Simplon Cirex 120 X01 Eagle im Test Simplon Cirex 120 X01 Eagle im Test Simplon Cirex 120 X01 Eagle im Test

Test 2017 – Racefullys: Simplon Cirex 120 X01 Eagle

Simplon Cirex 120 X01 Eagle im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 5 Jahren

Beim neuen Cirex geht Simplon eigene Wege und spendiert dem Racefully ein Plus an Federweg. Das soll dem Bike ohne Extra-Pfunde, mehr Reserven bergab und ein breiteres Einsatzgebiet einverleiben.

Betrachtet man das Gewicht von 10,65 Kilo, geht der Plan auf. Lediglich die Gabel bringt etwas mehr auf die Waage. Durch das flache Cockpit klettert das Cirex trotz längerer Gabel ausgezeichnet. Dabei bleibt der Hinterbau auch im offenen Modus sehr ruhig. Auf Feinheiten reagiert das Heck jedoch nicht und lässt Traktion sowie Komfort vermissen. Werden die Schläge größer, gibt der Hinterbau allerdings sehr viel Federweg frei, weshalb wir uns trotz wenig SAG mehr Progression (Volume Spacer) gewünscht hätten. Bei der Ausstattung bleiben keine Wünsche offen. Magura MT8 mit großen Scheiben vorne und hinten sowie Rocket-Ron-Reifen und DT-Swiss-Remote-Hebel hinterlassen ein sehr stimmiges Bild.


Fazit: stimmige Ausstattung, ausgewogene Sitzposition und ein Plus an Federweg. Lediglich der Hinterbau schwächelt etwas und lässt Traktion vermissen.


Die Alternative: Für 2000 Euro weniger gibt es das Cirex 120 XTE 22 mit 2x11-XT-Schaltung, Reba-Gabel und Teleskopstütze.

Georg Grieshaber Die scheuerfreie Zugverlegung am Simplon gefällt.

BIKE Magazin Simplon Cirex 120 X01 Eagle – Kennlinien: Vorne wie hinten geizt das Cirex nicht mit Federweg. Der Hinterbau spricht schlecht an.

BIKE Magazin Simplon Cirex 120 X01 Eagle

BIKE Magazin Simplon Cirex 120 X01 Eagle


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 4/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Simplon Cirex 120

Hersteller/Modell/Jahr
Simplon Cirex 120 / 2017
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Simplon Fahrrad GmbH, 0043 /5574/725640, www.simplon.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / L
Preis
6309.00
Preis (Rahmen)
2999.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10650.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1149.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/117, -/120
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-34.00/434.00/617.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float Performance Elite Series/Fox Float DPS Performance Elite Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XX1 Eagle/SRAM XX1 Eagle/SRAM XX1 Eagle
Bremsanlage/Bremshebel
Magura MT8/Magura MT8 Carbon
Laufräder/Reifen
DT Swiss XM 1501 Spline 29 - - - -/Schwalbe Rocket Ron Evo Pace Star 3 2,25 Schwalbe Rocket Ron Evo Pace Star 3 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

8 Highend Racefullys im Rennstrecken-Test


  • Test 2017 – Racefullys: Lapierre XR 629 mit E:i Shock
    Lapierre XR 629 mit E:i Shock im Test

    22.08.2017Mit seiner extravaganten Rahmenform feiert das neue Lapierre XR in diesem Jahr Premiere auf den Rennstrecken.

  • Test 2017 – Racefullys: Scott Spark RC 900 Ultimate
    Scott Spark RC 900 Ultimate im Test

    22.08.2017Was soll man zu einem mit Olympia-Gold gekrönten Racefully sagen? Vielleicht, dass es schwer ist, die Kombination aus Nino Schurter und dem Spark RC zu schlagen, weil beide auf ...

  • Test 2017 – Racefullys: Simplon Cirex 120 X01 Eagle
    Simplon Cirex 120 X01 Eagle im Test

    22.08.2017Beim neuen Cirex geht Simplon eigene Wege und spendiert dem Racefully ein Plus an Federweg. Das soll dem Bike ohne Extra-Pfunde, mehr Reserven bergab und ein breiteres ...

  • Test 2017: Mountainbike-Fullys mit 100 mm Federweg
    8 Race-Fullys im Rennstrecken-Test

    23.08.2017Für Olympia hatten sich die Hersteller richtig ins Zeug gelegt. BIKE hat den exklusiven Race-Fullys auf den Zahn gefühlt. Referenz-Bikes: Ein halb so teures Modell und ein ...

  • Test 2017 – Racefullys: Cannondale Scalpel-Si Race
    Cannondale Scalpel-Si Race im Test

    22.08.2017Ob man auf dem Scalpel-SI einen Worldcup gewinnen kann, müssen Maxime Marotte, Helen Grobert und Manuel Fumic erst beweisen...

  • Test 2017 – Racefullys: Centurion Numinis Carbon XC Team.29
    Centurion Numinis Carbon XC Team.29 im Test

    22.08.2017Fahrfertige 10,0 Kilo samt Schläuchen sind eine Ansage. Jetzt wissen wir auch, warum Centurion-Entwickler Matthias Pfrommer letztes Jahr beim Cape Epic so verdammt schnell war.

  • Test 2017 – Racefullys: Focus O1E Team
    Focus O1E Team im Test

    22.08.201713,3 Sekunden. In dieser Rekordzeit hat Florian Vogels Mechaniker das Hinterrad beim Albstadt-Worldcup 2016 gewechselt.

  • Test 2017 – Racefullys: Kona Hei Hei Race Supreme
    Kona Hei Hei Race Supreme im Test

    22.08.2017Ab nach Kanada: Wer aus dem Reich der Superkurven und Achterbahn-Trails kommt, assoziiert Rennsport nicht mit Europas Worldcup-Kursen oder Mittelgebirgsmarathons. Eher mit dem BC ...

  • Test 2017 – Racefullys: KTM Scarp 29 Prestige 12S
    KTM Scarp 29 Prestige 12S im Test

    22.08.2017Bereits die Prestige-Version des Scarps lässt gewichtsmäßig nichts anbrennen und positioniert sich in den Top 3 dieses Tests.

Themen: CirexMarathon FullyRacefullySimplonTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Canyon Grand Canyon CF SLX 9.9 Ltd.

    15.01.2015Ein Versender-Hardtail für mehr als 5000 Euro? Das hat es beim Koblenzer Direktversender noch nie gegeben. Doch bei der Limited-Version ihres Kohlefaser-Racers hat Canyon nicht ...

  • Rose Crystal Stoke 2 Frauen-MTB im Test
    Top in Preis-Leistung mit Tendenz zum Marathon-Fully

    18.06.2012„Eher unweiblich“, so lautete das Design-Urteil unserer vier Mädels zum All Mountain von Rose. Das konnte auch der grüne Metallic-Lack nicht mehr wettmachen. An der Funktion ...

  • Giant Anthem X Advanced SLO 29

    29.10.2012Ein steifes 29er-Racebike, das mit ein wenig Tuning noch leichter wäre. Gehört bergab zu den Besten.

  • Test 2017 – Trailbike Klassiker: Specialized Cam. Comp Carb.
    Specialized Camber Comp Carbon im Test

    24.07.2017Das Camber von Specialized ist als sportliches Leichtgewicht bekannt. Umso mehr erstaunt die Sitzposition beim ersten Aufsteigen: Die hohe Front macht sie unerwartet aufrecht.

  • Test 2021: Commencal Meta HT AM
    Preis-Leistungs-Kracher: Commencal Meta HT AM

    07.11.2020Das Commencal Meta HT AM ist ein echter Preis-Leistungs-Kracher und macht einen durchweg gelungenen Eindruck. Gabel, Laufräder und Anbauteile sind auf Langlebigkeit getrimmt.

  • Test 2017 – Hardtails: Kona Fire Mountain
    Kona Fire Mountain im Test

    10.09.2017Eigentlich sollte das Kona alle Tester umhauen: langer Reach, tiefe Front, kurze Kettenstreben und breiter Lenker. Damit trifft die Geometrie den Zahn der Zeit – zumindest auf dem ...

  • Drössiger TNA 3

    25.02.2014Traditionell stark präsentiert sich Drössiger bei den Einsteiger-Hardtails. Statt ihrem bewährten 26-Zöller schickt der deutsche Hersteller ein 13,25 Kilo schweres 29er ins Rennen.

  • Test 2014: Trek Fuel EX 9.8 29

    20.08.2014Es ist die Summe aus vielen Details, die ein gutes Bike auszeichnet. Diese Gesetzmäßigkeit beschert dem Fuel EX am Ende den Testsieg.

  • Test 2015: Einsteiger-Hardtails für 1000 Euro
    Mountainbikes für Einsteiger: Neun Hardtails im Test

    28.04.2015Sie sind der Einstieg in die Welt des Mountainbikens und werden massenhaft verkauft. In keiner Preisklasse wird spitzer kalkuliert als bei Einsteiger-Hardtails. Wir haben neun ...