BIKE Header Campaign
Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy

Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy

Mondraker Foxy Carbon RR vs. Alchemy Arktos 29

Peter Nilges am 12.08.2019

Mit der Fast-Forward-Geometrie waren die Spanier von Mondraker Vorreiter für Bikes mit langem Reach. Dem gegenüber steht die amerikanische Edelmarke Alchemy als Vertreter kompakter Geometrien.

Nuancen in der Geometrie, sind mit dem bloßen Auge kaum auszumachen. Im Falle Mondraker und Alchemy ist das anders. Tief geduckt und lang gestreckt wie ein Leopard vor dem Sprung erscheint das Foxy mit seinem üppigen 484er-Reach und der klaren Linienführung. Das Alchemy Arktos wirkt dagegen aufrecht und kompakt, was der fast 50 Millimeter kürzere Reach bei gleicher Rahmenhöhe bestätigt. Mit 151 (Foxy) bzw. 140 Millimetern Federweg am Heck und jeweils einer 160er-Gabel wandeln die beiden 29er irgendwo zwischen All Mountain und Enduro. Durch die soliden Reifen landen sie fahrfertig mit Pedalen überhalb der 14-Kilo-Marke, wobei das Mondraker 440 Gramm weniger auf die Waage bringt. 


Wer bei diesem Test-Duell der Schnellere sein wird, können Sie im PDF nachlesen, das Sie unten im Download-Bereich erhalten (inklusive Geometriedaten, Laborwerten und BIKE-Urteil).


Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy

Detail am Mondraker Foxy Carbon RR

Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy

Detail am Mondraker Foxy Carbon RR

Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy

Detail am Mondraker Foxy Carbon RR

Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy

Detail am Alchemy Arktos 29

Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy

Detail am Alchemy Arktos 29

Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy

Detail am Alchemy Arktos 29

Peter Nilges am 12.08.2019