Test E-Enduros 2022Thok TK01 R

Florentin Vesenbeckh

 · 26.10.2022

Test E-Enduros 2022: Thok TK01 RFoto: Adrian Vesenbeckh
Powered by

Das Thok TK01 R ist das Enduro des italienischen E-Bike-Spezialisten. 170 Millimeter Federweg stellt der Alu-Bolide zur Verfügung, hinzu kommt eine MX-Bereifung mit großem 29er-Vorderrad und 27,5er am Heck. Klassische Enduro-Maße.

Mit den auffälligen Flügeln am Unterrohr will der Direktversender Thok Motocross-Gefühle wecken. Im Thok TK01 R steckt Shimanos 630er-Akku, die kleinste Batterie im Testfeld. Trotzdem fällt das E-MTB mit 25,7 Kilo schwer aus - Höchstwert im Test. Beim Aufsteigen fällt die ausgewogene Sitzposition auf, ideal für lange Tage auf dem Bike. Biegt man auf ruppige Trails ab, kann der schluckfreudige Hinterbau große Hindernisse ordentlich entschärfen. An die Performance der Besten im Test kommt das Fahrwerk aber überhaupt nicht heran. Ruppige Geraden gelingen solide. Doch je mehr Dynamik in die Abfahrt kommt, desto schwerer fällt das Handling des TK01. Tretlager und Schwerpunkt sind sehr hoch, der Reach fällt kompakt aus. So steht man eher auf dem Bike, als dass man sich angenehm integriert fühlt. Dazu kommt das recht hohe Gewicht.

Verlagssonderveröffentlichung

Einen Übersichtsartikel zu allen 7 getesteten E-Enduro Bikes finden Sie hier. Darin besprechen wir unter anderem detailliert die Motoren, die Reichhöhen und die Frage, ob ein Light-E-MTB oder ein klassisches E-Enduro die bessere Wahl ist.


Thok TK01 R
Foto: Adrian Vesenbeckh

Sicher: Auch mit dem Thok TK01 R kann man rassige Enduro-Strecken meistern. Im Vergleich zur Konkurrenz fährt es aber spürbar träger, trotz eher kompaktem Radstand. Gut: Die breiten Maxxis-Pneus bringen Komfort, die Airliner-Einlagen zusätzlichen Pannenschutz. Schade: Bei unserem Test-Bike knarzten die Lager an der Dämpferanlenkung extrem. Gemeinsam mit dem rasselnden EP8-Motor ergab das eine unangenehme Geräuschkulisse auf dem Trail. Auch die unnötig komplizierte Befestigung des Akku-Covers und der mäßige Strebenschutz kosten Punkte.

Fazit von Florentin Vesenbeckh, stellvertretender EMTB-Chefredakteur:

“Robustes Alu-E-MTB mit ausgefallener Optik und hubstarkem Fahrwerk. Das Handling konnte im harten Geländeeinsatz nicht überzeugen. Trotz verhältnismäßig kleinem Akku schwer.”
Florentin Vesenbeckh, stellvertretender EMTB-ChefredakteurFoto: Georg Grieshaber
Florentin Vesenbeckh, stellvertretender EMTB-Chefredakteur

Technische Daten und Noten Thok TK01 R

Allgemeine Infos

Messwerte²

  • Gewicht²: 25,7 kg
  • Reichhöhe¹: 1401 (+0) hm
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 13,6 km/h
  • Schwerpunkthöhe: 542 mm
  • Lenkerbreite: 780 mm
  • Kurbellänge / Q-Faktor: 165 mm / 176 mm
  • Bodenfreiheit⁵: 502 mm

Antrieb

  • Motor: Shimano EP8
  • Max. Drehmoment³: 85 Nm
  • Akku³ / -Gewicht²/ Preis Ersatz-Akku: Shimano BT-E8036, 630 Wh / 3520 g / ca. 780 Euro
  • Schaltung: Shimano XT (12fach)
  • Übersetzung (v. / h.): 34; 10–51
  • Display / Größe: Shimano M7000 / 13 x 37 mm

PLUS: Vergleichsweise leicht und kompakt; harmonisches Fahrgefühl

MINUS: Mäßige Power; wenig spritzige Kraftentfaltung; Klappergeräusche

Ausstattung

  • Zul. Gesamtgewicht³: 146 kg
  • Gabel / Dämpfer: Rockshox ZEB Select / Superdeluxe Select+
  • Federweg (v. / h.): 170 mm / 170 mm
  • Teleskopstütze: Thok Dropper, 170 mm
  • Bremse / Disc Ø (vorne / hinten): Shimano XT 8120 / 203 mm / 203 mm
  • Laufräder: Novatec-Naben; Mavic E-XM 435-Felgen
  • Reifen (v. / h.): Maxxis Assegai EXO+, 29 x 2,6" / 27,5 x 2,6"

EMTB-Testurteil: 7,5 Punkte - gut

Thok TK01 R - GeometriedatenFoto: EMTB-Testabteilung
Thok TK01 R - Geometriedaten
Thok TK01 R - FahrverhaltenFoto: EMTB-Testabteilung
Thok TK01 R - Fahrverhalten
Thok TK01 R   - CharakteristikFoto: EMTB-Testabteilung
Thok TK01 R - Charakteristik

¹ Die Reichhöhe wurde bei standardisierten Messfahrten an einem Asphaltanstieg mit 12,2 Prozent Steigung ermittelt. Höchste Unterstützungsstufe, 150 Watt Tretleistung des Fahrers, Fahrergewicht inkl. Ausrüstung 90 kg. In Klammern die Höhenmeter im deutlich gedrosselten Notlauf-Modus. Die Durchschnittsgeschwindigkeit bezieht sich auf die Fahrt bei voller Unterstützung.

² Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale. Akku-Gewicht ggf. inkl. verschraubtem Cover.

³ Herstellerangabe

Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder. Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. EMTB-Urteile: super (ab 9,0), sehr gut (ab 8,0), gut (ab 7,0), befriedigend (ab 6,0), mit Schwächen (ab 5,0), darunter ungenügend.

Gemessen mit 36 Zentimeter erhöhtem Hinterrad (Stufe).

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element