Leichtgewicht: Bulls Wild Ronin Team im Test Leichtgewicht: Bulls Wild Ronin Team im Test Leichtgewicht: Bulls Wild Ronin Team im Test

Test 2022: Bulls Wild Ronin Team

Leichtgewicht: Bulls Wild Ronin Team im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 4 Monaten

Mit 5199 Euro ist das Wild Ronin Team das teuerste All Mountain im Test. Dafür glänzt das Carbon-Fully mit der besten Ausstattung und dem geringsten Gewicht.

Vor allem beim Fahrwerk macht Bulls beim Wild Ronin Team keine Kompromisse und setzt an Gabel wie Dämpfer auf die teure Ultimate-Ausführung von Rockshox. Mit 140 Millimetern Federweg und einem feinfühligen Ansprechverhalten zahlt sich diese Investition aus. Bei Schaltung und Bremse vertraut Bulls auf eine bewährte Shimano XT mit 200er-Scheiben an Vorder- und Hinterrad. Auch die leichten Carbon-Laufräder von DT Swiss stechen positiv heraus. Zusammen mit den schnell rollenden Schwalbe-Reifen lässt sich das Wild Ronin spielerisch beschleunigen und platziert sich in der Bergauf-Wertung auf dem ersten Rang. Hinzu kommt, dass der Hinterbau auch ohne Plattform kaum wippt. Ebenfalls ungewöhnlich in dieser Kategorie ist die Möglichkeit, einen zweiten Flaschenhalter im Rahmendreieck zu montieren.

Test-Fazit zum Bulls Wild Ronin Team

Das Bulls Wild Ronin überzeugt durch seine überragende Ausstattung, sein geringes Gewicht und einen sehr guten Vortrieb. Dadurch macht das Bulls bergauf und auf Touren eine sehr gute Figur. Ein All Mountain für Kilometerfresser.

Wolfgang Watzke Die Limotec-Teleskopstütze lief am Bulls Wild Ronin bereits von Anfang an sehr rau.

Wolfgang Watzke Mit einer 200er-Scheibe geht Bulls auch bei der hinteren Shimano-XT-Bremse keine Kompromisse ein.

Wolfgang Watzke Bei Schaltung und Bremse vertraut Bulls auf eine bewährte Shimano XT 1x12-Schaltung.

Technische Daten Bulls Wild Ronin Team

  • Preis: 5199 Euro
  • Info: www.bulls.de
  • Rahmenmaterial: Carbon
  • Rahmengröße: 44 cm / 48 cm / 51 cm ( getestet 48 cm)

BIKE-Messwerte

  • Gewicht ohne Pedale: 12,86 kg
  • Federweg: 140/141 mm

Ausstattung zum Bulls Wild Ronin Team

  • Gabel: Rockshox Pike Ultimate Debon Air
  • Dämpfer: Rockshox Deluxe Ultimate
  • Kurbel: Shimano XT
  • Schaltung: Shimano XT 1 x 12
  • Übersetzung / Bandbreite: 32; 10–51 / 510 %
  • Bremsanlage / Disc (vorne / hinten): Shimano XT BR-M 8120 / 203 mm / 203 mm
  • Sattelstütze / Hub / Ø: Limotec Alpha 1 Light / 150 mm / 31,6 mm
  • Laufräder: DT Swiss XMC 1501
  • Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo Addix Speedgrip SuperGround TLE 29 x 2,40

Die Ergebnisse des Bulls Wild Ronin Team im kompletten Vergleichstest der 7 All-Mountain-Bikes aus BIKE 3/2022 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Testbericht kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Themen: All MountainBullsFullyTestTouren-BikeTouren-FullyWild Ronin

  • 1,99 €
    All Mountains bis 5300 Euro

Die gesamte Digital-Ausgabe 3/2022 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Bike-Empfehlung vom Fahrtechnik-Experten Marc Brodesser
    All Mountain: Der perfekte Allrounder fürs Mittelgebirge

    06.10.2021Marc Brodesser (36) gibt Camps und Fahrtechnikkurse für Velototal.de und hat einen YouTube-Kanal Biken TV. Er stellt hier sein perfektes All-Mountain-Bike vor.

  • Mondraker Raze: Highend-All-Mountain aus Spanien
    All Mountain nach Mondraker-Art

    26.10.2021Mit dem neuen Raze will Mondraker den Touren-Markt zurückerobern. Die Zutaten: 29 Zoll, 130 Millimeter Federweg und die Gene des Enduros Foxy. Wir konnten das Bike bereits testen.

  • Test 2021: All-Mountain-Bikes um 3000 Euro
    Preisknaller: All-Mountain-Bikes um 3000 Euro im Test

    10.02.2021All Mountains sind weder Enduro noch Trailbike. Nichts Halbes und nichts Ganzes, sagen die einen. Von Alleskönnern schwärmen die anderen. Was können die Bikes um 3000 Euro ...

  • Test 2021: MTB-Federgabeln für Enduro- und All-Mountain-Bikes
    10 Enduro- und All-Mountain-Gabeln im Vergleich

    09.04.2021Unser Vergleichstest von Enduro- und All-Mountain-Federgabeln (150-170 mm) beantwortet die spannendsten Fragen rund um die aktuellsten Mountainbike-Gabeln 2021.

  • Test 2022: All-Mountain-Bikes um 5000 Euro
    Maximaler Trailspaß: 7 Touren-Bikes im Vergleich

    01.03.2022Wer ein Alleskönner-Mountainbike für anspruchsvolle Touren sucht, landet automatisch beim All Mountain. Aber nicht jedes Exemplar trifft den Kern der Kategorie – wie unser Test ...

  • Test 2022: E-All-Mountainbikes um 6000 Euro
    Ghost E-Riot und Stevens E-Inception im Test-Duell

    21.03.2022Aufsteigen, losfahren und genießen – egal, was der Tag bringt. Diesen Sorglos-Charakter wollen moderne All Mountains liefern. Mit den neuen Flitzern von Ghost und Stevens haben ...

  • Test 2022: E-All-Mountains um 8000 Euro
    Test-Duell: Focus Jam² 7.0 gegen Scor 4060 Z ST

    27.03.2022Shimano-Motor, 720 Wattstunden, 29 Zoll und rund 150 Millimeter Hub. Die brandneuen All Mountains von Focus und Scor sind fast wie eineiige Zwillinge. Oder?

  • Dauertest: Bulls Wild Ronin Team
    Bulls Wild Ronin Team im Langzeittest

    26.11.2020Das Bulls Wild Ronin Team hat eine markante Linienführung. Nach einem Jahr Beziehung im Dauertest bleibt allerdings wenig von der anfänglichen Euphorie übrig.

  • Test 2015 MTB Windwesten Herren: Mavic HC Vest
    Herren-Windweste Mavic HC Vest im Test

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Herren-Windweste Mavic HC Vest.

  • Einzeltest 2021: Trek Powerfly FS 7
    All-in-One: E-MTB Trek Powerfly FS 7 im Test

    25.02.2021Klare Verhältnisse: Für die Sportklientel gibtʼs das Rail, das Powerfly ist an Pendler und Tourer adressiert. Kann das FS 7 auch in den Offroad-Modus schalten?

  • Sandman Hoggar TI Fatbike im Test
    Edles Fatbike aus Titan mit Upside-Down-Federgabel

    13.01.2014Das edel verarbeitete Sandman liegt satt auf dem Trail, büßt aufgrund der extrem weichen Gabel aber gewaltig an Lenkpräzision ein.

  • All Mountain Sport 2011 von 2000-2500 Euro

    22.04.2011Bestseller im Test: 2000 bis 2500 Euro sind die Preisklasse, in der ambitionierte Biker am häufigsten zugreifen. BIKE hat 13 All Mountains der begehrtesten Klasse aufHerz und ...

  • Test 2022: KTM Prowler Exonic
    Sportliches All-Mountain-Bike: KTM Prowler Exonic

    28.11.20212017 wurde das All Mountain Prowler mit der aktuellen Rahmenform erstmals auf der Eurobike gezeigt. Seitdem markiert es das langhubigste Fully in der MTB-Palette von KTM.

  • Neuheiten 2016: Specialized Stumpjumper FSR, 6Fattie & Rhyme
    Specialized News: neue Stumpjumper FSR-Palette

    15.05.2015Die neueste Version des Specialized-Klassikers Stumpjumper wird durch drei Laufradgrößen-Optionen besonders breit aufgestellt. Wir stellen vor: Das brandneue Stumpjumper-Fully ...

  • Test 2010: MTB Regenbekleidung
    17 Regenjacken und Regenhosen im Test

    13.10.2010Gute Regenkleidung hat ihren Preis. Umso wichtiger, dass man beim Kauf den richtigen Treffer landet. Wir haben 17 MTB-Jacken und Bike-Regenhosen in Labor und Praxis getestet.

  • Test 2021: Enduros bis 3700 Euro
    Publikumslieblinge: 6 Enduros im Vergleich

    07.04.2021Laut Leserumfrage liegen Enduros bis 4000 Euro am höchsten in Eurer Gunst. Daher haben wir sechs Modelle in dieser Preisklasse bestellt und verglichen.

  • Einzeltest: Marin Mount Vision C-XM Pro 2014

    07.05.2014Enduro oder All Mountain? Beim Marin gibt es dazu zwei Sichtweisen. Das Mount-Vision-Top-Modell im Test.