BIKE Header Campaign
Revier-Guide BIKE 2/2017 Revier-Guide BIKE 2/2017

Revierguide Triest: GPS-Daten

Revierguide: Die 3 schönsten Touren rund um Triest

Gitta Beimfohr am 30.12.2016

Die italienische Hafenstadt Triest liegt so nah an der slowenischen Grenze, dass die MTB-Trails beider Länder im Hinterland verschmelzen. Sie führen überraschend geschmeidig durch Karstgelände.

Nur ein paar Pedalumdrehungen hinter der Stadt Triest wellen sich bis zu 1000 Meter hohe Berge. Man folgt den Mountainbike-Trails ins Hinterland und überquert fast unbemerkt die Grenze nach Slowenien. In dieser Gegend mischt sich das Flair von lebendigen Hafenstädten mit dem von einsamer Natur. Das milde Klima, geniale Trails und eine gute Erreichbarkeit machen sie zum idealen Frühjahrs- und Herbst-Revier. Die GPS-Daten der drei Top-Touren in Triest können Sie kostenlos im Download-Bereich am unteren Ende dieses Artikels herunterladen.

Weil die zum Zeitpunkt der Touren-Recherche noch verkehrende Tram de Opicina seit Anfang 2017 außer Betrieb ist, haben wir Ihnen eine Alternativ-Route angehängt. Diese führt über die sehr steile Straße Scala Santa. 

Infos zum MTB-Revier Triest

MTB Triest Slowenien Revier-Guide BIKE 2/2017

Nur ein paar Pedalumdrehungen hinter der Stadt Triest wellen sich bis zu 1000 Meter hohe Berge. Man folgt den Trails ins Hinterland und überquert fast unbemerkt die Grenze nach Slowenien.

Das Revier Die Region um Triest und im Hinterland der slowenischen Küste bietet perfekte Voraussetzungen für Mountainbike-Touren im Frühjahr und im Herbst, ist bisher aber nur wenig für Biker erschlossen. Auf relativ engem Raum finden sich bis zu 1000 Meter hohe Gipfel und sanfte Weinberge mit Touren-Möglichkeiten sämtlicher Schwierigkeitsgrade. Die Kombination aus zum Teil unberührter Natur, größeren Hafenstädten wie Triest und der Lage am Meer machen den besonderen Reiz aus. Spannend sind die vielen grenzübergreifenden Touren. Trotz der Nähe zur relativ dicht besiedelten Küste, ist man vor allem auf slowenischer Seite oft noch alleine auf den Trails unterwegs.

Anreise Mit dem Auto: von Salzburg über die A10/Tauernautobahn bis Villach (Maut Tauerntunnel 11,50 Euro). Von hier über die E61 durch den Karawankentunnel über Ljubljana nach Triest (slowenische Vignette erforderlich) oder auf der A23 und E70 über Udine und Palmanova nach Triest (Maut). Zur Anreise nach Koper, Izola oder Piran weiter über die Autobahn H5/H6 nach Slowenien (Vignette erforderlich), alternativ mautfrei über Landstraßen. Mit der Bahn: von München über Verona–Venedig oder Villach–Udine nach Triest. Infos: www.bahn.de

Parken in Triest: Wie in jeder italienischen Großstadt nicht ganz unproblematisch. Die meisten Parkplätze sind kostenpflichtig, größere Parkplätze gibt es direkt an den Molen. Ansonsten in den teils engen Garagen und sog. "Parksilos" der Innenstadt. Viele Hotels bieten Parkservice in etwas entfernten Garagen an, Kosten ca. 25 Euro am Tag.

Beste Reisezeit Die Nähe zur Adria verhilft zu milden Temperaturen in Frühjahr und Herbst. Die besten Reisemonate sind daher März bis Mai und September bis November. In den Wintermonaten bringt die "Bora" bzw. "Burja" eisige Temperaturen mit starkem Wind.

Eine botanische Besonderheit gibt es im Karst jeweils im Frühjahr und Herbst zu bewundern: Der "Ruj" ("Perückenstrauch") trägt im Frühjahr rosarote "Perücken" als Blüten, im Herbst glühen die Blätter feuerrot und tauchen so zum Teil ganze Berghänge in leuchtende Farben.

Pumptrack Izola Im Industriegebiet von Triest gibt es einen schön ausgebauten Pumptrack für jedermann. Infos: www.facebook.com/bike.park.izola/

Bikeshops 360 Bike Store Triest, www.360bikestore.it
In Koper: Funsports, www.funsports.si und Real, www.facebook.com/trgovinainservisReal/
In Izola: Koloset, www.koloset.si

Karten und Literatur Tabacco-Karte 047, Carso Triestino e Isontino, M 1:25000
Slovenska Istra, Planiska zveze Slovenije, M 1:50000
Primorska, Kartografia, 1:40000, mit eingezeichneten Empfehlungen für (leichte) Touren

Unterkünfte In der Region gibt es Unterkünfte aller Kategorien. Vom einfachen Privatzimmer über touristische Bauernhöfe im Hinterland bis zum Fünf-Sterne Hotel: Die Auswahl ist groß, aber auf Biker spezialisierte Unterkünfte gibt es bisher noch nicht. Bei der Buchung nach Unterstellmöglichkeiten für die Bikes fragen, nicht alle Hotels haben abschließbare Abstellräume.

Infos allgemein www.turismofvg.it/Ort/Triest, www.izola.eu, www.koper.siwww.portoroz.si/de, www.slovenia.info

Die drei Top-MTB-Touren um Triest

Die GPS-Daten der drei Top-Touren in Triest können Sie kostenlos im Downloadbereich am unteren Ende dieses Artikels herunterladen.

Tour 1: Monte Lanaro – 44,7 Kilometer / 965 Höhenmeter / Fahrzeit 4:30 Stunden / Schwierigkeitsgrad: mittel

Tour 2: Slavnik – 40,8 Kilometer / 1285 Höhenmeter / Fahrzeit 4:30 Stunden / Schwierigkeitsgrad: mittel

Tour 3: Korte und Pomjan – 55,2 Kilometer / 1196 Höhenmeter / Fahrzeit 5:00 Stunden / Schwierigkeitsgrad: mittel

Gitta Beimfohr am 30.12.2016