Frauen-BikesLiv Embolden 1 - Trailbike für Einsteigerinnen im Test

Gitta Beimfohr

 · 28.07.2022

Liv Embolden 1 - Trailbike für Einsteigerinnen im TestFoto: Thomas Weschta

Liv hat das Embolden für Trailbike-Einsteigerinnen komplett überholt. Größenabhängig kommt es mit 27,5- oder 29-Zoll-Laufrädern. Ein entspanntes Touren-Fully als Einstieg ins Offroad-Bizz.

Dass Frauen keine kleinen Männer sind, wissen wir ja inzwischen. Auch zur Bike-Branche ist das mittlerweile durchgedrungen, und somit liefert der Hersteller mit der überarbeiteten Version des Liv Embolden aus 2017 ein zeitgemäßes Rad, das Frauen zum Einstieg ins Mountainbiken ermutigen soll. Es ist zweifelsfrei keine konsequente Trail-Maschine, punktet aber dafür mit Überlegungen zum Fahrverhalten einer Frau.

So wächst beispielsweise die Lenkerbreite beim Liv Embolden je nach Rahmengröße von 740 über 760 bis zu 780 Millimeter an. Auch der Laufradstandard ändert sich mit der Rahmengröße. 27,5-Zoll-Räder drehen sich an den Bikes in Größe XS und S. Die anderen Größen setzen auf 29 Zoll. Der kurze Reach und die hohe Front sorgen für eine komfortable Sitzposition.

Trotz der 14,4 Kilo geht das Embolden mit 76,2 Grad steilem Sitzwinkel flott voran. Auch die auf den ersten Blick etwas schmal wirkenden 2,35er-Maxxis-Forekaster entpuppen sich als guter Kompromiss aus Rollwiderstand und Grip und somit als gelungene Wahl für ausgiebige Touren. Die 131 Millimeter der hauseigenen Giant-Crest-Federgabel lassen sich ordentlich auf das Gewicht der Fahrerin abstimmen. Zudem verfügt die Crest über eine hohle Gabelbrücke und vierstufige Druckstufeneinstellung inklusive Lock-Modus. Am wippenden Hinterbau haben wir eine Plattform vermisst. Ein besonderes Lob sprechen unsere Testerinnen für „Sylvia“ aus. Der bequeme Frauensattel kommt ebenfalls aus der eigenen Produktion.

Für weniger Gewicht und mehr Steifigkeit wurde die Gabelbrücke hohl und voluminös konstruiert.Foto: Thomas Weschta
Für weniger Gewicht und mehr Steifigkeit wurde die Gabelbrücke hohl und voluminös konstruiert.
Der Kettenstrebenschutz fällt am Liv Embolden etwas knapp aus. Auf den kleineren Ritzeln schlägt die Kette auf den Rahmen.Foto: Thomas Weschta
Der Kettenstrebenschutz fällt am Liv Embolden etwas knapp aus. Auf den kleineren Ritzeln schlägt die Kette auf den Rahmen.

Fazit zum Liv Embolden 1

Gitta Beimfohr, BIKE-Redakteurin: Mit entspannter Geometrie, komfortablem 130-mm-Fahrwerk und seiner Komponentenwahl qualifiziert sich das Liv Embolden 1 als klassisches Touren-Fully der Einsteigerkategorie und bietet Frauen einen attraktiven Start in den Offroad-Sport.

Gitta Beimfohr, BIKE-RedakteurinFoto: Wolfgang Watzke
Gitta Beimfohr, BIKE-Redakteurin

Technische Daten

Allgemein

  • Preis 2399 Euro
  • Rahmenmaterial: Alu
  • Rahmengröße: XS / S / M / L  (getestete Größe M / 42 cm)
  • Weitere Infos->

Messwerte

  • Gewicht o. Pedale: 14,35 kg
  • Federweg vorne / hinten: 131 / 130 mm

Ausstattung

  • Laufräder: Giant AM
  • Reifen: Maxxis Forekaster; Exo Protection TR 29 x 2,35
  • Gabel: Giant Crest 34 SL RCL
  • Dämpfer: Rockshox Monarch R
  • Bremsen: Shimano BR-MT 420 / 180 / 160 mm
  • Schaltung: Sram SX Eagle 1 x 12
  • Übersetzung / Bandbreite: 30;  11–50 / 454 %
  • Telestütze: Giant Contact Switch / 100 mm
Geometriedaten des Liv Embolden 1Foto: BIKE Testabteilung
Geometriedaten des Liv Embolden 1
CharakteristikFoto: BIKE Testabteilung
Charakteristik
Die Kennlinie: Bei schnellen Schlägen kann der Hinterbau mit dem Ansprechen der Gabel nicht mithalten.Foto: BIKE Testabteilung
Die Kennlinie: Bei schnellen Schlägen kann der Hinterbau mit dem Ansprechen der Gabel nicht mithalten.

Den vollständigen Test unseres Frauen-Bikes finden Sie hier im Download: Test Frauen-Bike 2022: Liv Embolden 1 aus BIKE 7/2022

Meistgelesene Artikel