Cannondale Rize 3 Carbon und Rize 4 Cannondale Rize 3 Carbon und Rize 4 Cannondale Rize 3 Carbon und Rize 4

Cannondale Rize 3 Carbon und Rize 4

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Egal aus welchem Material: Das Cannondale liegt gut in der Spur. Das Carbon-Modell ist aufgrund der hochwertigeren Ausstattung deutlich leichter.

Selbst in den Cannondale-Carbon-Modellen des Rize versteckt sich ein Sitzrohr aus Aluminium. Es reicht vom Tretlager bis zur Sattelstütze, wird Backbone (Rückgrat) genannt und soll die Rahmensteifigkeit anheben. Das gelingt jedoch nur bedingt: Im Vergleich zur Konkurrenz ist der Rize-3-Rahmen des Cannondales mit 55,5 Nm/° das weichste Carbon-Modell im Test. Im direkten Vegleich zur Alu-Version fällt das aber kaum auf, sie ist nur unwesentlich steifer (59,4Nm/°). Was allerdings deutlich auffällt, ist die enorme Agilität beider Bikes. Sie treffen den Begriff “All Mountain” sehr gut, weil sie bergauf und bergab ordentlich am Gas hängen und sich sehr handlich durchs Gelände bewegen lassen.

Die Gesamtwertung gewinnt das Carbon-Modell des Rize über die Ausstattung. Die Rock-Shox-Revelation-Gabel ist per U-Turn von 140 Millimeter auf 110 absenkbar und auch die übrigen Komponenten fallen hochwertiger aus. Den größten Unterschied bei den Fahrleistungen verursachen die Reifen. Das Rize 3 Carbon fährt auf Schwalbe Nobby Nic Tubeless. Die können mit etwas weniger Druck gefahren werden, das verbessert die Fahrleistungen gegenüber der Evolution-Ausführung deutlich. Über die Ausstattung gewinnt das Carbon-Rize auch das Duell auf der Waage: 450 Gramm Unterschied: mehr als bei allen anderen Firmen im Test. Aber: Nur 130 Gramm spart der Rahmen, das ist weniger als bei den anderen!

Gepimpt mit einigen etwas hochwertigeren Komponenten, kann die Alu-Version dem teuren Carbon durchaus das Wasser reichen. Als Dreingabe gibt es noch ein paar Punkte bei der Rahmensteifigkeit obendrauf, und von außen sind die beiden Materialien wegen des Lacks eh kaum voneinander zu unterscheiden.


Web: www.cannondale.com

CARBON: 2.25-Zoll-Tubeless-Reifen von Schwalbe erhöhen den Grip.

ALU: Die Standardversion des Nobby Nic ist verbaut.

CARBON: Klebstoff und Nieten halten die Dämpferaufnahme.

ALU: Die Schweißnähte sind geglättet.


Test: Cannondale Rize 4

Hersteller/Modell/Jahr
Cannondale Rize 4 / 2009
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Cycling Sports Group, 0031/541-589898, www.cannondale.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / / M
Preis
2849.00
Preis (Rahmen)
1799.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12600.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.90
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1096.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/143, -/144
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Revelation 409/Fox Float RP2
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano SLX/Shimano SLX/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir R/Avid Elixir R
Laufräder/Reifen
- DT Swiss 370 Mavic XM 317 DT Swiss 370 Mavic XM 317/Schwalbe Nobby Nic 2.25 Schwalbe Nobby Nic 2.25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
  • Cannondale Rize 3 Carbon und Rize 4

    31.07.2009Egal aus welchem Material: Das Cannondale liegt gut in der Spur. Das Carbon-Modell ist aufgrund der hochwertigeren Ausstattung deutlich leichter.

  • Rocky Mountain Altitude 70 RSL und Altitude 70

    31.07.2009So auffällig wie das Rocky protzt kein Bike mit der Kohlefaser. Bei den Anbauteilen unterscheiden sich die Bikes kaum.

  • Scott Genius 30 Carbon und Genius 40

    31.07.2009Die Ähnlichkeit ist trotz verschiedener Werkstoffe verblüffend. Die Steifigkeit des Alu-Modells liegt allerdings deutlich höher.

  • Specialized Epic Expert Carbon und Epic Expert

    31.07.2009Der Hinterbau der Epics ist der ideale Partner bei schnellen Antritten. Der Griff zur Carbon-Version spart 250 Gramm Gewicht und bringt Pluspunkte bei der Steifigkeit.

  • Aluminium vs. Carbon
    Metal meets Plastic: Alu gegen Carbon

    31.07.2009Metal meets Plastic – das Duell des Jahres: Vier Carbon-Bikes im direkten Vergleich mit der hausinternen Konkurrenz aus Alu. Können die teuren Kunststoff-Bikes dieses Duell ...

Themen: All MountainCannondaleCarbonMountainRizeund

  • 0,99 €
    Alu vs. Carbon

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Video: Jérôme Clementz in Indonesien
    Video: Jérôme Clementz auf dem Mount Rinjani

    12.01.2015Es gibt viele Arten, dem Winter zu entgehen. Jérôme Clementz ist mit seiner Freundin Pauline Dieffenthaler nach Indonesien geflüchtet und hat den Mount Rinjani mit dem Bike ...

  • Test 2020: Kona Hei Hei CR/DL
    Kona Hei Hei: vom Racefully zum Sport-Tourer

    28.06.2020Für mehr Reserven bergab wächst der Federweg am Hinterbau von 100 auf 124 mm. Damit positioniert Kona das brandneue Hei Hei Carbon-Bike einen Tick weiter in Richtung Trailbike. ...

  • So tunen Sie eine Cannondale Lefty-Gabel
    Profi-Schrauber Cannondale: Lefty Gabel Tuning

    30.05.2012Giacomo Angeli schraubt als Team-Mechaniker des Cannondale Factory-Team an den Worldcup-Rennfeilen von Manuel Fumic und Marco Fontana. Er zeigt seine besten Tricks zum Lefty- und ...

  • Ghost AMR Lector 7700

    21.03.2013Das Ghost AMR Lector ist der Prototyp eines Touren-Bikes: verlässliche Fahreigenschaften, sensibler Hinterbau, solide Ausstattung. In schwerem Terrain erreicht das Bike aber früh ...

  • Neu: Cannondale Jekyll 29
    Cannondale legt 29-Zoll-Version des Jekyll nach

    22.08.2018Das Cannondale Jekyll gibt es ab sofort auch in 29 Zoll. Die Amerikaner spendieren dem Carbon-Rahmen einen neuen Alu-Hinterbau und statten die drei Jekyll-29-Modelle mit 150/150 ...

  • Radon Skeen Carbon 8.0

    19.04.2012Das Radon Skeen Carbon ist eher Allrounder mit geringem Gewicht als rassige Rennmaschine.

  • Test All Mountain Transition Covert
    Transition Covert

    20.09.2010Bis auf die fehlende Kettenführung überzeugt das Covert mit solidem Aufbau und gelungener Geometrie. Der Hinterbau bietet allerdings für ein Enduro zu wenig Reserven.

  • Test 2020: Revel Rascal
    Revel Bikes Rascal im BIKE-Test

    18.01.2020Das Revel Rascal ist eines der Trailbikes, das nachhaltig beeindrucken kann. Handling und Fahrwerk überzeugen und machen Spaß im Trail-Einsatz.

  • Steppenwolf Tycoon XR Pro

    31.05.2008FAZIT: Solides Tourenbike, im Vergleich aber leider zu schwer.