In der Schaltzentrale: Zu Besuch bei Sram In der Schaltzentrale: Zu Besuch bei Sram In der Schaltzentrale: Zu Besuch bei Sram

Firmenreport: Sram in Schweinfurt

In der Schaltzentrale: Zu Besuch bei Sram

  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor 6 Monaten

Der US-Konzern Sram hat den Schaltungsmarkt aufgemischt. Doch so amerikanisch sind die Antriebe nicht. Zu Besuch in der Schweinfurter Ideenbrutstätte von Sram.

Nach Jahren im Schatten von Shimano hat der amerikanische Hersteller Sram den Schaltungsmarkt komplett aufgemischt. Wobei, so amerikanisch sind die Antriebe des US-Konzerns gar nicht. BIKE war zu Besuch in der Schweinfurter Ideenbrutstätte von Sram. Den großen Firmenreport lesen Sie in BIKE 3/2021 . Hier bekommen Sie einen Vorgeschmack.

BIKE bei Sram in Scheinfurt

17 Bilder

Die Bilderstrecke zum Klicken. Die Bilder finden Sie weiter unten zum Scollen.

Es war kein Evolutionsprozess mehr. Es erinnerte eher an eine wild gewordene Abrissbirne, mit welcher Wucht die Schaltungs-Trends in letzter Zeit in eben erst etablierte Standards krachten. 2x10, 1x11, 1x12, Bluetooth. Lagen früher einige Jahre zwischen den Entwicklungs-Sprüngen, so hagelte es plötzlich gefühlt Neuheiten im Jahresrhythmus.

Kaum ein Bauteil hat sich in vergangen Jahren so radikal verändert, wie die Schaltung am Mountainbike. Eine atemberaubende Entwicklung, die auch die Machtverhältnisse auf den Schaltungsmarkt ins Wanken brachte.

Vor zehn Jahren noch markierte Shimano mit seiner 3x9-XTR-Gruppe das unangefochtene Nonplusultra im Highend-Segment. Dann blies Konkurrent Sram, der bis dahin eher die Rolle des Nischenanbieters innehatte, zur Innovations-Attacke.

Dem radikalen 2x10 folge im Jahr 2012 mit 1x11 die Beerdigung des Umwerfers. Kurz darauf kam 1x12 . Die Bluetooth-Variante AXS rundete das Ganze ab. Zumindest fürs Erste. Die nackte Tatsache, dass bei Sram im Schweinfurter Entwicklungszentrum Menschen tagtäglich ihrer Arbeit nachgegen, zeigt, dass das Thema Schaltung offenbar noch lange nicht auserzählt ist.

Deutsche Ingenieurskunst im US-Konzern

Was viele nicht wissen: In den Antrieben des US-Konzerns steckt vor allem deutsche Ingenieurskunst. Im Schweinfurter Ableger der Firma werden sämtliche Schaltungskomponenten entwickelt – vom Shifter über die Kassette bis hin zum eigentlichen Schaltwerk.

Die Amerikaner hatten die einstige Fahrrad-Sparte von Fichtel & Sachs 1997 im Zuge eines globalen Expansionskurses übernommen. Die damals noch winzige Firma Sram aus Chicago, die erst Jahre zuvor mit einem Drehschaltgriff namens Grip Shift gestartet war und gerade mit dem neuen ESP-Schaltwerk versuchte den Markt zu erobern, hatte nun direkten Zugriff auf Knowhow und Produktionsanlagen.

Bis zur Revolutionierung des Schaltungsmarktes sollte es aber noch dauern. Wie entsteht eine Gangschaltung? Warum wurde 1x12 nicht gleich nach 3x9 erfunden? Wie sieht die Schaltung der Zukunft aus? Auf der Suche nach Antworten haben wir der Sram-Schaltzentrale in Schweinfurt einen Besuch abgestattet. Den großen Firmenreport "Zahn um Zahn" lesen Sie in BIKE 3/2021 . Die Fotogalerie hier gibt Ihnen einen Vorgeschmack.

BIKE Magazin BIKE 3/2021 ist ab 2. Februar erhältlich. Bestellen Sie die  BIKE versandkostenfrei nach Hause , oder lesen Sie die Digital-Ausgabe in der BIKE App für Ihr  Apple-iOS-  oder  Android-Gerät . Besonders günstig und bequem erleben Sie  BIKE im Abo .

Henri Lesewitz Der gewaltige Hallenkoloss befindet sich in einem Gewerbepark am Saum von Schweinfurt. Die Hauptfassade ist verspiegelt, doch wer genau hinschaut, kann erahnen, worum es im Inneren geht.

Henri Lesewitz Kuschelecke: Andreas Kölsch ist der leitende Produktmanager und entscheidet, welche Idee zum Projekt wird – und welche ein Gehirngespinst bleibt. Die rote Plüschecke, in der er sitzt, flankiert den Eingang zur mythenumrankten Entwicklungsabteilung, in der etwa 80 Ingenieure Schaltungsideen ausbrüten.

Henri Lesewitz Die Prototypen werden auf kurzem Dienstweg im Haus gefertigt und nicht selten von Ingenieuren auf den Trails rund um Schweinfurt ausprobiert. Natürlich auf möglichst menschenleeren Trails, denn die Parts unterliegen strengster Geheimhaltung. Der benutzte Zustand dieser Eagle-Prototypen zeigt, wie hart die Teile rangenommen werden.

Henri Lesewitz Entwicklungsingenieur Frank Schmidt gehört zu den "alten Hasen" in der Firma. Er hat schon in den Neunzigerjahren bei Sachs gearbeitet und am damals bei Leichtbau-Fans angesagten Plasma-Schaltwerk mitgetüftelt. Hier zeigt er einen frühen Prototyp der Eagle-Schaltung.

Henri Lesewitz Die Tür steht sperrangelweit offen, alles wirkt einladend, doch der Eingang zur Entwicklungsabteilung ist eine Mauer. Der Zutritt ist für Unbefugte strengstens verboten. Zu groß ist die Angst vor Ideenklau.

Henri Lesewitz Sram-PR-Mann Max Topp ist für die Versorgung der Presse mit Informationen zuständig. Beim BIKE-Besuch versucht er den schwierigen Spagat zwischen Offenheit und Wachsamkeit. Das Testlabor ist eigentlich ein "sensibler Bereich", dennoch durften wir ihn betreten und fotografieren. Dass nichts herum liegt, was nicht an die Öffentlichkeit gelangen darf, dafür hatte Max im Vorfeld des Besuchs selbstverständlich gesorgt.

Henri Lesewitz Vom ersten Prototyp bis zur Serienversion: Evolution eines Schaltwerks.

Henri Lesewitz Die Zuverlässigkeit der Teile ist ein wichtiger Part bei der Entwicklung, denn zu viele Garantiefälle oder gar Rückrufe können zum wirtschaftlichen Desaster werden. Im Messlabor werden alle Prototypen vor und nach dem Testen mit einem 3D-Scanner zu digitalen Modellen umgewandelt. Fünf Millionen Messpunkte werden dabei erfasst. In dem Raum herrschen konstant 20 Grad, um Abweichungen aufgrund temperaturabhängiger Materialausdehnung auszuschließen. Die Messungen, die unter anderem von Ingenieur Thomas Fella (Foto) vorgenommen werden, offenbaren jeden Hauch von Verschleiß.

Henri Lesewitz Die knapp 80 "Foltermaschinen" der Testabteilung laufen Tag und Nacht. Knapp 5000 Tests werden hier pro Jahr durchgeführt – zu Verschleiß und Materialdimensionierung, aber auch Empfindlichkeit gegenüber Umwelteinflüssen wie Kälte oder Hitze.

Henri Lesewitz Die antike Kühlkammer stammt noch aus Zeiten von Fichtel & Sachs. In der Kabine wurden Getriebenaben Temperaturschwankungen von minus 40 bis plus 150 Grad ausgesetzt. Es gibt sogar noch den Original-Pelzmantel, den die Tester damals beim Betreten der vereisten Kammer benutzten, um nicht den Kältetod zu sterben. "Wenn man den Ein-Schalter drückt, muss man ein Atomkraftwerk hochfahren", grinst André Gläser, der Leiter der Testabteilung. Aus Öko-Gründen wird die Kammer heute nicht mehr genutzt.

Henri Lesewitz Ein stummer Zeuge vergangener Zeiten: Das Reißbrett mit den Nabenskizzen aus früheren Sachs-Jahren ziert einen Durchgangsbereich des Firmengebäudes. Die Firma Sachs war berühmt für Getriebenaben. Ein wenig lebt diese Tradition noch heute fort. In den elektronischen Sram-Schaltungen arbeiten schließlich kleine Mikro-Getriebe.

Henri Lesewitz Ein Schaltwerk auf dem Prüfstand: Bei den Tests werden pro Monat insgesamt 400 Meter Kette verschlissen.

Henri Lesewitz Nach dem Test: Was schlapp macht, landet in der Schrottkiste.

Henri Lesewitz PR-Mann Max Topp ist für die emotionale Aufladung der Produkte zuständig. Nicht nur die Funktion, sondern auch Werbekampagnen und Event-Auftritte entscheiden über den Verkaufserfolg. Der berühmte Show-Truck muss wegen der Corona-Pandemie bis auf weiteres leider in der Halle bleiben.

Henri Lesewitz Im DSD-Bereich, was ausgeschrieben Dealer Service Direct heißt, warten die Mitarbeiter eingeschickte Teile, während sie per Headset die Fragen der Hotline beantworten.

Henri Lesewitz Hier wird ein eingeschickter Dämpfer für die bevorstehende Operation vorbereitet.

Henri Lesewitz Nur das Nötigste: Die weißen MTB-Fragmente werden "Fake Fahrräder" genannt und dienen reinen Schulungszwecken. Normalerweise wird Händlern damit im Rahmen von Workshops das Entlüften von Bremsen beigebracht, oder das Einstellen von Schaltungen. An den Rahmen befinden sich nur die Teile, die dafür notwendig sind.

BIKE Magazin BIKE 3/2021 mit der großen Sram-Reportage "Zahn um Zahn" ist ab 2. Februar erhältlich. Bestellen Sie die  BIKE versandkostenfrei nach Hause , oder lesen Sie die Digital-Ausgabe in der BIKE App für Ihr  Apple-iOS-  oder  Android-Gerät . Besonders günstig und bequem erleben Sie  BIKE im Abo .

Themen: AntriebBIKE 3/2021FirmenreportReportageSchaltungSRAM


Die gesamte Digital-Ausgabe 3/2021 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 12fach MTB-Schaltungen Vergleich: Sram oder Shimano
    Sram oder Shimano: 12fach-Schaltungen im Vergleich

    27.05.2020Preis, Gewicht, Bandbreite: Bei MTB-Schaltungen zählen die harten Fakten. Wir geben einen Überblick über alle Zwölffach-Schaltgruppen von Shimano und Sram.

  • Reportage: Manufakturen
    Bikes und Teile "Made in Germany"

    04.03.2013Henri Lesewitz besuchte Manufakturen in ganz Deutschland und stellte fest, dass das Gütesiegel „Made in Germany“ ein echtes Revival erlebt. Eine Reportage voller Leidenschaft, ...

  • Verschleiß-Test Antrieb: 1x12 gegen 1x11, Sram gegen Shimano
    Sram Eagle: 12 Gänge und ein langes Leben?

    17.10.2019Mit zwölf Ritzeln, einem Kettenblatt und der bislang schmalsten Kette der Welt in den Dreck? Im knallharten Verschleißtest tritt die Sram XX1 Eagle gegen die 11fach-XX1 und die ...

  • BIKE besucht… Bike Ahead Composites
    Made in Germany: so entsteht ein Carbon-Lenker

    28.01.2017Die meisten Bikes und Fahrradteile werden heute in Asien gefertigt. Doch es gibt sie noch: kleine Hersteller mit dem Siegel „Made in Germany“. Wir waren zu Gast bei Bike Ahead ...

  • SQlab 6OX Ergowave: Sattel "Made in Germany"
    SQlab fertigt Sattel in Deutschland

    05.12.2020So hat es den SQlab 6OX Ergowave noch nicht gegeben, und der Name ist Programm: Ein Hightech-Sattel, aufs Nötigste reduziert und in Deutschland gefertigt.

  • MTB Schaltung: Vergleich Shimano XTR Di2 vs. Sram Eagle XX1
    Keep it simple: Shimano XTR Di2 gegen Sram Eagle XX1

    10.03.2017Ein Schalthebel reicht. Shimano XTR Di2 und Sram Eagle XX1 machen den linken Shifter überflüssig und heben die Schalt-Performance auf ein neues Niveau. Wir haben es ausprobiert.

  • Langzeittest: SRAM XX1
    Schaltgruppe SRAM XX1 im Dauertest

    18.02.2014Vor gut einem Jahr präsentierte Sram die erste 1x11-Gruppe. Wir haben den 1x11-Spezialisten ein Jahr lang über die Trails gescheucht und ausführlich getestet.

  • Test Mountainbike-Schaltung: SRAM XX1
    Test SRAM XX1 – Elf Gänge im BIKE Innovations-Check

    21.12.2012Elf Gänge am Mountainbike – was klingt wie die Kastration eines Multifunktions-Sportgeräts, preist SRAM an. Im Innovations-Check haben wir die Elffach-Schaltgruppe SRAM XX1 ...

  • Sram AXS: drahtlose Elektro-Schaltung
    Sram AXS: Schalten und Telestütze bedienen per Funk

    06.02.2019Mit den elektronischen AXS-Komponenten läutet Sram/Rock Shox eine neue Ära am Mountainbike ein. Zwei drahtlose 12-fach-MTB-Schaltungen und eine Funk-Reverb-Teleskopstütze sind ...

  • Auf Danny MacAskills Spuren durchs Engadin
    Graubünden – wirklich das „Home of Trails“?

    14.06.2019Seit mehreren Jahren vermarktet sich Graubünden selbstbewusst als „Home of Trails“. Im letzten Herbst konnten wir diesem Versprechen auf den Spuren Danny MacAskills vier Tage lang ...

  • Henri Lesewitz im Podcast "The Brand Explorer“
    Rollentausch

    20.05.2021Als BIKE-Chefredakteur reist Henri Lesewitz normal um die Welt, trifft Leute und fragt nach. In der neuesten Folge des Podcasts "The Brand Explorer" ist Henri zu Gast bei Dirk ...

  • Umfrage: 1x11 Schaltungen
    1x11 Schaltung: Einfach genial oder einfach Unsinn?

    10.11.2014Drei, zwei, eins: Auf Dreifach folgte Zweifach, jetzt dreht sich immer häufiger nur ein Kettenblatt an der Kurbel. Wie viele Gänge braucht ein Mountainbike?

  • Test Minimal Assist E-Bikes: Orbea, Specialized, Rotwild
    Leserumfrage: Für wen macht Minimal Assist Sinn?

    06.05.2021Trotz kleiner Akkus kommen Light-E-Bikes auf erstaunliche Reichhöhen. Doch für wen macht so ein Minimal-Assist-Bike überhaupt Sinn? Wir haben nachgefragt.

  • Workshop: Klettergang mit großem Ritzel nachrüsten
    Ritzel nachrüsten: Klettergang für 1x10-Schaltung

    23.09.2015Pfusch und Verzweiflung wohnen in jeder Heimwerkstatt. Doch nun kommt Super Dan, der Retter aller Hobby-Schrauber. Diesmal zeigt er, wie man ein 40er- oder 42er-Bergritzel korrekt ...

  • Rock Shox 2014: Neuauflage der PIKE und Update für Monarch Plus Dämpfer

    19.04.2013Mit der neuen PIKE schickt Rock Shox eine Kultgabel zurück in den Ring. Zusammen mit dem überarbeiteten Monarch-Plus-Dämpfer soll sie das optimale Fahrwerk für Enduro-Biker ...

  • Systemvergleich Antriebe

    10.05.2011In Getriebe-Box, Riemenantrieb & Co steckt die Zukunft. Können die alternativen Antriebe die Kettenschaltung verdrängen? Ein System-Vergleich.

  • Test Shimano XTR M9100 MTB-Schaltung
    Top-Schaltung Shimano XTR 12fach im BIKE-Test

    07.09.2018Shimano hat bei seiner neuen XTR-Schaltung, der sogenannten M9100, ein zwölftes Ritzel nachgelegt. BIKE hat eine 1x12-Vorserien­-Gruppe für einen Praxis- und Labortest losgeeist.

  • Sram 1x11 Schaltung einstellen
    So stellen Sie eine 1x11-Schaltung von Sram richtig ein

    15.08.2017Bei 11fach-Antrieben ist Fingerspitzengefühl gefragt. Kleine Ungenauigkeiten bei der Einstellung können die Schaltqualität beein­trächtigen. Wir zeigen, wie Sie eine ...