E-MTB-Neuheiten 2020: Focus Jam², Thron² und Jarifa²

Focus: Drei neue E-MTBs mit bis zu 1125 Wattstunden!

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor einem Jahr

Vom gemütlichen Touren- und Commuter-Hardtail über ein komfortables Touren-Fully bis zum Vollgas-Trail-Bike zeigt Focus eine breite Palette an E-MTBs mit nagelneuem Bosch-Motor.

Für jeden das Passende! Nach diesem Motto hat Focus gleich drei neue E-MTBs mit dem brandneuen Bosch Performance CX Gen4-Motor vorgestellt. Anstatt ein Bike für alles – mit potentiell vielen Kompromissen – zu bauen, setzt die Stuttgarter Bike-Marke auf Spezialisierung. Für Trail-Liebhaber wurde das beliebte Jam² sportlicher und moderner, also länger und flacher gemacht und mit einem 625-Wh-Akku ausgestattet. Das neue Thron² stellt den Komfort in den Vordergrund und soll Touren-Biker genauso wie Alltags-Radler ansprechen. Das Hardtail Jarifa² gibt´s optional in einer vollausgestatteten Commuter-Variante mit Schutzblechen, Licht, Gepäckträger und Seitenständer. In dieser Variante heißt das Bike dann Aventura². Die Hardtails Jarifa² und Aventura² können mit einem zusätzlichen Aufbau-Akku auf bis zu 1125 Wattstunden, die fest am Bike sitzen (625 Wh Powertube-Akku plus 500 Wh Aufsatzakku), aufgebohrt werden.

Alle neu vorgestellten Focus-E-MTBs setzen auf den neuen Gen4-Motor von Bosch.

Alle neuen Modelle kommen mit Alu-Rahmen und wechseln zu fairen Preisen den Besitzer. Los geht´s für 2699 Euro, das teuerste neue E-Bike von Focus kostet 4799 Euro. Alle Details zu Thron², Jarifa² und Aventura² gibt´s in diesem Artikel . Die Einzelheiten zum Trailbike Jam² folgen in diesem Artikel weiter unten.

Der neue Bosch: Motor und Akku der Focus-Palette

Grundlage für die neuen Bikes ist der neue Bosch-Motor, der in seiner vierten Ausbaustufe in den Augen der Focus-Entwickler endlich bereit für den Einsatz an sportlichen E-Mountainbikes ist. Der Antrieb ist deutlich kleiner und mit 2,9 Kilo auch deutlich leichter geworden. Beide Werte liegen etwa auf Niveau des Shimano Steps E8000. Außerdem setzt der neue Antrieb nicht mehr auf die sehr kleinen und anfälligen Kettenblätter seines Vorgängers und hat einen spürbar geringeren Widerstand beim Treten ohne Unterstützung. Darüber hinaus ist er leiser geworden. In den Focus-Bikes kommen, je nach Modell, Powertube-Akkus mit 500 oder 625 Wattstunden zum Einsatz. Top: Die Akkuvarianten sind bei Focus weitestgehend kompatibel. Heißt: Wer ein Bike mit 625 Wh kauft, kann als Ersatzakku auch einen 600 Gramm leichteren 500er nutzen – und umgekehrt. Die 500er-Variante wiegt mit Cover und Adapter 3125 Gramm, die 625er 3710 Gramm. >> Alle Details zum neuen Bosch Performance CX Gen4 gibt´s hier!

Der Powertube-Akku sitzt im Unterrohr und kann mit einem Schlüssel simpel entnommen werden.

Eine Feder hält den Akku zusätzlich im Rahmen und macht eine sichere und geschmeidige Entnahme möglich.

Neu ist die große Variante des Bosch Powertube mit 625 Wattstunden, die in allen Jam²-Modellen und einigen Thron² und Jarifa² verbaut ist.

Super: In die meisten neuen Focus-E-Bikes passt sowohl der 625er-, als auch der 500er-Akku (oben im Bild, inkl. Adapter zum Längenausgleich). 

Trail-Rakete: das Focus Jam²

Als sportlichstes Bike präsentiert Focus die Neuauflage des Jam². Länger, flacher, agiler: Das neue Jam² soll sich als E-Trailbike für anspruchsvolles Gelände und versierte Piloten profilieren. Dafür bietet es 150 Millimeter Federweg, die von Focus bekannte und patentierte F.O.L.D. Federungstechnik und die Wahl zwischen 27,5+ und 29-Zoll-Laufrädern. An den Ausfallenden sitzt ein Flipchip, mit dem sowohl die Kettenstrebenlänge, als auch die Tretlagerhöhe auf die beiden Laufradgrößen angepasst werden kann. Der neue Bosch-Motor wird bei allen Jam²-Modellen vom großen Powertube-Akku mit 625 Wattstunden angetrieben. Dieser sitzt im Unterrohr und kann mittels Schlüssel leicht entnommen werden.

Das Focus Jam² 6.8 Nine ist das Topmodell der Reihe und kostet sehr faire 4799 Euro.

Die Fakten zum Focus Jam² 2020

  • Neuer Bosch Performance CX Gen4-Motor
  • Powertube-Akku mit 625 Wattstunden
  • Wahlweise in 29 oder 27,5 Zoll erhältlich
  • 150 Millimeter Federweg
  • Gewicht: ab 23,5 kg (Herstellerangabe)
  • Zwei Modelle für 4299 bzw. 4799 Euro
  • Max. Systemgewicht: 120 kg

Focus Jam²: Modelle und Preise

Von den 2020er-Jams mit dem neuen Bosch-Motor gibt es zwei Ausstattungsvarianten, jeweils mit 27,5 oder 29 Zoll. Für 4299 Euro gibt´s das Jam² 6.7 mit günstigem Rockshox-Fahrwerk, 12fach-Shimano-SLX-Schaltung und Shimano 520-Vierkolbenbremsen. Die Variante 6.8 kostet 4799 Euro und setzt auf Shimano-XT-Schaltung und ein Fox-Fahrwerk mit 34er-Rythm-Gabel.

Geschalten wird beim Topmodell mit der neuen 12fach-XT von Shimano.

Das teurere Modell des Focus Jam² setzt auf das Kiox-Display von Bosch, beim günstigeren Modell kommt Purion zum Einsatz.

Alle Jam² haben verhältnismäßig schwach profilierte Maxxis Rekon-Reifen an Vorder- wie Hinterrad. An einem rassigen Trail-E-MTB wünschen wir uns etwas mehr Grip und Pannenschutz. 

Das bisherige Jam² mit Shimano-Motor und T.E.C. Akku-Konzept (378 Wh fest im Unterrohr verbaut, 378 Wh im optionalen Aufbau-Akku) wird es weiter parallel zu den Bosch-Jams geben, sowohl in Alu-, als auch Carbonvarianten. Neu dabei: Die Bikes kommen serienmäßig mit dem Aufsatz-Akku, also insgesamt 756 Wattstunden.

Geometrie Focus Jam²

Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist das Jam² mit Bosch-Motor deutlich moderner ausgelegt und sportlicher. Der Reach wächst um 20 Millimeter, die Kettenstreben weden 30 Millimeter kürzer und der Lenkwinkel um ein Grad flacher. Außerdem wurden die Schritte zwischen den vier Größen S bis XL größer, um eine breitere Range abzudecken. Die Kettenstrebenlänge lässt sich mittels Flipchip variieren, um das Bike sowohl für 29 Zoll, als auch 27,5 Zoll-Laufräder zu rüsten. In der kurzen Einstellung mit 27,5er-Hinterrad werden die Kettenstreben mit 427 Millimetern extrem kurz, was ein sehr verspieltes Handling verspricht. Theoretisch kann das Bike auch mit Laufradmix, also 29 Zoll vorne und 27,5 Zoll hinten gefahren werden. Das Bike wurde von den Focus-Entwicklern allerdings nicht explizit darauf ausgelegt. In Serie wird es keine Bikes mit dieser Kombi geben.

Das neue Jam2 von Focus ist erwachsener geworden. Und ja: Man kann damit eine Menge Spaß haben!

Fahrbericht Focus Jam²

Wir konnten das 4799 Euro teure Jam² 6.8 Nine mit 29-Zoll-Laufrädern einen halben Tag auf den spaßigen Stuttgarter Home-Trails der Focus-Entwickler testen. Die andere Tageshälfte verbrachten wir auf dem tourigen Fully Thron². Das neue Focus Jam² hat sich zu einem erwachsenem E-Trailbike gemausert und liefert erfahrenen Bikern im Gelände eine Menge Fahrspaß.

Auf den spaßigen, aber eher zahmen Trails um Stuttgart war das Jam² kaum aus der Ruhe zu bringen. Wir freuen uns darauf, den Neuling im harten Gelände und im direkten Vergleich zur Konkurrenz zu testen.

Im Vergleich zum Thron² hat der Fahrer deutlich mehr Bewegungsspielraum, das gibt Sicherheit bei hohen Geschwindigkeiten und im anspruchsvollen Gelände. Der Hinterbau arbeitet sehr sensibel und gibt, typisch für das System von Focus, den Federweg eher großzügig frei. Dennoch erhält der Fahrer genug Feedback vom Untergrund. Sprungeinlagen und eine aktive Fahrweise sind mit dem neuen Jam² eine Freude. Obwohl das Bike kein ausgewiesenes Leichtgewicht ist, lässt es sich flink über den Trail bewegen. Etwas Körpereinsatz ist aber Voraussetzung dafür. Im Gegensatz zum Thron² lässt sich das E-Jam auch recht gut aufs Hinterrad bewegen. Nach unserem ersten Eindruck verlangt das Jam² an steilen Rampen bergauf etwas mehr Körpereinsatz, als das gutmütigere Thron². Kritik gibt´s für die zahme Reifenwahl, denn das schwache Profil und der mäßige Durchschlagschutz limitieren das Bike im härteren Geländeeinsatz früher, als es sein müsste.

Schlagwörter: Bosch Bosch Gen4 E-Bike E-Hardtail E-MTB E-MTB-Neuheiten 2020 Focus Jam


Die gesamte Digital-Ausgabe 3/2019 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2018: Focus Bold² 29 LTD
    Gelände-Freak: Focus Bold² 29 LTD

    28.12.2018

  • Trail-Zukunft: Welche Rolle spielen E-MTBs?
    Fluch oder Segen? Was macht das E-MTB mit den Bergen?

    11.03.2019

  • EMTB-Test Focus Jam² C 29
    Verspieltes Trailbike: Focus Jam² C 29

    03.04.2019

  • E-MTB-Neuheiten Riva 2019: Sachs RS-Motor
    Erster Test: Kraftvoller Sachs RS-Motor

    04.05.2019

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Fantic XF1 EDH 200
    Fantic: E-Downhiller vom Motorrad-Spezialisten

    06.05.2019

  • E-MTB-Neuheiten: Rotwild RX 750 Ultra
    Brandneu: Edle Speerspitze von Rotwild

    31.10.2019

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Propain Ekano
    Propain goes E: Neuling vom Bodensee

    02.05.2019

  • E-MTB-Neuheiten Riva 2019: VPace Emil
    15 Kilo: Kinder-E-MTB mit Fazua-Motor von VPace

    03.05.2019

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Nox Hybrid 5.9 All Mountain SMag
    Nox Hybrid mit Brose Drive S Mag

    05.05.2019

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Thok MIG HT
    Verwandlungskünstler von Thok: E-MTB und Pendel-Bike

    06.05.2019

  • Video: Freeride mit dem E-MTB
    Achtung Action: Jordie Lunn gibt auf seinem E-MTB Gas

    18.05.2019

  • E-MTB-Neuheiten: Merida eOne-Sixty 2020
    Spaßmaschine 2.0: Das neue eOne-Sixty

    29.05.2019

  • Schon gefahren: Yamaha PW-X-Motor im Test
    Yamaha-Motor besser als Shimano?

    18.07.2016

  • EMTB Neuheiten: Scott E-Scale 700 Plus Ultimate
    Scott baut mit E-Scale seine E-MTB-Flotte aus

    14.07.2016

  • Revier-Guide: Die drei schönsten E-MTB-Touren im Allgäu
    Allgäu: Kempten, Sonthofen, Isny [GPS-Download]

    07.08.2020

  • Neu 2019: Pivot Cycles Shuttle
    Bigger Shuttle – Pivot stellt E-Trailbike auf 29-Zöller

    28.05.2019

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Giant Trance E+
    Voll auf Trail: Sportliche E-Fullys von Giant

    23.07.2018

  • E-MTB Neuheiten: Focus Project Y
    Neuer Antrieb ermöglicht E-Hardtail unter 13 Kilo

    17.06.2016

  • E-MTB Neuheiten 2016: Rose ELEC TEC
    Rose geht eigenen Weg

    29.08.2015

  • E-MTB-Neuheiten 2020: KTM Macina Prowler
    Carbon, viel Federweg, Sportprogramm: Neues von KTM

    12.07.2019

  • Video: Vertriding mit dem E-Mountainbike
    Mit dem E-MTB über hochalpine Steige – geht das?

    10.08.2017