E-MTB-Neuheiten 2020: Nox Hybrid mit Sachs-Motor

Nox: Neue Power-E-Bikes im Anmarsch

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 6 Monaten

Mehr Drehmoment, mehr Geschwindigkeit: Mit der neuen Hybrid-Linie mit Sachs RS-Motor will Nox seine Brose-E-MTBs übertrumpfen. Die Berlin-Zillertal-Connection zeigt vier neue Power-Bikes mit 112 Nm.


Broses Drive SMag gilt als echtes Kraftpaket mit mächtig Durchzug in niedrigen Kadenzen. Doch in Punkto Leistung und Drehmoment übertrumpft der neue Sachs RS-Antrieb den beliebten E-Motor klar. Soviel können wir vorwegnehmen. 112 Newtonmeter Drehmoment verspricht das Sachs-Aggregat. Dass das keine leeren Worthülsen sind, davon konnten wir uns bereits in einem ausführlichen Labor- und Praxistest überzeugen. Doch dazu später mehr. Bisher war der neue Motor in kaum einem E-MTB verfügbar, das wird sich jetzt ändern. Denn die Firma Nox bietet seine Hybrid-Serie künftig sowohl mit Brose-, als auch mit Sachs-Motor an. Vier neue Modelle mit Sachs RS stehen E-Bikern, die nach praller Power suchen, künftig zur Wahl. Zwei Hardtails, ein All-Mountain- und ein Enduro-Fully.

Optisch schlicht gehalten, 3,5 Kilo schwer, bärenstark: Der Sachs RS sorgt künftig in Nox Hybrid-Modellen für Vortrieb.

Nox Hybrid All-Mountain

160 Millimeter Federweg an der Front, 150 am Heck, wahlweise 27,5 oder 29 Zoll, solide Komponenten und eine moderne Geometrie. Mit diesen Eckdaten hat sich das Hybrid All Mountain von Nox einen Namen als Gelände-Allrounder gemacht. In seiner neuesten Auflage mutiert das Bike auf Wunsch zum Power-E-Bike mit Sachs-Antrieb.

Nox Hybrid All-Mountain Pro Sachs. Der Alleskönner in der neuen Hybrid-Palette. Wir konnten das E-Bike bereits ausgiebig in Labor und Praxis testen. Alle Infos, Daten und Testeindrücke gibt´s in EMTB 3/2020 – ab 16. Juni am Kiosk!

Der BMZ-Akku des Nox Hybrid Sachs liefert 651 Wattstunden und ist nach unten aus dem Unterrohr entnehmbar.

Als Display und Bedieneinheit kam an unserem Testbike die gleiche schlanke BMZ-Lösung zum Einsatz, die auch bereits an den Brose-Bikes von Nox arbeitet.

Das Pro-Modell glänzt mit hochwertigem Fox-Fahrwerk. Kostenpunkt fürs Komplettbike: 6999 Euro.

Die Fakten zum Nox Hybrid All-Mountain Sachs

  • Sachs RS-Motor mit 112 Nm Drehmoment
  • BMZ-Wechselakku mit 651 Wh
  • 160/150 mm Federweg
  • Wahlweise 29 oder 27,5 Zoll
  • Drei Ausstattungsvarianten zwischen 4899 und 6999 Euro
  • Gewicht: 25,8 kg (Topmodell in 27,5", Größe L, ohne Pedale)

Typisch Hybrid-Serie von Nox: Mittels Flipchip am Ausfallende passen wahlweise 27,5er- oder 29er-Laufräder ins Bike. Die Kettenstrebenlänge ist bei den Sachs-Modellen übrigens identisch mit den Brose-Bikes.

Auch bei den Sachs-Modellen setzt Nox noch auf den wenig modernen Spreichenmagnet und den klobigen Geschwindigkeitssensor an der Kettenstrebe.

Bike und Motor: Der ausführliche Test

Mit 25,8 Kilo spielt der Neuling nicht in der Kategorie der leichten Trailbikes, soviel ist klar. Im Vergleich zu einem echten Power-Bike à la Haibike Flyon oder M1 Spitzing mit TQ-Antrieb fällt das Nox aber sogar noch leicht aus. Wo ordnet sich der Bolide also ein? Eines können wir vorwegnehmen: Sowohl unser ausführlicher Prüfstandstest im EMTB-Labor, als auch unsere detaillierten Praxistests attestieren dem Sachs RS eine Maximalkraft und ein Drehmoment klar oberhalb der Bosch-Liga.

TQ HPR 120S oder Sachs RS - wer stellt den stärksten Motor im Land? Wir haben die beiden Kraftbolzen im direkten Vergleich gegeneinander antreten lassen und auch den Vergleich zu Boschs Performance CX gezogen. Auf ausführlichen Testfahrten und im harten Labortest.

Einen Performance CX, einen E8000, einen Drive SMag lässt man mit dem Sachs RS am steilen Anstieg klar hinter sich. Der Vergleich zum bärenstarken Aggregat von TQ liegt nahe. Und genau den haben wir gezogen. Denn Maximalkraft ist nicht alles. Wie lassen sich die beiden Kraftprotze dosieren? Wie sieht es mit Derating und Reichweite aus? Alle Infos, Laborwerte und Fahreigenschaften aus unserem ausführlichen Test mit dem Sachs RS und dem Haibike Flyon-Motor TQ HPR 120S gibt's in EMTB 3/2020 – ab 16. Juni am Kiosk!

Alle Nox Hybrid-Modelle mit Sachs-Antrieb

Alle vier Modelle der Hybrid-Serie wird es künftig wahlweise mit Brose Drive SMag-Motor oder mit Sachs RS-Antrieb geben. Wir stellen die neuen Sachs-Varianten kurz vor.

Das Nox Hybrid XC Trail Sachs ist das sportliche Hardtail der Palette. 130 mm Federweg, wahlweise 27,5 oder 29 Zoll. Drei Varianten ab 3699 Euro.

Die Allround-Variante des Hardtails Nox Hybrid XC Tour Sachs soll mit alltagstauglicher Vollausstattung besonders vielseitig sein. Zwei Varianten ab 4299 Euro.

Das Nox Hybrid All-Mountain Sachs ist schon kompromisslos auf den Geländeeinsatz abgestimmt. Mit 160/150 mm Federweg ist man für nahezu alle Trails gewappnet. Drei Varianten ab 4899 Euro.

Wer es bergab richtig krachen lassen will, greift zum Nox Hybrid Enduro Sachs. Mit Stahlfederdämpfer, 180 Millimetern Federweg und solider Ausstattung schreckt das Bike vor nichts zurück. Die Variante mit Sachs-Motor konnte bei uns im Test besonders durch sein feinfühliges Fahrwerk Punkten. Preis mit Sachs-Motor zwischen 5199 und 7299 Euro.



Lesen Sie das EMTB Magazin digital in der kostenlosen EMTB-App für  iOS  und  Android . Oder bestellen Sie die Print-Ausgabe online im DK-Shop, wir liefern Ihnen das Heft 

versandkostenfrei nach Hause 
– solange der Vorrat reicht:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: E-MountainbikeEMTB 3/2020E-MTB-Neuheiten 2020HybridNoxSachs


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • E-MTB-Neuheiten 2019: Nox Hybrid E-MTBs
    Wechselakku, 630 Wattstunden: Nox legt E-MTBs neu auf

    01.09.2018

  • Test Einsteiger-Fullys: Radon Slide 140 Hybrid 9.0
    EMTB-Testsieger: Radon Slide 140 Hybrid 9.0

    27.04.2019

  • Nox, Maxx und Scapin mit neuen E-MTBs mit Fazua-Antrieb
    Fazua-Offensive: 4 neue Leicht-E-MTBs [mit EMTB-Video]

    04.07.2019

  • Neue Shimano Steps-Akkus BT-E8036 und BT-E8016
    Endlich! Shimano zieht mit großen Akkus nach

    07.05.2020

  • EMTB-Test 2020: Einsteiger-Fullys
    Gewinnklasse – E-MTB-Fullys im Vergleichstest

    12.05.2020

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Santa Cruz Heckler
    Der Bann ist gebrochen: Santa Cruz zeigt erstes E-MTB

    11.02.2020

  • E-MTB für Alltag umrüsten
    City-Einsatz: Schutzbleche und Gepäckträger fürs E-MTB

    26.05.2020

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Radon Jealous AL Hybrid
    Radon: Neues E-Hardtail integriert Bosch Powertube-Akku

    09.07.2020

  • E-MTB Neuheiten 2020: YT Decoy 29
    YT Decoy 29: Ein All-Mountain E-MTB mit Enduro-Genen

    30.01.2020

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Stevens E-Inception
    Viel Carbon, bis 180 Millimeter: Stevens startet durch!

    01.09.2020

  • Motorenduell: Bosch Perf. CX vs. Shimano EP8
    Bosch oder Shimano? Wer baut den besten E-MTB-Motor?

    04.11.2020

  • E-MTB-Neuheiten 2021: E-MTBs mit Shimano EP8
    Alle Bikes mit dem neuen Shimano-Motor EP8

    31.08.2020

  • E-MTB Neuheiten 2020: Centurion No-Pogo E
    No-Pogo E: Relaunch eines Klassikers

    27.06.2019

  • Nox, Maxx und Scapin mit neuen E-MTBs mit Fazua-Antrieb
    Fazua-Offensive: 4 neue Leicht-E-MTBs [mit EMTB-Video]

    04.07.2019