Trailbikes

Spanisches Leichtgewicht: das neue BH iLynx Trail

Florentin Vesenbeckh

, Tim Folchert

 · 30.11.2021

Spanisches Leichtgewicht: das neue BH iLynx TrailFoto: Hersteller
Powered by

Vergangenes Jahr stellte BH Bikes das leichte E-Racefully iLynx Race vor. Für 2022 wird die XC-Rakete um eine Trailversion mit mehr Federweg und Trail-Genen ergänzt.

Minimal-Assist-Bikes sind die absolute Trend-Gattung bei E-Mountainbikes. Doch die junge Kategorie steckt noch in der Findungsphase. Los ging's mit Extremwerten bei Gewicht, Akku-Kapazität und Motorleistung. Das machte diese E-Bikes sehr speziell.

  Die 150 Millimeter Federweg sollen das iLynx Trail zum Spaßbike machen. Auch wenn es ruppig wird.Foto: Hersteller
Die 150 Millimeter Federweg sollen das iLynx Trail zum Spaßbike machen. Auch wenn es ruppig wird.

Die Spanier von BH Bikes fahren mit ihren iLynx- Modellen eine andere Schiene. Ein verhältnismäßig kräftiger Motor mit 65 Newtonmetern und ein ebenso überdurchschnittlicher Akku mit 540 Wattstunden machen die Spezialisten auch für klassische E-Biker spannend, die sich ein leichtes Bike wünschen und keine Turbo-Power benötigen.

  Eine 540-Wattstunden-Batterie packt BH Bikes beim iLynx Trail in das relativ schlanke Unterrohr.Foto: Hersteller
Eine 540-Wattstunden-Batterie packt BH Bikes beim iLynx Trail in das relativ schlanke Unterrohr.
  Mit verhältnismäßig großem 540-Wattstunden-Akku und starkem 65-Newtonmeter-Motor soll das iLynx Trail auch für waschechte E-Biker interessant sein.Foto: Hersteller
Mit verhältnismäßig großem 540-Wattstunden-Akku und starkem 65-Newtonmeter-Motor soll das iLynx Trail auch für waschechte E-Biker interessant sein.

Die Race-Variante des iLynx mit wenig Federweg konnte uns in EMTB 5/21 bereits im Test überzeugen. Der große Trail-Bruder kommt mit 150 Millimetern Hub und abfahrtslastigerer Ausstattung. Außerdem gab's für den hauseigenen Motor ein Update. Der telemetrische Drehmomentsensor soll das Fahrerlebnis noch mal verbessern. Außerdem soll der Antrieb zusätzlich rund 100 Gramm leichter geworden sein.

Die Top-Version kommt mit edelsten Parts und Federelementen. Kostenpunkt: 9000 Euro, Zusatz-Akku inklusive.Foto: Hersteller
Die Top-Version kommt mit edelsten Parts und Federelementen. Kostenpunkt: 9000 Euro, Zusatz-Akku inklusive.
Der Range-Extender sieht aus wie eine Trinkflasche und liefert bei Bedarf weitere 180 Wattstunden.Foto: Hersteller
Der Range-Extender sieht aus wie eine Trinkflasche und liefert bei Bedarf weitere 180 Wattstunden.
Eins für alle: Dank UHD-Schaltauge von Sram gibt es nun einen einheitlichen Standard.Foto: Hersteller
Eins für alle: Dank UHD-Schaltauge von Sram gibt es nun einen einheitlichen Standard.
Clean: Die Klemmung der Sattelstütze wurde ins Oberrohr integriert.Foto: Hersteller
Clean: Die Klemmung der Sattelstütze wurde ins Oberrohr integriert.
Integration: Die Schalt- und Bremsleitungen verschwinden im Steuersatz. Das sorgt für eine aufgeräumte Optik.Foto: Hersteller
Integration: Die Schalt- und Bremsleitungen verschwinden im Steuersatz. Das sorgt für eine aufgeräumte Optik.
Aufs Wesentliche beschränkt: Bremse, Plus und Minus für die verschiedenen Fahrmodi und der Sattelstützen-Remote. Ein Display ist überflüssig.Foto: Hersteller
Aufs Wesentliche beschränkt: Bremse, Plus und Minus für die verschiedenen Fahrmodi und der Sattelstützen-Remote. Ein Display ist überflüssig.
Leichtgewicht: Die Carbon-Kurbeln und der 1,8 Kilogramm leichte Carbon-Rahmen sollen das iLynx Trail zum Leichtgewicht machen.Foto: Hersteller
Leichtgewicht: Die Carbon-Kurbeln und der 1,8 Kilogramm leichte Carbon-Rahmen sollen das iLynx Trail zum Leichtgewicht machen.
Nur 2,1 Kilogramm soll die neue Generation des 2EXMAG-Motors auf die Waage bringen. Innovativ: Der Ladeanschluss versteckt sich im Hauptlager des Hinterbaus.Foto: Hersteller
Nur 2,1 Kilogramm soll die neue Generation des 2EXMAG-Motors auf die Waage bringen. Innovativ: Der Ladeanschluss versteckt sich im Hauptlager des Hinterbaus.
Nur das Nötigste wird am iLynx Trail verbaut, um Gewicht zu sparen. Die Kettenführung ist minimalistisch.Foto: Hersteller
Nur das Nötigste wird am iLynx Trail verbaut, um Gewicht zu sparen. Die Kettenführung ist minimalistisch.
Durch das geringe Gewicht sollen auch Tragepassagen nicht zur Qual werden.Foto: Hersteller
Durch das geringe Gewicht sollen auch Tragepassagen nicht zur Qual werden.
Das günstigste Modell des BH iLynx Trail kostet 6499 Euro.Foto: Hersteller
Das günstigste Modell des BH iLynx Trail kostet 6499 Euro.
Vier Modelle und je fünf Farbvarianten stehen zur Verfügung.Foto: Hersteller
Vier Modelle und je fünf Farbvarianten stehen zur Verfügung.
Die Top-Version kommt mit edelsten Parts und Federelementen. Kostenpunkt: 9000 Euro, Zusatz-Akku inklusive.Foto: Hersteller
Die Top-Version kommt mit edelsten Parts und Federelementen. Kostenpunkt: 9000 Euro, Zusatz-Akku inklusive.
Der Range-Extender sieht aus wie eine Trinkflasche und liefert bei Bedarf weitere 180 Wattstunden.Foto: Hersteller
Der Range-Extender sieht aus wie eine Trinkflasche und liefert bei Bedarf weitere 180 Wattstunden.
Der Range-Extender sieht aus wie eine Trinkflasche und liefert bei Bedarf weitere 180 Wattstunden.
Eins für alle: Dank UHD-Schaltauge von Sram gibt es nun einen einheitlichen Standard.
Clean: Die Klemmung der Sattelstütze wurde ins Oberrohr integriert.
Integration: Die Schalt- und Bremsleitungen verschwinden im Steuersatz. Das sorgt für eine aufgeräumte Optik.
Aufs Wesentliche beschränkt: Bremse, Plus und Minus für die verschiedenen Fahrmodi und der Sattelstützen-Remote. Ein Display ist überflüssig.
Leichtgewicht: Die Carbon-Kurbeln und der 1,8 Kilogramm leichte Carbon-Rahmen sollen das iLynx Trail zum Leichtgewicht machen.
Nur 2,1 Kilogramm soll die neue Generation des 2EXMAG-Motors auf die Waage bringen. Innovativ: Der Ladeanschluss versteckt sich im Hauptlager des Hinterbaus.
Nur das Nötigste wird am iLynx Trail verbaut, um Gewicht zu sparen. Die Kettenführung ist minimalistisch.
Durch das geringe Gewicht sollen auch Tragepassagen nicht zur Qual werden.
Das günstigste Modell des BH iLynx Trail kostet 6499 Euro.
Vier Modelle und je fünf Farbvarianten stehen zur Verfügung.
Die Top-Version kommt mit edelsten Parts und Federelementen. Kostenpunkt: 9000 Euro, Zusatz-Akku inklusive.

Die Spanier wollen den 2EXMAG-Motor noch leichter gemacht haben, ohne die Eigenschaften seiner Vorgängerversion aufzugeben. 2,1 Kilo soll das Aggregat wiegen. 250 Watt Leistung und 65 Nm maximales Drehmoment sollen trotz des geringen Gewichts realisiert werden. Der fest verbaute 540 Wattstunden-Akku kann per Range Extender um 180 Wattstunden ergänzt werden. BH Bikes gibt ein sensationelles Gewicht von 16 Kilogramm für das Komplettrad an. Ein Wert, den wir allerdings erst glauben, wenn unsere Waage im EMTB-Testlabor das gleiche sagt. Nach unseren Erfahrungen mit dem iLynx Race LT halten wir ein Gewicht zwischen 18 und 19 Kilo für realistischer. Und das wäre für diese Kategorie noch immer ein Top-Wert! Vier Ausstattungsvarianten, Größen von SM bis XL stehen zur Verfügung. Allesamt mit Vollcarbon-Rahmen. Preis: ab 6499 Euro.

  Der Ladeanschluss des hauseigenen 2EXMAG-Motors versteckt sich im Hauptlager des Hinterbaus.Foto: Hersteller
Der Ladeanschluss des hauseigenen 2EXMAG-Motors versteckt sich im Hauptlager des Hinterbaus.

Fakten zum BH iLynx Trail im Überblick:

  • Rahmenmaterial: Carbon
  • Motor: hauseigener BH 2EXMAG (65 Nm Drehmoment)
  • Akku: 540 Wattstunden (fest im Unterrohr integriert)
  • Range-Extender: 180 Wattstunden können im Trinkflaschen-Look ergänzt werden
  • Federweg: 150 Millimeter
  • Preis: ab 6499 Euro

Light-E-MTBs im Aufwind

Keine E-MTB-Kategorie entwickelt sich aktuell dermaßen dynamisch wie die der leichten, minimalistischen E-Mountainbikes. Auch in unserer Printausgabe EMTB 6/2021 gibt's einige News zu Minimal-Assist-Bikes. Mit dabei: die ersten Tests der brandneuen Bikes von Forestal und Transalpes!

  EMTB 6/2021 – jetzt im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im <a href="https://www.delius-klasing.de/abo-shop/?zeitschrift=233&utm_source=emb_web&utm_medium=red_heftinfo&utm_campaign=abo_emb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Abo</a> , in unserem <a href="https://www.delius-klasing.de/emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Onlineshop</a>  sowie als App-Ausgabe für <a href="https://apps.apple.com/de/app/emtb-magazin/id1079396102" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Apple</a>  und <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=de.delius_klasing.emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Android</a> .Foto: EMTB Magazin
EMTB 6/2021 – jetzt im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im Abo , in unserem Onlineshop  sowie als App-Ausgabe für Apple und Android .

EMTB 6/2021 ist ab 8. Dezember erhältlich. Digital, bequem per Post oder im Zeitschriftenhandel!

Meistgelesene Artikel