Revel Bikes Rascal im BIKE-Test Revel Bikes Rascal im BIKE-Test Revel Bikes Rascal im BIKE-Test

Test 2020: Revel Rascal

Revel Bikes Rascal im BIKE-Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor einem Jahr

Das Revel Rascal ist eines der Trailbikes, das nachhaltig beeindrucken kann. Handling und Fahrwerk überzeugen und machen Spaß im Trail-Einsatz.

Hinter der noch jungen Marke aus Colorado hat sich ein Team aus wahren Branchen-Veteranen formiert. So sind beispielsweise Enve-Gründer Jason Chiers als Chefentwickler und der ehemalige Rockshox-Entwicklungsleiter Jeremiah Starkey mit von der Partie. Mit zwei Modellen (Trailbike Rascal und Enduro Rail) und dem Anspruch, die besten Bikes der Welt zu bauen, rollte Revel das gerade erst vorgestellte Rascal in diesen Test. Besonderes Augenmerk legten die Entwickler auf den Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt, der durch eine ausbalancierte Kinematik überzeugen soll und auf einem Patent von Canfield Brothers basiert.

Georg Grieshaber Revel Rascal: Der Rascal-Hinterbau arbeitet sehr geschmeidig. Für feines Ansprechen sind 18 Kugellager verbaut.

Revel Bikes Rascal


Gewicht: 12,93 kg o.P.
Federweg: 141/135 mm
Laufradgröße: 29 Zoll
Preis: 7500 Euro


Laufräder: Enve M6-Felgen; Industrie Nine-Naben
Reifen: Max. Rek. 3C Maxxt. Exo Prot. 29 x 2,40
Gabel: Fox 34 Float Factory Fit4
Dämpfer: Fox Float DPX2 Factory EVOL
Bremsen: Shimano XT / 180 mm / 180 mm
Schaltung: Shimano XT 1x11
Übersetzung / Bandbreite: 34; 11–46 / 418 %
Tele-Stütze / Hub: Fox Transfer / 150 mm

Georg Grieshaber Revel Rascal: Durch die 35 Millimeter breiten Felgen besitzen die Reifen ein großes Volumen und lassen sich so mit wenig Luftdruck fahren.


Ob das Rascal wirklich das beste Bike der Welt ist, lesen Sie im Testbrief aus Labor-Messwerten und Praxiseindrücken – den gibt's als PDF unten im Download-Bereich.



Den kompletten Einzeltest inkl. aller Daten, Punktetabellen und der Noten finden Sie in BIKE 11/2019.
Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop
nachbestellen – solange der Vorrat reicht:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: 29 ZollCarbonRascalRevelTest 2020Trailbike

  • 0,99 €
    Revel Rascal

Die gesamte Digital-Ausgabe 11/2019 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Revel Bikes: Neue MTB-Marke aus Colorado
    Die besten Trailbikes der Welt?

    11.04.2019Gerade erst aus dem Ei geschlüpft nimmt die kleine Firma Revel Bikes aus Colorado den Mund ziemlich voll: Die besten Trailbikes der Welt! Vor allem auf den Hinterbau der Räder ist ...

  • Eurobike 2019: Hope HB.130
    Hope HB.130: Carbon-Trailbike „made in England“

    27.09.2019Mit dem HB.130 baut Hope für 2020 erstmals ein Trailbike. Das Besondere daran: der Carbon-Hauptrahmen sowie der gefräste Alu-Hinterbau des 29ers werden in England gefertigt.

  • Test 2019: Trailbikes ab 3700 Euro
    9 Trailbikes ab 3700 Euro im großen Vergleich

    19.11.2019In den letzten Jahren sind Trailbikes immer schwerer und abfahrtslastiger geworden. Auf anspruchsvollen MTB-Touren ging einem damit oft die Puste aus. Die 2019er-Bikes haben ...

  • Radon Skeen Trail CF 2020
    Radon Skeen Trail: neue Carbon-Version des Trailbikes

    14.11.2019Für unter 2500 Euro bietet Radon mit seinem Skeen Trail ein sehr gutes 29-Zoll-Trailbike. Für 2020 bringt der Bonner Direktversender das Fully mit 130/120 mm Federweg nun als ...

  • Canyon Neuron CF SLX 2020
    Canyon Neuron: leichtere SLX-Version für 2020

    19.11.2019Für 2020 führt eine leichtere Carbon-Version die Canyon Neuron-Familie an: Die SLX-Version des sportlichen Touren-Fullys spart 250 Gramm gegenüber dem CF-Rahmen, wiegt 11,7 Kilo ...

  • Test 2020: Cube Stereo 120 HPC
    Cube Stereo 120 HPC im BIKE-Test

    02.01.2020Das Stereo 120 ist ein alter Hase im Cube-Sortiment. Doch für 2020 spendieren die Waldershofener dem Trailbike-Klassiker einen brandneuen Carbon-Hauptrahmen.

  • Lady-Bikes 2011

    18.12.2010Drei Tage in der absoluten Wildnis der Kanadischen Coast Mountains. Hier müssen die neuen Specialized-Frauen-Bikes Era und Safire beweisen, ob sie wirklich für den harten ...

  • Canyon Nerve AL 9.9 29

    19.06.2013Das Nerve 29 ist ein ausgewogener Tourer mit viel Fahrspaß, durchdachtem Fahrwerk und hochwertiger Ausstattung. Mehr Reserven als bei den Mitbewerbern.

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Müsing Petrol 3
    Müsing Petrol 3 im Test

    24.08.2015Viel Bike fürs Geld bietet auch Müsing beim neuen Petrol 3. Wer den Typen-Code entschlüsseln will: Die 3 steht für das 29er-Chassis und 130 Millimeter Federweg.

  • Eurobike 2017: KTM Prowler
    Ab ins Abenteuer: KTM zeigt AM-Alleskönner

    03.09.2017Irgendwo zwischen Enduro und All Mountain soll sich das neue Prowler von KTM ansiedeln. 150 Millimeter Federweg gepaart mit 29er-Laufrädern: Der Österreicher schreit nach alpinen ...

  • Scott Spark 29 Pro

    09.07.2012Das Spark 29 Pro von Scott ist ein durchdachtes Bike mit viel Potenzial und großem Einsatzbereich. Ein 29er-Racer, wie er sein soll. Angemessener Preis.

  • Bikes der Olympiastars: Cannondale F29 von Manuel Fumic

    30.08.2012An einigen Ständen sind sie zu sehen: Die originalen Racebikes der Olympia-Racer. Wir haben das Bike von Manuel Fumic mal angeschaut.

  • Canyon Spectral 29 2021
    Canyon Spectral 29: Ist das noch All Mountain?

    01.12.2020Große Laufräder, aggressive Geometrie und ein schicker Vollcarbon-Rahmen: Das Canyon Spectral 29 startet mit neuen Features und vier Modellvarianten als neues Bike für 2021 durch.

  • Cannondale Neuheiten: Scalpel 2021
    Leichter & schneller: das neue Cannondale Scalpel

    21.05.2020Mit dem Scalpel richtet sich Cannondale seit je her an Rennfahrer und ambitionierte Biker. Für 2021 haben die Amerikaner das legendäre Race-Fully neu gedacht. Wir konnten das Bike ...

  • Test 2018: Scott Scale 925
    Scott Scale 925 im BIKE-Test

    04.10.2018Die Abstriche, die Scott beim Scale 925 durch die günstigere Carbon-Faser im Vergleich zum Top-Modell macht, sind deutlich. Das komplette Bike mit 10,8 Kilo ist trotzdem stimmig.