Centurion Backfire Ultimate SLX Centurion Backfire Ultimate SLX Centurion Backfire Ultimate SLX

Centurion Backfire Ultimate SLX

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Vom Ansatz her ein sportlicher Tourer. Jedoch leidet das Backfire an der unstimmigen Geometrie.

Als alter Bekannter tritt das Backfire Ultimate auch in diesem Vergleichstest mit fast vollständiger Shimano-SLX-Gruppe an. Bei einem Gesamtgewicht von zwölf Kilo liegt das Centurion in der goldenen Mitte. Die Ausstattung hingegen kann nicht mit der Konkurrenz mithalten. In Kletter-Passagen fällt der zu flache Sitzwinkel von 71 Grad negativ auf. Man sitzt zu weit hinten, wodurch das Vorderrad schneller steigt. Auch der Lenkwinkel von flachen 68,5 Grad deutet darauf hin, dass dieser Rahmen eher für kürzere 80-Millimeter-Gabeln konzipiert wurde.


FAZIT: vom Ansatz her ein sportlicher Tourer. Jedoch leidet das Backfire an der unstimmigen Geometrie.


 


TUNING-TIPP: gerade Sattelstütze montieren.


Web: www.centurion.de


Test: Centurion Backfire Ultimate SLX 2

Hersteller/Modell/Jahr
Centurion Backfire Ultimate SLX 2 / 2010
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Merida & Centurion Germany GmbH, 07159/9459-600, www.centurion.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 41, 46, 51, 56 / 46 cm
Preis
999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11650.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1088.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
SR Suntour Epicon/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano SLX/Shimano SLX/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano BR-M 575/Shimano BR-M 575
Laufräder/Reifen
- Shimano SLX Alexrims XD-lite Shimano SLX Alexrims XD-lite/Schwalbe Nobby Nic Performance 26x2,25 Schwalbe Nobby Nic Performance 26x2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

999 Euro Hardtails 2010


  • 999 Euro Hardtails 2010

    22.03.2010Ein 999-Euro-Hardtail haben nahezu alle Hersteller im Programm. Wir haben bei 18 Bikes dieser attraktiven Preisklasse genauer hingeschaut.

  • Bulls Copperhead 3

    22.03.2010Mit sehr guter Ausstattung, breitem Einsatzbereich und guter Verarbeitung sichert sich Bulls Rang drei.

  • Bergamont Tattoo LTD

    22.02.2010Entspannter Cruiser mit sehr guter Ausstattung und konkurrenzfähigem Gewicht.

  • Test 2010: Corratec X-Vert S 0.3
    Corratec X-Vert S 0.3

    22.03.2010Weder reinrassiger Racer noch gemütlicher Tourer – das X-Vert von Corratec mit durchschnittlicher Ausstattung liegt genau dazwischen.

  • Fatmodul SX 01 Comp Light

    22.03.2010Ein Hardtail für alle Fälle mit haltbarer Ausstattung, angenehmer Sitposition und sehr guten Fahreigenschaften.

  • Focus Black Forest

    22.03.2010Optik und vortriebsorientierte Geometrie zeigen beim Focus klar Richtung Race. Dagegen sprechen die magere Ausstattung und das hohe Gewicht.

  • Fuji Tahoe Pro

    22.03.2010Der eigenständige Hydroforming-Rahmen kann die schwache Ausstattung nicht kompensieren. In dieser Preisklasse darf man mehr erwarten.

  • Canyon Grand Canyon AL 6.0

    22.03.2010Das Bike mit dem aufwändigsten und schönsten Rahmen im Test und obendrein perfekten Fahreigenschaften.

  • Carver Pure 150

    22.03.2010Unauffälliger Tourer mit hochwertiger Ausstattung aber leichtem Defizit bei der Gabel. Auch als Lady-Version erhältlich.

  • Centurion Backfire Ultimate SLX

    22.03.2010Vom Ansatz her ein sportlicher Tourer. Jedoch leidet das Backfire an der unstimmigen Geometrie.

  • Drössiger HTA 10.1 E

    22.03.2010Von den Genen her ist das Drössiger HTA 10.1 E ein echter Racer – allerdings mit spürbarem Übergewicht.

  • Dynamics Lightning Race

    22.03.2010Bis auf den Lack kann das Dynamics als gelungenes Bike mit Top-Ausstattung und exzellenten Fahreigenschaften überzeugen.

  • KTM Ultra Sport

    22.03.2010Mit der schwächsten Ausstattung und zu hohem Gewicht landet das KTM auf dem letzten Rang.

  • Müsing Offroad Pro

    22.03.2010Unauffälliger, laufruhiger Tourer mit sehr guter Ausstattung und guter Verarbeitung.

  • Poison Zyankali Team

    22.03.2010Top Ausstattung, sportliches Handling und mit Abstand das geringste Gewicht bescheren Poison den Testsieg.

  • Radon ZR Team 7.0

    22.03.2010Entspannter Tourer mit überdurchschnittlicher Ausstattung und überzeugenden Downhill-Qualitäten.

  • Rose Count Solo 1

    22.03.2010Entspannter Tourer mit Komfortgeometrie und dezent-edler Optik. Ausstattung und Gewicht spielen im Mittelfeld.

  • Stevens S8

    22.03.2010Wendiges, verspieltes Hardtail mit solider Verarbeitung und durchschnittlichem Gewicht sowie Ausstattung.

  • Univega HT-560

    22.03.2010Laufruhiges Touren-Bike mit schönem Hydroforming-Rahmen, akzeptablem Gewicht sowie durchschnittlicher Ausstattung.

Themen: BackfireCenturionSLXUltimate

  • 0,99 €
    999 Euro Hardtails 2010

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Eurobike 2018: Centurion Backfire Carbon
    Centurion schickt sein Hardtail auf Diät

    10.07.2018Centurion überarbeitet sein Backfire Carbon-Hardtail für 2019. Das Arbeitsgerät von Markus Kaufmann und Daniel Geismayr wird nochmals leichter.

  • Neuheiten 2017: Centurion Numinis Carbon mit Fahrbericht
    Centurion Numinis: neue Race- und Trail-Flotte

    29.06.2016Für Race zu viel, für Trail zu wenig – häufiges Feedback auf die ehemaligen Numinis-Modelle. Für 2017 wurde die Renn-Plattform überarbeitet und in eine Race- und eine ...

  • Neuheiten 2016: Centurion Trailbanger EXC & Numinis 27,5
    Centurion-Neuheiten: Trailbanger EXC & Numinis 27,5

    02.07.2015Nach einem Jahr Entwicklungsarbeit präsentiert Centurion ein neues Enduro-Bike: das Trailbanger EXC. Außerdem neu: das Numinis in 27,5 Zoll und Modellpflege beim No Pogo.

  • Dauertest: Centurion Numinis XC Team
    Langzeit-Test: Marathon-Fully Centurion Numinis XC Team

    29.01.2020Mit nur 9,8 Kilo zählt das Numinis zu den Asketen unter den Marathon-Fullys. Doch wie schlägt sich das Leichtgewicht nach 80000 Höhenmetern?

  • Test 2014: Centurion Backfire Ultimate 27.5
    Centurion Backfire Ultimate Race 27.5

    24.10.2013Centurion ersetzt im Carbon-Segment sein 26-Zoll-Hardtail durch eine Neuentwicklung in 650B. Was bringt’s?

  • Neuheiten 2016: BH Ultimate 29
    Black Beauty: das neue BH Ultimate

    08.12.2015Auf ihrem BH Ultimate fuhr Adelheid Morath beim MTB-Worldcup durch die Rockgardens in Windham auf den fünften Platz. Nun ist das 2016er-Modell ihres Cabon-Hardtails – das BH ...

  • Centurion Backfire LRS

    31.08.2008Das “Backfire LRS” ist vom Handling her mehr Tourer als Racer. Der Hinterbau könnte jedoch mehr Komfort vertragen.

  • Einzeltest 2014: Scott Spark gegen Centurion Numinis
    Duell Scott Spark gegen Centurion - 27,5 gegen 29 Zoll

    14.07.2014Scott Spark 700 RC gegen Centurion Numinos Carbon Ultimate Race: Das Cape Epic gilt als Tour de France der Mountainbiker. Wir nutzten das Etappenrennen für ein Race-Fully-Duell.

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Centurion Backfire Pro 800
    Centurion Backfire Pro 800.29 im Test

    27.10.2016Nach 40 Jahren Firmengeschichte weiß Centurion, wie man Mountainbikes baut. Durchgestylt von vorne bis hinten findet sich der rote Farbakzent des Rahmens in Zügen, Speichen und ...