Wicked WillSchwalbes neuer Allround-Reifen

Tim Folchert

 · 10.06.2021

Wicked Will: Schwalbes neuer Allround-ReifenFoto: Schwalbe

Die Reifenwahl ist immer ein Kompromiss. Entweder geringes Gewicht mit geringem Rollwiderstand oder massig Grip mit gutem Pannenschutz. Der neue Schwalbe Wicked Will soll beides verbinden.

Down-Country-Bikes liegen im Trend. Die aufgebohrten, trailorientierten Racefullys sind leicht und machen damit sowohl auf den Hometrails, als auch auf kletterlastigen Singletrail-Touren eine gute Figur. Meist sind schwere Trail-Reifen verbaut, um sie für anspruchsvolle Abfahrten zu wappnen. Doch wie wir in der Vergangenheit bei diversen BIKE-Vergleichstests immer wieder kritisiert haben: Zusammen mit der anderen robusten, abfahrtsorientierten Ausstattung erhöhen auch die gröberen Reifen das Gewicht und den Rollwiderstand. Schwalbe will mit dem neuen Wicked Will für das Modelljahr 2022 einen passenden Mountainbike-Reifen für Down-Country-Bikes entwickelt haben. Scott setzt bei allen Modellen des neuen Spark 900 auf den neuen Schwalbe-Reifen.

  Schwalbe setzt bei seinem neuen MTB-Reifen für leichte Trailbikes auf die schnell rollende Addix-Speedgrip-Gummimischung.Foto: Schwalbe
Schwalbe setzt bei seinem neuen MTB-Reifen für leichte Trailbikes auf die schnell rollende Addix-Speedgrip-Gummimischung.

Die leichte Alternative zum Nobby Nic

Der Wicked Will soll bergauf fast so gut rollen wie ein Cross-Country-Pneu und bergab Grip sowie Traktion wie ein Enduro-Reifen liefern. So zumindest das Versprechen des Herstellers. Dafür soll das durchdachte Profil sorgen. Die Mittelstollen verfügen über kleine Rampen, die für einen leichten Lauf auf härteren Untergründen sorgen sollen. Gleichzeitig wollen die Schwalbe-Ingenieure den Platz so gut genutzt haben, dass die unzähligen Stollen viel Grip aufbauen können.

  Der Wicked Will ist nur in der Größe 29x2,4 Zoll erhältlich. Preis: 62,90 Euro.Foto: Schwalbe
Der Wicked Will ist nur in der Größe 29x2,4 Zoll erhältlich. Preis: 62,90 Euro.

Von Hometrail bis Alpencross

Mit dem Wicked Will will Schwalbe einen Allround-Reifen entworfen haben, der sowohl auf anspruchsvollen Abfahrten genug Grip bietet und gleichzeitig den Rollwiderstand geringhält, sodass auch lange Anstiege nicht zur Qual werden. Mit dem Wicked Will bietet Schwalbe nun auch wieder eine Alternative für Tourenfahrer, die einen leichten Reifen suchen und denen der 2021 überarbeitete Nobby Nic zu schwer ist. Je nach Einsatzgebiet soll sich der Allrounder auch gut kombinieren lassen. Vorne ein aggressiver Nobby Nic oder Magic Mary und hinten ein gut rollender Wicked Will für Enduro-Piloten. Für Cross-Country-Fahrer mit Downhill-Ambitionen hingegen soll der Wicked Will an der Front Sicherheit vermitteln, während am Hinterrad ein echter Cross-Country-Reifen à la Racing Ralph für den nötigen Vortrieb sorgt.

  Das Profil des Wicked Will ist zwar flach, soll durch die Vielzahl an Stollen dennoch genügend Grip für gröberes Terrain bieten.Foto: Schwalbe
Das Profil des Wicked Will ist zwar flach, soll durch die Vielzahl an Stollen dennoch genügend Grip für gröberes Terrain bieten.

Zwischen drei Karkassen kann man beim Wicked Will wählen. Super Race steht für hohe Geschwindigkeit bei geringem Gewicht (820 Gramm). Super Ground soll ein Mix aus geringem Gewicht (830 Gramm) und gutem Pannenschutz sein. Die Super Trail-Karkasse soll einen ausgeprägten Pannenschutz bei hoher lateraler Stabilität bieten und 920 Gramm wiegen. Bei der Gummimischung beschränkt sich Schwalbe auf das gut rollende Addix Speedgrip. Ab Frühjahr 2022 soll der Wicked Will für 62,90 Euro je Reifen in der Größe 29 x 2,4 Zoll erhältlich sein.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element