Transition bringt erstes E-MTB mit neuem Fazua-Motor

Transition bringt erstes E-MTB mit neuem Fazua-MotorFoto: Transition
Transition bringt erstes E-MTB mit neuem Fazua-Motor

Leicht und trotzdem ordentlich Power: Transitions neues Light E-MTB Relay ist das erste E-MTB mit Fazuas neuem Ride 60 System und soll auch als 2-in-1 Bike funktionieren.

Erst wenige Wochen ist das erste E-MTB der US-Kultmarke Transition alt: Das Repeater ist ein überraschend konventionelles Bike mit Shimano Ep8, langer Geometrie und 630-Wattstunden-Akku geworden. Umso größer war die Überraschung als Transition jetzt ein ganz und gar nicht konventionelles E-MTB hinterherschiebt: Das Relay ist das erste Light-E-MTB der Amerikaner, das erste E-MTB mit Fazuas neuem Ride 60 System überhaupt. Sogar als Bike ohne E soll es eine gute Figur machen. Ob dieser Spagat gelingen kann?

Verlagssonderveröffentlichung
  Ride 60: Ein Display auf dem Oberrohr informiert bei Fazuas neuem Antrieb über Unterstützungsstufe und Akkustand.Foto: Transition
Ride 60: Ein Display auf dem Oberrohr informiert bei Fazuas neuem Antrieb über Unterstützungsstufe und Akkustand.

Transition launcht erstes E-MTB mit Fazua Ride 60

Zunächst zu den Fakten, die bislang feststehen: Wahlweise gibt’s 160 oder 170 Millimeter Hub, 29 Zoll vorne und hinten oder den MX-Laufradmix . Ganz klar ist damit, das Transition Relay will ein waschechtes E-Enduro sein, kein maximal handliches Light-E-MTB. Es spielt damit eher in einer Liga mit Rotwilds R.E 375 und Specializeds Kenevo SL als mit Orbeas Rise oder dem Levo SL.

  Etwas Airtime scheint dem Transition Relay nicht zu schaden. Das Light E-MTB der Kultmarke scheint mehr echtes E-Enduro als maximal verspieltes Trailbike zu sein.Foto: Transition
Etwas Airtime scheint dem Transition Relay nicht zu schaden. Das Light E-MTB der Kultmarke scheint mehr echtes E-Enduro als maximal verspieltes Trailbike zu sein.

Das Transition Relay im Überblick

  • Einsatzbereich: Enduro, Light E-MTB
  • Rahmenmaterial: Carbon, Aluminium
  • Antrieb: Fazua Ride 60 (60 Nm, bis 450 Watt)
  • Akku: 430 Wh (entnehmbar)
  • Laufradgröße: 29 Zoll oder MX
  • Federweg: 160 oder 170 Millimeter
  • Rahmengrößen: XS bis XXL
  Auch einen Alu-Rahmen für das Trasition Relay wird es geben. Gut für den Geldbeutel und der rohe Look dürfte viele Freunde finden.Foto: Transition
Auch einen Alu-Rahmen für das Trasition Relay wird es geben. Gut für den Geldbeutel und der rohe Look dürfte viele Freunde finden.

Dank Rahmen aus Carbon und Aluminium und Größen von XS bis XXL soll das Relay gut zu kleinen wie großen Fahrerinnen und Fahrern mit kleinen und großen Geldbeuteln passen. Gewicht, Ausstattung und Geometrie? Darauf muss man noch etwas warten, denn bis jetzt hat Transition nur spärliche Infos zum Bike veröffentlicht. Das Relay soll allerdings auch erst ab Anfang 2023 verfügbar sein.

  Die kompakte Antriebseinheit versteckt sich im Rahmeninneren. Kaum zwei Kilogramm wiegt der neue Fazua Ride 60 Motor.Foto: Transition
Die kompakte Antriebseinheit versteckt sich im Rahmeninneren. Kaum zwei Kilogramm wiegt der neue Fazua Ride 60 Motor.

Fazua Ride 60: Der Antrieb des Transition Relay

Antriebsseitig setzt Transition beim Light-E-MTB auf das neue Fazua Ride 60 System: Maximal 60 Newtonmeter und 450 Watt Leistung stehen somit zur Verfügung. Die Energie für den fest verbauten Leichtbau-Motor kommt aus einem entnehmbaren Akku mit einer Kapazität von 430 Wattstunden.

Obwohl der Motor – anders als beim älteren Ride 50 System – jetzt nicht mehr aus dem Bike entnommen werden kann, preist Transition das Relay als 2-in-1 Bike an: Es soll ohne Batterie auch als Mountainbike ohne Motor eine gute Figur machen, zum Beispiel im Bikepark oder auf einem der vielen Trails in den Staaten, auf denen das Fahren mit einem E-Bike verboten ist.

  Ohne Akku soll das Transition Relay auch als konventionelles Bike eine gute Figur machen. Ob das Konzept auch jenseits des Bikeparks aufgeht?Foto: Transition
Ohne Akku soll das Transition Relay auch als konventionelles Bike eine gute Figur machen. Ob das Konzept auch jenseits des Bikeparks aufgeht?

Mountainbike und E-MTB: 2 in 1 beim Transition Relay

Gewichte für das Relay sind noch nicht veröffentlicht. Ausgehend vom bereits veröffentlichten Repeater mit EP8-Motor und 630 Wattstunden (22,3 Kilogramm – Topmodell – Werksangabe) dürfte man beim Relay mit rund 20 Kilo beim Topmodell rechnen. Leicht für ein E-MTB, ohne Akku mit immer noch 18 Kilogramm unter den Mountainbikes aber klar auf der schweren Seite. Ob das Bike damit auch rein mit Beinkraft noch Spaß macht, muss sich in der Praxis erst noch zeigen.

Ebenso sind Ausstattungen und Preise noch nicht veröffentlicht. Wir bleiben dran!

  Ausgerechnet die kleine Kultfirma Transition stellt das erste E-MTB mit dem neuen Fazua-Motor vor. Eine echte Überraschung, auch wenn man auf die Bikes noch eine Zeit lang wird warten müssen.Foto: Transition
Ausgerechnet die kleine Kultfirma Transition stellt das erste E-MTB mit dem neuen Fazua-Motor vor. Eine echte Überraschung, auch wenn man auf die Bikes noch eine Zeit lang wird warten müssen.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element