der Teil der MTB-Geschichte ist, sinnvoll nutzen und etwas Geld für die Rückenmarksforschung sammeln. Zweitens weil ich Tara Llanes nach ihrer Querschnittslähmung versprochen habe, dass ich mit einer Versteigerung Geld für die Forschung sammeln will. Und drittens: Als ich mir den Rücken brach, wurde mir klar, wie viel Glück ich mein ganzes Leben lang hatte. Es ist Zeit, etwas zurückzugeben.

Wie genau läuft die Versteigerung ab?

Die Auktion wird am 1. September starten und zwei Wochen lang laufen. Ich werde auf meinem YouTube-Kanal  ein Video veröffentlichen, in dem man die alten Bikes in Action sieht und etwas über den Downhill-Rennsport der 90er erfährt. Dort wird es auch einen Link zur Versteigerung geben. Von meiner Facebook-Seite und über mein Instagram-Profil  wird man auch zur Auktion kommen.


Wie ist das mit der Spendenaktion? Wie kann man spenden?

Parallel zur Versteigerung wird es auch eine GoFundme-Kampagne geben, mit der ich jeden glücklichen Biker wie ich einer bin dazu aufrufe, zehn Dollar für jeden glimpflich ausgegangenen Sturz zu spenden.  Es ist Zeit, etwas zurückzugeben. Hoffentlich können wir eines Tages bessere medizinische Lösungen für Rückenmarksverletzungen finden.


Was genau passiert mit der Spendensumme?

Das gesamte Geld geht an Wings for Life, eine gemeinnützige Stiftung zur Rückenmarksforschung mit dem Ziel, ein Heilmittel für Rückenmarksverletzungen zu finden. Sie finanzieren weltweit erstklassige wissenschaftliche Forschung und klinische Studien zur Heilung des verletzten Rückenmarks. 100 Prozent aller Spenden werden für Forschungszwecke verwendet, da alle Verwaltungskosten von Red Bull übernommen werden.


Noch ein Satz zu Dir, was Du gerade so machst: Fährst Du noch MTB? Und arbeitest Du noch als Handwerker?

Ich bike immer noch ein wenig und bin mit meiner Firma beschäftigt, die Aufbewahrungslösungen für Räder herstellt.

Jürgen Beneke

Themen: DownhillJürgen Benekenewsletter_bike_2020_10_2RetroVersteigerungWings for Life


Die gesamte Digital-Ausgabe 10/2020 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Interview Jürgen Beneke
    Kennen Sie noch Jürgen Beneke?

    27.08.2004Wenn es steil bergab ging, ging es für Jürgen Beneke steil bergauf. 1993 gewann der Freiburger die Gesamtwertung des Downhill-Worldcups. Heute lebt er mit seiner Frau in der Nähe ...

  • Porträt Jürgen Beneke
    Jürgen Benekes letzter Versuch

    16.07.2008Er war der Mountainbike-Superstar der Neunziger. Nun will sich Jürgen Beneke seinen letzten großen Sportlertraum erfüllen – den Deutschen Meistertitel im Downhill.

  • Interview mit Downhill-Worldcup-Sieger Beneke
    Was macht eigentlich Jürgen Beneke?

    16.03.2018Er ist der einzige Deutsche, der je den Gesamt-Worldcup im MTB-Downhill gewinnen konnte. Längst abgeschrieben, kam er 2007 furios zurück – bis ihn sein Job einbremste.

  • Neuheiten 2021: BMC Fourstroke LT
    Fourstroke LT: Schweizer Race-Fully auf Steroiden

    06.08.2020Race-Fullys mit mehr Federweg, Variostütze und robusteren Reifen sind in aller Munde. Im Modelljahr 2021 schließt sich auch BMC dem Trend an – Vorhang auf für das BMC Fourstroke ...

  • Neuheit 2020: Yeti ARC
    Yeti ARC: Carbon-Trail-Hardtail beerbt Race-Legende

    04.08.2020Die streng limitierte 35th Anniversary Edition des Yeti ARC war schnell ausverkauft. Jetzt ist die modernisierte Hardtail-Legende mit dem Carbon-Rahmen in größeren Stückzahlen für ...

  • Love Trails – Respect Rules Kampagne von BIKE/FREERIDE/EMTB
    Mit klarer Haltung durch die Wälder

    04.08.2020Wer Trails liebt, sollte einfache Regeln beachten. Unsere „Love Trails – Respect Rules”-Kampagne wirbt, gemeinsam mit Partnern aus der Bike-Industrie, für ein respektvolles ...

  • Cube Mountainbikes 2021
    Detailverbessert & preisstabil: Cube-Bikes für 2021

    07.08.2020Keine neuen Rahmen oder Modelle: Cube hat für seine 2021er-Bikes nur an der Ausstattung und am Preis gedreht. Wir zeigen die spannendsten Modelle vom Elite-Hardtails bis zur ...

  • Canyon Exceed 2021
    Canyon Exceed 2021: CFR-Rahmen mit 835 Gramm

    18.08.2020Mit dem neuen Exceed mischt Canyon wieder mit im Kampf um Medaillen und Marathonsiege. Das Carbon-Hardtail wird leichter, überrascht mit durchdachten Details und bleibt ein ...

  • Mondraker Podium 2021
    Unter 800 Gramm

    19.08.2020Mit dem Podium stellt Mondraker den angeblich leichtesten Hardtail-Rahmen aus einer Serienproduktion weltweit vor. Die neue Rennfeile für 2021 soll aber auch mit Geometrie und ...

  • Schwalbe Neuheiten 2021: Super Race/Ground/Trail/Gravity/DH
    Alle Super? Schwalbe krempelt alle MTB-Reifen um

    06.08.2020Schwalbe verpasst seinen MTB-Reifen für 2021 komplett neue Karkassen. Die Super-Familie bringt robustere und griffigere Pneus, doch auch mehr Gewicht. Zudem komplett neu: Nobby ...

  • Reduzierte MTB-Produkte August 2020
    Die besten August-Angebote für Biker

    10.08.2020Bikepacking und Touren-Biken war noch nie so beliebt wie in diesem Jahr. Damit beim nächsten Wochenendtrip oder Touren-Abenteuer nichts fehlt, zeigen wir Angebote und reduzierte ...

  • Interview mit Nathalie Tanos
    „Ein emotionales Erdbeben“

    30.08.2020Ein Sturz zwang Tarek Rasouli in den Rollstuhl, doch der einstige Freeride-Star prägt die Szene noch immer. Nathalie Tanos, Tareks Schwester und Geschäftspartnerin, erzählt ihre ...

  • Downhill Worldcup 2019 #7 Lenzerheide: Rennbericht
    Französischer Doppelsieg in Lenzerheide

    13.08.2019Die neu gesteckte Strecke und durchwachsenes Wetter prägten den Downhill-Worldcup in Lenzerheide. Hannah und Cabirou überzeugten im Nebel, bei den Männern war Pierron in Bestform.

  • Love Trails – Respect Rules: Verhaltensregeln für Biker
    Die 6 goldenen Regeln

    17.08.2020Mit unserer Kampagne wollen wir das Image der Mountainbiker langfristig aufbessern. Das sind die sechs goldenen Regeln für ein umweltverträgliches und entspanntes Miteinander im ...

  • 24-Stunden-Downhill im Bikepark Semmering

    07.08.2013Vom 10. bis 11. August heißt es wieder „Race the Night” beim einzigartigen 24-Stunden-Downhill 2013 im Bikepark Semmering.

  • BIKE Festival Willingen 2017: Impressionen Tag 3
    Tag 3 bei Deutschlands größtem BIKE Festival

    22.05.2017Endspurt. Auch am letzten Tag bot das 20. Ziener BIKE Festival in Willingen zahlreiche Rennaction – beim Enduro, auf der Downhill-Piste und bei der Junior Trophy. Hier die Bilder ...

  • iXS European Downhill Cup 2016 Willingen
    Fischbach in Willingen hauchdünn vorne

    29.05.2016Jana Bartova (CZE) und Johannes Fischbach (GER) haben die zweite Runde des iXS European Downhill Cup für sich entschieden. Das Rennen fand im Rahmen des BIKE Festival Willingen am ...

  • BIKE Festival Willingen 2017: Impressionen Tag 1
    Tag 1 bei Deutschlands größtem BIKE Festival

    19.05.2017Pünktlich zum Start des Ziener BIKE Festivals Willingen schloss der Himmel seine Schleusen, aber nur kurz. Auf der Expo und der Downhill-Strecke war trotzdem einiges los. Die ...

  • UCI Worldcup: Canyon Factory Downhill Team 2017 [Video]
    Canyon startet mit eigenem Team im Downhill-Weltcup

    12.01.2017Canyon schickt 2017 ein eigenes Downhill-Team in den Worldcup: Troy Brosnan, Mark Wallace und Ruaridh Cunningham wollen ab sofort mit dem Canyon Sender CF auf’s UCI Weltcup-Podium ...

  • Europas längster Trail: Flow Country am Petzen
    Eröffnung des Flow-Country-Trails in Kärnten

    14.08.2014Bikeparks sind nur für Freerider attraktiv? "Flow Country Trails" beweisen, dass das nicht so sein muss. Der längste wird jetzt in Kärnten eröffnet.

  • Downhill World Cup 2016 #1 Lourdes: Vorschau
    Wer macht 2016 das Rennen im Downhill?

    08.04.2016Nur noch wenige Stunden trennen uns vom Beginn der Worldcup-Saison 2016 im Downhill. Wir geben einen Überblick über Favoriten und Chancen in Lourdes und für die gesamte Saison.