All Mountain

BH iLynx: 18 Kilo mit Riesentank

Florentin Vesenbeckh

 · 24.10.2021

BH iLynx: 18 Kilo mit RiesentankFoto: Max Fuchs
Powered by

Das iLynx von BH Bikes denkt die Kategorie Light-E-MTB neu: Ausdauer statt Mini-Akku! Geht das Konzept des schlanken Racers auf? Der Labor- und Praxistest klärt auf.

Light-E-MTBs sind die neuen Boom-Bikes am E-Mountainbike-Markt. Das Konzept dahinter lässt sich am griffigsten mit dem Werbeslogan einer Marke erklären: Mehr Bike, weniger E. Die Hersteller beschneiden die Power des Motors und die Kapazität des Akkus und sparen dadurch massiv Gewicht. Mit Bikes um 18 Kilo soll das natürliche Fahrgefühl in den Vordergrund rücken. Angesprochen werden alle, denen klassische E-MTBs zu klobig und träge sind.

  120 Millimeter, 29 Zoll, 18,2 Kilo: Das BH iLynx Race 8.4 LT Pro gibt´s für 7999 Euro.Foto: Max Fuchs
120 Millimeter, 29 Zoll, 18,2 Kilo: Das BH iLynx Race 8.4 LT Pro gibt´s für 7999 Euro.

Das ist auch beim superschlanken iLynx von BH der Fall. Doch die Spanier fahren eine andere Strategie als die klassischen Light-E-MTBs à la Levo SL, Orbea Rise oder die Fazua-Bikes. Zwar spart auch BH am maximalen Motor-Bumms, aber nur bedingt an der Akku-Kapazität. Der fest integrierte Energieträger mit 540 Wattstunden kann um einen Range-Extender mit 180 Wattstunden erweitert werden. Das soll das Bike zu einer starken Reichweite treiben.

Die Fakten zum BH iLynx Race 8.4 LT Pro

  • BH 2ESMAG Motor (max. 65 Nm)
  • 540 Wattstunden fest im Unterrohr integriert
  • 180 Wh Zusatzakku (Trinkflaschenformat) inklusive
  • 120 mm Federweg
  • 29 Zoll
  • 18,2 Kilo (Größe L, EMTB-Messung)
  • 7999 Euro
  • Vollcarbonrahmen

Der Antrieb des BH iLynx

Herzstück des schlanken iLynx ist ein eigener Motor, der auf den Namen BH 2ESMAG hört. 2210 Gramm wiegt der Antrieb. Das sind rund 400 bis 700 Gramm weniger als die klassischen Shimano-, Bosch- und Brose-Motoren. Auch die Abmessungen sind deutlich kompakter. Das maximale Drehmoment gibt BH mit 65 Newtonmetern an. Damit spielt der Antrieb etwa in der Fazua-Liga und ist auf dem Papier deutlich kräftiger als ein Specialized SL-Motor.

  2210 Gramm wiegt der kompakte 2ESMAG von BH Bikes. Damit setzt er sich deutlich von den klassischen E-MTB-Motoren ab.Foto: Max Fuchs
2210 Gramm wiegt der kompakte 2ESMAG von BH Bikes. Damit setzt er sich deutlich von den klassischen E-MTB-Motoren ab.
  Kaum zu glauben, dass in diesem schlanken Unterrohr 540 Wattstunden stecken sollen. Doch im Reichweitentest bewies das iLynx die entsprechende Ausdauer. Zum Laden oder schnellen Wechsel kann der Akku nicht herausgenommen werden.Foto: Max Fuchs
Kaum zu glauben, dass in diesem schlanken Unterrohr 540 Wattstunden stecken sollen. Doch im Reichweitentest bewies das iLynx die entsprechende Ausdauer. Zum Laden oder schnellen Wechsel kann der Akku nicht herausgenommen werden.
  In den Flaschenhalter passt ein Zusatzakku mit 180 Wattstunden (975 Gramm). Bei unserem Testbike ist die Pulle im Preis inklusive.Foto: Max Fuchs
In den Flaschenhalter passt ein Zusatzakku mit 180 Wattstunden (975 Gramm). Bei unserem Testbike ist die Pulle im Preis inklusive.
  Spannendes Feature: Die Unterstützungsstufen lassen sich direkt über Display und Remote feintunen, ganz ohne App. Das Display sitzt gut geschützt hinter dem Lenker.Foto: Max Fuchs
Spannendes Feature: Die Unterstützungsstufen lassen sich direkt über Display und Remote feintunen, ganz ohne App. Das Display sitzt gut geschützt hinter dem Lenker.

Die nackten Zahlen des Antriebs vermitteln einen vielversprechenden Eindruck. Doch wie sieht es im Gelände aus? Wie ist die Geräuschkulisse und die Kraftentfaltung des Motors? Wie sieht es mit der Reichweite aus? Wir haben den 2ESMAG im direkten Vergleich mit anderen minimalistischen E-Antrieben getestet und auf standardisierten Messfahrten verglichen.

Alle Ergebnisse und Erfahrungen zum BH 2ESMAG lest ihr in EMTB 5/2021 – aktuell im Handel, gedruckt wie digital erhältlich!

Das Chassis des BH iLynx Race LT

In der unmotorisierten Welt würden wir das iLynx Race LT direkt in die junge Kategorie der Downcountry-Bikes packen. Mit 120 Millimetern an Front und Heck ist es die etwas aufgebohrte Variante des noch strafferen iLynx Race mit 100 Millimetern Hub. Unter E-MTBs sind Bikes mit derart sportlichem Chassis und kurzem Hub die absolute Ausnahme. Am besten vergleichbar ist das iLynx Race mit dem E-Caliber von Trek, das ebenfalls auf Race- und Marathon-Gene setzt.

  Schmaler Maxxis Ardent Race, schlanke Fox 34: Für E-MTB-Verhältnisse sind die Anbauteile am iLynx Race schmächtig bemessen. Doch auf flachen, schnellen Kursen spielt das Bike seine Stärken aus.Foto: Max Fuchs
Schmaler Maxxis Ardent Race, schlanke Fox 34: Für E-MTB-Verhältnisse sind die Anbauteile am iLynx Race schmächtig bemessen. Doch auf flachen, schnellen Kursen spielt das Bike seine Stärken aus.

Wenn wir auf die iLynx-Palette schauen, macht nach unserem Eindruck die LT-Variante bei einem E-MTB deutlich mehr Sinn. Mit Teleskopstütze und etwas mehr Federwegsreserven soll das Bike auf Touren und seichten Trails zu Hause sein. Und das Konzept geht auf! Gerade auf flachen Kursen spielt das schnelle, leichtfüßige Bike seine Stärken voll aus. Genau dort, wo klassische E-MTBs zu behäbig sind. An die Gelände-Performance eines echten Trailbikes mit mehr Federweg und robusten Reifen kommt das iLynx Race freilich nicht heran.

  Die Züge laufen über den Steuersatz ins Rahmeninnere, das lässt das Cockpit aufgeräumt erscheinen.Foto: Max Fuchs
Die Züge laufen über den Steuersatz ins Rahmeninnere, das lässt das Cockpit aufgeräumt erscheinen.
  Trotz minimalistischem Leichtbau setzt BH auf kräftige Stopper mit 200er-Scheiben. Gut so!Foto: Max Fuchs
Trotz minimalistischem Leichtbau setzt BH auf kräftige Stopper mit 200er-Scheiben. Gut so!

Das BH iLynx Race LT auf dem Trail

  Volle Kraft voraus! Wir konnten das iLynx Race LT bereits ausgiebig über die Trails scheuchen. Wie fährt sich das Bike? Geht das Konzept mit abgeschwächtem Motor und verhältnismäßig großem Akku auf? Wie performt der Antrieb auf dem Trail, und wie schlägt sich das iLynx im Reichweitentest? Die Antwort gibt's in EMTB 5/2021!Foto: Max Fuchs
Volle Kraft voraus! Wir konnten das iLynx Race LT bereits ausgiebig über die Trails scheuchen. Wie fährt sich das Bike? Geht das Konzept mit abgeschwächtem Motor und verhältnismäßig großem Akku auf? Wie performt der Antrieb auf dem Trail, und wie schlägt sich das iLynx im Reichweitentest? Die Antwort gibt's in EMTB 5/2021!
  EMTB 5/2021 – jetzt im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im <a href="https://www.delius-klasing.de/abo-shop/?zeitschrift=233&utm_source=emb_web&utm_medium=red_heftinfo&utm_campaign=abo_emb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Abo</a> , in unserem <a href="https://www.delius-klasing.de/emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Onlineshop</a>  sowie als App-Ausgabe für <a href="https://apps.apple.com/de/app/emtb-magazin/id1079396102" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Apple</a>  und <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=de.delius_klasing.emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Android</a> .Foto: EMTB Magazin
EMTB 5/2021 – jetzt im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im Abo , in unserem Onlineshop  sowie als App-Ausgabe für Apple und Android .

Meistgelesene Artikel