Canyon Nerve AL 7.0 im Test Canyon Nerve AL 7.0 im Test Canyon Nerve AL 7.0 im Test

Test 2016 – Trailbikes: Canyon Nerve AL 7.0

Canyon Nerve AL 7.0 im Test

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 5 Jahren

Sie haben gefühlt bereits 20 Testberichte des Canyon Nerves gelesen? Mag sein, ein ähnlich preisgünstiges Modell hatten wir jedoch zuletzt 2012 ins Visier genommen.

2016 rollt das Bike aus Koblenz auf 27,5-Zoll-Laufrädern mit Contis hochwertigsten Mountain-King-Reifen. Der Rest der Ausstattung hat sich gegenüber 2012 kaum verändert. Damals wie heute wechselt ein XT/SLX-Mix die Kette über die 3x10-Schaltung. Hier entscheidet sich Canyon für eine große Übersetzungsbandbreite. Trotz der minimal größeren Laufräder ist das Nerve 150 Gramm leichter als sein 26-Zoll-Vorfahre. In der aktuellen Testgruppe markiert es mit fahrfertigen 13 Kilo den Bestwert. Bergauf lässt es so die Konkurrenz im Staub stehen, der antriebsneutrale Hinterbau trägt sein Übriges dazu bei. Das lang geratene Steuerrohr und der damit einhergehende hohen Stack-Wert bringen bergab wenig Druck auf das Vorderrad. Dafür fällt die Sitzposition komfortabel aus.


Fazit: Damals wie heute ist das Nerve ein sehr guter Allrounder. Als leichtestes Bike ermöglicht es auch einen Marathonstart.


Die Alternative: Das Nerve AL 8.0 von Canyon kostet 500 Euro mehr. Dafür bekommt man die nagelneue Elffach-Shimano-XT-Gruppe, hochwertigere DT-Swiss-Laufräder und spart sogar 0,5 Kilo Gewicht. Eine Teleskopstütze gibt es trotzdem nicht.

Georg Grieshaber + / – Canyon, Giant: Beide bauen ihren auf Steckachse ausgelegten Rahmen mit einem Adapter auf Schnell­spanner um. Das Zurückrüsten auf eine X12-Achse bleibt möglich.

Georg Grieshaber + Rose, Ghost, Canyon: Diese Rahmen haben eine Vorbereitung für eine interne Zugverlegung der Teleskopstütze. Nachrüsten leicht gemacht.

BIKE Magazin Canyon Nerve AL 7.0

BIKE Magazin Das Canyon lässt sich schwer über den üblichen Sag von 25 % abstimmen. Unser Tipp: Mit nur 15 % Sag fährt das Nerve besser.

BIKE Magazin


Test: Canyon Nerve AL 7.0 (L)

Hersteller/Modell/Jahr
Canyon Nerve AL 7.0 (L) / 2016
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Canyon Bicycles GmbH, 0261/404000, www.canyon.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: XS, S, M, L / L
Preis
1799.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12610.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.10
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1147.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/118, -/125
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-18.00/435.00/611.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 27.5 120 Fit4/Fox Float DPS Performance Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano SLX/Shimano SLX
Laufräder/Reifen
Mavic Crossride Disc - - - -/Continental Mountain King 2,2 Continental Mountain King 2,2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

5 Touren-Fullys unter 2000 Euro im Test


  • Test 2016: Trailbikes / Touren-Fullys unter 2000 Euro
    5 Touren-Fullys unter 2000 Euro im Test

    28.11.2016Diese fünf Touren-Fullys von Canyon, Carver, Ghost, Giant und Rose schonen nicht nur den Geldbeutel, sondern bringen auch ordentlich Fahrspaß im Gelände – wie unser Test zeigt.

  • Test 2016 – Trailbikes: Canyon Nerve AL 7.0
    Canyon Nerve AL 7.0 im Test

    27.11.2016Sie haben gefühlt bereits 20 Testberichte des Canyon Nerves gelesen? Mag sein, ein ähnlich preisgünstiges Modell hatten wir jedoch zuletzt 2012 ins Visier genommen.

  • Test 2016 – Trailbikes: Ghost Kato 5
    Ghost Kato 5 im Test

    27.11.2016Anders als bei den meisten Herstellern verbaut Ghost im Einstiegsbereich nicht denselben Rahmen wie bei den teureren Modellen.

  • Test 2016 – Trailbikes: Giant Trance 3
    Giant Trance 3 im Test

    27.11.2016Giant schickt uns den leichtesten Rahmen des Testfelds. Schwere Laufräder und Anbauteile und eine Gabel mit etwas mehr Federweg hieven das Gewicht dennoch auf 13,5 Kilo.

  • Test 2016 – Trailbikes: Rose Ground Control 1
    Rose Ground Control 1 im Test

    27.11.2016Dezent elegant wirken die schwarzen Standrohre der mit 130 mm Federweg üppig bemessenen Revelation-Gabel des Roses gegenüber der Konkurrenz.

  • Test 2016 – Trailbikes: Carver Transalpin 902
    Carver Transalpin 902 im Test

    27.11.2016Ja, das Carver ist das einzige 29er im Testfeld. Dadurch wurde das Transalpin bergab zum Liebling der Tester.

Themen: CanyonNerveTestTrailbike

  • 0,00 €
    Punktetabelle Trailbikes unter 2000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Hardtail-Test 2015: Canyon Grand Canyon AL 6.9
    Test: Canyon Grand Canyon AL 6.9

    27.04.2015Mit zwölf Kilo bringt das Grand Canyon AL 6.9 unter den 29ern im Test am wenigsten auf die Waage. Es verfügt über einen leichten, steifen Rahmen. Für ein Größe M-Bike fällt die ...

  • Eurobike 2019: Bulls Wild Creed
    Wild Creed: Carbon-Enduro von Bulls [Video]

    15.09.2019Mit dem Bulls Wild Creed wurde Deutschlands schnellstem Enduro-Racer Christian Textor ein Arbeitsgerät der Spitzenklasse auf den Leib geschneidert.

  • Rocky Mountain Blizzard Fatbike im Test
    Gemütliches Fatbike mit Freeride-Genen

    10.11.2014Gemächlich bergauf und schnell bergab. Das Rocky Blizzard verkörpert den Freerider unter den Fatbikes und setzt neben soliden Komponenten auf einen flachen Lenkwinkel für maximale ...

  • Test 2017 – Hardtails: Specialized Rockhopper Comp
    Specialized Rockhopper Comp im Test

    10.09.2017Das Specialized überrascht mit einer sportlichen Ausrichtung: Der Fahrer nimmt gestreckt Platz, das geringe Gewicht und die gut rollenden Reifen erzeugen viel Vortrieb.

  • Test 2019: Highend-Enduros über 5000 Euro
    7 Super-Enduros im BIKE Vergleich

    29.08.2019Highend-Bikes treiben nicht nur das Konto ins Minus, sondern fressen auch die gemeinsame Zeit mit dem Partner. Wer über 5000 Euro für ein Enduro zahlt, wird darauf einige Stunden ...

  • Test 2016 – Frauenbikes: Trek Lush Carbon 27,5
    Trek Lush Carbon 27,5 im Test

    30.10.2016Ein Mercedes käme dem Trek Lush wohl am nächsten – nicht nur vom Preisniveau her. Sternverdächtig sind auch Ausstattung, Laufruhe und fein abstimmbares Fahrwerk.

  • Test 2017 – All Mountains: Conway WME 829 Carbon
    Conway WME 829 Carbon im Test

    09.10.2017Mit dem WME 829 Carbon schickt Conway das einzige All Mountain mit 29-Zoll-Bereifung in diesen Vergleich.

  • Test 2017 – Einsteiger-Hardtails: Stevens Sentiero 29
    Stevens Sentiero 29 im Test

    24.07.2017Mit Übergewicht und trägen Laufrädern schleppt sich das Stevens den Anstieg zu Beginn der Testrunde hoch. Die angenehm aufrechte Sitzposition verleitet zudem zum Schlendern ...

  • Mountainbike-Überschuhe im Test
    Kurztest Mountainbike-Überschuhe

    20.10.2011Sie haben das Sexappeal von Filzpantoffeln, doch bei Matsch und Regen will man trotzdem nicht auf sie verzichten: Überschuhe. Fünf MTB-Modelle im Test.