Erst Pandemie, dann Havarie Erst Pandemie, dann Havarie Erst Pandemie, dann Havarie

Suezkanal-Blockade: Auswirkungen für Bike-Industrie

Erst Pandemie, dann Havarie

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor einem Jahr

Fast eine Woche blockierte das Containerschiff Ever Given den Suezkanal. Auch die Fahrradindustrie leidet unter den Folgen: Die Lieferengpässe für Bikes und MTB-Teile werden sich dadurch weiter verschärfen.

Zuerst die gute Nachricht: Die Fahrradindustrie boomt, trotz Corona, Shutdowns und Lockdowns. Im Jahr 2020 wurden laut den jüngsten Zahlen des Zweirad Industrie Verbands (ZIV) 17 Prozent mehr Fahrräder verkauft als im Vorjahr. Ein Rekordjahr, das Folgen hat. Denn die Produzenten von Rahmen, Gabeln und Anbauteilen in Fernost kämpfen mit Lieferschwierigkeiten (BIKE berichtete). Laut Szene-Insidern wird es bis zum Sommer 2021 dauern, bis große Hersteller von Schalt- und Bremskomponenten ihre Lieferschwierigkeiten wieder in den Griff bekommen. Gleichzeitig gefährdet der akute Komponenten-Mangel die Auslieferung von Komplett-Bikes und macht Verschleißteile zu Mangelware (>> Lieferengpässe bei Scott, Cube, Shimano, Sram & weiteren Herstellern ).

Und nun verschärft auch noch ein auf Grund gelaufenes Containerschiff die angespannte Liefersituation der Fahrradindustrie. Fast eine Woche blockierte der Riesenfrachter „MV Ever Given“ die kürzeste Seeroute zwischen Asien und Europa. Nun ist eine der wichtigsten Schifffahrtsrouten der Welt zwar wieder frei, doch es wird noch Tage dauern, bis sich der Rückstau von etwa 400 Schiffen an den beiden Seiten des Kanals aufgelöst hat. „Wir haben sowohl Fracht auf der 'Ever Given' als auch auf weiteren Schiffen, die durch die Blockade des Kanals festsaßen. Mit welchen Verzögerungen durch dieses Malheur zu rechnen ist, lässt sich nur schwer vorhersagen. Momentan sind die Häfen, z. B. Rotterdam, leer und haben dann in den kommenden Tagen und Wochen mit einem enormen Ansturm innerhalb kürzester Zeit fertig zu werden – wir müssen abwarten, wie gut das klappt. Außerdem haben manche Schiffe den Umweg über das Kap in Kauf genommen – diese werden also noch eine ganze Weile länger als geplant unterwegs sein“, sagt Thorsten Lewandowski von Canyon auf BIKE-Nachfrage. Deshalb werden nicht nur der Großhändler Hartje ( SAZ berichtete ) und Versender Canyon betroffen sein, die Container mit Fahrradteilen an Bord der Ever Given in Rotterdam erwarten. Auch viele andere Bike-Hersteller und Fahrradläden werden die Nachwirkungen in den nächsten Wochen zu spüren bekommen. Auch Cube hat uns gegenüber bestätigt, dass Lieferungen durch die Blockade verspätet eintreffen werden, das genaue Ausmaß sei jedoch noch nicht abzusehen. „Wir wissen von einigen Unternehmen, dass sie auf Waren warten, die derzeit im bzw. vor dem Suezkanal feststecken. Aber wir können nicht genau sagen, wie viele und welche Unternehmen der Fahrradindustrie betroffen sind. Es geht dabei ja nicht nur um das Schiff 'Ever Given', das noch größere Problem bilden ja die inzwischen mehr als 350 Schiffe, die sich an beiden Seiten des Suez-Kanals angestaut haben. Es ist davon auszugehen, dass sich auf diesen auch Waren für die Fahrradbranche befinden. Aber das genaue Ausmaß können wir nicht benennen“, sagt Anke Schäffner vom ZIV.

„Laut aktuellem Stand muss man wohl mit bis zu vier Wochen Verzögerung rechnen, da sich der Stau erst einmal auflösen muss und die Waren dann an den Häfen verladen werden müssen.“ (Anke Schäffner vom ZIV)

Die Suezkanal-Blockade kann man sich wie eine kurzzeitige Totalsperre auf einer vierspurigen Autobahn vorstellen. Selbst wenn danach zwei Spuren wieder befahrbar sind, dauert es relativ lange, bis sich der Rückstau aufgelöst hat.

Vesselfinder.com Etwa 400 Schiffe stauten sich an beiden Seiten des blockierten Suezkanals. Darunter befinden sich auch eine Menge Container mit Rahmen, Komponenten und Fahrradteilen, die Bike-Hersteller in Europa sehnlichst erwarten.

Folgen der Blockade für die Bike-Industrie

Die Suezkanal-Blockade betrifft die gesamte Weltwirtschaft. Doch gerade für die boomende Fahrradindustrie ist der Zeitpunkt extrem ungünstig, da die Lager bereits vor der Havarie erschreckend leergeräumt waren. Zudem kämpfen Bike-Hersteller mit stark gestiegenen Fracht- und Lieferkosten für ihre Produkte aus Fernost. Bereits vor der Havarie war es etwa fünf Mal so teuer, einen Container nach Europa zu bringen als noch vor einem Jahr. Diese Kosten geben viele Hersteller an die Kunden weiter (>> Preise für 2021er-Bikes ). Ob die Suezkanal-Blockade die Container-Frachtkosten weiter in die Höhe treiben wird und damit auch die Preise für Fahrräder, ist derzeit noch unklar. Fest steht aber, dass es einige Wochen dauern wird, bis sich die Lieferungen per Schiffsfracht wieder normalisiert haben. Denn aus einer Woche Verzögerung bei der Durchfahrt des Suezkanals können durch den Rückstau an Häfen und beim Entladen mehrere Wochen Verzug werden. „Die Häfen werden nun eine echte Welle von einlaufenden Schiffen managen müssen, das wird sicher zu weiteren Verzögerungen gegenüber der ursprünglichen Löschung der Ladungen mit sich bringen“, erklärt Thorsten Lewandowski von Canyon. Relativ optimistisch sieht es dagegen Anke Schäffner von der Interessensvertretung der Fahrradindustrie: „Die konkreten Auswirkungen sind im Moment schwer abzuschätzen. Natürlich warten die Unternehmen auf Teile für die Produktion. Das ist natürlich von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich, je nachdem welche Teile auf den Schiffen tatsächlich sind und wie viel Vorrat in den Produktionsstätten noch vorhanden ist. Aber wir gehen im Moment nicht davon aus, dass dies große Störungen in den Produktionsstätten nach sich zieht.“

Adobe Stock Die meisten Fahrräder und Bike-Komponenten kommen per Schiffsfracht von Asien nach Europa. Als Reaktion auf die Lieferengpässe haben einige Hersteller auf Luftfracht umgestellt, um die leeren Lager aufzufüllen. Die ist im Vergleich aber deutlich teurer.

Themen: AsienCoronavirusFahrradteileHerstellerKomponentenProbleme


Die gesamte Digital-Ausgabe 5/2021 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Umfrage zum Thema Nachhaltigkeit und Biken
    Wie sieht ein nachhaltiges Bike aus?

    16.03.2021Ökologisch biken will jeder, aber welche Aspekte der Nachhaltigkeit sind Bikern wichtig? Beinflusse mit dieser Umfrage, wie die Mountainbikes von morgen aussehen.

  • Reduzierte MTB-Produkte Mai 2022
    Die besten Mai-Angebote für Biker

    06.05.2022Kinder-Bikes, Klamotten und Zubehör für junge Biker und Ausrüstungsschnäppchen: Wir zeigen die besten Online-Angebote und reduzierte Mountainbike-Produkte im Mai.

  • Wie viel darf ein Mountainbike kosten?
    Ab welchem Preis machen Mountainbikes wirklich Spaß?

    09.03.2020Gibt es gute Mountainbikes für unter 1000 Euro? Oder muss man für den Fahrspaß auf dem Singletrail tiefer in die Tasche greifen? Eine Kaufberatung für alle, die mit dem Biken ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Sram GX Eagle AXS
    Neu: Elektro-Variante der Sram GX Eagle

    25.03.2021Nach den Top-Schaltgruppen bringt Sram nun die Elektro-Version der GX Eagle. In der GX AXS steckt dieselbe Technik wie in den Highend-Varianten, aber der Preis wird deutlich ...

  • Das Öko-Mountainbike – Aufruf
    Können wir ein nachhaltiges Bike bauen?

    29.01.2021Bei der Produktion und im Design von Bikes gibt es Verbesserungspotenzial in puncto Nachhaltigkeit. Können wir gemeinsam ein absolut nachhaltiges Mountainbike bauen?

  • Lieferengpässe Fahrräder und Komponenten 2021
    Wir brauchen Nachschub!

    25.01.2021Bike-Hersteller haben aus dem Corona-Frühjahr 2020 gelernt und tüchtig Rahmen und Anbauteile in Fernost geordert. Doch nicht alles kommt in Europa an. Der akute Komponenten-Mangel ...

  • MTB-Reifen: Das müssen Sie wissen!
    So wählen Sie den richtigen Reifen

    10.04.2021Ultra Soft, Double Down, Protection Apex – wir klären die wichtigsten Bezeichnungen und verraten, worauf es bei der Reifenwahl wirklich ankommt.

  • Preiserhöhungen Fahrräder für 2021
    Bikes 2021: Die Preise steigen!

    11.03.2021Der Bike-Branche geht es blendend – dennoch wollen viele Hersteller ihre Preise erhöhen. Wir erklären die Gründe für steigende Preise und sagen, welche Marken teurer werden.

  • Service: Bike-Pflege statt Neukauf
    Frischzellenkur: So bleibt Ihr Bike lange in Schuss

    23.01.202126 Zoll, 27,5er, Non-Boost-Twentyniner: Der jahrelange Trend-Orkan der MTB-Branche hat selbst relativ junge Mountainbikes zu Oldtimern gemacht.

  • Test 2021: Fahrradträger fürs Auto
    11 Fahrradträger im Vergleichstest

    04.05.2021Wie kommen die Bikes zum Trail oder in den Urlaub? Klar, im Windschatten des eigenen Autos. Elf Fahrradträger für die Anhängerkupplung und Heckklappe im Vergleichstest.

  • Lieferengpässe Fahrräder und Komponenten 2021
    Wir brauchen Nachschub!

    25.01.2021Bike-Hersteller haben aus dem Corona-Frühjahr 2020 gelernt und tüchtig Rahmen und Anbauteile in Fernost geordert. Doch nicht alles kommt in Europa an. Der akute Komponenten-Mangel ...

  • Überfall auf LKW: Shimano-Teile gestohlen
    Shimano-Teile gestohlen – Bankräuber-Methoden bei Komponentenraub

    09.02.2022Verrückte Zeiten: Statt Geldtransporter werden nun LKWs mit Ritzeln, Schalthebeln und Bremsen überfallen. Dass Bike-Teile tatsächlich einen so hohen Stellenwert erreicht haben, ...

  • MTB-Geschichte: Klassiker bei Komponenten und Zubehör
    Dauerbrenner: MTB-Teile, die nie alt werden!

    30.12.2019Die Klassiker haben jeder Trend-Welle der letzten 30 Jahre getrotzt. Trotz der Neuheitenflut blieben diese Teile und Standards seit ihrer Markteinführung unverändert. Sie sind ...

  • Biken im Corona-Winter 2020/21
    Heimatreviere im Winter

    21.01.2021Sonne tanken im Süden? Damit wird es diesen Winter wohl nichts. Aber das ist kein Grund, in Kältestarre zu verfallen. Wir zeigen wintertaugliche MTB-Reviere in Deutschland.

  • Eurobike 2019: Randnotizen
    Typen & Teile: der ungefilterte Messe-Wahnsinn

    05.09.2019Die Eurobike mutiert immer mehr zur Elektro-Messe. Lastenräder hier, E-Scooter dort. Wir haben uns auf die Suche nach den analogen Neuheiten der Messe begeben. Die Eurobike ...

  • Suezkanal-Blockade: Auswirkungen für Bike-Industrie
    Erst Pandemie, dann Havarie

    30.03.2021Fast eine Woche blockierte das Containerschiff Ever Given den Suezkanal. Auch die Fahrradindustrie leidet unter den Folgen: Die Lieferengpässe für Bikes und MTB-Teile werden sich ...

  • Überblick: Kurbel-Systeme für Mountainbikes
    Die wichtigsten MTB-Kurbeln & Innenlager

    15.07.2010Leichter, breiter, steifer: An die Stelle des veralteten Vierkant-Innenlagers sind steife Hohlwellen à la Hollowtech II oder BB30 getreten. Wir zeigen alles, was Sie über ...

  • Reduzierte MTB-Produkte März 2020
    Die besten März-Angebote für Biker

    06.03.2020Wenn MTB-Shops für die 2020er-Kollektion Platz schaffen müssen, sinken für Auslaufmodelle und Produkte aus dem Vorjahr die Preise. Vorhang auf für reduzierte Bikes, Angebote und ...

  • Systemintegration: Teleskopstützen
    Voll integriert: ferngesteuerte Teleskopstützen

    26.05.2022Den Sattel vor der Abfahrt per Hand absenken? Das ist seit der Erfindung der Teleskopstütze passé. Die Stütze samt Kabel zu verbauen, das ist Systemintegration.