Tokio 2020: Zwischen Abgeschiedenheit und Enge Tokio 2020: Zwischen Abgeschiedenheit und Enge Tokio 2020: Zwischen Abgeschiedenheit und Enge

Olympia-Tagebuch: Max Brandl in Tokio

Tokio 2020: Zwischen Abgeschiedenheit und Enge

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 2 Monaten

Max Brandl ist Deutschlands Hoffnung für das olympische Mountainbike-Rennen. Mit Tagebucheinträgen gibt er uns einen Einblick hinter die Kulissen seiner ersten Spiele.

Es ist das Highlight seiner bisherigen Karriere: Maximilian Brandl vom Lexware Mountainbike Team steht am kommenden Montag am Start des olympischen Mountainbike-Rennens . Nur 38 Startplätze für Fahrer aller Kontinente gibt es für den Olympia-Wettkampf in Tokio. Der 24-jährige Brandl ist neben Manuel Fumic einer der beiden deutschen Mountainbiker. Gemeinsam mit dem Nationalteam verbrachte er bereits eine Woche am Fuße des Fuji im Trainingslager, um sich vom Jetlag zu erholen und an das Klima anzupassen. Seit Dienstag lebt er im Olympischen Dorf der Radsportler auf der Halbinsel Izu, gut zwei Autostunden von Tokio entfernt. Für uns hat er seine bisherigen Erlebnisse in einem Blog zusammengefasst:

„Meine ersten Olympischen Spiele – und sie finden unter strengen Corona-Regularien statt. Im Prinzip befinden wir uns für 14 Tage in etwas gelockerter Quarantäne. Das bedeutet: Kein Kontakt zu anderen Sportlern, tägliche PCR-Tests und außerhalb des Olympischen Dorfes dürfen wir Athleten uns nur auf direktem Weg zum Trainingsgelände bewegen. Außer am Buffet oder zufällig auf den Gängen gibt es keine Gelegenheit zum Austausch. Ohne Corona ist der olympische Charakter sicherlich mehr zu spüren. Aber was mir gefällt: Wir alle haben die gleichen Bedingungen. Alle essen das gleiche, schlafen auf den gleichen Betten, haben denselben Tagesablauf. Bei anderen Wettkämpfen ist man nie so eng und so lange mit seinen Konkurrenten unter einem Dach. Obwohl es eigentlich Abstand zu halten gilt, kommt man trotzdem mit dem ein oder anderen Konkurrenten ins Gespräch, beim Streckentraining oder auf dem Flur. Es entsteht schon eine Art Gemeinschaftsgefühl hier. Nach dem Training bin ich gemeinsam mit Henrique Avancini und Alan Hatherly zurück zum olympischen Dorf gefahren. Es ist klar, wir haben das wichtigste Rennen der letzten Jahre vor uns, aber wir genießen es auch, hier zu sein.
Kontakt zu Einheimischen gibt es aufgrund der Umstände keinen. Die ersten Tage verbrachte die deutsche Mannschaft in der Begleitung eines einheimischen Guides – denn obwohl die Natur zwar zunächst europäisch wirkt (Anm. d. Red.: Brandl kennt sich aus. Er studiert Biologie), kann die Orientierung und Verständigung schwierig sein. Am letzten Abend in unserem Trainingslager hat unser Guide uns sogar typisch japanische Desserts mitgebracht – das war lecker.
Den 4,1 Kilometer langen Kurs durften alle Biker erst am Freitag das erste Mal befahren. Die Strecke gilt als eine der schwersten Olympia-Strecken bisher. Eigens für die Spiele angelegt, ist sie mit vielen kurzen und steilen Anstiegen und Abfahrten versehen. Künstlich gebaute Hindernisse, hauptsächlich aus großen Steinen, prägen den Kurs. Das erste Streckentraining lief super, der Kurs macht richtig Laune. Doch neben der Strecke spielt das Klima eine große Rolle. Beim Rennen wird es auch darum gehen, wer seine Höchstleistung unter den humiden Bedingungen am besten abrufen kann.
Denn die Temperaturen steigen um die Mittagszeit auf bis zu 38 Grad bei gleichzeitig sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Das ist vor allem in den intensiveren Einheiten der limitierende Faktor. Mitentscheidend für das Rennen ist, wer am besten mit diesen extremen Bedingungen zurechtkommt. Deshalb waren Manuel Fumic, Elisabeth Brandau und Ronja Eibl und ich die letzten Tage damit beschäftigt, die Kühlungsstrategie für das Rennen auszutesten. Die hauchdünnen Rennanzüge verfügen über eine Membran, die Schweiß von innen nach außen dringen lässt, aber das Wasser von außen abperlt. Wir werden uns deshalb vermutlich mit Eiswürfeln in Nylonstrümpfen kühlen, die wir unter dem Trikot tragen. Zwischen den Schultern hält das ganz gut und kann in der Feedzone ausgetauscht werden. Das Beispiel zeigt schon: Hier wird man viel lernen, aber ich will auch ein gutes Rennen abliefern. Ein Platz in den Top 10 oder Top 8 ist realistisch, das wäre ein sehr gutes Ergebnis.”

Das deutsche MTB-Team mit Elisabeth Brandau, Ronja Eibl, Max Brandl und Manuel Fumic beim Trackwalk.

Das Rennen der Mountainbiker in Tokio findet am 26. Juli um 15 Uhr Ortszeit und 8:00 Uhr deutscher Zeit statt und wird vom ZDF per Livestream übertragen . Die Damen starten am Dienstag, den 27. Juli, ebenfalls um 15 Uhr Ortszeit.

Armin M. Küstenbrück,EGO-Promotion Sind auch bei Olympia in Tokio im deutschen Nationaltrikot am Start: Manuel Fumic, Max Brandl, Elisabeth Brandau und Ronja Eibl (von links). Zusammen mit Leon Kaiser (rechts) holten sie 2018 im Staffelrennen WM-Silber.

Themen: Cross CountryMax BrandlOlympia-Tokio-2021Olympische SpieleRace-BlogRennsport


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Deutsche Mountainbiker bei Olympia 2021 Tokio
    BDR nominiert Biker für Olympia

    30.06.2021Das deutsche MTB-Team für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio steht. Der DOSB hat die Auswahl bestätigt, Manuel Fumic wird zum fünften Mal bei Olympia dabei sein.

  • Olympia Tokio 2021: Mountainbike-Favoriten
    Vorschau: MTB-Favoriten bei Olympia

    20.07.2021Die Sieger der ersten Worldcups sind gekürt. Jetzt stehen die Olympischen Spiele vor der Tür. Sind die Worldcup-Gewinner auch die Favoriten für Tokio?

  • Olympia Tokio 2021: Bikes der Profis
    Profi-Bikes bei Olympia: BMC, Thömus, Ghost

    23.07.2021Die Olympia-Profis vertrauen nur bestem Material. Perfekt gestylt sind die Bikes von Elisabeth Brandau, Mathias Flückiger und Anne Terpstra zusätzlich eine Augenweide.

  • Olympia Tokio 2021: Mountainbike
    Vorschau: MTB-Rennen bei Olympia

    30.06.2021Die Olympischen Spiele 2021 in Tokio finden ohne Zuschauer statt. Verfolgen Sie am Bildschirm, wenn die Mountainbiker am 26./27. Juli auf dem Izu MTB-Kurs um die Medaillen kämpfen.

  • Corona-Krise: Olympia 2020 in Tokio verschoben
    Olympia verschoben! Das sagt Deutschlands MTB-Elite

    24.03.2020Nach tagelanger Kritik haben das IOC und Japan nun eingelenkt: Olympia in Tokio wird verschoben. Doch wie sehen das Deutschlands erfolgreichste Mountainbiker? Wir haben ...

  • Interview Sabine Spitz zu Olympia Rio
    Sabine Spitz: „Eine WM ist nichts gegen Olympia“

    30.07.2016Sabine Spitz ist in Rio 2016 zum fünften Mal bei Olympia dabei und Deutschlands Medaillenhoffnung Nummer 1. Wir haben mit ihr über den Kurs, ihr Karriereende und Faszination ...

  • BIKE Junior Team bei Jugend-Europameisterschaft 2019
    Sind das die MTB-Stars für Olympia 2028?

    04.10.2019Seit Generationen haben junge Mountainbiker einen Traum: Profi werden! Wie schwer der Weg dorthin ist, zeigt die Jugend-Europameisterschaft der U17-Klassen. Wir waren mit dem BIKE ...

  • MTB XCO: Lexware verlängert Vertrag für Brandl und Egger
    Georg Egger & Max Brandl mit neuem Drei-Jahres-Vertrag

    22.02.2018Lexware nimmt die Nachwuchsförderung ernst und verlängert die Verträge des U23-WM-Dritten Max Brandl und des Elite-DM-Dritten der Georg Egger um drei Jahre. Gute Voraussetzung für ...

  • Stellungnahme Max Brandl zu Doping-Anschuldigungen
    Brandl: "Aussagen schaden MTB-Sport auf schlimmste Art und Weise"

    01.12.2020Im Doping-Prozess "Operation Aderlass" wurden schwere Anschuldigungen gegen die Marathon-Weltspitze erhoben. Nach Alban Lakata meldet sich nun auch der deutsche Meister Max Brandl ...

  • Präsentation des Multivan Merida Biking Team 2012

    16.02.2012Sechs Fahrer und eine Fahrerin stehen im Team-Aufgebot des Taiwanesischen Bike-Herstellers Merida. Gunn Rita Dahle, José Antonio Hermida, Ralph Näf, Rudi van Houts und Jochen Käß ...

  • Die wichtigsten MTB-Events 2015
    Terminplaner 2015: Die 100 besten Events für die Saison

    05.01.2015Bike-Marathon, Fernsehabend, Trainingslager oder Worldcup-Fieber: Die Mountainbike-Saison 2015 verspricht, spannend zu werden. Mit diesem Terminplaner entgeht Ihnen nichts.

  • Kommentar: Tokio als Highlight in der Geschichte des MTB-Sports
    Olympia 2021: Der Beginn einer neuen Ära

    26.07.2021Die Olympischen Spiele in Tokio markieren das Highlight der 2021er-Mountainbike-Saison – und sie demonstrieren auch, welches Potenzial im Sport steckt.

  • UCI Worldcup Albstadt 2016: U23 Herren
    U23 Herren: Gaze siegt – Georg Egger auf Rang 7

    22.05.2016Mit dem U23-Rennen der Herren geht der MTB-Worldcup in Albstadt in seine heiße Phase. Samuel Gaze holt seinen zweiten Saisonsieg, bei Georg Egger platzt mit Rang 7 der Knoten. Max ...

  • Neuheiten 2018: Felt Edict
    Edict: das neue Race-Fully von Felt

    26.11.2017Mit der nächsten Generation des erfolgreichen Race-Fullys Edict stellt Felt seine Cross-Country-Flotte neu auf. Satte 450 Gramm wird der Rahmen leichter. Teamfahrer Thomas ...

  • UCI MTB Weltmeisterschaft 2021 - Cross Country Damen
    Britin Evie Richards wird Weltmeisterin

    28.08.2021Evie Richards schreibt bei der UCI MTB-Weltmeisterschaft 2021 in Val di Sole Geschichte: Die 24-Jährige holt den ersten WM-Titel bei der Damen-Elite für Großbritannien. Silber ...

  • Worldcup-Finale Val di Sole 2015: Vorschau
    Showdown beim Finale im Val di Sole

    20.08.2015Am Wochenende findet im Val di Sole das Finale im Mountainbike-Worldcup statt. Können Schurter und Neff den Sieg nach Hause fahren? Ist Aaron Gwin zu stoppen? Alle Favoriten hier ...

  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Herren
    Schurter holt 5. WM-Titel vor Kulhavy und Absalon

    03.07.2016Nino Schurter krönt sich in Nove Mesto zum fünften Mal zum Weltmeister. Bei bester Stimmung schlägt er Lokalmatador Jaroslav Kulhavy. Bronze geht an Julien Absalon. Christian ...

  • MTB-Weltmeisterschaft 2018 Lenzerheide: Staffelrennen
    Staffel: Deutschland holt WM-Silber

    06.09.2018Die MTB-Weltmeisterschaft 2018 in Lenzerheide startete für die Schweiz traumhaft: Die Eidgenossen verteidigen ihren Titel im Staffelrennen vor einem überragenden deutschen Team ...