Wettbewerbe

Olympia-Generalprobe in Les Gets

Stefan Loibl

 · 02.07.2021

Olympia-Generalprobe in Les GetsFoto: Bartek Wolinski,Red Bull Content Pool

Beim UCI Mountainbike-Worldcup-Stopp in Les Gets feilt die Cross-Country-Elite das letzte Mal an der Form fürs Olympia-Rennen. Im Downhill gibt's die Generalprobe für die WM 2022 in den französischen Alpen.

Tour de France, Start der BIKE Transalp und der Doppel-Worldcup in Les Gets. Ein Radsport-Wochenende der Superlative steht an. Für die Cross-Country-Elite wird es das letzte große Kräftemessen vor den Olympischen Spielen in Tokio Ende Juli. Mittlerweile haben fast alle Nationen ihre Fahrerinnen und Fahrer, die bei Olympia am Start stehen werden, benannt. Je 38 Damen und Herren werden es insgesamt sein. Für Deutschland startet wie vermutet das Quartett Manuel Fumic, Max Brandl, Ronja Eibl und Elisabeth Brandau. Für Italien fahren Gerhard Kerschbaumer, Luca Braidot, Nadir Colledani und Eva Lechner nach Japan. Doch vorher steht für die XC-Asse der vierte Stopp des Mercedes-Benz UCI Mountainbike-Worldcups 2021 in Les Gets an. Anders als noch in Leogang wird es in den französischen Alpen keine Begrenzungen in Sachen Zuschauer geben. So voll und laut wie 2019 dürfte es am Streckenrand trotzdem nicht werden. Doch es ist damit zu rechnen, dass am Samstag viele französische Fans nach Les Gets pilgern werden, um ihre Landsleute Loic Bruni, Remi Thirion und Myriam Nicole bei den Downhill-Finals anzufeuern. Zudem erwartet die weltbesten Downhill-Biker 2021 eine komplett neue Strecke im französischen Skigebiet. Auf der technisch anspruchsvollen und schnellen Downhill-Piste werden 2022 auch die Weltmeisterschaften stattfinden. Das Worldcup-Rennen am Wochenende dient also für die Downhill-Elite auch als WM-Generalprobe.

  Mit dem Sieg von Leogang und mächtig Rückenwind durch die schnellste Trainingszeit ist Troy Brosnan ein heißer Kandidat für den Sieg in Les Gets.Foto: Bartek Wolinski,Red Bull Content Pool
Mit dem Sieg von Leogang und mächtig Rückenwind durch die schnellste Trainingszeit ist Troy Brosnan ein heißer Kandidat für den Sieg in Les Gets.

Pidcock wieder dabei – van der Poel nicht

Mathias Flückiger (Thömus) reist nach seinem Erfolg in Leogang als Worldcup-Gesamtführender nach Les Gets. Doch sein Fokus liegt ganz klar auf dem Olympia-Rennen. Auch das Multitalent Tom Pidcock (Ineos Grenadiers) will sich in Les Gets den letzten Schliff vor Olympia holen. Der Brite hatte sich vor 30 Tagen bei einem Trainingsunfall mit einem Auto das Schlüsselbein gebrochen, saß aber wenige Tage danach schon wieder im Sattel. Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) fehlt in Les Gets, da er aktuell (noch) die Tour de France fährt – und das sogar im Gelben Trikot. Bei den Damen wird Shooting-Star Loana Lecomte (Massi) versuchen, vor heimischer Kulisse an ihre Erfolge von Albstadt, Nove Mesto und Leogang anzuknüpfen.

  Fährt aktuell im Gelben Trikot bei der Tour de France und wird deshalb in Les Gets nicht dabei sein: Mathieu van der Poel. 2019 lief es für den Niederländer in Les Gets nicht wie geplant, er musste sich mit Platz 16 zufrieden geben.Foto: Bartek Wolinski,Red Bull Content Pool
Fährt aktuell im Gelben Trikot bei der Tour de France und wird deshalb in Les Gets nicht dabei sein: Mathieu van der Poel. 2019 lief es für den Niederländer in Les Gets nicht wie geplant, er musste sich mit Platz 16 zufrieden geben.

Short-Track, Downhill und Cross Country

Wie in Leogang läuten die Short-Track-Rennen am Freitagabend die heiße Phase des Worldcup-Wochenendes ein. Am Samstag sind die Downhill-Stars wie Nina Hoffmann und Vali Höll mit ihren Finalläufen dran. Am Sonntag finden dann die Cross-Country-Rennen auf der olympischen Distanz statt. Alle Rennen laufen wie gewohnt bei Red Bull TV im Livestream.

  Das Cross-Country-Rennen der Damen in Les Gets startet am Sonntag, 4. Juli um 12:00 Uhr.Foto: Bartek Wolinski,Red Bull Content Pool
Das Cross-Country-Rennen der Damen in Les Gets startet am Sonntag, 4. Juli um 12:00 Uhr.

Livestream für den Doppel-Worldcup Les Gets 2021:

Meistgelesene Artikel