Racefully Stoll M1 Worldcup im BIKE-Kurztest Racefully Stoll M1 Worldcup im BIKE-Kurztest Racefully Stoll M1 Worldcup im BIKE-Kurztest

Einzeltest 2019: Stoll M1 Worldcup

Racefully Stoll M1 Worldcup im BIKE-Kurztest

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 2 Jahren

Das in Deutschland gefertigte M1 Worldcup von Stoll setzt nicht nur beim Preis Maßstäbe, sondern auch beim Gewicht.

Nach dem Trailfully T1 und dem Superleicht-Hardtail R1 holt die Schweizer Edelmarke Stoll zum nächsten großen Coup aus. Das neue M1 Worldcup basiert auf dem T1, wird ebenfalls in Deutschland handgefertigt und wurde entsprechend des Einsatzgebietes aufs Optimum getrimmt. Das der Modellname "Worldcup" gelebt und nicht nur aufs Oberrohr geklebt wird, unterstreichen die Schweizer mit ihrem Engagement beim Swiss MTB Pro Team. Mit nur 9,3 Kilo (ohne Pedale) und einem Preis von annähernd 10.000 Euro ist das M1 ein Racefully der Superlative.


Ob das Stoll M1 Worldcup den hohen Preis wert ist, lesen Sie im Test, den sie als PDF unten im Download-Bereich erhalten.

Robert Niedring Stoll M1 Worldcup: Um Gewicht zu sparen wurden nicht nur die Wippen im Vergleich zum Trailfully neu konstruiert. 

Robert Niedring Stoll M1 Worldcup: Der Spacer im Steuerrohr gleicht die geringere Einbauhöhe der 100er-Gabel aus. Das Firmenlogo kommt in Carbon.



Diesen Artikel finden Sie in BIKE 7/2019. Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: EinzeltestM1StollWorldbup

  • 0,99 €
    Stoll M1 Worldcup

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Einzeltest: Sattel Ergon SM3 Pro Carbon

    22.05.2012Der SM3 wurde in enger Zusammenarbeit mit Wolfram Kurschat entwickelt. Das spürt man direkt, nimmt man zum ersten Mal auf dem 192 Gramm schweren Sattel mit ovalem Carbon-Gestell ...

  • Einzeltest: Biwak Bag von Mountain Equipment
    Minimalistischer Schlafsack-Überzug für's MTB-Abenteuer

    09.10.2014Mit dem Notbiwak von Mountain Equipment wird man nicht von einem Schlechtwettereinbruch unangenehm überrascht.

  • Test 2020: Trek Supercaliber vs. Canyon Lux vs. Stoll R1
    Schlägt Canyon oder Stoll das Trek Supercaliber im Test?

    06.03.2020Das kurzhubige Supercaliber von Trek definiert eine neue Racebike-Kategorie. Wir haben das kernige MTB-Fully im Kampf gegen die Uhr gegen ein Stoll-Hardtail und das Canyon Lux CF ...

  • Einzeltest: Schlafsack Yeti Passion Three
    Kuschelig wie eine Schmusedecke und federleicht

    01.10.2014Ein guter Schlafsack ist wichtig. Eine einzige durchlittene Nacht kann dem Körper brutaler zusetzen, als alle Berge einer Tour zusammen. Wir haben den Daunen-Schlafsack Yeti ...

  • Test 2017: Storck Zero2Nine
    Hardtail: Storck Zero2Nine im Einzeltest

    12.07.2017Ein Storck-Bike unter 2000 Euro? Das ist man bei der hessischen Edel-Schmiede nicht unbedingt gewohnt.

  • Einzeltest: Radon QLT Pro Walter Röhrl Edition

    13.10.2005PREISHAMMER: Für 1 600 Euro gibt es bei Radon eine Ausstattung vom Allerfeinsten.

  • Corratec Bump Force XR – Einzeltest

    14.01.2005Das Bild des Neugeborenen auf dem Unterrohr könnte sinnbildlich für Corratecs neue Zielrichtung stehen: Die Bayern steigen mit der Bump-Force-Linie ins Freeride-Geschäft ein. ...

  • Test 2014: Ergon GE1
    Ergon GE1-Griffe im Einzeltest

    05.09.2014Ergons GE1-Griffe machen nicht nur an den Lenkerenden von Enduro-Mountainbikes eine gute Figur – wie unser Einzeltest zeigt.

  • Einzeltest: Liteville 301 MK 10

    21.05.2012Fox- statt DT-Dämpfer, überarbeitete Geometrie und eine sensiblere Hinterbaufunktion standen im Lastenheft des neuen MK10. So fährt sich das neue 301.