Scott Patron eRide: Maximale Systemintegration Scott Patron eRide: Maximale Systemintegration Scott Patron eRide: Maximale Systemintegration

E-MTB-Neuheiten 2022: Scott Patron eRide

Scott Patron eRide: Maximale Systemintegration

  • Max Fuchs
 • Publiziert vor 5 Monaten

Das Scott Patron eRide läutet mit einem integrierten Dämpfer und dem neuen Smart-System von Bosch die nächste Entwicklungsstufe moderner E-Mountainbikes ein.

Ein versteckter Dämpfer und eine Lenker-Vorbau-Einheit mit Kabelintegration am Cockpit – mit dem neuen Scott Patron eRide hält der jüngste Entwicklungsansatz der Schweizer auch Einzug in das E-Segment. Das neue Scott Spark trieb Mitte des Jahres den Trend der Systemintegration voran. Der E-MTB-Neuling Patron eRide kommt mit integriertem Dämpfer, dem neuen Bosch-System und 160 Millimetern Federweg.

Der Einsatzbereich des Patron zielt zwischen die bestehenden Modelle Genius eRide (Trail/All Mountain) und Ransom eRide (Enduro). Damit soll Scotts jüngster Wurf tretintensiven Touren in den Alpen gewachsen sein, aber auch ruppiges Enduro-Gelände verkraften. Die Preise liegen zwischen 5999 und 10999 Euro.

Die Fakten zum neuen Scott Patron eRide

  • Bosch Performance CX Smart System
  • Powertube-Akku mit 750 Wattstunden
  • Laufradgröße: 29-Zoll
  • 160 Millimeter Federweg
  • Hauptrahmen aus Carbon, Alu Hinterbau, Einstiegsmodelle aus Alu
  • Sieben Modelle zwischen 5999 und 10999 Euro

Max Fuchs Das Scott Patron eRide 900 Tuned wiegt rund 24 Kilo (Herstellerangabe) und kostet 8699 Euro.

Die Dämpferintegration am Scott Patron eRide

Herzstück des Patron ist der komplett neue Carbonrahmen mit Alu-Hinterbau. Das Besondere: Der Dämpfer steht nicht länger sichtbar im Rahmendreieck, sondern verschwindet im Oberrohr. Anders als es die doch recht schlanke Rahmenkonstruktion vermuten lassen würde, quetscht der Hinterbau stolze 160 Millimeter Federweg aus dem Dämpfer.

Max Fuchs Eine Kunststoff-Kappe verdeckt den Service-Port am Patron. So gelingen trotz der Integration Wartungsarbeiten am Dämpfer oder das Setup ohne Probleme.

Max Fuchs Under cover: Der Dämpfer liegt unter dem Oberrohr an und wird über einen inneren Link angelenkt.

Scott Patron E-Ride: Der Antrieb

Bei der Antriebsunterstützung vertraut Scott auf die maximal 85 Newtonmeter Drehmoment des neuen Smart-Systems von Bosch . Dementsprechend steckt auch der neue Akku mit 750 Wattstunden Akkukapazität im Unterrohr. Zwar bringt der Energieträger plump gesagt 20 Prozent mehr Trail-Spaß als die alte Batterie mit nur 625 Wattstunden, dafür stehen aber die Ingenieure bei der Rahmenkonstruktion vor einer neuen Herausforderung: Wie passt der riesige Akku in das kleine Unterrohr an einem Bike in Größe S? Einige Hersteller verzichten wegen des geringen Platzangebots gleich ganz auf S-Bikes in ihren Modell-Paletten. Scott dagegen positioniert den Motor aufrecht im Tretlagerbereich. Das schafft Platz am unteren Ende des Unterrohrs und ermöglicht eine Bauart, bei der der Akku nach unten aus dem Rahmen gezogen wird.

Max Fuchs Die Antriebsunterstützung fällt in den Verantwortungsbereich des Bosch Performance CX.

Max Fuchs Unter dem Kunststoff-Cover verbirgt sich der 750-Wattstunden-Akku. Nimmt man die Abdeckung ab, kann das Schloss geöffnet und der Energieträger nach unten aus dem Unterrohr gezogen werden.

Scott Patron eRide: Integration auf allen Kanälen

Vario-Stütze, Schaltung, Bremsen, Display, Remote- und Lockout-Hebel – all diese Komponenten werden über Kabel oder Leitungen angesteuert und sorgen schon mal für einen verworrenen Kabelsalat vor der Steuerzentrale. Am Scott Patron eRide hält diesen die Syncros Hixon iC SL im Zaum. Entlang der Lenker-Vorbau-Einheit aus Carbon verlaufen alle Kabel durch den Steuersatz direkt ins Rahmeninnere.

Max Fuchs Die Lenker-Vorbau-Einheit von Syncros hält den Kabelsalat im Zaum und sorgt gleichzeitig für eine futuristische Optik.

Max Fuchs Überfüllt: Insgesamt neun Taster und Hebel wollen während der Fahrt intuitiv bedient werden. Da kann man schon mal den Überblick verlieren.

Max Fuchs Der Speedsensor ist sauber im Ausfallende integriert.

Max Fuchs Sicherheit geht vor! Sollte die Ausfahrt mal im Dunklen enden, befinden sich an den Sitzstreben dezente Rücklichter.

Die Geometrie zum neuen Scott Patron eRide

Der Lenkwinkel fällt mit 65 Grad moderat flach aus. Ein Wert, der einem rassigen All Mountain gut zu Gesicht steht und ein lebendiges Handling erhalten sollte. Der Reach liegt mit 468 Millimeter bei Größe L im modernen Mittelmaß. Die Kettenstreben fallen mit 454 Millimetern kürzer aus als an Ransom und Genius eRide, bleiben aber im moderat langen Bereich. Das soll dem Bike gute Kletterfähigkeiten und ordentliche Laufruhe verleihen. Bei der Rahmengröße stehen S, M, L und XL zur Wahl.

Die Geometrie zum Scott Patron eRide.

Modelle und Preise: Scott Patron eRide

Vom neuen Scott Patron eRide gibt es zwei Contessa-Frauen-Modelle und fünf Ausstattungsvarianten für Herren. Die Preise liegen zwischen 5999 Euro und 10999 Euro. Die beiden günstigen Ausführungen setzen auf einen Alu-Rahmen, während bei den teureren Modellen der Hauptrahmen aus Carbon mit einem Alu-Hinterbau kombiniert wird.

Themen: Bosch-Smart-SystemE-MTBE-MTB-Neuheiten 2022IAAScottSystemintegration


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB-Neuheiten 2022: Bosch - das smarte System
    Die Bosch-Offensive: smarte App und dicker Akku

    31.08.2021Umfassende App-Funktionen, Individualisierbarkeit und ein richtig großer Akku: Bosch hat seinem Performance CX für 2022 richtungsweisende Neuerungen verpasst. Nicht allen wird das ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Cube Hybrid
    750 Wh + smartes Bosch-System: neue Cube E-MTBs 2022

    31.08.2021Cube zeigt für das Modelljahr 2022 vom Hardtail bis zum Enduro E-Bikes mit dem neuen Bosch-System und 750 Wattstunden. Doch der Branchenriese hat seine E-MTBs auch an anderer ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Bulls mit neuem Bosch-System
    Bulls 2022: Bosch-E-MTBs mit 750 Wh

    31.08.2021Das neue Bosch-System ist da und mit ihm auch jede Menge neue E-Mountainbikes. So bläst auch Bulls mit dem smarten Antrieb und den neuen 750-Wattstunden-Akkus frischen Wind in ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Flyer Uproc X und Goroc X
    Schweizer Taschenmesser mit neuem Panasonic-Motor

    05.09.2021Neuer Motor, neue Wege: Das Uproc X treibt die sportliche E-MTB-Linie von Flyer voran. Außerdem gibt's ein Modell mit bis zu 1290 Wattstunden. Beide mit 95 Newtonmetern des neuen ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Ghost E-Riot AM und EN
    Ghost-Bikes mit Bosch-Antrieb: E-Riot AM und EN

    31.08.2021Mit neuen E-Riot-Modellen erweitert Ghost seine E-MTB-Palette in höhere Federwegsregionen. Ein All Mountain und ein Enduro kommen mit Carbon-Rahmen, neuem Bosch-System und 160 ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Haibike mit Yamaha PW-X3
    Haibike startet mit neuem Yamaha-Motor durch

    01.09.2021Vom Alltags-Allrounder bis zum wilden E-Enduro: Marktführer Haibike präsentiert eine ganze Palette neuer E-MTBs für 2022. Highlight: Der neue Motor Yamaha PW-X3.

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Haibike All Mtn CF
    Neue Alleskönner von Haibike mit Bosch-Antrieb

    31.08.2021Überall! So definiert Haibike den Einsatzbereich des neuen All Mtn CF mit Boschs Performance CX Smart System. 160-Millimeter-Federweg, Carbon-Rahmen und eine progressive ...

  • EMTB 4/2021: Test-Bikes im Heft
    Die Test-Bikes in EMTB 4/2021

    01.09.2021E-Enduros in drei Preisklassen plus spannende Neuheiten von Giant (und Yamaha), Hercules, Merida sowie Norco im Einzeltest – hier die Test-Bikes in EMTB 4/2021.

  • Sram HS 2: neue, dicke Bremsscheiben
    2,0 Millimeter: Sram bringt dicke Bremsscheiben

    01.09.2021Gerade an schnellen Enduro-Bikes und E-MTBs ist Bremsfading und Scheibenverschleiß ein Problem. Neue extradicke Scheiben von Sram könnten Abhilfe schaffen.

  • KTM E-MTBs 2022 mit neuem Bosch-System
    KTM setzt auf Bosch-Smart-System

    01.09.2021KTM integriert den neuen 750-Wh-Akku von Bosch 2022 in seine E-MTBs. Der Akku wird jetzt von oben eingelegt und von einer abschließbaren Klappe geschützt, die KTM eigens dafür ...

  • Neuheiten 2022: Cannondale Moterra Neo 4 mit Shimano EP8-Antrieb
    Premiere: Cannondale Moterra Neo 4 mit Shimano EP8-Motor

    23.01.2022Mit dem neuen Moterra Neo 4 präsentiert Cannondale sein erstes E-Mountainbike mit dem EP8-Antrieb von Shimano.

  • Italien: E-Mountainbike-Traumtouren am Gardasee
    Lago Nuovo: 5 traumhafte E-MTB-Flow-Trails

    15.11.2019Gardasee ist E-MTB-Country – lange, steile Anstiege, keine Seilbahnen. Und wer sich vom Mainstream rund um Riva und Torbole wegbewegt, findet ganz neue Flow-Trails. Geheimtipps ...

  • Neuheiten 2018: Specialized Turbo Levo Carbon E-Mountainbike
    E-Klassiker Turbo Levo im Carbon-Gewand

    15.07.2017Specialized verpasst dem Erfolgsmodell Turbo Levo ein Kohlefaser-Chassis. Die Änderungen liegen im Detail und sollen das Top-Fully noch besser machen.

  • Italien: Hütten-Tour im Grödnertal
    Einsame Spitzen: Zwei Touren mit dem E-MTB zur Raschötzhütte

    28.05.2021Kein Wunder, dass das Grödnertal Scharen anzieht: Sella-Stock, Langkofel-Gruppe, Schlern-Massiv – hier regieren die Dolomiten.

  • EMTB Neuheiten: Shimano MTB Steps
    Fahrtest: Shimano MTB-Steps E8000-Antrieb

    30.06.2016Lange überließ Shimano das E-Mountainbike-Segment der Konkurrenz. Mit dem neuen Steps E8000 ändert sich das schlagartig. Mit dem Modelljahr 2017 setzen viele Hersteller auf den ...

  • Test 2019: Highend-Enduros über 5000 Euro
    7 Super-Enduros im BIKE Vergleich

    29.08.2019Highend-Bikes treiben nicht nur das Konto ins Minus, sondern fressen auch die gemeinsame Zeit mit dem Partner. Wer über 5000 Euro für ein Enduro zahlt, wird darauf einige Stunden ...

  • Neu 2018: Canyon Spectral On
    Spectral On: Das erste E-MTB von Canyon

    01.03.2018Endlich ist es soweit! Canyon zeigt mit dem Spectral On sein erstes E-Mountainbike. Vier Herren-Modelle und zwei Damen-Bikes mit 150 mm wird es ab 8. März 2018 von Canyons erstem ...

  • Neuheiten 2018: Exess HP-E180 Extrem-E-MTB
    Grenzbereich zum Motocross: Ist das noch ein E-MTB?

    13.12.2017Immer mehr Motocross-Firmen drängen auf den E-MTB-Markt. Exess stellt einen Boliden vor, der mit bis zu 1600 Watt und offener Unterstützung über das E-MTB-Genre hinausschießt. Was ...

  • Test Einsteiger-Fullys: Canyon Spectral On 6.0
    Sportlich auf dem Trail: Canyon Spectral On 6.0

    13.04.2019Mit der günstigsten Version des Spectral On katapultiert sich Canyon ganz nach vorne. In Sachen Performance steht es sogar dem 500 Euro teureren Modell kaum nach.