E-MTB-SupertrailDrego-Trail im Valle Argentina – Ligurien/Italien

Harald Philipp

 · 02.12.2022

E-MTB-Supertrail: Drego-Trail im Valle Argentina – Ligurien/ItalienFoto: Markus Greber
Im Valle Argentina wickeln sich die meisten Trails durch den blickdichten Wald. Harald Philipps Drego-Trail hat dagegen echte Panorama-Spitzen.
Powered by

Die Berge an der Ligurischen Küste sind für Biker kein Geheimtipp mehr. Außer, man biegt ins Valle Argentina ab. Hier lebt Abenteurer Harald Philipp und freut sich über diese Supertrail-Entdeckung. Der Name: Drego-Trail.

Es ist nicht leicht, sich für einen Mountainbike-Trail im Valle Argentina entscheiden zu müssen. Ich mag sie alle. Wobei ich in meiner Zeit hier noch längst nicht alle abfahren konnte. Aber der Drego-Trail gehört bisher mit Sicherheit zu den Auffälligsten meiner Sammlung, weil er zu besonders spektakulären Aussichtspunkten führt, einen Einblick in das Leben der Einwohner gibt und bergab unglaublich abwechslungsreich, aber nie zu anspruchsvoll durch den Wald kurvt.

Nach 600 Höhenmetern erreicht man diesen Felsabbruch bei Drego und darf sich über sensationelle Aussicht freuen.
Foto: Markus Greber

Von Molini di Triora zum Trail-Einstieg

Startpunkt ist, wie bei den meisten Mountainbike- und E-Bike-Touren hier im Valle Argentina der Ort Molini di Triora. Von hier aus folgt man der Haupttalstraße ein kurzes Stück gen Osten und biegt dann Richtung Andagna ab. Diese Bergstraße ist asphaltiert, führt aber im Gegensatz zu den meisten anderen Wegen im Tal aussichtsreich und mit unaufgeregten Steigungsprozenten den Berg hinauf.

Am Ende der Auffahrt muss sie ein paar sehr enge Haarnadelkehren hinlegen, um es mit den immer steiler aufragenden Berghängen aufzunehmen. Nach etwa acht Kilometern und 600 Höhenmetern schwenkt die Straße im 90-Grad-Winkel Richtung Passo Teglia, wo auch noch mal ein lohnenswerter Trail wartet, aber hier, kurz vor dem Miniörtchen Drego, startet nun dieser Trail.

Vorher aber lohnen sich zwei kleine Abstecher: Einmal der nach Drego, wo Silvia und Matteo aus dem Tal die lange Zeit verlassenen, kleinen Häuschen aufgekauft haben, um Landwirtschaft wie ihre Urgroßeltern zu betreiben. Ziegen und Kühe springen hier durch liebevoll angegte Gemüsegärten. Der zweite kleine Abstecher führt hinüber zu einem Aussichtspunkt: Ein Felsvorsprung mit einem einzigartigen Blick übers Tal mit dem Toraggio im Hintergrund – auch einer meiner Lieblingsberge, was Trails betrifft.

Der Downhill des Drego MTB-Trails

Doch dann geht's endlich in die Abfahrt: Von der Passstraße zweigt zunächst ein Doubletrack ab, der sich nach wenigen Metern einspurig zusammenzieht. Der uralte Transportweg saugt einen geradezu hinein in den Wald. Nicht zu steil schwingt er die terrassierten Berghänge hinunter, entlang und auch mal wieder kurz bergauf. Hier wurde nämlich lange Zeit Landwirtschaft betrieben, bevor man die Region wieder dem Waldwildwuchs überließ.

Aufpassen muss man nur nach etwa einem Kilometer, kurz vor den Case della Colletta. Wer hier den Trail-Abzweig scharf rechts verpasst, für den endet die wilde Fahrt bald im dichten Gestrüpp. Alle Anderen freuen sich weiter über Waldboden, schnelle Richtungswechsel und sogar ein paar Slickrocks zum Abziehen.

Nach knapp vier Kilometern nähert sich der Trail einer Asphaltkehre der vorhergehenden Auffahrt. Hier oder an der übernächsten Kehre könnte man aus dem Trail aussteigen und auf Asphalt nach Molini zurückrollen. Doch dann verpasst man den „Gardasee-Abschnitt“, wie ich ihn nenne.

Auf dem letzten Kilometer lässt es der Pfad noch mal krachen: Deutlich steiler stiert der Trail jetzt den Hang hinunter. Wenn kurvig, dann hakelig. Loses Geröll rutscht unter den Reifen, Kurzeln liegen quer, Rinnen – sprich: Mensch und Fahrwerk haben noch mal gut zu tun, bevor man auf die Talstraße hüpft und nach Molini di Triora zurück pedaliert.

Die Tourdaten zum E-Bike-Supertrail im Valle Argentina:

  • Länge der Tour: 17,2 Kilometer
  • Länge des Drego-Trails: 5,7 Kilometer
  • Bergauf: 752 Höhenmeter
  • Akku: 500 Wattstunden
  • Fahrtechnik: mittel-schwer
  Übersichtskarte Drego-TrailFoto: Thomas Gall
Übersichtskarte Drego-Trail

GPS-Download: Track zum Drego-Trail herunterladen

Unbekanntes Element