180526_Worldcup_CZE_0094_hires_canyon 180526_Worldcup_CZE_0094_hires_canyon

Canyon Lux CF: Marathon-Fully der Extraklasse

Lichtgestalt: Das neue Racefully aus Koblenz

Ludwig Döhl am 26.06.2018

Die Teamfahrer Matthieu van der Poel und Alban Lakata haben bereits auf Prototypen erste Siege eingefahren. Jetzt ist das neue Canyon Lux CF Marathon-Fully auch für Hobbyracer verfügbar.

Seit über einem halbem Jahr fahren die Teamfahrer von Canyon mit Prototypen des neuen Lux-CF-Fullys über die Rennstrecken. Jetzt zeigt Canyon das neue Racebike und verrät alle Details. Das Highlight des neuen Marathon-Fullys mit 29er-Reifen ist der Hinterbau, welcher mit komplett überarbeiteter Kinematik weitgehend antriebsneutral funktionieren soll.

180526_Worldcup_CZE_0094_hires_canyon

Das neue Canyon Lux CF SLX 9.0 Race Team ist geboren für die Rennstrecke. Wir haben das Marathon-Fully mit seinen 100 Millimetern Federweg bereits exklusiv im Rahmen des Cross-Country-Worldcups in Nove Mesto getestet. Alle Ergebnisse und Laborwerte dazu gibts in BIKE 8/18, ab 3. Juli am Kiosk.

Vom Rahmendesign des Vorgängers (mit stehendem Dämpfer) rückte man zudem ab. Weil der Dämpfer jetzt Horizontal unter dem Oberrohr liegt, ist im Rahmen Platz für zwei große Trinkflaschen – selbst bei Rahmengröße S, betonte Canyon während der Präsentation. Als weitere Besonderheit verbaut Canyon in sechs von sieben Serienbikes eine versenkbare Sattelstütze. Das soll technische Abfahrten auch für Marathon-Fahrer genießbar machen und den Einsatzbereich über die Rennstrecke hinaus erweitern.

Bei der Geometrie des neuen Fullys setzt man auf bewährte Werte. Denn alle Rahmenmaße und Winkel orientieren sich stark am hauseigenen Carbon-Hardtail Canyon Exceed, welches nicht nur unter dem Hintern von Alban Lakata, sondern auch bei einigen BIKE-Tests erfolgreich war

Geometrie Canyon Lux

Die Geometrie der Canyon-Modelle Lux SL und Lux SLX unterscheiden sich nur aufgrund der unterschiedlich langen Gabeln. Generell orientieren sich alle Werte am Canyon Exceed, dem Race-Hardtail der Koblenzer.

Das neue Canyon Lux CF kommt in zwei Versionen

Ebenfalls wie beim Exceed-Hardtail wird es den neuen Vollcarbon-Rahmen des Lux' in zwei unterschiedlichen Qualitäten geben. Die günstigeren Bikes von 2999 bis 4599 Euro bekommen den etwa 250 Gramm schwereren SL-Rahmen mit einfacheren Carbon-Fasern. Bei den beiden Topmodellen für 5599 und 5999 Euro kommen hochwertigere Carbon-Matten zum Einsatz, der leichte SLX-Rahmen soll dann nur 1777 Gramm wiegen (in Größe L, ohne Dämpfer). 

Mehr Federweg für mehr Fahrspaß

Neben den Carbon-Fasern unterscheiden sich auch die Federgabeln der SL- und SLX-Modelle. Die teuren Modelle setzen mit der Fox 32 Step Cast Gabel und 100 Millimetern Federweg voll auf Leichtbau und den Einsatz auf der Rennstrecke, während alle SL-Modelle mit 110-Millimeter-Gabeln zum Kunden geschickt werden. Wie die versenkbare Sattelstütze soll auch die längere Gabel das Racefully für anspruchsvollere Singletrails fit machen. Der Lenkwinkel der SL-Modelle flacht durch die längere Gabel um ein halbes Grad auf 69,5 Grad ab. Alle Modelle sind ab sofort in vier Rahmengrößen von S bis XL erhältlich. Das Lux CF SLX ist ebenfalls als Rahmenset für 2499 Euro zu haben.

Wir haben das neue Canyon Lux CF bereits exklusiv und ausgiebig getestet. Alle Laborwerte und das Testergebnis gibt's in BIKE 8/18, ab 3. Juli am Kiosk. 

Canyon Lux: Die Modelle

lux-cf-slx-9-race-team_team_replica

Das Canyon Lux CF SLX 9.0 Race Team ist das Topmodell der neuen Marathon-Platform. Für 5999 Euro bekommt der Kunde die neue Shimano XTR 12fach-Schaltung und Carbon-Laufräder von DT Swiss.

lux-cf-slx-9-pro-race_stealth

Nur minimal günstiger: Für 5599 Euro gibt's das Canyon Lux mit Sid-Gabel von Rock Shox (100 Millimeter) und Sram XX1 Eagle-Schaltung.

lux-cf-sl-8-race-team_team_replica

Das teuerste Lux SL kostet 4599 Euro und hat, wie das Topmodell der SLX-Reihe, auch die neue XTR-Gruppe, aber einen etwas schweren Carbon-Rahmen. Die neue Fox 34 Stepcast mit 110 Millimetern Federweg soll das Bike zudem trailfähiger machen.

lux-cf-sl-8-pro-race_attack_black

Das Canyon Lux CF SL 8.0 Pro Race hat ebenfalls 110 Millimeter Federweg an der Gabel. Mit der Sram X01 Eagle hat es aber eine etwas günstigere Schaltung. Canyon gibt 11,3 Kilo Komplettgewicht für dieses Bike an.

lux-cf-sl-8-pro-race_radical_red

Für 2999 Euro kommt das Canyon Lux CF SL 7.0 Race mit einer Shimano XT 1x11-Schaltung und versenkbarer Sattelstütze.

lux-cf-sl-7-race_team_replica

Das mit 2599 Euro günstigste Modell kommt als einziges Bike ohne Teleskop-Sattelstütze, wiegt dafür aber wie die teurere Variante nur 11,8 Kilo. 

lux-cf-sl-6-pro-race_radical_red

Ein weitere Varbvariante des Canyon Lux CF SL 6.0 Race Pro für 2599 Euro.

Weitere Details zum neuen Canyon Lux

Lux CF SL 3

Wie bei vielen Carbon-Bikes von Canyon hat auch das neue Lux einen Lenkanschlagsbegrenzer, der das Oberrohr im Falle eines Sturzes vor Defekten bewahrt. 

Lux CF SL 2

Das neue Canyon Lux kann nur mit 1fach-Schaltungen gefahren werden, hat dafür aber serienmäßig immer eine Mini-Kettenführung montiert.

Lux CF SL 1

Der neu designte Rahmen mit liegendem Dämpfer lässt Platz für zwei große Trinkflaschen.

Lux CF SLX 4

Die Bremse des neuen Canyon Lux wird mit einem Flatmount-Standard am Rahmen montiert. Die von Canyon entwickelte und Quixle genannte Steckachse kommt bereits beim All Mountain Canyon Spectral zum Einsatz.

Ludwig Döhl am 26.06.2018