Niner Jet 9Neue Geometrie für das Trailbike aus Colorado

Kevin Maderegger

, Stefan Loibl

 · 18.05.2021

Niner Jet 9: neue Geometrie für das Trailbike aus ColoradoFoto: Justin VanAlstyne

Das Niner Jet 9 RDO bekommt für 2021 ein neues Herzstück. Das Trailbike soll bergauf im Vergleich zum Vorgänger effizienter arbeiten und bergab dank neuer Geometrie ein paar Pluspunkte sammeln.

9 Dinge, die man vorab wissen sollte:

  1. Federweg: 130/ 120 mm
  2. Reifenfreiheit bis zu 29 x 2,6"
  3. Flip-Chip zur Geometrieverstellung
  4. bewährtes CVA-Hinterbausystem
  5. vier Rahmengrößen: SM-XL
  6. Preis: fünf Modelle von 4299 Euro bis 9999 Euro
  7. Rahmenset erhältlich, Preis: 3299 Euro
  8. lebenslange Garantie
  9. erhältlich ab Ende Mai
  Ein 29-Zoll-Urgestein: Das Jet 9 von Niner war bereits bei unseren ersten 29-Zoll-Tests im Jahr 2011 mit von der Partie.Foto: Kyle Ledeboer
Ein 29-Zoll-Urgestein: Das Jet 9 von Niner war bereits bei unseren ersten 29-Zoll-Tests im Jahr 2011 mit von der Partie.

Niner Jet 9 RDO: Geometrie-Update und Flip-Chip

Niner Bikes meldet sich aus Colorado mit einem Update des Jet 9 RDO für 2021. Die Rahmengröße XS wurde aus dem Programm genommen, von nun an gibt's das Trailbike in den vier Rahmengrößen SM bis XL. Einigen bewährten Details bleibt die 29-Zoll-Schmiede, die vor zwei Jahren erstmals in der Firmengeschichte ein 27,5-Zoll-Mountainbike vorgestellt hat, jedoch treu. Der Rahmen behält seine 120 Millimeter Federweg am Heck. Das schwimmend gelagerte Hinterbausystem (Niner nennt es CVA), bei dem das geschlossene, hintere Rahmendreieck über zwei Umlenkhebel um einen virtuellen Drehpunkt rotiert, kommt auch beim neuen Jet 9 RDO zum Einsatz. Der Hinterbau hat sich über die Jahre durch seine sensible und antriebsneutrale Arbeitsweise bewährt und ist mittlerweile bei vielen Modellen von Niner verbaut, beispielsweise auch beim RIP 9 oder beim kürzlich vorgestellten WFO 9. In den Komplett-Bikes setzt Niner Bikes weiterhin auf eine 130-mm-Gabel mit 34er-Standrohren.

  Beim CVA-System von Niner rotiert ein geschlossenes, hinteres Rahmendreieck über zwei Umlenkhebel um einen virtuellen Drehpunkt.Foto: Justin VanAlstyne
Beim CVA-System von Niner rotiert ein geschlossenes, hinteres Rahmendreieck über zwei Umlenkhebel um einen virtuellen Drehpunkt.
  Im Carbon-Rahmen mit Niner-Emblem am Steuerrohr stecken bei allen Modellen Fox 34-Gabeln.Foto: Justin VanAlstyne
Im Carbon-Rahmen mit Niner-Emblem am Steuerrohr stecken bei allen Modellen Fox 34-Gabeln.
  Der SAG-Indikator an der Wippe hilft, die empfohlenen 30 Prozent genau zu treffen.Foto: Justin VanAlstyne
Der SAG-Indikator an der Wippe hilft, die empfohlenen 30 Prozent genau zu treffen.

Und was ist neu an der Geometrie? Die wohl größte Veränderung ist der verbaute Flip-Chip. Damit lässt sich mit wenigen Handgriffen die Geometrie verändern. Es gibt zwei Positionen, high und low. Je nach Position des Einsatzes kann man Parameter wie die Kettenstrebenlänge und die Tretlagerabsenkung um einige Millimeter anpassen. Zudem verändern sich Lenk- und Sitzwinkel um ein halbes Grad. Im Vergleich zum alten Modell hat sich der neue Rahmen trendbewusst weiterentwickelt. Bei der Rahmenröße MD in der high-Einstellung liefert der Rahmen einen Reach von satten 450 Millimetern. Im Vergleich dazu hatte das Vorgängermodell einen Reach von 421 mm. Ein kürzeres Sitzrohr lässt Spielraum für die Wahl der Rahmengröße, vor allem für kleinere Fahrer. Dadurch eröffnet Niner auch die Möglichkeit, absenkbare Sattelstützen mit mehr Hub zu verbauen. Durch eine etwas kürzere Kettenstrebe von 430 Millimetern soll die Verspieltheit beim Fahrverhalten nicht zu kurz kommen. Für effektiveres Klettern und mehr Druck auf der Front verpasst Niner dem Rahmen einen zwei Grad steileren Sitzwinkel (76 Grad). Der Lenkwinkel wird im Vergleich zum alten Jet 9 um ein halbes Grad flacher.

  Der neue Flip-Chip, den das Vorgängermodell noch nicht an Bord hatte.Foto: Justin VanAlstyne
Der neue Flip-Chip, den das Vorgängermodell noch nicht an Bord hatte.
  Darf bei einem Niner-Bike natürlich nicht fehlen: die Ahead-Kappe mit Kronkorken.Foto: Justin VanAlstyne
Darf bei einem Niner-Bike natürlich nicht fehlen: die Ahead-Kappe mit Kronkorken.

Modelle, Preise & Gewicht

Das neue Jet 9 RDO gibt es sowohl als Rahmenset als auch als Komplett-Bike. Vorab kann man sich zwischen zwei Farben entscheiden, grün oder silber. Niner verwendet für die Modellhierarchie ein Sternesystem. Es gibt fünf Modelle, aber nur zwei davon werden voraussichtlich in Europa erhältlich sein. Los geht's mit zwei Sternen mit dem Sram SX Eagle-Paket bei 4299 Euro. Die weiteren Modelle:

  • 3 Sterne: Sram GX Eagle
  • 4 Sterne: Shimano XT
  • 5 Sterne: Sram X01 Eagle
  • 5 Sterne LTD: Sram X01 Eagle AXS

Dabei sollen nur die 3-Sterne- und 4-Sterne-Varianten in Europa erhältlich sein. In Colorado setzt man beim Jet 9 RDO zu 100 Prozent auf Fox-Fahrwerke. Verbaut wird dabei die Fox 34 in Kombination mit dem Fox Float X-Dämpfer. Ab drei Sternen rollen die Jet-9-Komplett-Bikes auf DT Swiss-Laufrädern. Das Gewicht liegt beim teuersten Modell bei etwa 10,5 Kilo. Das Rahmenset ist für 3299 Euro erhältlich – auch in Europa.

  Jet 9 RDO 2 Sterne: Sram SX Eagle mit Niner 30mm Alu-Laufradsatz und Sram Level-Bremsen für 4299 Euro.Foto: Niner Bikes
Jet 9 RDO 2 Sterne: Sram SX Eagle mit Niner 30mm Alu-Laufradsatz und Sram Level-Bremsen für 4299 Euro.
  Jet 9 RDO 3 Sterne: Sram GX Eagle-Paket für 5599 Euro. Mit DT Swiss XM 1900-Laufrädern, Sram G2-Bremsen und Fox 34 mit Grip2-Kartusche ausgestattet.Foto: Niner Bikes
Jet 9 RDO 3 Sterne: Sram GX Eagle-Paket für 5599 Euro. Mit DT Swiss XM 1900-Laufrädern, Sram G2-Bremsen und Fox 34 mit Grip2-Kartusche ausgestattet.
  Jet 9 RDO 4 Sterne: Das Shimano XT-Komplett-Bike für 6499 Euro für alle Shimano-Liebhaber, ebenfalls mit dem vollen Fox-Factory-Paket und XT-Bremsen ausgestattet, auch die etwas leichteren DT Swiss XM 1700-Laufräder sind verbaut.Foto: Niner Bikes
Jet 9 RDO 4 Sterne: Das Shimano XT-Komplett-Bike für 6499 Euro für alle Shimano-Liebhaber, ebenfalls mit dem vollen Fox-Factory-Paket und XT-Bremsen ausgestattet, auch die etwas leichteren DT Swiss XM 1700-Laufräder sind verbaut.
  Jet 9 RDO 5 Sterne: Sram X01 Eagle, DT Swiss XMC 1501 Carbon-Laufräder, Sram G2 RSC-Bremsen, Sram X1 Eagle Carbon-Kurbel und Race Face Next R Carbon-Lenker schmücken dieses Modell für 8099 Euro.Foto: Niner Bikes
Jet 9 RDO 5 Sterne: Sram X01 Eagle, DT Swiss XMC 1501 Carbon-Laufräder, Sram G2 RSC-Bremsen, Sram X1 Eagle Carbon-Kurbel und Race Face Next R Carbon-Lenker schmücken dieses Modell für 8099 Euro.
  Jet 9 RDO 5 Sterne LTD: Sram X01 Eagle AXS mit den DT-Swiss XMC 1200 Laufrädern, Sram G2 RSC Ultimate Bremsen, der Eagle XG-1299 Rainbow-Kassette und einem Kampfgewicht von zirka 10,5 Kilo für 9999 Euro.Foto: Niner Bikes
Jet 9 RDO 5 Sterne LTD: Sram X01 Eagle AXS mit den DT-Swiss XMC 1200 Laufrädern, Sram G2 RSC Ultimate Bremsen, der Eagle XG-1299 Rainbow-Kassette und einem Kampfgewicht von zirka 10,5 Kilo für 9999 Euro.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element