Fox 36: Großes Update für 2021

Fox 36-Gabel mit neuem Casting und neuem Innenleben

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 8 Monaten

Die Fox 36 ist neben der Rockshox Lyrik der eindeutige Klassenprimus unter den Enduro-Federgabeln. Für 2021 soll die Gabel dank Änderungen beim Casting und beim Dämpfer noch besser geworden sein.

Seit Jahren schon ist die Fox 36 eine Bank im Enduro-MTB-Segment und auch unter All-Mountain-Bikern beliebt, wenn es mal richtig zur Sache geht. Nicht zu unrecht: Denn die bislang dickste Fox-Federgabel ohne Doppelbrücke bewies große Sensibilität bei kleinen Schlägen, stand aber auch bei großen Stufen hoch im Federweg ohne wegzutauchen. Und das bei immer noch vertretbarem Gewicht. Immer wieder holte die Enduro-Forke aus Kalifornien sich damit den Testsieg, zuletzt in BIKE 11/2019 .

In den Wäldern Kanadas unter der Führung von EWS Racerin Andreane muss die Fox beweisen, aus welchem Holz sie geschnitzt ist.

Fox 36: Großes Update für 2020/21


Für das kommende Jahr soll die Fox 36 noch besser geworden sein. Durch das Erscheinen der neuen Fox 38 kann sich die Fox 36 ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren und kommt nur noch mit 150 oder 160 Millimetern Federweg in 27,5 oder 29 Zoll. Geändert gegenüber dem Vorjahr hat sich sowohl das Casting, als auch Dämpfer und Kartusche. Wir gehen für euch ins Detail!

Immer schön Vollgas. Ging mit der 36 immer schon gut.

27,5 oder 29 Zoll, 150 oder 160 Millimeter Federweg.

Neues Casting, mehr Steuerrohrfreiheit, Schnellentlüftungsventil


Offsets werden immer kürzer, immer näher rückt die Gabelbrücke dabei bei voll genutztem Federweg an das Steuerrohr des Rahmens. Damit auch in Zukunft noch genug Platz bleibt, trägt Fox der Entwicklung Rechnung und hat die neue Gabelbrücke so designt, dass auch bei geringem Offset und voluminösem Steuerrohr keine Kollision zu befürchten ist. Außerdem will Fox das neue Casting steifer und leichter gestaltet haben. Die ausfälligste Änderung gegenüber dem Vorjahr sind aber wohl die Kanäle an der Rückseite der Tauchrohre.

Äußerlich hat sich an der Fox 36 wenig verändert. Die runde Gabelbrücke verrät aber die neue Gabel.


Hier soll bei voll genutztem Federweg Luft und Öl weiter zirkulieren können, anstatt unten im Casting festzustecken. Damit sei der komplette Federweg besser nutzbar und die Performance bei tiefen Schlägen verbessert worden. Außerdem würde bei starker Federbewegung das Öl nun durch die Kanäle oben an die Dichtungen gedrückt. Die versprochene Wirkung: verbesserte Schmierung und damit ein noch besseres Ansprechverhalten. Mittels der Schnellentlüftungsventile auf den Kanälen kann außerdem die Luft leichter entfernt werden, die sich im Casting anstaut.

Die Kanäle an der Rückseite des Castings sollen für bessere Zirkulation in der Gabel sorgen. Inklusive Entlüftungsventilen.

VVC jetzt auch in der Druckstufe. Bisher war die variable Ventilsteuerung der Zugstufe vorbehalten.

Neue Kartusche, neuer Grip2 Dämpfer


Auch im Innenleben der Enduro-Forke hat sich einiges getan. Mehr Luftvolumen in der Negativkammer und damit ein besseres Ansprechverhalten verspricht die neue Evol-Kartusche, auch der High-End-Dämpfer Grip 2, der in unseren Tests schon in der Vergangenheit glänzen konnte, wurde weiter überarbeitet. Hier kommt nun ein System mit variabler Ventilsteuerung zum Einsatz – von Fox VVC genannt – das den Verstellbereich der Gabel erweitern und auch insgesamt die Performance verbessern soll. Eine eher kleine Veränderung ist dagegen die Schwimmachse, die in der neuen Gabel zum Einsatz kommt. Sie soll das Zusammenspiel aus Nabe und Gabel verbessern und damit für weniger Verwindung und ein wiederum besseres Ansprechverhalten durch weniger Reibung sorgen.

Die Schwimmachse soll verhindern, dass die Gabel beim Laufradeinbau verspannt wird, was auf Kosten der Sensibilität geht.

Fox 36: Modelle und Preise


In Sachen Modelle bleibt das Konzept wie gehabt. Die Fox 36 Factory mit Kashima Coat und Grip2 oder Fit 4 Dämpfer ist das obere Ende der Fahnenstange, die Fox 36 Performance Elite bietet dasselbe Innenleben, aber ohne Kashima-Beschichtung auf den Standrohren. Die Fox 36 Performance setzt weiter auf den bewährten Grip-Dämpfer, auch die Schnellentlüftungsventile kann man hier höchstens nachrüsten. E-Bike spezifische Modelle wird es ebenfalls weiterhin geben, alle Modelle der neuen Fox 36 sind für 230 Millimeter Bremsscheiben freigegeben.

Auch E-Bike spezifische Modelle wird es wieder geben.

Die 36 Performance Elite ist eine Factory ohne Kashima Coat. Ideal für alle, die es unauffällig mögen.


Die neue Fox 36 gibt’s mit 150 oder 160 Millimeter Federweg und 37, 44 oder 51 Millimetern Offset für 27,5 oder 29 Zoll. Sie wiegt mindestens 1965 Gramm und kostet zwischen 1339 und 1459 Euro. Alle Infos zu den jeweiligen Modellen findet ihr auch auf der Fox-Website.


Wie sich die neue Fox-Federgabel in der Praxis schlägt und ob die Veränderungen gegenüber dem Vorjahresmodell wirklich spürbar sind, lest ihr in BIKE 06/2020.

Der Mudguard ist optional erhältlich und passt sich ideal an das Casting an.

Die braune Gabel ist das limitierte Jubiläumsmodell. Nur in begrenzter Stückzahl erhältlich.

Themen: 160 mmEnduroFedergabelFoxFox 36Neuheiten 2020


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Federgabel-Tuning mit Volumen-Spacern / Token
    Federgabel-Tuning mit Volumen-Spacern – Anleitung

    02.03.2020

  • MTB Fahrwerk einstellen
    MTB-Fahrwerk einstellen: Anleitung zum perfekten Setup

    28.02.2020

  • Neuheiten 2020: Rockshox SID
    Rockshox zeigt neue SID-Federgabeln & Dämpfer

    17.03.2020

  • Neuheiten 2020: Rockshox SID mit 120 mm
    Rockshox SID: neue 120-Millimeter-Version

    17.03.2020

  • BIKE Schrauber Serie 2020
    Selbst Schrauben – Schaltung, Fahrwerk, Laufräder

    04.03.2020

  • Enduro World Series 2014: Ludwigs Diaries #4

    03.06.2014

  • Fox iRD: Elektronisches MTB-Fahrwerk
    Fox Float iRD: Elektronisches Fahrwerk von Fox

    22.05.2012

  • Rotwild baut Modellpalette der 29er-Fullys aus

    01.09.2012

  • Rotwild R.E1 Race 650B

    25.02.2013

  • Test 2016: Mountainbike Dämpfer Fox Float X2
    MTB Dämpfer Fox Float X2 im Kurztest

    26.08.2016

  • Designerstück: Storck Organic in die Pinakothek aufgenommen
    Museumsreif: Pinakothek ehrt Storck Organic

    28.02.2012

  • Test 2016: Mountainbike Shorts für Sommertouren
    12 coole MTB Shorts für heiße Tage im Test

    06.03.2017

  • Testsieger 2019: Mountainbike Reifen
    Kaufberatung: Die besten MTB-Reifen

    16.12.2019

  • Test 2012: Yeti SB-66
    Das Enduro Yeti SB-66 im Einzeltest

    06.07.2012