Bike-Saison auf La Palma wohl nicht gefährdet Bike-Saison auf La Palma wohl nicht gefährdet Bike-Saison auf La Palma wohl nicht gefährdet

Interview Philipp Foltz: Vulkanausbruch La Palma

Bike-Saison auf La Palma wohl nicht gefährdet

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 4 Monaten

Am 16. September ist der Vulkan Cumbre Vieja auf La Palma ausgebrochen. Wir sprachen mit Philipp Foltz vom Reiseanbieter Atlantic Cycling über die Auswirkungen.

Als wir Philipp Foltz gestern am Telefon erreichen, hat er es eilig. Denn er hat kurz zuvor erst erfahren, dass er am Nachmittag nochmal ins evakuierte Gebiet zurückkehren darf, um weiteres Hab und Gut aus seiner Bike-Station in Puerto Naos zu holen. Mehrere tausend Menschen mussten in den vergangenen Tagen auf La Palma wegen des Vulkanausbruchs ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Darunter auch Foltz, der im Südwesten der Kanareninsel seit 2005 mit seinem Reiseunternehmen Atlantic Cycling Touren anbietet. Wir haben mit ihm über den Vulkanausbruch, die Evakuierung nach Los Llanos und die anstehende Bike-Saison 2021/22 gesprochen.

Karl Feta Philipp Foltz (48) von Atlantic Cycling

BIKE: Servus Philipp, erwischen wir Dich gerade in deiner Bike-Station oder woanders?

Philipp Foltz: Ich bin gerade in Los Llanos, etwa sechs Kilometer nördlich von meiner Station in Puerto Naos. Die Station samt Laden mussten wir bereits vor zwei Tagen räumen, aber die Evakuierung war gut organisiert. Die Experten dachten, dass die Lava viel schneller fließen wird, der Lavastrom ist nun aber deutlich langsamer unterwegs.

Google Maps Die Stelle des Vulkanausbruchs ist rot markiert. Der Lavastrom fließt zwischen Los Llanos und Puerto Naos nach Westen Richtung Meer.

Wie hat das mit der Evakuierung und den Bikes geklappt?

Wir sind mit fünf Autos und drei Anhängern gefahren und haben die Bikes in Los Llanos in Garagen eingelagert. Dabei haben wir viel Hilfsbereitschaft von Freunden erfahren, die fleißig angepackt haben. Wir wurden angewiesen, nur die Räder und persönliche Sachen mitzunehmen. Nun haben wir aber zum Glück noch einmal die Möglichkeit, Dinge aus Puerto Naos nachzuholen.

Im Vorfeld des Vulkanausbruchs gab es bereits Erdbeben. Wie heftig waren die?

Ja, die waren schon deutlich spürbar. Immerhin hatten sie eine Stärke von bis zu 3,8. Es hat sich deutlich angekündigt, dass da was am Brodeln ist. Aber es gab vor dem Ausbruch auch schon eine Bürgerversammlung, wo über den Evakuierungsplan geredet wurde. Insgesamt war alles sehr gut organisiert. Später stellte sich dann heraus, dass die Lava viel langsamer fließt als prognostiziert. Aber keiner weiß genau, wie lange der Ausbruch dauern wird. Aktuell hört man im Laufe des Tages immer wieder Explosionen. Die sind etwa so wie dumpfe Donnerschläge. Aber sie sind so heftig, dass selbst sechs Kilometer entfernt die Fensterscheiben noch klirren.

In welcher Entfernung von Dir walzt sich der Lavastrom gen Meer?

Ich habe von Los Llanos einen direkten Blick auf den Vulkan. Aber das Leben geht in Los Llanos ganz normal weiter. Denn der Lavastrom fließt durch die Hochebene zwischen Los Llanos und Puerto Naos und wird weit an den beiden Orten vorbeifließen. Nur die Verbindungsstraßen wird er sicher treffen und verschütten.

Nach Corona ist das nun die nächste Herausforderung für dein Unternehmen. Kann man sich gegen einen Vulkanausbruch versichern?

Darum haben wir uns noch nicht gekümmert. Auch nicht, ob eventuelle Ausfälle gedeckt werden. Alle Leute in der Umgebung sind aktuell noch sehr entspannt. Denn der spanische Präsident war bereits kurz nach dem Ausbruch vor Ort und hat gezeigt, dass er sich kümmert. Wahrscheinlich wird es für die betroffene Region staatliche Hilfen nach dem Vulkanausbruch geben, so etwas wie die Fluthilfen in Deutschland.

Ist die anstehende Bike-Saison 2021/22 auf La Palma in Gefahr?

Wir haben grundsätzlich ab 24. Oktober eine gute Buchungslage. Im Moment hat noch keiner storniert. Im Idealfall können wir ab Anfang November ganz regulär mit dem Guiding und Anbieten von Touren beginnen. Die Nordinsel ist gar nicht vom Ausbruch betroffen und sehr sicher. Auch der Flughafen im Osten ist nicht tangiert. Wir werden in den nächsten Wochen bei Bedarf passende Alternativen ausarbeiten, um schnellstmöglich wieder Touren anbieten können. Es gibt genügend Alternativunterkünfte in der Umgebung, in denen wir unsere Gäste unterbringen können. Wir freuen uns über jeden Gast, der kommt, weil das unsere Zukunft ist.

Privatfoto

Themen: AtlantikInterviewKanarenLa Palmanewsletter_bike_2021_11_01ReiseveranstalterVulkan


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Auf der Flucht vor dem Winter: MTB-Reiseziel Finale Ligure

    21.01.2009Keinen Bock auf Spike-Reifen und dicke Neopren-Überschuhe? An der ligurischen Küste stehen die Zeichen auf Frühling.

  • Entspannt Vollgas: Transpyr Coast to Coast 2019 [Video]
    BIKE beim MTB-Etappenrennen vom Mittelmeer zum Atlantik

    26.09.2019800 Kilometer, knapp 20000 Höhenmeter, sieben Etappen, spezieller Modus: Die Transpyr vom Mittelmeer zum Atlantik gilt in der Marathon-Szene als Geheimtipp. Höchste Zeit, mal an ...

  • Portugal: Inselhüpfen auf den Azoren mit dem Mountainbike
    Hawaii des Atlantiks: MTB-Tour auf den Azoren

    03.07.2017Wenn das Azorenhoch nicht zu uns kommt, kann man dann nicht einfach da hinfliegen, wo es zu Hause ist? Man kann. Nach Fünf Stunden Flug landet man auf einer einsamen Inselgruppe ...

  • Spanien: MTB Touren auf den Kanarischen Inseln
    Sind die kleinen Kanaren-Inseln besser als die großen?

    19.05.2017Unser Winter ist toll – aber: zu lang! Keine fünf Flugstunden entfernt locken die Kanaren mit frühlingshaften Temperaturen und sagenhaften Trails. Nur: Welche der sieben Inseln ...

  • Vorschau Sonderheft BIKE "Trail"
    BIKE 9a/2021 – "Trail": Sonderheft Trails und Touren

    24.08.2021Touren und Trails: Alpen, Deutschland, Massif Central, Kroatien | Abenteuer: Ausrüstung, Wissen, Orientierung | Auf Tour: richtiges Bike & Zubehör

  • Deutschland: Winterziele für Mountainbiker
    Diese 6 Trails sind auch im Winter meist trocken!

    15.12.2020An diesen sechs Trail-Spots haben Biker auch im Winter gute Chancen auf schneefreie oder sogar trockene Trails.

  • Winterziele im Vergleich

    30.11.2008Sommer in vier Stunden: Eine kurze Auszeit vom Winter – aber wohin? Und wie viel Sonne erwartet einen da wirklich? Ein Überblick der möglichen Reiseziele.

  • Welche Insel-Reiseziele eignen sich für Biker?
    Die besten Inseln für Mountainbiker

    22.02.2009Der Frühling ist da! Zumindest auf Europas schönsten Inseln. Korsika oder Sardinien? La Palma oder Teneriffa? Kreta oder Zypern? Welche ist die beste, schönste, wildeste für ...

  • Vorschau Sonderheft FREERIDE 4a/21
    FREERIDE 4a

    16.12.2021Testsieger-Bikes / 30 Top-Teile & Abenteuer-Ausrüstung / Red Bull Rampage / E-Fahrwerk / Highlights des Jahres / Typen: Kriss Kyle, Tom Öhler uvm. /Training mit Nina Hoffmann

  • Mentale Stärke beim Biken
    Athletik-Training für den Kopf

    04.05.2021Längst hat sich bei Profis die Sportpsychologie als feste Größe im Training etabliert. Doch auch Hobby-Biker stehen ständig vor Herausforderungen und können von mentaler Fitness ...

  • Interview mit Downhill-Worldcup-Sieger Beneke
    Was macht eigentlich Jürgen Beneke?

    16.03.2018Er ist der einzige Deutsche, der je den Gesamt-Worldcup im MTB-Downhill gewinnen konnte. Längst abgeschrieben, kam er 2007 furios zurück – bis ihn sein Job einbremste.

  • Chris Chance im Interview
    Chris Chance: „Es ist in meinem Blut.“

    03.07.2015Die Presse nannte ihn Stahl-Papst, die Bikes seiner Schmiede Fat City Cycles genießen bis heute Kultstatus. Nach seinem Ausstieg vor 15 Jahren verkündet Chris Chance sein ...

  • Thomas Frischknecht im Interview
    Interview Thomas Frischknecht

    13.02.2004„Bike-Profis haben ein cooles Leben“ – Marathon-Weltmeister Thomas Frischknecht im Gespräch über MTB-Sport, Familie, Nachwuchs-Arbeit und Doping.

  • Oelzeuch-Kettenöl von Atlantic
    Atlantic Oelzeuch: Kettenöl für Nordsee-Wetter

    14.06.2014Kettenschmiere für Regenwetter – Oelzeuch ist die neueste Entwicklung aus dem Schmiermittel-Labor von Atlantic und soll den Antrieb auch bei Starkregen noch am Laufen halten.

  • Interview Jürgen Sprich
    Kennen Sie noch Jürgen Sprich?

    22.01.2005Anfang der Neunziger galt Jürgen Sprich (36) als kühner Ästhet der Cross-Country-Szene. 1993 verließ er den Rennsportzirkus. Mit Ex-Teamkollege Jürgen Eckmann bildet er noch heute ...

  • Italien: Tutti-Frutti-Trail zwischen Sellastock + Marmolada
    Etwas ganz besonderes: Supertrail Tutti-Frutti

    24.09.2021Beim Rennen der Enduro World Series in Canazei war dieser Trail der Star der Veranstaltung. 1000 Tiefenmeter, spektakuläre Wegführung und Dolomiten-Panorama pur.