Ghost Riot: Neue Fullys aus Waldsassen Ghost Riot: Neue Fullys aus Waldsassen Ghost Riot: Neue Fullys aus Waldsassen

Ghost Riot 2021: drei neue Fully Plattformen

Ghost Riot: Neue Fullys aus Waldsassen

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor einem Monat

Ghost präsentiert für 2021 eine neue Fully-Plattform. Unter dem Namen Riot zeigen die Oberpfälzer neue Bikes in drei Federwegsklassen – vom Trailbike bis zum Enduro.

Mit der neuen Riot-Serie löst Ghost für das Modelljahr 2021 seine erfolgreichen AMR-Fullys ab. In drei unterschiedlichen Versionen wird es das Ghost Riot geben – vom 170-Millimeter-Enduro bis zum Trailbike mit 130 mm Federweg. Damit wollen die Oberpälzer eine breite Zielgruppe an Mountainbikern ansprechen.

Auffällig dabei ist die aggressive Preispolitik: Alle sieben Riot-Modelle kosten zwischen 2499 und 3499 Euro. Alle Riot-Bikes rollen mit Alu-Rahmen und in einheitlichem Design über die Trails und unterliegen dabei dem sogenannten Superfit-Geometrie-Ansatz von Ghost. So schrumpfen die Laufräder in Rahmengröße S auf das kleinere 27,5-Zoll-Maß, während die übrigen Größen auf 29-Zöllern rollen. Wie beim Ur-Riot von 2014 legten die Entwickler auch bei der neuesten Evolutionsstufe ein besonderes Augenmerk auf die Hinterbaukinematik: So bringt Ghost erstmals eine ganze Modellreihe mit VPP-Hinterbausystem auf den Markt. Unser erster Fahreindruck für BIKE 2/2021 war positiv. Wir sind jedoch gespannt, wie sich die extreme Geometrie mit einem 77 Grad steilen Sitzwinkel und sehr langen Reach-Werten in einem ausführlichen Test schlagen wird.

Wir haben bereits einen Prototypen des neuen Riot Trail gefahren. Den kompletten Fahreindruck gibt es in BIKE 2/21 – ab 5. Januar im Handel.

Das Herzstück der neuen Riot-Serie von Ghost. Der VPP-Hinterbau mit geschlossenem, hinterem Rahmendreieck. Alle Modellvarianten haben dasselbe Hinterbau-Design.

Nützliches Detail: Die Züge aller Riot-Bikes verlaufen unter einem Kabelkanal durchgehend am Unterrohr. So ist eine besonders leichte Wartung möglich.

Ghost Riot 2021 – die Versionen

Das Riot Enduro Full Party hat 170 Millimeter Federweg an der Gabel und quetscht 160 Millimeter aus dem VPP-Hinterbau. Es kommt ab Werk mit einem Stahlfederdämpfer. Das abgebildete Topmodell kostet 3499 Euro und hat eine integrierte Eightpins-Variostütze. Es gibt noch zwei günstigere Modelle des Riot EN für 2499 und 2999 Euro.

Die All-Mountain-Version des Riot hat eine 160er-Gabel und kommt mit 150 Millimeter Federweg im Heck. Vom Riot AM gibt es zwei Modelle für 2999 Euro (Essential, im Bild) und 2499 Euro (Universal). Anders als beim Enduro kommen hier ausschließlich Luftfederdämpfer zum Einsatz.

Die Trailbike-Version des Ghost Riot ist mit ihren 130 Millimetern Federweg voll auf Tourenfahrer ausgerichtet. Die zwei verfügbaren Modelle kosten 2499 Euro (Essential, im Bild) und 3499 Euro (Full Party). Wir haben das Riot Trail bereits gefahren. Unseren ersten Fahreindruck zum neuen Alu-Trailbike von Ghost lesen Sie in BIKE 2/21.

Holen Sie sich BIKE 2/2021 – ab 5. Januar erhältlich. Bestellen Sie die  BIKE versandkostenfrei nach Hause , oder lesen Sie die Digital-Ausgabe in der BIKE App für Ihr  Apple-iOS-  oder  Android-Gerät . Besonders günstig und bequem erleben Sie  BIKE im Abo .

Themen: All MountainGhostNeuheiten 2021RiotTouren-FullyTrailbikeTrailbikes


Die gesamte Digital-Ausgabe 2/2021 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Neuheiten 2021: Specialized Stumpjumper
    Stumpy 2021: Mehr Spaß dank Downsizing

    13.10.2020

  • Rose Neuheiten: Root Miller & Ground Control 2020
    Rose-Neuheiten: Root Miller & Ground Control

    28.04.2020

  • Heftvorschau
    BIKE 1/2021

    27.11.2020

  • Canyon Lux 2021
    Canyon Lux: 2021er-Modelle sind da

    27.08.2020

  • Test 2021: leichte MTB-Helme für Racer
    12 leichte MTB-Helme im Crash-Test

    02.12.2020

  • Test 2021: Gravelbikes vs. MTB
    5 Gravelbikes im Konzeptvergleich

    22.11.2020

  • Test 2021: Transition Spur
    Highend-Trailbike: Transition Spur

    13.11.2020

  • Test 2021: Yeti ARC
    Trail-Hardtail: Yeti ARC im BIKE-Test

    14.11.2020

  • Test 2021: Yeti SB115
    Trailbike: Yeti SB115 im BIKE-Check

    15.11.2020

  • Test 2017 – Trailbike Klassiker: Scott Spark 930
    Scott Spark 930 im Test

    24.07.2017

  • Specialized Stumpjumper Expert Carbon

    30.08.2012

  • Canyon Nerve AM 7.0

    31.05.2008

  • Test 2017: Devinci Django 29
    Trailbike: Devinci Django 29 im Einzeltest

    08.07.2017

  • Bike of the Year 2020: Santa Cruz Hightower
    Sieger All Mountain: Das Santa Cruz Hightower

    28.08.2020

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Specialized Stump. 650 Comp
    Specialized Stumpjumper 650 Comp im Test

    20.12.2016

  • Dauertest 2005

    31.01.2006

  • Trenga De AM 7.0

    22.06.2009

  • Test ALT gegen NEU: Stevens Whaka (20 / Carbon) ES
    Stevens Whaka 20 ES: Modell 2016 gegen 2017

    17.04.2017